0 Tage und 8 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9023
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 21. Mai 2020, 19:24

Werte Herren,

es kommt leider nicht selten vor, daß der Gottseibeiuns mit List und Tücke, einst redliche Christen in Besitz nimmt und zu Lumpen und Feinde des Glaubens verwandelt.

So war der Erzschurke und Massenmörder Stalin, einst braver Schüler eines Priesterseminars, bis ihm eines Nachts Luzifer erschien um ihm grenzenlose Macht und unsagbare Sinnesfreuden versprach, wenn der junge Josef dem HERRn abschwur und die satanischen Irrlehre des Kommunismus verbreite.

Sämtliche Weihwasserkessel im Hause kontrollierend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Walther Zeng » Do 21. Mai 2020, 20:54

Werte Herren,

nach allen Betrachtungen können wir feststellen, daß es keinen einzigen logischen Beweis für die
irrsinnige Hypothese gibt, der Mensch würde von Affen abstammen.
Berechnungen diesbezüglich gibt es keine einzige, ja nicht einmal einen theoretischen Ansatz gibt es dafür.
Die beiden Verschaltungen, die Bub Urschrei gern als Beweis angeführt hätte, sind nett gemeinte
Meinungsäußerungen von Herrn Darwins Ventilatoren, mehr nicht.

Um es mal ganz einfach zu erklären.
Gott hat uns und alle anderen Kreaturen erschaffen, das ist hinlänglich dokumentiert.
Nur weil er dabei immer die selben Materialien verwendete, stammen nicht Menschen von Affen ab.
Genauso wenig stammen die Flugzeuge von Automobilen ab, nur weil sie Räder haben.
Man könnte jetzt darüber Philosophieren, ob Flugzeuge von Vögeln abstammen,
was dann zu der Frage führen würde, ob denn Flugzeuge aus Eiern schlüpfen usw.
Am Ende kommt dann der Wahnsinn.

Darum stimme ich Herrn Schnabel vollumfänglich zu, wir sollten erst mal schnell nach dem
Weihwasser schauen!

Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12516
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2784 Mal
Amen! erhalten: 2799 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Martin Berger » Do 21. Mai 2020, 22:20

Walther Zeng hat geschrieben:Man könnte jetzt darüber Philosophieren, ob Flugzeuge von Vögeln abstammen,
was dann zu der Frage führen würde, ob denn Flugzeuge aus Eiern schlüpfen usw.

Werter Herr Zeng,

so mancher Dargewinn-Ventilator stellt sich womöglich tatsächlich solche Fragen. In einem solchen Falle stellt sich dann aber weniger die Frage, ob Menschen vom Affen abstammen, sondern ob es nicht einfach Affen gibt, die 1. rasiert einem Menschen ähnlich sind und 2. ein Tastenbrett benutzen können, um hier zu schreiben. Anders kann man die Beiträge der Knalltüte Urschrei kaum erklären.

Durch und durch Mensch und allenfalls ein Schaf in der Herde des HERRn,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Affen anschnur

Beitragvon Walther Zeng » Fr 22. Mai 2020, 11:51

Werter Herr Berger,

jetzt haben Sie aufgeschrieben, was ich in den letzten Tagen noch nicht wagte zu formulieren.
Mäuse, Ratten, Waschbären, Tauben, Fledermäuse, Füchse und Wildschweine leben in den Städten mitten
unter den Menschen.
Da war es nur noch eine Frage der Zeit, wann die ersten Affen mit Handtelephonen aus den Abfalltonnen
anschnur gehen konnten.
Ob diese nun stehsegelnd über das Mittelneer gekommen, oder einfach aus dem Zoo getürmt sind,
ist unerheblich.
Nun stellt sich die Frage, ob diese Affen - perfekte Rasur vorausgesetzt - sich noch von einem Jugendlichen
unterscheiden, denn das allgemeine Bildungsniveau sinkt ja bekanntlich immer schneller zum unteren Grenzwert.
Die Zugangsvoraussetzungen für ein Studium dürften dann wohl auch bald kein Hindernis mehr sein für einen
freundlichen Gorilla, den wir dann entweder als hochbezahlten Analysten oder als laut kreischenden Parlamentarier
erleben können.
Letzteres wäre wohl die bessere Alternative, denn der Name Urschrei würde in dem Falle gut passen.

Der Zukunft noch etwas Humor abtrotzend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9023
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 22. Mai 2020, 16:59

Werte Herren,

intelligente Affen wären für viele Aufgaben in der modernen Wirtschaft prädestiniert.

Beispielsweise diese neuartigen Windmühlen zum Schreddern von Vögeln, welche man allenthalben in die Landschaft spargelt, könnten durch kletterstarke äffische Maschinisten kostengünstig gewartet werden.

Auch die Bauwirtschaft benötigt schwindelfreies Personal. Die Bezahlung mit einer handvoll Bananen kommt den Interessen der Unternehmen sehr entgegen.

Den Bau eines Affenstalls planend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Walter Gruber seniorRotzbengel Rüdiger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1464
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 241 Mal
Amen! erhalten: 435 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Fr 22. Mai 2020, 18:54

Werte Herren,

da fällt mir doch ein schnafter Jokus ein, welcher mein Herr Vater seinem Vetter Viktor stets erzählt, wenn dieser jedes zweite Weihnachten aus Dresden zu Besuch kommt.

"Warum wohl waren in der DDR die Bananan knapp? Na, weil die Ablehnung der Religion und die Hingabe zum Kommunismus jeden noch so unbehaarten Mann zum Affen macht, LAL."

Großcousin Viktor den Witz postwendend zukommen lassend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9023
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 22. Mai 2020, 19:59

Werter Knabe Rüdiger,

da fällt mir gleich ein anderer redlicher Scherz ein.

Warum ist die Banane krumm?

Weil sie einen Bogen um die SBZ macht!

Die neu erworbenen Arbeitsaffen auf billigere Nahrung dressierend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2183
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 597 Mal
Amen! erhalten: 603 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 22. Mai 2020, 22:19

Werte Mitglieder,

beim erneuten Durchlesen dieses Themas ist mir ein induktiver Beweis eingefallen, der die ungeheuerliche Behauptung aus dem Titel widerlegt:

Die Eltern eines jeden Menschen sind ebenfalls Menschen.

Es trifft dieser Satz in jedem einzelnen Falle der heute über sieben Milliarden Menschen zu. Es ist auch aus der dokumentierten Menschheitsgeschichte (mit Ausnahme Jesu, dessen Vater Gott der HERR ist) kein einziger Fall bekannt, auf den der Satz nicht zutrifft. Es waren folglich unsere Stammeltern schon ganz am Anfang Menschen.

Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie.

(Genesis 1,27)


Gern behilflich,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Hinrich HammerschmidtSören Korschio
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Walther Zeng » Sa 23. Mai 2020, 09:45

Werter Herr Gruber,

Sie haben die perfekte Antwort geliefert.
Diese ist auch von sog. Wissenschaftlern, ja selbst von den Herren des Bundesverfassungsgerichtes
nicht mehr in Zweifel zu ziehen.
Damit erübrigt es sich, daß unser Bub Urschrei weiter in jahrzehntealten Datensicherungen und Internetzarchiven
nach diesen angeblichen 100 Berechnungen suchen muß.

Übrig bleibt für mich nur solch ein flaues Gefühl im Magen, weil möglicherweise schon die rasierten Affen
oder auch Krokodile höchste Positionen in der menschlichen Gesellschaft erklommen haben könnten
und ich weis nicht ob es gottgewollt ist oder gar Teufelswerk.

Vorsichtshalber schon mal das Krokodillederporte­mon­naie in Nachbars Mülltonne entsorgend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Ockham
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 08:30
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Ockham » Di 26. Mai 2020, 09:22

Werte Gemeinde,

das ist Quatsch, der Mensch stammt NICHT vom Affen ab (!), er hat sich seine eigene Geschichte geschrieben!!!!!

Mit freundlichen Grüßen,

Ockham
Wer den Rohrstock nicht ehrt, der lebt verkehrt.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Walther Zeng » Di 26. Mai 2020, 14:09

Bub Ockham,

haben sie den Faden gelesen?
Haben Sie es auch verstanden?
Wollen Sie uns mit dem ersten Teilsatz sagen, daß Sie unsere Argumentation wirklich verstanden haben?
Was genau meinen Sie damit:
Ockham hat geschrieben:... er hat sich seine eigene Geschichte geschrieben!!!!!

und warum benötigen Sie insgeamt 4 Ausrufezeichen?

Zweifelnd
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Ockham
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 08:30
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Ockham » Di 26. Mai 2020, 15:55

Walther Zeng hat geschrieben:und warum benötigen Sie insgeamt 4 Ausrufezeichen?

Werter Herr Zeng,

So viele Ausrufezeichen bedeuten, das man dem, was vor dem Ausrufezeichen steht, auch soviel Bedeutung entgegenbringen muss.

Mit freundlichen Grüßen,

Ockham
Wer den Rohrstock nicht ehrt, der lebt verkehrt.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1464
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 241 Mal
Amen! erhalten: 435 Mal

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Di 26. Mai 2020, 15:59

Herr Zeng,

schreibt sich jemand seine eigene Geschichte, so handelt es sich in der Regel um einen Autobiographen.
Begutachtet man die Geschichte der Menschenrassen, so stolpert man da häufiger über Angehörige jener Zunft, ja, ja, ja.

Teekannen über lümmelnden Knaben auskippend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Friedrich Pfaff
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mai 2020, 17:14

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Friedrich Pfaff » Di 26. Mai 2020, 17:39

Also wirklich. Einen solch unredlichen Rabauken habe ich ja lange nicht beobachten können. Wie können sie nur auf Gott schimpfen, und sich dann auf die Bibel beziehen, um zu sagen man solle nicht lügen. (In dem gleichen Brief in dem sie Strolch darüber sprechen wie unsere werten Eltern Affen sein sollen.) Ich spreche mich als Christ für eine schnellstmögliche Verbannung dieses Eigennutzers aus. :kreuz1:

Friedrich Pfaff
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mai 2020, 17:14

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitragvon Friedrich Pfaff » Di 26. Mai 2020, 17:53

Sehr Geehrter "Proff Urschrei",
Ihnen sollten wirklich mal die Leviten gelesen werden, sie Strolch. In ihrem Pfosten schreiben sie Gott habe unsere wundervolle Welt nicht in 10 Tagen geschaffen hat. Bis dahin kann ich ihnen nur zustimmen, unser heiliger Herr erschuf diese Erde in sechs Tagen und am siebenten Tag legte er sich zur Ruh. Jedoch wagen sie es danach unsere werten Eltern als Affen zu beschimpfen, und beleidigen damit unsere Eltern, jedoch auch uns da wir als Menschen so ja grausige Abnormale Kreaturen darstellen würden. Ich spreche mich an dieser Stelle dafür aus dass sie sich vom Stehsegeln erst einmal zurückziehen und eine ausgiebige Bibelstudie antreten. Noch kann der Herr ihnen vergeben und sie können sich noch vor dem ewigen Fegefeuer retten. Ich werde den ganzen morgigen Tag für sie beten, auf dass sie die unendliche Liebe Christis kennenlernen.
Ihnen die Wahrheit näherbringend,
Friedrich Pfaff


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste