1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hilfe!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Verlorene Seele
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:39

Hilfe!

Beitragvon Verlorene Seele » Mi 6. Mär 2019, 16:40

Vergangenen Sonntag erwischte ich meinen Mann, als er gerade vor seinem Heimrechner Filmchen von unglaublich sündigen Leuten, Homosechsuellen ansah, und sich dabei selbst befleckte. Nun mache ich mir Sorgen: Bin ich eine schlechte Ehefrau?

Ich hoffe auf baldige Hilfe durch den Herrn und hoffe auch ihr könnt mich beraten.

Danke im Vorraus

Verlorene Seele

PS: Ich bin erst vor kurzem zum Christentum konvertiert und hoffe es mangelt nicht an meiner Höflichkeit bei dieser Frage...

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12049
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2538 Mal
Amen! erhalten: 2591 Mal

Re: Hilfe!

Beitragvon Martin Berger » Mi 6. Mär 2019, 19:35

Verlorene Seele hat geschrieben:Nun mache ich mir Sorgen: Bin ich eine schlechte Ehefrau?

Verlorenes Weib,

dies ist offensichtlich! Denn hätten Sie sich Ihrem Mann angeboten, damit dieser GOTTesfürchtige Kindlein zeugen kann, hätte er sich wohl kaum zu einem Perversen entwickelt, der widerwärtiges, homoerotisches Filmmaterial konsumieren und sich beim Anblick dieses Schmutzes selbst vergewaltigen will. :hinterfragend: Doch es kann geholfen werden. Ihr Mann sollte schleunigst einen erfahrenen Rohrstocktherapeuten aufsuchen. Bekanntlich kann Homosechsualität mit 120-200 Rohrstockhieben geheilt werden.

Zur Eile mahnend, da Satans Griff von Stunde zu Stunde fester wird,
Martin Berger

Verlorene Seele
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:39

Re: Hilfe!

Beitragvon Verlorene Seele » Fr 8. Mär 2019, 09:34

Vielen Dank, Herr Berger!
Soll ich mich auch züchtigen? Ich werde mit meinem Mann sofort einen solchen Therapeuten aufsuchen.
Dankend und Fragend,
Verlorene Seele

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25
Hat Amen! gesprochen: 119 Mal
Amen! erhalten: 36 Mal

Re: Hilfe!

Beitragvon Kurat Orium » Fr 8. Mär 2019, 10:43

Frau Seele,

Soll ich mich auch züchtigen?


Meinten Sie "züchtigen lassen"? Nur so ergibt es Sinn. Als Frau verfügen Sie meines Erachtens nicht über die nötige Kraft, sich selbst angemessen zu züchtigen. Glücklicherweise - hallelujah! - finden Sie auf diesem keuschen Brett sicher genug männliche Gottesdiener, die Ihnen bei der Buße helfen können. Fragen Sie aber bitte vorher Ihre Krankenkasse, ob sie solche Leistungen übernimmt.

Es grüßt,

K.O.
Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes
und eßt das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen! -Offenbarung 19;17f

Verlorene Seele
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:39

Re: Hilfe!

Beitragvon Verlorene Seele » Sa 9. Mär 2019, 14:44

Sehr geehrter Kurat Orium,
leider wird diese Leistung nicht übernommen. Wären sie, als höchst gläubige, töfte Person bereit die Züchtigung selbst zu übernehmen?
Bittend,
Verlorene Seele

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25
Hat Amen! gesprochen: 119 Mal
Amen! erhalten: 36 Mal

Re: Hilfe!

Beitragvon Kurat Orium » Sa 9. Mär 2019, 16:44

Sehr Geehrte,

Ihre Anfrage ehrt mich, aber ich habe beide Hände voll damit zu tun, mein eigenes Weib und das des Nachbarn zu züchtigen. Bitte fragen Sie jemand anderen. Für die schnelle Züchtigung zwischendurch können Sie freilich auch nach Dresden fahren, sich als lustige Negerin verkleiden und nach dem Weg zum Sozialamt fragen.

Grüße,

K.O.
Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes
und eßt das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen! -Offenbarung 19;17f

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 372
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 45 Mal

Re: Hilfe!

