0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 467
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 109 Mal
Amen! erhalten: 38 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon ragnarlotbrock » Do 24. Nov 2016, 09:29

Werte Gemeinde,

Als ich im Internetz stehsegelte, schaute ich nach knorken Neuigkeiten im Vatikan. Jedoch öffnete sich die Seite: Öffnen Sie die Verschaltung nur in Anwesenheit eines Kübels gefüllt mit Weihwasser!
http://www.m-männer.de völlig automatisch.

Als ich zwangsweise mir diese Seite anschauen musste, vomierte ich schwallartig über meinen Heimrechner, zusätzlich bluteten meine Augen aufs heftigste. Soviel Homoperversität auf einen Streich schlägt selbst den redlichsten Rentner aus seinen Hausschuhen.
Alleine die Überschrift der Seite suggeriert Folgendes: Schlau (unredl. Smart), sächsisch (unredl. sechsi) und homopervers (unredl. homopervers). Auch lobpreisen die Betreiber der Seite Männer, welche angeblich die kühlsten (unredl. kühlsten) homoperversen Väter seien, Sapperlot!

Nun liegt es an uns töften Christen, virtuellen Sodom und Gomorrha Zucht und Ordnung beizubringen. Ich bitte Sie, mich in diesem Kampf zu unterstützen.

Die Wurfbibel vorbereitend
R. Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Sans » Sa 17. Dez 2016, 09:37

Herr Lotbrock,

Ihre Verschaltung ist fehlerhaft bzw funktioniert nicht. Außerdem denke ich, ist an solch einer Seite nichts schlimmes. Zumindest so wie Sie jene beschrieben haben. Es gibt nichts in Ordnung zu bringen, da Homosechsualität eine ganz normale Orientierung ist. Zumal ich glaube dass Ihre Augen nicht geblutet haben, sonst müssten Sie erblindet sein und dies..es ist unwahrscheinlich.

Erschreckt über solch einen Hass den Homosechsuellen gegenüber.

Sans

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8579
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2028 Mal
Amen! erhalten: 1971 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 17. Dez 2016, 12:26

Fräulein Ohne,
allmählich werde ich es müde, Ihre Lügen zu berichtigen.
Niemand haßt jene armen Opfer der Homoseuche. Sämtliche redlichen Mitglieder des Bretts tun alles, um deren Heilung zu ermöglichen.
Den HERRn preisend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12098
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2571 Mal
Amen! erhalten: 2626 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Sa 17. Dez 2016, 13:14

Sans hat geschrieben:Es gibt nichts in Ordnung zu bringen, da Homosechsualität eine ganz normale Orientierung ist.

Fräulein Sans,

Sie erkennen Widersprüche selbst dann nicht, wenn sie im selben Satz stehen. Wie kann denn das Abnormale und Widernatürliche "ganz normal" sein?

Sans hat geschrieben:Erschreckt über solch einen Hass den Homosechsuellen gegenüber.

Warum werfen Sie, obwohl kaum jemand von mehr Haß erfüllt ist als Sie, anderen Menschen Haß vor? Ein guter Christ ist, anders als gottlose Atheisten wie Sie, um das Seelenheil und Wohlbefinden seiner Mitmenschen besorgt. Wer hülfe seinem Nachbarn nicht auf, wenn dieser stürzt? Wer würde nicht seine Schafe hüten, müßte er wegen dringender Angelegenheiten für drei Tage verreisen? Wer würde sich in dieser Zeit nicht um des Nachbars Weib kümmern, damit dieses nicht der Sünde verfällt, dem Satan anheim fällt oder das Haus bis auf die Grundmauern niederbrennt? Es fände sich, und dies aus verständlichen Gründen, kein Christ, der seinem Nachbarn und Nächsten die nötige Hilfe verweigern würde.

Nun stellt sich aber auch die Frage: Wer würde seinem Nachbarn/Nächsten nicht zu Hilfe eilen, wenn er von den Dämonen der Homosechsualität befallen wäre? Freilich: Bei akutem Dämonenbefall ist nicht mehr jeder ein geeigneter Helfer. Doch Hilfe zu holen, sei es ein redlicher Christ aus der Nachbarschaft, der Pfarrer der Gemeinde, der für den Ort zuständige Sittenwart oder der Dorfexorzist, ist jedem zumutbar. Überließe man, den Ernst der Situation verkennend, den kranken, von Dämonen befallenen Menschen, einfach seinem Schicksal, käme es der Tat, ihn direkt in das Höllenfeuer zu stoßen, gleich. Doch schlimmer noch: Selbst fällt man ebenfalls, der unterlassenen Hilfeleistung wegen, hinterher.

Mein Rat an Sie: Anstatt Haß zu verbreiten, sollten Sie den Kranken in Ihrer Umgebung helfen. Gehen Sie, anstatt mit verschlossenem Herzen, mit offenen Augen durch die Welt. Wenden Sie Ihre Blicke nicht von den Hilfesuchenden ab, sondern geben Sie denen, die der Hilfe bedürfen, den nötigen Beistand, damit dereinst, am Tage des Jüngsten Gerichts, seine Seele nicht zur Hölle fährt.

Betrübt ob Ihrer Haßerfülltheit,
Martin Berger

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Sans » Sa 17. Dez 2016, 14:48

Herr Berger,

in meinem Satz hatte es keinen Widerspruch gegeben. Sie stellen die Homosechsualität als eine Krankheit hin, welche keine ist. Zumal ich einer der letzten wäre, welche von Hass erfüllt sind. Ich kümmere mich um das Wohl meiner Mitbürger aber nicht in dem ich jene mit dem Rohstock verprügel oder sonstige Gesetzesniedrige Dinge tue. Mein Herz und meine Augen sind offen für das Leid und für die Freud dieser Welt.

Sans

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 467
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 109 Mal
Amen! erhalten: 38 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon ragnarlotbrock » So 18. Dez 2016, 15:55

Knabbub Sans,

Wie lange wollen Sie noch mit Ihren infantilen Äußerungen unsere redliche Gemeinde terrorisieren?

Sans hat geschrieben:[...] in meinem Satz hatte es keinen Widerspruch gegeben. Sie stellen die Homosechsualität als eine Krankheit hin, welche keine ist [...]


LAL! Natürlich ist die Homoperversion eine Krankheit, welche vor keiner Schicht der Bevölkerung Halt macht!
Werte Herren und Weiber des Brettes: Schauen Sie sich diese Verschaltung an, Ihr werdet erkennen, welche Auswirkungen Haßprediger, wie Sans auf uns redliche Christen haben: http://www.kath.net/news/42370
Wenn es so weit kommen mag, daß knorke Rentner der Volksverhetzung angeklagt werden, obwohl eben diese die Opfer jener volksverhetzerischen Wanderradikalisten- bzw. Prediger sind, dann, geschätzte Damen und Herren, müssen Wir alle geschlossen zusammenstehen und für den HERRn kämpfen. Zum Glück schien der Richter ein schnafter Christ zu sein, jedoch sind solche Freisprechungen leider seltene Außnahmen :kreuz1: .
Solch eine Brut wie Sans mag der Anfang sein, er mag durch seine infantilen und dümmlich klingenden Aussagen von manchen Brettmitgliedern leise belächelt werden, aber falls man für 2 Minuten wegschaut, hat man schon eine satanistische Anklage bekommen (zwar mag es unnötig sein dies anzumerken, aber: Weltliche Gerichte sind keinesfalls im Sinne Jesu und dem HERRn, da eben diese beiden nur richten können) und Tage später erhält man fünfstellige Geldstrafen für eine, aus Nächstenliebe motivierte Züchtigung, wie es dem töften Herrn Berger passierte. Die Dunkelziffer solcher tumben Rechtsaussprechungen dürften wohl weitaus höher sein, da viele Rentner verängstigt sind, eben solche Dinge öffentlich zu machen. So aber nicht Herr Berger! Er hat dies mehrmals schon berichtet.

Bild

Man erkennt ganz klar und deutlich, daß die Homoperversen nun mobil machen. Ich befürchte schlimmstes, der zweite Weltkrieg, an dem alle knorken Rentner sich erinnern können, bzw. teil genommen haben, wird in den Schatten gestellt.

Ich für meinen Teil werde nun Anfangen, die alten Schützengräben wieder auszuheben und generell mich für einen höchstwahrscheinlichen Krieg vorbereiten.

Die Flinte polierend,
R. Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Sans » So 18. Dez 2016, 17:22

Herr Lotbrock,

es ist nicht bewiesen dass die Homosechsualität eine Krankheit ist, sondern dies wird hier lediglich behauptet. Und dies wiederum ist völliger Schwachsinn. Auch bin ich kein Hassprediger, das würde anders aussehen. Züchtigung hat auch nichts liebevolles an sich und wird glücklicherweise als Körperverletzung gefandet. Aber dies gehört nicht zum Thema.

Müde lächelnd

Sans

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12098
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2571 Mal
Amen! erhalten: 2626 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » So 18. Dez 2016, 18:39

Fräulein Sans,

Sie spucken auf die Erkrankten und ihr Leid, wenn Sie die Krankheit und ihre Auswirkungen müde belächeln. Ein ordentlicher, anständiger Erdscheibenbewohner würde sofort Maßnahmen ergreifen, wenn er einen Leidenden sieht. Sie aber, Sie Monster auf zwei Beinen, lachen die Hilfesuchenden aus. Sie widern mich an. :hinterfragend:

Ausspuckend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2484
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 376 Mal
Amen! erhalten: 946 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Benedict XVII » So 18. Dez 2016, 19:27

Werter Herr Berger,

das Frl. Sans würde vermutlich auch an einem von Jugendlichen niedergeschlagenen, am Boden verblutenden Rentner vorbeigehen und kalt lächelnd behaupten, es wäre doch gar nicht so schlimm. 20 Minuten danach würden auf dem Fratzenbuch die vom Frl. gemachten Bilder des Rentners stehen.

Ich traue dem Frl. Sans mittlerweils jede Schlechtigkeit zu.

Übergebend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin BergerFranz-Joseph von SchnabelAlberto Bonappetito
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12098
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2571 Mal
Amen! erhalten: 2626 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » So 18. Dez 2016, 19:41

Werter Herr Benedict,

ich befürchte, daß Sie leider Recht haben werden. Es stimmt mich traurig, wenn ich daran denke, wie viel Haß den Homoperversen und Rentnern entgegenschlägt und wie oft man es an Hilfsbereitschaft vermissen läßt, wenn diese Hilfe benötigen.

Betrübt,
Martin Berger

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Sans » So 18. Dez 2016, 20:52

Martin Berger hat geschrieben:Fräulein Sans,

Sie spucken auf die Erkrankten und ihr Leid, wenn Sie die Krankheit und ihre Auswirkungen müde belächeln. Ein ordentlicher, anständiger Erdscheibenbewohner würde sofort Maßnahmen ergreifen, wenn er einen Leidenden sieht. Sie aber, Sie Monster auf zwei Beinen, lachen die Hilfesuchenden aus. Sie widern mich an. :hinterfragend:

Ausspuckend,
Martin Berger


Herr Berger,

ich besitze sowas wie Mitgefühl, keine Sorge :frech: Und ich bin kein Monster, solche würde man nämlich als Monster erkennen.

Herr Benedict,

woher wollen Sie wissen wie ich handeln würde? Sie können ja nicht in meinen Kopf hinein schauen, ich würde dem Renter helfen und keine Fotos machen, zumal ich kein Fratzenbuch besitze, bitte dankeschön.


Nocheinmal Herr Berger,

Sie und Ihre "Genossenschaft" haben NICHT recht, da Sie hier nur Spekulationen aufstellen. Sie kennen mich nicht, ich kenne Sie nicht. Das ist ja gerade das schöne am Internetz. Ich habe keinen Hass den Homosechsuellen gegenüber, Sie alle GLAUBEN lediglich man müsse jenen helfen, dies ist nicht der Fall.

Lasset den Forenkrieg beginnen!

Amüsiert

Rodrigo Sans, seines Zeichens Hobbyautor.

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 729
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 135 Mal
Amen! erhalten: 143 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 18. Dez 2016, 21:59

Brettkasperl Fräulein sans.
Sans hat geschrieben: Sie können ja nicht in meinen Kopf hinein schauen,...

Welcher Mensch der nur halbwegs über Verstand verfügt will schon in Ihren Kopf schauen? Denn wo es außer einen großen Haufen Unrat nichts liegt, schaut doch nun wirklich keiner gerne hin. Da können Sie dieses töfte Plauderbrett so viel molestieren wie Sie wollen. Sie sind und bleiben ein albernes Kasperl. Mehr gibt es nicht, zu Ihnen zu sagen.

Trotzdem noch den schönen Adventsabend geniesend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1971
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 504 Mal
Amen! erhalten: 517 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Walter Gruber senior » So 18. Dez 2016, 22:12

Sehr geehrter Herr Sans,

manche strenggläubige Christen mögen der Auffassung sein, dass in dieser Welt nichts gegen den Willen des HERRN geschehen kann und dass der HERR einem jeden gibt, was er gerade benötigt. Heißt dies nun aber, dass wir die Homosechsuellen, die Blinden und die Leprakranken ihrem Schicksal überlassen sollen, wenn wir ihnen helfen können? Nein, denn wenn ich selbst in einer solche Situation wäre, würde ich mir schließlich auch Hilfe wünschen:
Matthäus 7,12 hat geschrieben:Alles, was ihr also von anderen erwartet, das tut auch ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten.


Die Homosechsualität mag einen Sonderfall darstellen, da viele Kranke in ihrer Verblendung den Zustand als normal betrachten. Dem ist jedoch nicht so, wie das Buch Levitikus mit größter Deutlichkeit zeigt. Manche Homosechsuelle, denen ich persönlich helfen konnte, versichern mir immer wieder, dass sie es ohne mich nicht geschafft hätten, wieder in die Normalität zu finden. Wenn Sie es wünschen, kann ich auch Ihnen helfen, Herr Sans!

Stets hilfsbereit,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Sans » Mo 19. Dez 2016, 07:13

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:Brettkasperl Fräulein sans.
Sans hat geschrieben: Sie können ja nicht in meinen Kopf hinein schauen,...

Welcher Mensch der nur halbwegs über Verstand verfügt will schon in Ihren Kopf schauen? Denn wo es außer einen großen Haufen Unrat nichts liegt, schaut doch nun wirklich keiner gerne hin. Da können Sie dieses töfte Plauderbrett so viel molestieren wie Sie wollen. Sie sind und bleiben ein albernes Kasperl. Mehr gibt es nicht, zu Ihnen zu sagen.

Trotzdem noch den schönen Adventsabend geniesend,
Hermann Lemmdorf.



Herr Lemmdorf,

nun ob Sie in meinen Kopf hinein schauen möchten oder nicht ist mir auch ehrlich gesagt egal. Aber zu behaupten dass mir Unrat darin sei, lässt wieder eine gewisse Arroganz beim Autor (also Sie) mitschwingen.

Herr Gruber,

Ihre Hilfsbereitschaft in alle Ehre, wirklich. Ich schätze es dass Sie helfen möchten, ich kann es auch verstehen dass Sie Homosechsuelle dennoch als Kranke ansehen, ich tue dies nicht. Ich selbst kenne auch genug solcher Menschen welche zufrieden damit sind. Was Ihre Erzählung betrifft, es freut mich dass Sie den Menschen helfen wieder zu sich zu finden, doch wie meinen Sie, mir helfen zu können? Wenn ich nicht Irre haben Sie auch beim Fräulein Rose davon gesprochen..

Sans

Benutzeravatar
Schmerkal
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 11:07
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Schmerkal » Mo 19. Dez 2016, 12:07

Sans hat geschrieben:Herr Gruber,

Ihre Hilfsbereitschaft in alle Ehre, wirklich. Ich schätze es dass Sie helfen möchten, ich kann es auch verstehen dass Sie Homosechsuelle dennoch als Kranke ansehen, ich tue dies nicht.


Nicht geehrte Frau Sans

Wem helfen Sie, indem Sie ihm nicht helfen, weil Sie seine Krankheit nicht anerkennen? Die Wunde eines Blutenden verbindet man, den gebrochenen Arm eines Verletzten schient man und die verdorbene Seele eines Homoperversen heilt man. Wer das nicht tut, ist ein schlechter Mensch.

Anton Schmerkal
Sprüche 12, 23: "Ein verständiger Mann trägt nicht Klugheit zur Schau; aber das Herz der Narren ruft seine Narrheit aus.


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron