0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1096
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 406 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 21. Feb 2019, 15:39

Werte Herren,

anknüpfend an die Anregungen der Herren Gast / Gruber würde ich sagen, daß eine Regelschullaufbahn mit erfolgreichem Besuch der achten Klasse als beendet angesehen werden kann. Nach Bedarf der Wirtschaft werden dann nur so viele Schüler für weiterführende Schulen und später (nach dem gleichen Verfahren) Universitäten zugelassen, wie es Bedarf gibt.
Dabei wird beachtet, daß regelmäßig ein Teil der Schüler und Studenten während der Ausbildung die Flinte ins Korn wirft, stirbt oder sich sonst als ungeeignet erweist. Dem kann man mit einer Zulassung von etwa 5-10% Überschuß entgegentreten.
Als Schreiner beispielsweise wird die Gedichtsanalyse niemals benötigt werden. Auch etwaiger Schund wie "Die Leiden des jungen Werthers" kann der Schreiner allenfalls zum Ausbessern eines massiv kippelndes Tisches einstweilen verwenden.

Sich der Bibel zuwendend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Walter Gruber seniorMartin Berger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1796
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 429 Mal
Amen! erhalten: 458 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 21. Feb 2019, 15:45

Lieber Herr Gast,

es betrübt mich, dass Sie hier Werbung für einen Konkurrenten machen. Zahlt dieser Ihnen eine Provision dafür? Was die Arbeit der Übersetzer angeht, so dient diese dazu, die Menschen von der Notwendigkeit zu entlasten, sich mit fremden Sprachen abzugeben. Man muss dafür nicht allzu intelligent sein, sodass auch Hausfrauen diese Tätigkeit ausüben können, wenn sie ihre häuslichen Pflichten erledigt haben. Es ist ja nicht einzusehen, dass die Frau mehrere Stunden pro Tag faul herumsitzt oder zum Einkaufen geht, während der Ehemann seine täglichen 8-16 Stunden seiner Arbeit nachgeht.

Weiters hat die von Ihnen bemängelte Internetz-Seite überhaupt nichts mit unserer Firma zu tun. Soviel ich weiß, unterhält mein Sohn überhaupt keine solche Seite, zu der die breite Öffentlichkeit Zutritt hat. Ich selbst habe vor Jahren eine solche Seite für mich privat anfertigen lassen, um die jungen Menschen mit meiner Lebenserfahrung zu unterstützen und sie im Glauben zu bestärken.

Meiner Ansicht nach sind einige Worte in der ausländischen Sprache des ausländischen Kunden eine Geste der Höflichkeit. Obzwar man von diesen Leuten erwarten kann, dass sie gefälligst Deutsch lernen sollen, freuen sie sich sicherlich, ein paar Worte in ihrer eigenen Sprache zu lesen. Der freundliche Umgang ist nämlich im Wirtschaftsleben und auch sonst im zwischenmenschlichen Austausch äußerst wichtig. Merken Sie sich das!

Mit freundlichem Gruß,
Gruber Walter
(Senior Chef)
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 800
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 116 Mal
Amen! erhalten: 239 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon G-a-s-t » Mi 27. Feb 2019, 08:14

Werter Herr Gruber,

Ihre Äußerung, es sei ein Vorzug der Arbeit der Übersetzer, daß sie Weibern ermögliche, neben ihrer Hausarbeit auch einer gewerblichen Arbeit außer Haus nachzugehen, läßt erahnen, daß Sie einen besonders anstrengenden Tag hinter sich hatten. Ich hoffe, Sie haben sich gut erholt.

Daß Ihre private Internetzseite anglizismenfrei und auch sonst sehr löblich ist, ist mir bekannt. Eine Kleinigkeit, deren Änderung sich zur noch weiteren Anhebung ihrer Qualität vielleicht empfehlen würde: Die Tabelle zur Vermögensentwicklung beruht auf der Annahme, daß jedes Jahr auf das angesammelte Vermögen und die neuen Einnahmen des Jahres dieselben zwei Prozent Zinsen erwirtschaftet werden. Tatsächlich werden natürlich z. B. auf Junieinnahmen, die ab 1. Juli angelegt werden, nur halb so hohe Zinsen erwirtschaftet wie auf das Geld, welches das ganze Jahr lang angelegt ist.

Mit freundlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1796
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 429 Mal
Amen! erhalten: 458 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 27. Feb 2019, 12:37

Sehr geehrter Herr Gast,

Schreib- und Übersetzungsarbeiten haben den Vorteil, dass die Frau das Haus dafür NICHT verlassen muss, ebensowenig wie für Handarbeiten. Es ist meiner Ansicht nach eine Selbstverständlichkeit, dass alle Familienmitglieder zum Einkommen etwas beitragen, soweit sie dazu in der Lage sind. Es scheint dies bei Ihnen eine gewisse Abneigung hervorzurufen, da Sie vielleicht eine romantische Vorstellung von der Armut haben, oder den Müßiggang für vertretbar halten.

Was das Beispiel auf der Internetz-Seite betrifft, so hatte ich eine niedrige durchschnittliche Verzinsung angenommen. Es gibt bei den mündelsicheren Anleihen (und nur solche kommen für die Geldanlage durch einen einfachen Menschen in Frage) ja viele Varianten.

Eine angenehme Mittagspause wünscht
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 800
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 116 Mal
Amen! erhalten: 239 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon G-a-s-t » Mi 27. Feb 2019, 15:09

Werter Herr Gruber,

Weiber sind für so etwas und allgemein für alles, was mit Denken verbunden ist, schlichtweg nicht ausgelegt. Lange Haare, kurzer Verstand! Die bekommen nur Kopfweh davon und können im schlimmsten Fall bleibende Schäden davontragen. Daß ein Weib von zuhause aus, während der Mann weg ist, Büroarbeit ausführt, ist völlig utopisch. Wenn die Aufsicht fehlt, wird es immer unproduktiver. Die Hausfrau trägt in vielfacher Weise zum Familieneinkommen bei, unter anderem, indem sie billige Rohstoffe zu hochwertigen Endprodukten verarbeitet, die ansonsten teuer eingekauft werden müßten, beispielsweise beim Kochen und der Handarbeit.

Zur Geldanlage-Anleitung auf Ihrer Heimseite: Wenn beispielsweise immer am Ende des Monats die ersparten 600 Europa in Anleihen mit zwei Prozent Zinsen angelegt werden, dann haben am Ende des Jahres (ungefähr, im Schnitt, je nachdem, wie das mit Zahlungszeitpunkten und ggf. Stückzinsen genau geregelt ist) die ersten 600 Europa, welche 11 Monate angelegt waren, 11/12 * 2 % Zinsen eingebracht, die letzten 600 Europa 0 %, zusammengerechnet sind das 66 Europa Zinsen, am Ende des Jahres hat der Sparer also 7266 Europa. Im zweiten Jahr erhält er für die 7266 Europa, die von Anfang an da sind, 145,32 Europa Zinsen, für das neu im Laufe des Jahres Ersparte wieder 66 Europa, im ganzen also 211,32 Europa usw. Nach 10 Jahren kommen so 79560,67 Europa zusammen. Dies natürlich unter der Annahme, daß die Anlage nicht mit Gebühren verbunden ist. Fallen für jeden Anleihenkauf Gebühren an, erweist es sich unter Umständen als sinnvoller, nur einmal im Jahr zu kaufen, dann ist man bei Ihrer Summe minus neunmal Kauf- und einmal Verkaufsgebühren... Dies aber nur am Rande.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Hans-Peter Steiner Neu
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 135
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Mi 27. Feb 2019, 15:38

Geehrter Herr Gruber
jetzt habe ich so viel über Ihr Unternehmen gelesen und wollte Ihre Dienste in Anspruch nehmen doch leider wurde ich im Internetz nicht fündig. Könnten Sie mir eventuell Kontaktdaten Ihres Unternehmens zukommen lassen, ein größeres Nachfolgegeschäft könnte sich anbahnen.
Es grüßt der Hermann

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1796
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 429 Mal
Amen! erhalten: 458 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 27. Feb 2019, 17:21

Werter Herr Steiner,

sehen Sie hierzu bitte in den Gelben Seiten nach. Unsere Firma ist in der Sektion "Transportgewerbe" unter dem Buchstaben G (wie Gruber) zu finden. Allerdings übernehmen wir nur Aufträge einer gewissen Größe und mit Aussicht auf regelmäßige Folgeaufträge. Unsere kleineren Anhänger haben eine Kapazität von 18 Tonnen bzw. 20 Europaletten-Stellplätze. Wären Sie in der Lage, diese Kapazität auszufüllen?

Gerne behilflich,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Hans-Peter Steiner Neu
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 135
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Mi 27. Feb 2019, 18:59

Walter Gruber senior hat geschrieben:Werter Herr Steiner,

sehen Sie hierzu bitte in den Gelben Seiten nach. Unsere Firma ist in der Sektion "Transportgewerbe" unter dem Buchstaben G (wie Gruber) zu finden. Allerdings übernehmen wir nur Aufträge einer gewissen Größe und mit Aussicht auf regelmäßige Folgeaufträge. Unsere kleineren Anhänger haben eine Kapazität von 18 Tonnen bzw. 20 Europaletten-Stellplätze. Wären Sie in der Lage, diese Kapazität auszufüllen?

Gerne behilflich,
Walter Gruber

Geehrter Herr Gruber
genau da ist das Problem, ich fand ein Transportunternehme mit Namen Gruber, allerdings entspricht es nicht dem von Ihnen geschilderten. So weiß ich nicht ob es auch das Ihrige ist. Denn die jetzige Geschäftsführung hat völlig andere Namen hat als von Ihnen erklärt. Schließlich will ich das Geschäft ja Ihren Unternehmen zukommen zu lassen.
Die Kapazitäen zu erfüllen wäre eine Kleinigkeit, außerdem ginge es um eine längerfristige Geschäftsbeziehung.
mit einem Gruß

Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 338
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 27. Feb 2019, 20:08

Herr Steiner,
Herrn Grubers Spedition ist ein sehr exklusives Unternehmen.
Nicht jeder kann das Unternehmen, schon gar nicht dahergelaufener Pöbel.
Dazu gehören Kleinunternehmer, auch kleine Fische genannt, und Kriminelle.

Engelbert Joch

Hans-Peter Steiner Neu
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 135
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Mi 27. Feb 2019, 20:21

Herr Joch
sie sollten sich angewöhnen angefangene Sätze fertig zu schreiben einfach damit sie einen Sinn ergeben.
Nicht jeder kann das Unternehmen, schon gar nicht dahergelaufener Pöbel.

Nicht jeder kann das Unternehmen, was kann nicht jeder das Unternehmen?
Finger weg vom Alkohol, trinken Sie Tee, das hilft bei vielem.
Außerdem frage ich mich ob Sie der Sekretär von Herrn Gruber sind oder ob Sie sich einfach so in eine Geschäftsanbahnung einmischen?
Es grüßt weil immer höflich der Hermann

Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 338
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 27. Feb 2019, 20:34

Herr Steiner,
Ich muss mich verbessern, es sollte heißen:
Nicht jeder kann das Unternehme kontaktieren,schon gar nicht dahergelaufener Pöbel.

Dies ist nach zuvollziehen, ich mache meine Daten auch nicht allzu öffentlich, es laufen draußen nämlich so viele Irre rum.

Engelbert Joch
Folgende Benutzer sprechen Engelbert Joch ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1796
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 429 Mal
Amen! erhalten: 458 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 27. Feb 2019, 20:47

Werter Herr Steiner,

bitte melden Sie sich mit Ihren Aufträgen beim Sekretariat unserer Firma, oder meinetwegen auch bei mir persönlich per PN.

Ich habe den Eindruck, dass es Ihnen am Glauben mangelt. Anscheinend ziehen Sie die Existenz der Firma "Gruber Internationale Transporte GmbH" in Zweifel. Vielleicht bestreiten Sie noch die Existenz des pensionierten Spediteurs Walter Gruber, noch während Sie mit mir eine Unterhaltung führen. Wo soll das enden? Sind Sie auch skeptisch, was die Existenz Gottes betrifft?

Mit besorgtem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
G-a-s-t
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Hans-Peter Steiner Neu
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 135
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Mi 27. Feb 2019, 20:58

Herr Joch
dies ist zweifelsohne das dümmst was ich seit langen gehört habe.
Ein Unternehmen sollte sich schon in der Öffentlichkeit präsentieren, alles andere wäre wohl etwas kontraproduktiv.
Aber im Internetz gibt es keinerlei Informationen über ein Transportunternehmen Gruber unter der Leitung eines Landtagsabgeordneten Walter Gruber Junior. Deshalb bin ich verwirrt und besorgt zugleich.
Allerdings würde ich dies mit Herrn Gruber lieber persönlich besprechen.
Es grüßt der Hermann

Hans-Peter Steiner Neu
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 135
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Mi 27. Feb 2019, 21:04

Walter Gruber senior hat geschrieben:Werter Herr Steiner,

bitte melden Sie sich mit Ihren Aufträgen beim Sekretariat unserer Firma, oder meinetwegen auch bei mir persönlich per PN.

Ich habe den Eindruck, dass es Ihnen am Glauben mangelt. Anscheinend ziehen Sie die Existenz der Firma "Gruber Internationale Transporte GmbH" in Zweifel. Vielleicht bestreiten Sie noch die Existenz des pensionierten Spediteurs Walter Gruber, noch während Sie mit mir eine Unterhaltung führen. Wo soll das enden? Sind Sie auch skeptisch, was die Existenz Gottes betrifft?

Mit besorgtem Gruß,
Walter Gruber

Geehrter Herr Gruber
ein wahrlich weiter Sprung von der Existenz einer Firma zur Existenz Gottes. So ein Vergleich erstaunt selbst mich.
Es gibt einfach so viel Ungereimtheiten und Unverständliches welches mich nicht klar sehen lässt.
Mit bestem Gruß der Hermann

Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 338
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Russisch, Türkisch und Polnisch statt Englisch in der Schule

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 27. Feb 2019, 21:05

Herr Steiner,
Das redliche Nordkorea wirbt auch nicht für seine Wirtschaft, trotzdem ist sie effizient und liefert reiche Erträge, welche für das Wohl des Staates sorgen.

Engelbert Joch


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste