Kinesische Kampfballone gesichtet

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9401
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

Sie hörten oder lusen sicher bereits von der großen Besorgnis in den VSA, über neuartige Flugmaschinen fernöstlicher Bauart.

Bild

Wir hoffen, daß dieser Vorgang nicht zu einem Weltkriege führen möge.

Bild

Das redliche Fräulein Nena mahnte bereits vor geraumer Zeit diese Gefahr an.
Bild

Allerdings kann ich für dieses unser Land bereits die Entwarnung aussprechen. Im Gegensatz zu den rückständigen VSA, verfügt Deutschland über hochmoderne Ballonabwehrkanonen.

Bild

Das Rohr ölend,
Schnabel
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2613
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr von Schnabel,
im Internetz kursieren schon Aufnahmen, die von jenem Ballon aus gemacht worden sein sollen:
Bild

Für den Weltfrieden betend
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9401
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Gruber,

wenn Sie sich bedroht fühlen, besuche ich Sie gerne mit meiner Ballonabwehrkanone (BAK).

Die schnellsten Ochsen anspannend 🐂,
Schnabel
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2613
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Walter Gruber senior »

Geschätzter Herr von Schnabel,

vielen Dank für Ihre Fürsorge! Jedoch habe ich nicht den Eindruck, dass für mich persönlich oder die Tiroler Transportwirtschaft eine akute Gefahr besteht. Ich werde demnächst unseren Herrn Pfarrer nach seiner Einschätzung der Situation befragen.

Gezeichnet
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Student der Theologie
Beiträge: 1904
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

wären wohl knorke Ballons eine angebrachte Möglichkeit, um Weihwasser auf großen Gruppen von Heiden und Atheisten zu verteilen? Man müsste lediglich das zum Rande gefüllte Gummigerät über eine Diskothek oder eine Gesamtschule lenken, einen schnaften Buben mit einer Armbrust bereitstellen, und alles weitere frohlockend beobachten.

Pekingente bestellend,
Rotzbengel Rüdiger
Gegrüßt seien all jene, die Brot und Wasser mit mir teilen.
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9401
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Knabe Rüdiger,

in der Tat. Jedoch sähe ich technische Probleme, die aufzunehmende Weihwassermenge betreffend. Man benötigte einen Ballon immenser Größe.

Eine eventuelle Alternativlösung stellt in meinen Augen die Entsendung eines mutigen Priesters in einem derartigen Luftschiffe dar.

Hochwürden könnte dann, nahe dem HERRn, eine respektable Regenwolke weihen, sodaß selbige anschließend aus wohlgefälligem Weihwasser bestünde, welches alsbald herabregnend, diverse Unholde, Dämonen und Vampire in redlichen Rauch auflösen würde.

Selbstverständlich bärge jenes keusche Vorhaben auch Gefahren. Bei einem Sturz aus mehreren Meilen Höhe kann der Frömmste unangenehm aufschlagen. Daher empfiehlt sich ein Pfarrer, der in seiner Gemeinde nicht zwingend benötigt wird. Zudem sollte der Geistliche nicht zu fettleibig sein, um beim eventuellen Aufprall keine übermäßigen weiteren Kollateralschäden zu bewirken.

Bild

Einen jungen Kaplan empfehlend.
Schnabel
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9401
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren!

übersahen wir alle die Gefahr, durch vermeintlich kinesische, "Luftschiffe" unbekannter Intention?

Mittlerweile häufen sich von allen Kontinenten Meldungen von derlei fliegenden "Objekten" unbekannter Herkunft.

Schalten Sie hier

Selbst im unschuldig bezichtigten knorken Kaiserreich Kina sah man jene Zeichen am Himmel!

Bewohner sämtlicher Ecken der Erdscheibe zittern ob der Bedrohung durch flugfähige Gebilde, größer als ein Ochsenkarren!

Wer steckt dahinter?

Sendet der HERR Engel um den nahenden Untergang zu künden?
Handelt es sich um geflügelte Dämonen?

Wer weiß!

Hilfe finden wir nur im gemeinsamen Gebet.

Die Opferkerze entzündend und mit der Gemeinde das Vaterunser sprechend,
Schnabel
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2613
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Mitglieder,

es zeigt sich hier wieder einmal die unsichere Natur des Luftverkehrs, die zu allerlei Unfrieden führt – wo sich doch Güter und Menschen viel wirtschaftlicher mit dem LKW oder mit dem Bus transportieren lassen.

Kopfschüttelnd
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1211
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von G-a-s-t »

Werter Herr Gruber,

fürwahr! Da Gott im Winter die Beringstraße zufrieren läßt und so wirklich zu einer Straße im eigentlichen Sinne macht, wären sogar Transporte in die und aus den VSA (sollte hiefür überhaupt Bedarf bestehen) mit den von Ihnen vorgeschlagenen Verkehrsmitteln möglich. Von vornherein gefährliche Flieger zu bevorzugen, heißt wohl, diesen Akt von Gottes Güte zu mißachten.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9401
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

die schrecklichsten Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten.

Der Brettleitung wurde ein inoffizielles Lichtbild aus einem Jagdflugzeug der VS-Luftwaffe zugespielt.
Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung:

Bild

Knoblauch an sämtliche Fenster hängend,
Schnabel
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Student der Theologie
Beiträge: 1904
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

mir scheint es eine gute Methode, sich gegen kinesische Kampfluftdämonen zu schützen, die Vogelscheuchen auf den Feldern großzügig mit Weihwasser zu besprühen. Leider unabdingbar, doch eventuell gar nicht so tragisch, scheint das unabdingbare Ende der Großstädte, frei von schnaften Äckern, zu sein. Möge sich der HERR unsern Seelen erbarmen, ja, ja, ja!

Zu Bettchen gehend,
Rotzbengel Rüdiger
Gegrüßt seien all jene, die Brot und Wasser mit mir teilen.
Gunilla von Hintenrain
Häufiger Besucher
Beiträge: 99
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Bester Rüdiger,

ich verstehe Sie nicht: Die Großstädte werden frei von Äckern sein? Alle Großstädte, die ich bisher sah, waren ohnehin schon frei von Äckern.

Erstaunt
GvH
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 135
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren,

gestatten Sie uns, Sie hier wiederum sowohl zeitnah als auch aufklärerisch bzgl. des sachständlichen Sachverhaltes aufzuklären.

Der familienfreundliche fränkische Geheimbund Göremetal ist selbstredend betrübt ob des Abschusses seines Spionageballons.
Eine gelinde Heiterkeit machte sich obdessen breit, insofern der Amerikaner die Sache dem Kinesen in die Schuhe schob.

Nachdem die heimische Ballonbauindustrie bei unseren Größenvorstellungen leider passen musste
("einen Reisebus könnter gerne hamm, aber zwei bis drei, da simmer raus"),
waren wir leider gezwungen, außerfränkisch zu bestellen, und raten Sie mal, wo?

Gerne sehen Sie es als Trotzreaktion bzw. vorsätzliche Provokation an, dass wir aufgrund des Abschusses neue Projekte lanciert haben.

Der Amerikaner sprach von drei Objekten in Kleinwagengröße.
Welch scharfsinnige Beobachtung, da wir doch umgehend drei Kleinjapsen, sprich, japanische Kleinwagen, gelauntscht hatten.

Wenn der senile Usurpist Johannes Zweizahn allerdings behauptet, dass nach erfolgreichem Abschusse der drei Objekte Trümmer dieser am Boden nicht auffindbar waren, lügt er hochoffensichtlich und obdreist.
Herr Zweizahn möchte sich einfach nicht der Schmach anheimgeben, Raketen im Werte von jeweils 400.000 Dolores auf Kleinjapsen im Werte von jeweils 400 Europas abgefeuert zu haben, die noch dazu keinerlei Spionagegerät an Bord hatten.
Unsere ungeteilte Heiterkeit ist ihm dennoch zuteil.


Diese Nachricht wurde Ihnen präsentiert von
Bellomir Gotthelf Reichsfreiherr von Hund auf Altembrotkau
(Hund und 1. Aufseher im Geheimbund Göremetal)

in Vertretung von
Gottlob Ephrahim v. Deutenbach
(Stuhlmeister im Geheimbund Göremetal)

-------------------
Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein
Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage
auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 135
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Kinesische Kampfballone gesichtet

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren,

erlauben Sie uns, Ihnen an dieser Stelle eine Aufdatierung bzgl. obobenstehenden Sachverhaltes zu erlauben.

Wie bereits geschildert, hatten wir ja ein Beschaffungsproblem, und genau diesbezüglich haben wir uns an die Politik gewendet.

Die Politik war ganz unserer Ansicht:
"Es kann nicht angehen, dass familienfreundliche Franken beim fiesen Fledermausfresser bestellen müssen".

Gemeint war der Kinese.
Und das Resultat der Intervention der Politik können Sie hier einsehen:

https://www.golem.de/news/eurohaps-deut ... 72557.html


Diese Aufdatierung wurde Ihnen präsentiert von
Bellomir Gotthelf Reichsfreiherr vom Hund auf Altembrotkau
ehem. Bellomir von der Vorderwühlbecke
ehem. Bellomir von der Ludenschaukel
geb. Bellomir von der Bömmelbrunze
(Hund und 1. Aufseher im Geheimbund Göremetal)

in Vertretung von
Gottlob Ephrahim v. Deutenbach
(Meister vom Stuhl im Geheimbund Göremetal)
momentan verweilend am Karbonkelberg auf Jagd nach Knuddelmuffs, um diese nach Haffelpaff zu verbringen

-------------------
Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein
Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage
auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.
Antworten