1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brechsit)

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten

Was soll mit den Angelsachsen geschehen?

Der Erdboden soll jene Stätte der Unzucht verschlingen
9
19%
Es soll Pech regnen, wie einst in Sodom
4
9%
Es soll Schwefel regnen, wie einst in Gomorrha
8
17%
Man sollte das Eiland Herrn Trump als Geschenk zur gewonnenen Wahl offerieren
12
26%
Man sollte den Felsen in der Nordsee behalten und zum Straflager für Kriminelle ausbauen
14
30%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 47

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brechsit)

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,
wie Sie sicher alle wissen, liegt in der Nordsee zwischen dem europäischen Festland und den Färöer-Inseln eine unbedeutende Insel, die vorwiegend von ungebildeten, kulturlosen Falschsechsuellen mit überdimensionalen Ohren bewohnt wird, welche sich von frittierten Schokoriegeln, sowie von Fisch in Pfefferminzsoße ernähren.
Bild
Die Älteren von Ihnen erinnern sich womöglich noch an frühere bewaffnete Auseinandersetzungen mit diesen Insulanern.
Wie ich jetzt erst aus den weltlichen Medien erfuhr, zahlten jene Briten, wie man sie auch nennt, bislang Tribut an den Kaiser, welcher bekanntlich zur Zeit wechselnd im schönen flandrischen Brüssel, sowie im elsässischen Straßburg residiert.
Nun findet wohl heutigen Tages eine merkwürdige Abstimmung auf jener fernen Insel statt, in deren Verlauf separatistische Angelsachsen die Verschraubung des Eilands zur Erdscheibe und der knorken Kontinentalplatte lösen, und selbige ans andere Ende des Atlantik expedieren möchten.
Wie, geehrte Mitchristen, wünschen Sie, daß diese obskure Wahl enden möge?
Interessiert,
Schnabel

Kung Li Cheng
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 45
Registriert: Mi 4. Mai 2016, 21:56

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Kung Li Cheng »

Werter Herr von Schnabel,
Diesen Sündenpfuhl sollte man von der Erdscheibe tilgen wie einst Sodom.
Doch sollte man vorher alle, ich sage ALLE, Rothaarigen dorthin verfrachten.

Kung Li Cheng

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Treuer Besucher
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 17:07

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Gunnar Kirsch »

Werte Herren,

meines Erachtens nach ist die hiesige Berichterstattung zu einseitig. Die verrohten Engländer braucht freilich niemand. Doch mein Herz blutet, wenn sich die knorken Schotten, Waliser und Nordiren von uns abwenden.

Ihr Gunnar Kirsch
Und Simson ging hin und fing dreihundert Füchse, nahm Fackeln und kehrte je einen Schwanz zum andern und tat eine Fackel je zwischen zwei Schwänze und zündete die Fackeln an und ließ die Füchse [...].

Richter 15,4f

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Kirsch,
was spricht gegen die längst überfällige Wiedervereinigung Irlands?
Bei den schnaften Schotten handelt es sich bekanntlich ohnehin um Schwaben, welche man wegen übergroßer Verschwendungssucht des Ländles verwies.
Unbesorgt,
Schnabel

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Treuer Besucher
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 17:07

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Gunnar Kirsch »

Werte Herren,

es ist vollbracht. Der Teufel hat die dämlichen Engländer zu sich geholt. Die knorken Schotten aber, so sagt man, bieten Herrn Merkel bereits Bodenschätze an, um verbleiben zu können.

Ihr Gunnar Kirsch
Und Simson ging hin und fing dreihundert Füchse, nahm Fackeln und kehrte je einen Schwanz zum andern und tat eine Fackel je zwischen zwei Schwänze und zündete die Fackeln an und ließ die Füchse [...].

Richter 15,4f

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Kirsch,
in der Tat.
https://www.tagesschau.de/newsticker/brexit-197.html
Wird man nun hierzulande den Bau von Unterseebooten intensivieren?
Etwas besorgt,
Schnabel

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Der Einsiedler »

Werte Gemeinde,

die Saufgelage der Inselaffen sind bereits in vollem Gange.
Bild
Da ist es doch eine Freude, dieses Pack nicht mehr am Halse zu haben. Die ersten Wirtschaftsflüchtlinge von dort werden am Wochenende erwartet.

Aufdeckend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2231
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrte Herren,

es wird dies nach Ablauf der zweijährigen Frist zu mehr Formalitäten bei der Verzollung und zeitweise zu Staus am Eurotunnel führen. Die äußerst leistungsfähige Transportwirtschaft wird diese Erschwernis jedoch - mit Gottes Hilfe - bestens bewältigen. Das ist meine feste Überzeugung!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Martin Berger »

Der Einsiedler hat geschrieben:Die ersten Wirtschaftsflüchtlinge von dort werden am Wochenende erwartet.
Werter Herr Mörz,

sollte man in diesem Falle nicht den gigantischen Tunnel, der Großbritannien und Frankreich verbindet, schnellstens sichern, am besten zubetonieren? Und wäre es nicht auch das Gebot der Stunde, die Deutsche Bundeswehr nach Frankreich schicken, um dort, zusammen mit den französischen Streitmächten, die Küstenregionen Frankreichs zu stärken und zu sichern? Es muß alles unternommen werden, um das flüchtende Britenpack von Europa fernzuhalten.

In der Hoffnung, daß nicht auch auf Weiber und Kinder geschossen wird,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Der Einsiedler »

Werter Herr Berger,

die eh meist minder qualifizierten und geistig eingeschränkten Inselaffen könnten hier doch noch niedere Arbeiten ausführen. So könnten diese Latrinen
Bild leeren oder knorke Urinale Bildreinigen.

Vorschlagend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Mörz,

brauchen wir dafür wirklich in jedweder Hinsicht degenerierte Briten? Herr Glaubrecht, der ehemalige Pfarrer unserer Gemeinde, der bereits vom HERRn zu sich geholt wurde, stellte mir einst eine Frage:
Wie viele Neger braucht man, um 100 Toiletten zu reinigen?

Die korrekte Antwort, die ich zugegebenerweise nicht wußte: Keine. Ist Weiberarbeit!
Und wahrlich: Er hatte Recht. Wozu braucht man also Briten? Geistige Minderleister, die man für die Reinigung der Urinale und Latrinen einsetzen kann, Weiber also, haben wir bereits genug. Diese scheinen ohnehin unterbeschäftigt zu sein, denn wie sonst ist es möglich, daß jede von ihnen viele Stunden pro Tag damit verbringen kann, das RTL-Programm zu sehen?

Für die Errichtung der Festung Europa,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Der Einsiedler »

Werter Herr Berger,

da haben Sie den Nagel auf den Kopf getroffen.
Eventuell sollte der unredliche Doppelmark-Tunnel geflutet werden.

Nachdenklich

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Mörz,

Gerüchten zufolge sind gerade fehlgeleitete Wahnsinnige in Frankreich unterwegs, um bei der Fußballeuropameisterschaft mit Attentaten und Anschlägen für Terror zu sorgen. Vielleicht verirrt sich einer von denen in besagten Tunnel und sprengt diesen, bevor das britische Flüchtlingspack europäisches Festland erreicht.

Nach wie vor hoffend, daß dabei keine Weiber und Kinder zu Schaden kommen,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Berger,
es steht zu befürchten, daß Insulaner den Ärmelkanal schwimmend überqueren.
Man wird wohl die Küsten der Normandie befestigen müssen.

An frühere Zeiten erinnert,
Schnabel
Bild

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Schnabel,

mit ist natürlich klar, worauf Sie anspielen. Damals waren es die Nazis, die die potentiellen Befreier Europas davon abhalten wollten, in die von der Wehrmacht eroberten Ländereien einzudringen, um den Fortbestand des Tausendjährigen Reiches zu gefährden, welches, dem HERRn sei Dank, nach nur 12 Jahre Geschichte war. Diesmal kommt der europafeindliche Feind zwar auch von außen, diesmal jedoch, um ein friedliches, friedliebendes Europa ins Elend zu stürzen. Um dauerhaft den Frieden in Europa zu sichern, kann die Lösung nur heißen: Die Festung Europa muß errichtet und mit allen Mitteln verteidigt werden.

Freilich ist es für die dauerhafte Friedenssicherung nicht nötig, wie damals, 1944 in der Normandie, ein Blutbad anzurichten. Wenn dem verkommenen, inzestiösen Britenpack vor Augen geführt wird, daß nach der Abspaltung Großbritanniens vom vereinten Europa für Inselaffen kein Platz mehr auf dem europäischen Festland ist und die Grenzen nach Europa dicht sind, werden es die meisten Briten bleiben lassen, nach Europa aufzubrechen. Sollten es dennoch welche wagen, werden wohl nicht wenige von ihnen in der Nordsee ertrinken oder, so GOTT will, im Kugelhagel ihr Leben verlieren. Sollte sich der HERR jedoch dazu entschließen, wie aktuell von 25% der abstimmenden Brettgäste gewünscht, Feuer und Schwefel über Großbritannien regnen zu lassen, wird sich die Flüchtlingsproblematik schnell wieder auf Syrer, Algerier und Tunesier konzentrieren und es wird ebenso schnell vergessen sein, daß einst auch Briten nach Europa wollten.

Den HERRn um seinen gerechten Zorn bittend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten