1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Necrophilie

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Herzog von Dementia
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Jan 2021, 20:22

Necrophilie

Beitrag von Herzog von Dementia »

Sehr geehrte Gemeinde,

Aufgrund letzterer Feststellungen habe ich bemerkt, dass ich mich von lebendigen Wesen nicht mehr angezogen fühle. Als ich neulich, wie ein frommer Christ, in meiner Bibel stöberte, traf ich auf den Abschnitt in welchem Kain Abel erschlagen hat, ich fande die Vorstellung des leblosen, kalten Körpers von Abel sechsuell sehr erregend. Ich habe mich postwendend informiert was da mit mir geschehen ist und ich stieß auf das Thema Necrophilie. Nun Frage ich mich ob solche Gedanken verwerflich sind und in unserem, dem einzigen wahren, christlichen Glauben verboten sind.

Ich wünsche euch Gottes reichen Segen und Barmherzigkeit,

Herzog von Dementia

Herzog von Angelsachsen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 09:22

Re: Necrophilie

Beitrag von Herzog von Angelsachsen »

Werter Herzog von Dementia,

Bei allem Respekt, Ihre Frage lässt mich an Ihrer Liebe zur Bibel - nein sogar zu Gott und dem Christentum - anzweifeln. Leichenliebende (unredlich: Nekrophile) sind höchst unmoralisch und intolerabel, denn diese weisen - ähnlich wie auch die Falschsechsuellen (unredlich: Homosechsuellen) - eine Neigung zu höchst perversen, sadistischen und impulsiven Zügen und Charaktereigenschaften! Ihre Suche nach sechsueller Befriedigung ohne sich dabei nach Kindern zu sehnen, ist anwidernt!

Suchen Sie professionelle Hilfe des Pfarrers oder auch Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

Erschüttert,

Herzog von Angelsachsen

Benutzeravatar
Horst von Kurzensoed
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 27
Registriert: Di 16. Okt 2018, 10:18

Re: Necrophilie

Beitrag von Horst von Kurzensoed »

Lüstling Dementia!

Ich mußte in meinem Leben bereits viele Scheußlichkeiten ertragen, aber das geht zu weit. So etwas perverses, satanisches haben meine Augen schon lange nicht mehr erblickt.
Sollten Sie kein Fakir sein, was ich vermute, so sollten Sie sich von diesem redlichen Brett verziehen. Für gewöhnlich ist man hier zwar in der Lage, arme Sünder beim Weg zurück zum rechten Glauben zu begleiten, jedoch befürchte ich, daß bei Ihnen Hopfen und Malz verloren ist.
Im Übrigen ist es von Ihnen höchst verantwortungslos, ihre perversen Phantasien hier zu verbreiten. Es könnten löbliche Internatsschüler oder Frauen anwesend sein!

Sollten Sie, was ich bezweifle, tatsächlich gewillt sein, von Ihren Sünden abzukehren, empfehle ich Ihnen einen löblichen Exorzismus und Selbstgeißelung mit dem Rohrstock.

Für Sie betend,
Horst von Kurzensoed

Hausmeister von Jerusalem
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Do 4. Jun 2020, 19:52

Re: Necrophilie

Beitrag von Hausmeister von Jerusalem »

Sehr geehrter Herr von Dementia,
Nekrophilie ist nach der ICD-10 Klassifikation F65.8 eine psychische Krankheit. Optimalerweise suchen sie einen Psychologen auf und bitten den HERRn um Vergebung.
Informierend,
Konrad Kormann

Herzog von Dementia
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Jan 2021, 20:22

Re: Necrophilie

Beitrag von Herzog von Dementia »

Horst von Kurzensoed hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 23:38
Lüstling Dementia!

Ich mußte in meinem Leben bereits viele Scheußlichkeiten ertragen, aber das geht zu weit. So etwas perverses, satanisches haben meine Augen schon lange nicht mehr erblickt.
Sollten Sie kein Fakir sein, was ich vermute, so sollten Sie sich von diesem redlichen Brett verziehen. Für gewöhnlich ist man hier zwar in der Lage, arme Sünder beim Weg zurück zum rechten Glauben zu begleiten, jedoch befürchte ich, daß bei Ihnen Hopfen und Malz verloren ist.
Im Übrigen ist es von Ihnen höchst verantwortungslos, ihre perversen Phantasien hier zu verbreiten. Es könnten löbliche Internatsschüler oder Frauen anwesend sein!

Sollten Sie, was ich bezweifle, tatsächlich gewillt sein, von Ihren Sünden abzukehren, empfehle ich Ihnen einen löblichen Exorzismus und Selbstgeißelung mit dem Rohrstock.

Für Sie betend,
Horst von Kurzensoed

Herr von Kurzensoed,

Vielen Dank für Ihre eilige Antwort, ich hatte diese weisen Worte gebraucht, ich habe meinen Verstand in unredlichen Gedanken verloren, ich habe mich ihrer Anweisung nach 7 Stunden lang gegeißelt und fühle mich nun von diesen krankhaften Gedanken befreit und in meinem Glauben an Gott noch mehr bestärkt, da er es mir erlaubt hat diese Gedanken zu überwinden.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Gepriesen seien Sie,
Herzog von Dementia

Kueste
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Do 11. Feb 2021, 02:43

Re: Necrophilie

Beitrag von Kueste »

Liebster Herzog von und zu Dementia,

meine Wenigkeit ist höchst entzückt von Ihren Gelüsten zu erfahren, da mich selbst in meiner Jugend solche dieser Art heimsuchten. Dass nun ein weiterer Sprössling diese höchst interessante Lust des Todes für sich erfährt. Viele der Antworten schockierten mich zutiefst, da ein frommer Christ selbstverständlich weiß, was Jesus in seiner Botschaft verkündigen wollte, nämlich dass man seinem Nächsten bedingungslose Liebe entgegenbringen soll. Der Glaube an Jesus und dessen Liebe überwindet die Grenzen des Diesseits und schreitet bis an die Tore des Jenseits und noch viel weiter. Jesus lehrte uns diese bedingungslose Liebe in seinen Taten. Das lässt sich doch natürlich auch auf unsere irdischen Brüder und Schwestern übertragen, welche Jesus in sich tragen. So sollten wir hier auf Gottes Boden die Liebe sowohl den Lebendigen als auch den Toten entgegenbringen, um die Botschaft des Christus bis in alle Ewigkeit zu verbreiten und fortzuführen.

DESHALB RUFE ICH EUCH AUF BRÜDER UND SCHWESTERN, LIEBT EUREN NÄCHSTEN!

Die Enttäusschung, welche ich von diesen lieblosen Antworten erhielt, schockiert mich noch immer. Bringt dem Herzog von und zu Dentalia die Liebe Gottes entgegen, so wie er es seinen toten Nächsten tut.
Amen :kreuz3:

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2313
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Necrophilie

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrtes neu angemeldetes Weib,

ich sehe gerade, dass Sie einen Benutzernamen führen, der in einem christlichen Forum nicht tragbar ist. Melden Sie sich per privater Nachricht mit einem Vorschlag für einen akzeptablen neuen Namen bei mir, damit ich Sie umbenennen kann!

Des Weiteren muss ich um etwas mehr Ernsthaftigkeit bitten! Das beginnt schon damit, dass wir einander in dieser Gemeinschaft selbstverständlich mit „Sie“ anreden.

Stets hilfsbereit,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Kueste
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Do 11. Feb 2021, 02:43

Re: Necrophilie

Beitrag von Kueste »

Hochwohlgeborener Herr Walter Gruber senior,
es verbietet sich mir traurigerweise die Möglichkeit, eine Nachricht im Privaten zu verfassen. Bitte schlagen Sie doch einen Weg vor, der mir auch zugänglich ist.
Obgleich ich ein Wesen weiblichen Geschlechtes bin, hege ich eine tiefe Abneigung gegenüber des Begriffes "Weib". Hätten Sie die Güte, ein anderes Wort zu verwenden? Ich entschuldige mich für den Vorfall der fehlenden Höflichkeitsform; im Eifer meiner Liebe zu Jesus Christus, unserem Erlöser, und des Entsetzen welches mich bei der fehlenden Liebe der Antworten auf meinen sehr geehrten Herzog von Dementia durchtrieb, vergaß ich, es zu nutzen. Ich bitte um Verzeihung.

Wie dem auch sei, bitte sorgen Sie für eine Möglichkeit, mit Ihnen in Kontakt zu treten, damit mein unschicklicher Benutzername ein Ende finden kann. Dies war nicht meine Absicht, meine Katze stolzierte auf der Tastatur herum und entschied so den Namen.

In aller Hochachtung
Schöne Grüße von der Küste

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2313
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Necrophilie

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrtes Weib Kueste,

vielen Dank für Ihre Antwort! In der Tat scheint mir das letzte Wort Ihres Beitrages ein passender Name zu sein, den ich Ihnen sofort nach Ihrer Kenntnisnahme zuteilen werde. Damit erübrigt sich auch eine Kontaktaufnahme Ihrerseits.

Sie können sich mit dem neuen Benutzernamen und dem von Ihnen gewählten Passwort anmelden.

Das Wort „Weib“ bezeichnet die verheiratete, mit einem Kopftuch umhüllte - und somit respektable - Person des weiblichen Geschlechts. Es ist dies eine durchaus respektvolle Anrede. Falls Sie nicht verheiratet sind, kann ich Sie auch mit „Fräulein“ anreden.

Sobald Sie ein paar Beiträge geschrieben und sich als halbwegs zurechnungsfähig erwiesen haben, werden Sie die Möglichkeit haben, mir private Nachrichten zu schicken. Es war mir entfallen, dass dies den neuen Mitgliedern noch nicht möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen und der Hoffnung, Ihnen geholfen zu haben,
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Johannifer Gawalter
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Sa 13. Feb 2021, 01:22

Re: Necrophilie

Beitrag von Johannifer Gawalter »

Mit dem hoechstmoeglichen angebrachten Respekt an Sie alle,

Was faellt Ihnen ein, einfach so zu verurteilen wie ein Mitmensch waehlt seine Liebe zu GOTT und den Kindern GOTTes zu aeußern?!
Ist es nicht die Bibel die uns lehrt, dass nicht wir sondern einzig und allein GOTT die Macht hat zu urteilen?
War es nicht GOTTes Sohn, der predigte, die bedingungslose Liebe zu deinem Naechsten sei das hoechste Gut des Menschen?
Es ist nicht an Ihnen, diesen armen, verlorernen Kauz zu scholten, fuer etwas, das einem Geschenk GOTTes naeher kommt, als einer Suende.
Ihm ist es moeglich dort zu Lieben, wo Ihr anderen die Nase ruempft und euch schon vor dem Thema allein scheut.
Eine wahre Schande, nicht nur fuer Sie als Mitglieder dieser Brettgemeinschaft sondern auch als Christen.

Hoffnungsvoll fuer das Schicksal Ihrer Seelen
Gawalter

Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Treuer Besucher
Beiträge: 162
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05

Re: Necrophilie

Beitrag von Teresa Schicklein »

Werter Bub Gawalter!

Die Heilige Schrift lehrt uns:

Wenn die Toten auferstehen, werden sie nicht mehr wie hier auf der Erde heiraten. Es wird ganz anders sein: Sie sind dann wie die Engel Gottes im Himmel
- Matthäus 22,30


Damit sollte das Thema abschließend besprochen sein.

Es betet für Sie
T. Schicklein

Ignatius III
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Re: Necrophilie

Beitrag von Ignatius III »

Werte Gemeinde,

das Thema ekelt einen ja an, pfui!
Wie könnte ein gestandener Christenmensch auf die Idee kommen, das Schänden von Leichen sei dem Herrn nicht zuwieder?

Empört und schäumend,
Ignatius III

Ignatius III
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Re: Necrophilie

Beitrag von Ignatius III »

Werte Herrschaften,

vor lauter Angeekeltsein habe ich vergessen, meinen standesgemäßen Doctortitel in die Grußformel zu setzen.
Ich bitte hiermit um Verzeihung.

Immer noch empört
Dr. Ignatius III

Antworten