Beitragvon Engelbert Joch » Sa 9. Mär 2019, 17:57

Weib Seele,
Wo wohnen Sie? Wenn Sie in Erding wohnen, kann ich bei Ihnen vorstellig werden und Ihnen die Flausen ein für alle Mal austreiben!
Ansonsten wenden Sie sich besser an den nächsten Pfarrer oder Sittenwart.

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!

Verlorene Seele
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:39

Re: Hilfe!

Beitragvon Verlorene Seele » Sa 9. Mär 2019, 18:57

Sehr gehrte Herren Orium und Joch,
Herrn Orium möchte ich trotzdem für seine guten Ratschläge danken.
Herr Joch, ich bin wohnhaft in Putzbrunn nahe München.
Wenn es ihnen Recht ist werde ich unverzüglich zu ihnen nach Erding fahren um sie nicht mit der Fahrt zu mir überzustrapazieren. Unserem Pfarrer hier traue ich nicht, ich bin sicher, er ist dem Satan verfallen.
Im Voraus dankend und bittend,
Verlorene Seele

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1078
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 68 Mal
Amen! erhalten: 153 Mal

Re: Hilfe!

Beitragvon Opa Rauschebart » Do 14. Mär 2019, 23:10

Sehr geehrter Herr Berger,

wie immer haben Sie Recht! Mit ca. 200 Rohrstockhieben, lassen sich leichte Fälle der Homosechsualität heilen. Diese liegen vor, wenn Kindelein von Andersherumsechsuellen verführt worden sind. Schwere Fälle liegen vor, wenn kranke Seelen vermeinen, es sei Ihre Wesensheit. Hier wird in der Universitas zu Magden seit Urzeiten erfolgreich lobotomiert und final geheilt. Herr Prof.Dr.mult. Zahnbeisser suchte über Jahre hinweg nach dem Redlichkeitsgen, um eine alternative Behandlung der Krankheit Homosechsualität zu ermöglichen. Im Rahmen meines Forschungsaufenthalts bei Prof.Dr.mult. Zahnbeisser gelang mir zumindest die Entdeckung des Deppengens, wie Sie aus dem Archiv des Neuen Christentums unschwer entnehmen können. Zusammen mit Frau Dr. Venus gelang es zumindest, eine eindeutige Korrelation zwischen der Krankheit Homosechsualität und dem Vorliegen des Deppengens zu finden. Bisher ist es leider nicht gelungen, das Redlichkeitsgen zu isolieren und damit zu sequenzieren; genauso wie es mir nicht gelang, eine Gentherapie gegen das Deppengen zu etablieren. Für weitere Forschungsarbeiten zur Entdeckung des Redlichkeitsgens wären Haarproben der Herren Trumpf, Kim und des Heiligen Vaters mit Sicherheit hilfreich.

Vergangener Zeiten wehmütig gedenkend

Opa Rauschebart
Folgende Benutzer sprechen Opa Rauschebart ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12049
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2538 Mal
Amen! erhalten: 2591 Mal

Re: Hilfe!

Beitragvon Martin Berger » Fr 15. Mär 2019, 17:42

Opa Rauschebart hat geschrieben:Für weitere Forschungsarbeiten zur Entdeckung des Redlichkeitsgens wären Haarproben der Herren Trumpf, Kim und des Heiligen Vaters mit Sicherheit hilfreich.

Werter Herr Opa Rauschebart,

die Herren Trumpf und Kim kenne ich leider nicht persönlich, aber Papst Franziskus ventiliert Ihnen und Herrn Prof. Dr. mult. Zahnbeisser, wie er mir selbst versicherte. Es würde mich nicht wundern, würde er sich büschelweise die Haare ausreißen, um sie Ihnen für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen. Überdies nehme ich an, daß Sie Herrn Asfaloths, einen der redlichsten Personen überhaupt auf GOTTes Erdscheibe, nur deshalb nicht erwähnten, da Sie bereits Haarproben von ihm haben.

Der HERR sei mit Ihnen und Ihrer keuschen Forschung! :kreuz1:

Ebenfalls ventilierend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8556
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2015 Mal
Amen! erhalten: 1954 Mal

Re: Hilfe!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 18. Mär 2019, 20:09

Werte Herren Berger und Rauschebart,

im Badezimmer der Archezentrale müßten sich auch noch einige Proben des knorken Herrn Putins befinden, falls jene benötigt werden.

Die Putzfrau ermahnend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste