0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich habe den Weg verloren

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2451
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 364 Mal
Amen! erhalten: 906 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Benedict XVII » Do 10. Jan 2019, 10:34

Werter Herr Mörz,

ich befürchte, das Frl. Sayori ist tatsächlich von dem überzeugt, was es sagt.
So schreibt es beispielsweise in seinem letzten Beitrag die Grußformel "Mit der der Arbeit beginnend".
Sprich: es wird der erste Freier des Tages empfangen.
Nun streitet das Frl. jedoch nach wie vor ab, als Dirne tätig zu sein.
Wie paßt dies zusammen?
Vielleicht ist es dem Frl. Sayori gar nicht klar, daß die Tag für Tag ausgeübte Tätigkeit (die Hingabe an mehrere Männer) diejenige einer Dirne ist? Vielleicht, weil das Frl. Sayori jene Tätigkeit selber "kostenlos" und aus purer, widerwärtiger Wollust ausübt?

Ernsthaft um das Frl. Sayori besorgt

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Hans-Peter Steiner Neu
Häufiger Besucher
Beiträge: 123
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Do 10. Jan 2019, 21:53

Geehrter Herr Benedict
Finden sie nicht dass Sie mit der Behauptung, die Junge Frau mit Benutzername "Sayori" sei eine Dirne, Ihren Worten zu folge also eine Prtostituierte, der jungen Frau Dinge unterstellen die Sie nicht zu beweisen in der Lage sind.
Mutmaßungen in den Raum zu stellen ist doch kein christliches Verhalten. Was würden Sie sagen wenn Beleidigung entfernt Benedict XVII einfach so in den Raum stellen würde?
Also bitte ich Sie die junge Frau doch auch freundlich und christlich zu behandeln.

Hans-Peter Steiner

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2451
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 364 Mal
Amen! erhalten: 906 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Benedict XVII » Do 10. Jan 2019, 22:45

Werter Herr Steiner,

zunächst: Ihre Beleidigung habe ich entfernt.
Ansonsten: ich stimme Ihnen zu.
Höflichkeit ist eine Tugend, unbewiesene Behauptungen zu schreiben hingegen eine Untugend.
Ein jeder Christ ist zur Wahrheit verpflichtet.
Auch, wenn die Wahrheit zunächst schmerzhaft ist. Doch nur mit der Anerkenntnis der Wahrheit lässt sich der Weg zur Besserung beschreiten.
So auch das Frl. Sayori.
Es bringt nichts, vor der erschreckenden Wahrheit die Augen zu verschließen. Ich vermute, Ihr Beweggrund hierfür dürfte die Höflichkeit sein. Dies bring jedoch nichts. Auch, wenn die Warheit aus Höflichkeit verschwiegen wird: sie wird verschwiegen.
Die löblichen Christen dieses Brettes sind jedoch bestrebt, verlorenen Seelen zu helfen - so auch dem Frl. Sayori.
Was würden Sie zu einem Arzt sagen, der Ihnen den linken Arm bandagiert, obwohl der rechte Arm gebrochen ist? Er wird Ihnen hiermit nicht helfen. Würden Sie es nicht ebenfalls bevorzugen einen Arzt aufzusuchen, der die richtige Diagnose stellt?
Sie finden auf diesem Brett viele hundert Jahre an Lebenserfahrung redlicher Christen. Meinen Sie nicht, daß all diese redlichen Menschen beurteilen können, welcher Tätigkeit eine Person nachgeht und welcher nicht?

Die Hand zur Hilfe reichend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 228
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 11. Jan 2019, 06:54

Herr Benedict,

Sie wissen schon, dass ich schrieb, eine Maler Ausbildung zu haben? Also nichts, dass mit einer Dirne zutun haben könnte. Unterlassen Sie bitte einfach solche Anschuldigungen. Außerdem bin ich vergeben (an einen wundervollen jungen Mann, welcher leider weit weg wohnt von mir) und ich ohnehin nicht fremd gehen werde. Seit Sommer 2016 bin ich in der Ausbildung als Malerin und Lackiererin und werde diesen Sommer meine Abschlussprüfung haben.

Genervt,
Sayori

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 764
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 220 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon G-a-s-t » Fr 11. Jan 2019, 07:30

Mädchen Sayori,

Ihre vorherigen vermeintlichen Lebensgefährten werden Sie sicherlich auch zuerst „wundervoll“ gefunden haben. Wurden Sie von diesen erkannt, zum Kuckuck?

da ich mein Schicksal selbst bestimmen will

Zur Kenntnis genommen!

und werde.

Schwachsinn!

Spr 16,9
Des Menschen Herz plant seinen Weg, der Herr jedoch lenkt seinen Schritt.


Der Mensch denkt und Gott lenkt! Oder, wie Monignore T. seine Krebserkrankung, welche sich als deutlich langwieriger als von ihm erwartet erwies, schmunzelnd kommentierte: Der Mensch dachte und Gott lachte!

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 228
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 11. Jan 2019, 07:44

Herr Gast,

mein vorheriger Freund hatte sich als nicht so ideal entpuppt. Und ja, mein jetziger respektiert mich und ich ihn.

Und ich werde meinen Weg selber gehen.

Sayori

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 764
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 220 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon G-a-s-t » Fr 11. Jan 2019, 08:15

Begriffsstutziges Mädchen Sayori,

die Frage war, ob Sie von Ihren vorherigen vermeintlichen Freunden erkannt wurden. Mit anderen Worten: Kam es zum Geschlechtsverkehr? Ob Sie anerkannt oder respektiert wurden, war nicht die Frage und ist in diesem Zusammenhang ja auch vergleichsweise nebensächlich.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Hans-Peter Steiner Neu
Häufiger Besucher
Beiträge: 123
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Fr 11. Jan 2019, 11:04

Geehrter Herr Benedict
Sie finden auf diesem Brett viele hundert Jahre an Lebenserfahrung redlicher Christen. Meinen Sie nicht, daß all diese redlichen Menschen beurteilen können, welcher Tätigkeit eine Person nachgeht und welcher nicht

Wohl kaum, es annehmen, ja das können sie, keinesfalls können sie es beurteilen.
Ein Artzt kann auch keine Diagnose erstellen ohne den Patienten persönlich gesehen zu haben, das bleibt wohl Gott überlassen.
Also wollen Sie sich tatsächlich mit Gott auf die gleiche Stufe stellen?
Wenn Sie keine Beleidigungen wünschen sollten Sie auch keine unbewiesenen in den Raum Stellen.
Sind wir doch vor Gottes Antlitz alle gleich?
Hans-Peter Steiner

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1718
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 378 Mal
Amen! erhalten: 451 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Der Einsiedler » Fr 11. Jan 2019, 11:28

Herr Steiner,

wir haben direkten Zugriff auf die Sittenwartskartei und uns stehen somit umfassende Informationen über jedes Mitglied der Arche zur Verfügung.
Somit können wir auch die Lage von dieser Bordsteinschwalbe einschätzen.

Final hinweisend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 228
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 11. Jan 2019, 12:16

Herr Gast,

ob ich schon Geschlechtsverkehr hatte, geht Sie nichts an.

Herr Mörz,

dann schreiben Sie mir mal hier auf, wie mein richtiger Name lautet, ich bin gespannt.

Ps: Danke Herr Hermann / Steiner

Sayori

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11615
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2310 Mal
Amen! erhalten: 2393 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Martin Berger » Fr 11. Jan 2019, 23:48

Sayori_Neu hat geschrieben:Herr Benedict,

Sie wissen schon, dass ich schrieb, eine Maler Ausbildung zu haben? Also nichts, dass mit einer Dirne zutun haben könnte. Unterlassen Sie bitte einfach solche Anschuldigungen. Außerdem bin ich vergeben (an einen wundervollen jungen Mann, welcher leider weit weg wohnt von mir) und ich ohnehin nicht fremd gehen werde. Seit Sommer 2016 bin ich in der Ausbildung als Malerin und Lackiererin und werde diesen Sommer meine Abschlussprüfung haben.

Vom Weg abgekommenes Fräulein Sayori,

Sie widersprechen sich, wieder einmal, im selben Beitrag. Wenn Sie gerade eine Ausbildung machen, haben Sie diese noch nicht. Und ob Sie die Abschlußprüfung schaffen, weiß ohnehin nur der HERR. Dies aber nur am Rande. Die Frage, die sich freilich stellt, abgesehen von der Vortäuschung einer bereits bestehenden/bestandenen Ausbildung: Inwiefern entlastet Sie diese Behauptung? Schließlich kann auch eine Dirne einen Nebenberuf haben. Es liegt mir aber fern Sie vorab zu verurteilen; dies muß ein Sittengericht klären. Jedenfalls sollten Sie sich nicht wundern, wenn demnächst vor Ihrem Haus ein Haberfeldtreiben stattfindet.

Gerecht,
Martin Berger

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 228
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Sayori_Neu » Sa 12. Jan 2019, 08:17

Herr Berger,

ich widerspreche mir nicht, sondern zeige den Fakt auf, dass ich neben meiner Ausbildung und anderen Tätigkeiten, keine Zeit hätte für den Nebenberuf der "Dirne" also können wir es endlich mal fallen lassen?

Genervt,
Sayori

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11615
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2310 Mal
Amen! erhalten: 2393 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Martin Berger » Sa 12. Jan 2019, 09:15

Weib Sayori,

wollen Sie uns nun eine weitere Lüge auftischen, die zum Inhalt hat, daß Ihre Ausbildung, wenn man großzügige sieben Stunden Schlafenszeit abzieht, tägliche 17 Stunden dauert und dies an jedem Tag Woche, also gar am Sonntag? Plausibel wäre es freilich, hat doch ein Weib nicht die Auffassungsgabe wie ein männlicher Maler in Ausbildung. Was dieser schon noch einer halben Stunde begriffen hat, begreifen Sie vermutlich erst nach wenigstens zwölf Stunden. Doch von der Plausibilität abgesehen: Es ist recht unglaubwürdig, weswegen Ihnen ausreichend Zeit für einen Nebenberuf bleiben würde. Und das unter der wohlwollenden Annahme, daß Ihre Geschichte mit der Ausbildung zum Maler tatsächlich der Wahrheit entspricht.

Da Sie schon mehrmals falsches Zeugnis abgelegt haben, fällt es mir, sicherlich aber auch vielen anderen Brettgästen schwer, Ihnen Glauben zu schenken.
Siehe, der hat Böses im Sinn; mit Unglück ist er schwanger und wird Lüge gebären.

Psalm 7,15

Was Sie nun tatsächlich sind, wird das Sittengericht klären. Stellen Sie sich auf eine strenge Befragung ein.

Neben dem HERRn nur den Sittenwärten vertrauend,
Martin Berger

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 228
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon Sayori_Neu » Sa 12. Jan 2019, 18:46

Herr Berger,

ich arbeite von Montag bis Freitag 8 Stunden, komme nachhause, schmeiße den Haushalt, treffe mich mit Freunden oder hab Therapie und schwups ist der Tag wieder rum. Ach und ich zeichne viel und habe einen Umzug (für den Februar) zu organisieren. Also nein, ich gehe keinerlei Nebengeschäft nach, will ich auch nicht.

Btw, ich bin die einzige in meiner Firma welche die Vollausbildung der Malerin macht, die anderen machen alle die Ausbildung zum Bauten und Objektbeschichter, einer abgeschwächten Version des Berufes. Und nein, ich bin nicht begriffstutzig oder derartiges, im Gegenteil würde ich mal behaupten.

Sayori

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 764
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 220 Mal

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitragvon G-a-s-t » Mo 14. Jan 2019, 12:50

Wertes Mensch Sayori,

Sayori_Neu hat geschrieben:ob ich schon Geschlechtsverkehr hatte, geht Sie nichts an.

damit man Ihnen helfen kann, müssen Sie die erforderlichen Angaben machen. Wie würde wohl der Zahnarzt reagieren, wenn Sie wegen Zahnschmerzen zu ihm kämen, dann aber alle näheren Fragen mit einem flapsigen „geht Sie nichts an“ beantworten würden?

ich arbeite von Montag bis Freitag 8 Stunden, [...] treffe mich mit Freunden

Sieh einer an! Genau das muß eben ein Ende haben!

Wenn Sie heute von der Ausbildung - nicht Arbeit - nach Hause kommen, falten Sie bitte Ihre Hände, sprechen

„Lieber Jesus, führ mich hin, wo ich dir am liebsten bin“

und folgen ihm!

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast