0 Tage und 14 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6651
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1158 Mal
Amen! erhalten: 970 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 8. Dez 2014, 20:18

Werter Herr Kraczmaczyk,
jene Partei, deren Nennung wir besser vermeiden sollten, gab es erst ab 1920.
Freundlich hinweisend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Dr Karl Savitius » Mo 8. Dez 2014, 20:38

Werter Herr von Schnabel,
ich bin mir sicher, dass Herr Kraczmaczyk meinte den Vorläufer jener Frevler. Die DAP ( Deutsche Arbeiterpartei).
Unter die Arme greifend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Boethius » Di 9. Dez 2014, 09:06

Werte Herren,
nach 48 Stunden der Besinnung und Andacht ist es mir wieder möglich, hier wieder etwas zu äußern: Da der Anteil der Homosechsuellen, Farbigen und Araber unter den männlichen Franzosen mittlerweile über 50 Prozent beträgt, wird eine rassistische Partei kaum eine Mehrheit begeistern können. Ich möchte an dieser Stelle auch die Weiber für ihre geringe Neigung zum politischen Terror loben!

Ihr: Boethius

Hieronymus von Stein
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 16:26

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Hieronymus von Stein » Di 9. Dez 2014, 09:21

Werter Herr Boethius,

meines Wissens gesellt sich Teufelsbrut immer zu einander. Daher werden die Homosechsuellen wohl die Rassisten wählen, obwohl Rassisten meistens so tuen, als wären ihnen Homosechsuelle zuwider. Außerdem glaube ich, dass gerade da die Schwarzen und Araber 50% der Bevölkerung Frankreichs ausmachen, diese das neue Bild eines Franzosen sind und daher auch immernoch die Front national wählen könnten.

An seinem im Krieg gefallenen Vater denkend,
Hieronymus von Stein

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2148
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 264 Mal
Amen! erhalten: 601 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Benedict XVII » Di 9. Dez 2014, 10:19

Werter Herr Boethius,

ich habe mir erlaubt, eine Begrifflichkeit innerhalb Ihres Beitrages abzuändern.
Für ältere Menschen, hat der von Ihnen verwendete Begriff sicherlich keinen negativen Beigeschmack.
Junge Menschen dagegen, könnten hierin eine diskriminierende Äußerung erblicken.
Da dieses Brett auch von jungen Menschen gelesen wird, möchte ich diesbezüglich gerne jede Art von Mißverständnis vermeiden.

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Boethius » Di 9. Dez 2014, 16:53

Werter Herr Benedict,

vielen Dank für die Korrektur! Es war keinesfalls meine Absicht, diese Menschen wegen ihrer Abstammung zu diskriminieren. Im Geiste der Toleranz habe ich mich mit deren kulturellen Errungenschaften wie dem "Jazz" und der Hüpf Hüpf Musik beschäftigt und sie durchaus interessant gefunden. Auch weiß ich, dass sich unter den Farbigen redliche Christen befinden, von denen es manche sogar bis zum Rang eines Kardinals gebracht haben. Umgekehrt gibt es unter den Europäern leider viele Nihilisten, die nicht mehr in die Kirche gehen, marxistische Bücher lesen und rechtsextreme Parteien wählen.

Traurig ob dieses Umstandes:
Boethius

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1421 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Martin Berger » Di 9. Dez 2014, 19:28

Boethius hat geschrieben:Da der Anteil der Homosechsuellen, Farbigen und Araber unter den männlichen Franzosen mittlerweile über 50 Prozent beträgt, wird eine rassistische Partei kaum eine Mehrheit begeistern können.

Herr Boethius,

eine Mehrheit wird aber auch das restliche Gesindel nicht zusammenbekommen. In Frankreich gibt es nicht weniger als acht kommunistische bzw. linksradikale Parteien, eine ebenfalls kommunistisch ausgerichtete Grünpartei und insgesamt fünf rechte bzw. rechtsradkale Parteien, unter anderem auch die Nationalfront des Weibes Le Pen. Den Franzosen bleibt momentan also die Wahl zwischen Pest und Cholera. Wenn keine Partei die absolute Mehrheit im Parlament erreicht, was zu hoffen ist, droht den Franzosen eine Pest-Cholera-Koalition, was selbst den unredlichen Franzosen nicht zu wünschen ist. Sapperlot, selbst Franzosen sind Menschen, denen es zu helfen gilt. Schließlich sind wir gute Christen und sind deshalb zur Hilfe verpflichtet. Auch wenn es aus verständlichen Gründen schwer fällt: Wir müssen auch die dummen, stets besoffenen, Langbrot fressenden, mit einen widerlichen Akzent sprechen Franzosen lieben, egal wie schwer sie es uns machen.

Erfüllt von Liebe ein Licht gegen den Radikalismus entzündend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Boethius » Di 9. Dez 2014, 19:59

Werter Herr Berger,

mir kam, als ich zum ersten mal Ihren Benutzernamen erblickte, kurz in den Sinn, er könnte vom französischen Wort für den Hirten ("berger") abgeleitet sein, da auch Sie auf diesem Plauderbrett die Rolle eines guten Hirten übernommen haben.

Ihr: Boethius

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6651
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1158 Mal
Amen! erhalten: 970 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 9. Dez 2014, 21:47

Werter Herr Boethius,
Sie sagen es.
Herr Berger ist ein guter Hirte. Als solcher ist er selbstverständlich ein gestrenger Hüter, welcher redlich die schnaften Schäflein von den räudigen Böcken trennt.
Lassen Sie uns ein kleines Dankgebet sprechen :
Le Seigneur est mon berger :
je ne manque de rien.
Sur des prés d’herbe fraîche,
il me fait reposer.

Il me mène vers les eaux tranquilles
et me fait revivre ;
il me conduit par le juste chemin
pour l’honneur de son nom.

Si je traverse les ravins de la mort,
je ne crains aucun mal,
car tu es avec moi :
ton bâton me guide et me rassure.

Tu prépares la table pour moi
devant mes ennemis ;
tu répands le parfum sur ma tête,
ma coupe est débordante.

Grâce et bonheur m’accompagnent
tous les jours de ma vie ;
j’habiterai la maison du Seigneur
pour la durée de mes jours.

Amen sprechend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1421 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Martin Berger » Di 9. Dez 2014, 21:51

Herr Boethius,

ich bin mir sicher, daß es in meiner Verwandtschaft keine unlöblichen Franzosen gab oder gibt. Daß "berger" in Frankreich "Hirte" bedeutet, ist also reiner Zufall. Ein netter und durchaus angenehmer Zufall. :kuehl:

Alles, nur kein Franzose,
Martin Berger


Post Scriptum:

Werter Herr Schnabel,

der knorke Psalm 23, den Sie extra für mich ins Französische übersetzt haben, rührt mich zu Tränen. Der HERR segne Sie! :kreuz1:
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Bernhard Scheuert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 41
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 23:22

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Bernhard Scheuert » Di 9. Dez 2014, 22:51

Werter Herr von Schnabel,

tatsächliche ehrt es Sie, dass Sie sich für den werten Herrn Berger eine solche Arbeit aufgebürdet haben und den Psalm 23 extra für ihn übersetzten. Dennoch muss ich an dieser Stelle den §3 der löblichen Brettregeln zitieren:
§3 Hier wird Deutsch gesprochen!

Den Psalmen und der Administration ventilierend, dennoch hinweisend,

Bernhard Scheuert

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 984
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 25 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Lazarus Steiner » Di 9. Dez 2014, 23:22

Herr Scheuert,
ich denke, der werte Herr von Schnabel spricht korrektes, gut artikuliertes Deutsch; was haben Sie also einzuwenden?
Ist es denn verboten, ein schnaftes französisches Gedicht zu zitieren, sapperlot?
Erbost,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Bernhard Scheuert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 41
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 23:22

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Bernhard Scheuert » Mi 10. Dez 2014, 00:01

Herr Steiner,

am Deutsch des werten Herrn von Schnabel habe ich nichts auszusetzen. Ich habe lediglich einen Paragraphen der Regel zitiert. Ob das Zitieren eines nicht deutschsprachigen Gedichtes einen Verstoß gegen diese Regel darstellt, kann ich Ihnen nicht beantworten. Diese Regeln hat die löbliche Administration aufgestellt, niemals würde ich mir anmaßen, einen Verstoß dagegen zu unterstellen. Seien Sie bitte nicht erbost.
Ich muss lediglich zu Bedenken geben, dass ein jeder Fakir und Tunichtgut in Zukunft gegen die von mir zitierte Regel verstoßen und sich mit den Beitrag des Herrn Schnabel herausreden könnte. Dies wäre natürlich nicht korrekt, schließlich ist es etwas völlig Anderes, ob man ein knorkes Gedicht zitiert, oder eine redliche Gemeinde mit unredlichen Anglizismen bombardiert. Aber erklären sie diesen feinen Unterschied mal einem klebstoffventilierenden Jugendlichen.

Um Verzeihung bittend,
Bernhard Scheuert

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6651
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1158 Mal
Amen! erhalten: 970 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 10. Dez 2014, 00:27

Werter Herr Bescheuert,
Ihre Sorge um das Brettwohl ehrt Sie. Jedoch ist selbige unbegründet. Ich werde höchstpersönlich jeden Unhold, welcher versucht, Ruhe und Ordnung zu stören, stante pede verbannen und kontaminierte Beiträge entfernen.
Beruhigend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Bernhard Scheuert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 41
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 23:22

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Bernhard Scheuert » Mi 10. Dez 2014, 00:42

Werter Herr von Schnabel,

in diesem Fall vergeben Sie mir bitte meine vorschnelle Einrede. Es lag, wie bereits gesagt, keineswegs in meiner Absicht, irgendjemanden eines Regelverstoßes zu bezichtigen oder gar zu beleidigen.

Beruhigt eine geruhsame Nachtruhe wünschend,
Bernhard Scheuert


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Glaubensvorbild und 4 Gäste