0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brechsit)

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Was soll mit den Angelsachsen geschehen?

Der Erdboden soll jene Stätte der Unzucht verschlingen
8
20%
Es soll Pech regnen, wie einst in Sodom
3
7%
Es soll Schwefel regnen, wie einst in Gomorrha
7
17%
Man sollte das Eiland Herrn Trump als Geschenk zur gewonnenen Wahl offerieren
10
24%
Man sollte den Felsen in der Nordsee behalten und zum Straflager für Kriminelle ausbauen
13
32%
 
Abstimmungen insgesamt: 41

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon F Bleibtreu » Fr 24. Jun 2016, 20:56

Werte Herren.

Dunnerlittchen, was für Auswirkungen der regelmässige Verzehr von Bohnen und warmem Bier auf ein ganzes Volk haben kann, ist mehr als erstaunlich.
Da zu befürchten steht, dass neben ungezügelter Homoperversität auch auch eine solche Ess"kultur" zu uns eingeschleppt werden könnte, ist die Befestigung der Normandieküsten unabdingbar.

Warmbiertrinker ebenso wie Warmduscher verachtend,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12096
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2569 Mal
Amen! erhalten: 2623 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Martin Berger » Fr 24. Jun 2016, 21:47

Herr Bleibtreu,

der Wahlausgang lag sicherlich nicht allein am warmen Bier, sondern wohl hauptsächlich daran, daß auch Weiber und Jugendliche wählen durften. So wie diese geistigen Fehlzünder in Österreich mit ihren Stimmen einen linksgrünen Kommunisten zum Bundespräsidenten und in Rom ein Weib zur Bürgermeisterin machten, stürzten sie nun Großbritannien ins Unglück.

Anmerkend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8579
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2028 Mal
Amen! erhalten: 1970 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 24. Jun 2016, 22:37

Werter Herr Berger,
gottlob sind zumindest die Bürger der VSA intelligenter und wählen den famosen Herrn Trump.
Vermutlich eine Folge der redlichen Ernährung.
Auf das Handelsabkommen hoffend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 935
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Sa 25. Jun 2016, 17:43

Werte Herren,
wie ich soeben mitbekommen habe, bereuen viele Inselaffen ihre Entscheidung bereits. So sollen bereits 1,7 Millionen Briten eine Petition unterschrieben haben, die ein zweites Referendum fordert. Mehr dazu lesen Sie hier.

Diese homokranken Inselaffen verhalten sich wie Weiber, sind sie doch schlicht zu dumm, um sich auf eine Meinung festzulegen.

Die Situation weiterhin beobachtend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/Herr_Kaiser_BJ
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8579
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2028 Mal
Amen! erhalten: 1970 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 3. Jul 2016, 23:27

Werte Herren,
ein weltlicher, sogenannter „Wissenschaftler“ will nun die Schuld an jenem Debakel kleinen grünen Männchen anlasten.
Nicht genug damit, auch die der Wahlkampf in den knorken VSA sei von selbigen beeinflußt.
Gewiß, beim Anblick Herrn Sandmanns, oder Fräulein Klingeltons kann man ebenso jenen Eindruck gewinnen, wie bei Herrn Farage. Aber in der heiligen Schrift sind definitiv keine weiteren bewohnten Scheiben erwähnt.
Dennoch könne er sich vorstellen, dass wir Menschen Teil eines „Alien-Zoos“ seien. Die Herrscher des Weltraums wären womöglich für „seltsame Politik“ wie den Brexit oder den aktuellen Wahlkampf in den USA verantwortlich. DeGrasse Tysons Meinung nach würden sie sich schlichtweg einen Spaß daraus machen. „Ich hoffe einfach nur, dass sie einen Zoo für uns erschaffen, in dem wir alle glücklich sein können.“

Schalten Sie hier
Lauthals lachend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Rainer Ausbad » So 31. Jul 2016, 14:37

Werter Herr Schnabel,

auch ich musste lachen als ich den Bericht gelesen habe.
Einmal mehr zeigt sich, dass die 'Wissenschaft' eben nur Humbug ist!

Den Wissenschaftler verachtend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 397
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 50 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Engelbert Joch » Sa 23. Mär 2019, 23:22

Werte Gemeinde,
Nun nähert sich der Austritt Kleinbritanniens aus der Europäischen Vereinigung. Langsam zwar, doch unaufhaltbar.
Ich persönlich bin für den für den Austritt. Nicht, weil ich die Briten mag, sondern da dieser Austritt symbolisch ist, zeigt er doch, dass die sogenannte EU nicht funktionierendes Konstrukt.
Keine Vereinigung, in der die feigen Franzosen oder die Insulaner Britanniens mitwirkend sind, kann GOTTesfürchtig sein, generell ist so eine Vereinigung unredlich.
Dies zum Beispiel, weil der Vatikan dort weder die Führung innehat oder sonst auf welcher Weise auch immer dort involviert ist.
Ein vereinigtes Europa kann keine verschiedene Interessen einzelner Nationen haben, wie es in der EU der Fall ist.
Es kann nur ein geeintes Europa geben, welches dem Papst hörig ist.
Es kann nur ein geeintes Europa geben, welche von fähigsten Nationen -hier seien beispielsweise das deutsche Kaiserreich, die KuK-Doppelmonarchie oder Zarenreich genannt- den Weg vorgeben.
Es kann nur eine Einigung Europas durch das Argument des Militärs als oberste Exekutive geben.
Es kann nur ein Oberhaupt geben: Den Papst.

Nur durch die Erfüllung dieser Kriterien kann ein vereintes Europa entstehen, dass sich dem Heiden- und Ketzertums und den Einflüssen Satans erwehren kann!

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12096
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2569 Mal
Amen! erhalten: 2623 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Martin Berger » So 24. Mär 2019, 06:14

Werte Herren,

dieses Herumgetue bzgl. des Brechsits zeigt doch wieder einmal, daß ein Weib nicht als Politiker geeignet ist. Ein Mann würde sagen "Wir treten aus der EU aus!" oder "Wir treten nicht aus der EU aus!". Beim Weib Mai, ihres Zeichens Premierminister, geht das aber nicht so einfach. Mal will man austreten, dann irgendwie doch wieder nicht, dann vielleicht schon, dann wieder will man den Austritt verschieben, usw.

Die redlichste Lösung wäre: Wir nehmen den degenerierten Briten die Entscheidung ab!

Warum sollte man die Inselaffen entscheiden lassen, ob sie bleiben wollen? Letztendlich muß doch der Rest damit leben. Da in Bälde EU-Wahlen stattfinden, sollte man diese mit mit der Entscheidung verknüpfen, ob WIR die Briten noch in der EU haben wollen. Damit es zu keinem unerwarteten Verbleib der Briten in der EU kommt, sollten nur männliche Christen ab 60 Jahren wahlberechtigt sein.

Stets dafür, daß man die Spreu vom Weizen trennt,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Kurat OriumFranz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8579
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2028 Mal
Amen! erhalten: 1970 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 24. Mär 2019, 12:49

Werter Herr Berger,

solche Insulaner leiden oft an den Folgen jahrhundertelanger Inzucht. Bei den Briten kommt noch eine systematische Vergiftung durch eine Ernährung mit Gerichten, die definitiv nicht für den Menschlichen Verzehr geeignet sind, hinzu.

Muß man nun diese Inseln versenken? Wir standen vor einigen Jahren, während der Färöer-Krise vor einer ganz ähnlichen Frage.

Der HERR sandte uns aus, die Bewohner jener Gestade zu missionieren und zu retten.

Möglicherweise bin ich mittlerweile zu alt für derlei Abenteuer. Aber mit GOTTes Hilfe werden sich doch noch einige wackere Missionare finden, welche unter Ihrer Leitung Britannien vor dem endgültigen Verderben bewahren.

Zuversichtlich,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8579
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2028 Mal
Amen! erhalten: 1970 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brexit)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 26. Aug 2019, 16:08

Werte Herren,

das Drama um diesen ominösen "Brechsit" scheint sich nun doch einem guten Ende zu nähern.

Der höchst redliche Herr Johnson plant nun das Parlament abzuschaffen um sich selbst zum uneingeschränkten Herrscher jener Insel zu krönen.

Im Rahmen dieser absolutistischen Vollmachten, kann der junge Mann dann die unangenehme Angelegenheit zum glücklichen Abschluß führen.

Man munkelt, Herr Trumpf sei an einer anschließenden Übernahme des Eilands interessiert. Herr Johnson übernimmt in diesem Zuge die Leitung des Reservats für britische Ureinwohner.

Schalten Sie hier

Johnson erwägt offenbar, das Parlament zu schließen

Bild




Erleichtert,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1970
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 503 Mal
Amen! erhalten: 517 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brechsit)

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 26. Aug 2019, 19:17

Werte Herren,

es ist immer schön zu lesen, wenn die Vernunft sich wenigstens in einigen Ländern durchsetzt. Die Briten waren auch bisher schon klug genug, nicht ganz auf den Demokratie-Unsinn hereinzufallen und ihr Königtum zu behalten.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Vitzli Putz
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 90
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 13:29

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brechsit)

Beitragvon Vitzli Putz » Sa 12. Okt 2019, 22:41

Herr Gruber Senior,

es gab mal im 17. Jahrhundert den Versuch, Britannien zu einer Demokratie zu machen. Aber Herr Cromwell machte offenbar so schlechte Politik, dass kein Brite jemals mehr Interesse an Demokratie haben sollte.

V.P.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8579
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2028 Mal
Amen! erhalten: 1970 Mal

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brechsit)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 17. Okt 2019, 11:07

Werte Herren,

es ist vollbracht und es ist prachtvoll!

Wir sind diese Insulaner wohl endgültig los!


Schalten Sie hier

Bild

Ein Freudenfest feiernd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Vitzli Putz
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 90
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 13:29

Re: Homoperverse Inselaffen flüchten feige (unredl. Brechsit)

Beitragvon Vitzli Putz » Fr 18. Okt 2019, 23:12

Werte Herren,

ist es wirklich nötig, sich zu freuen? Die Briten wollen nun mal nicht von einer Kanzlerin beherrscht werden.

Vitzli Putz


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste