2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

faithunicorn
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 14:53

Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon faithunicorn » Sa 6. Dez 2014, 15:37

Sehr geehrte Gemeinde,
Als Ich mein Fernsehgerät gestern aktivierte, sah ich bewegt-Bilder von einer französischen Hasspredigerin namens
Marie der Stift. Jene vertritt die rechtsextreme französische Partei Nationale Front (unredl. Front National, auch FN)
im Europaparlament. Nun habe ich Bedenken, dass Der Stift einen neuen Weltkrieg hervorrufen könnte.
Meine Angst verstärkt sich, wenn ich die Wahlergebnisse elsässischer Gemeinden erblicke:
Marie der Stift hatte in einigen Orten die meisten Stimmen.
Könnte Marie der Stift,wenn sie an die Macht in Frankreich kommt, Verhältnisse wie zur Zeit Adolf Hitlers schaffen?
Bedenken Sie wie viele unschuldige Menschen ums Leben kamen!

besorgt,

faithunicorn

PS: Ich entschuldige mich für alle Rechtschreibfehler, doch Ich wuchs In England auf, und erlerne die deutsche Sprache noch.
Ich hoffe sie entschuldigen meine Schreibfehler, Und lassen mich weiterhin mit Ihnen auf dem knorken Brett kommunizieren.
ora et labora!

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 296 Mal
Amen! erhalten: 698 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift(unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Benedict XVII » Sa 6. Dez 2014, 18:20

Frl. faithunicorn,

in der Tat, Sie sprechen dort ein ernstes Thema an.
Leider fallen mehr und mehr dumme Jugendliche auf die widerwärtigen Hassparolen des von Ihnen genannten Frl. herein.
Auch ich bin über diese Entwicklung stark beunruhigt. Diese Menschen spucken auf das friedliche Miteinander, auf die freundschaftliche Zusammenarbeit der Nationen, auf die Liebe des HERRn.
Scheinbar haben die Menschen aus der Vergangenheit nichts gelernt.
Umso wichtiger, daß redliche Christen sich dieser Entwicklung entgegenstellen.

Angeekelt vom Frl. Marie der Stift

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7116
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift(unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 6. Dez 2014, 18:37

Werte Herren,
der knorke Herr Putin hat sich bereits des geschilderten Problems angenommen.
Durch gezielte pekuniäre Zuwendungen wird die unredliche rechte Bagage gezielt diskreditiert.
Alleine die Tatsache, daß ein dummes Weib diese Bewegung "führt" zeigt bereits die Absurdität jenes Unterfangens.
Beruhigend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10373
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1622 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift(unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Martin Berger » Sa 6. Dez 2014, 21:03

Werte Herren,

in diesem Falle kommen leider viele negative Faktoren zusammen:

  • Es handelt sich um unlöbliche Franzosen
  • Die rechte Gesinnung der Partei
  • Die Partei wird von einem tumben Weib geführt

Das einst christliche Frankreich ist zu einem dreckigen Sauhaufen verkommen, der dem unlöblichen Nazideutschland kaum noch in etwas nachsteht. Doch auch in Deutschland sind Rechtsparteien wie die NPD und AfD auf dem Vormarsch. Es muß alles unternommen werden, damit dieses rechte Gesindel, da wie dort, nie wieder an die Macht kommt!

Rechtsgerichtetes Pack hassend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift(unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Boethius » Sa 6. Dez 2014, 21:54

Werter Herr Berger,

Ihren Ausführungen entnehme ich, dass Sie sich eher den linken Parteien verbunden fühlen. Für einen guten Christen ist das durchaus folgerichtig, da auch Jesus auf Seiten der Entrechteten, der Huren, Zöllner, Ausländer und Hartz IV-Empfänger stand. Ich würde mir allerdings niemals anmaßen, einen Wähler von NPD oder AfD zu verachten, sofern dieser regelmäßig in die Kirche geht und die Zehn Gebote befolgt. Wenn die Menschen ihre Religion nicht mehr ausüben dürfen, wie dies in Nazideutschland der Fall war, muss ein guter Christ selbstverständlich handeln (indem er etwa für einen Regimewechsel betet). Ansonsten erscheint es mir unnötig, sich mit so ephemeren weltlichen Dingen wie Politik zu beschäftigen.

Ihr: Boethius

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10373
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1622 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Martin Berger » Sa 6. Dez 2014, 22:50

Sapperlot, Herr Boethius!

Wollen Sie mir unterstellen, daß ich dem Kommunismus ventiliere? Sie haben wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank! Ein redlicher Christ wählt die politische Mitte, in Deutschland also knorke christliche Parteien wie die PBC oder die CDU, in Österreich die CPÖ. Nur rechts- und linksradikales Gesindel wählt Rechtsparteien bzw. Kommunistenparteien.

Klarstellend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Boethius » Sa 6. Dez 2014, 23:22

Werter Herr Berger,

das erleichtert mich sehr! Ich hatte mich tatsächlich gefragt, ob Ihr Beitrag eine Parteinahme für den Kommunismus sein könnte. Da mir diese Angelegenheiten eher gleichgültig sind, mögen meine politischen Anschauungen etwas naiv sein.

Ihr: Boethius

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10373
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1622 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Martin Berger » So 7. Dez 2014, 07:40

Herr Boethius,

für Ihre unglaubliche Fehleinschätzung, daß ein Mitglied der Administranz mit dem gottlosen Kommunismus sympathisieren könnte, werden Sie für 48 Stunden von der Teilnahme an diesem Brett ausgeschlossen. Nützen Sie die Zeit, um Ihre offensichtlich verwirrten Gedanken zu ordnen.

Es setzt Sie vorerst vor die Tür,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

faithunicorn
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 14:53

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon faithunicorn » So 7. Dez 2014, 12:58

Werte Herren, soeben erfahre ich, dass jene Partei in einer nicht unbedeutenden Kleinstadt an der Mittelmeerküste
den Bürgermeister stellt. Eine Stadt mit rechtsradikalem Bürgermeister. Dies Schockiert mich.
Wir sollten eine Demonstration gegen solche Parteien veranstalten, zusammen mit PBC und den anderen knorken christlichen Parteien Europas. Am besten vor dem Europaparlament.

schiebt dem dreckigen Nazipack einen Riegel vor!

George Waterfield
ora et labora!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7116
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 7. Dez 2014, 13:07

Fräulein Einhornglauben,
auch unredliche Ausdrücke kann man korrekt wiedergeben. Dieses unlöbliche Fräulein heißt "Marine" mit Vornamen.
Freundlich hinweisend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Dr Karl Savitius » So 7. Dez 2014, 17:02

Werte Herren,
die rechte Gesinnung Frankreichs ruft einen ähnlichen Effekt hervor, wie in Deutschland 1933, als Hitler an die Macht kam. Juden werden angegriffen, manchmal gefoltert, geschlagen und entrechtet. In diesem Land zeigt sich was passiert, wenn Kommunisten an der Macht sind und Nazis drohen an die Macht zu kommen. Es ist kein Wunder, dass viele Juden jetzt auswandern nach Israel, wie damals in Deutschland. Sieht denn keiner die Parallelen? Die Welt steht kurz vor dem 3.Weltkrieg, der ohne den löblichen Herrn Putin schon längst ausgebrochen wäre, aber der gute Mann kann ja nicht alles allein machen. Die Welt ist wie ein riesiger Kindergarten und Herr Putin ist der Erzieher. Nun begehrt das Kind, namens Frankreich, auf. Doch wie soll Herr Putin es ruhig stellen, wenn alle anderen Kinder an ihm herumzerren und versuchen ihn zu Fall zu bringen. Wir müssen einschreiten werte Glaubensbrüder.
Die Hexenverbrennung vorbereitend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

faithunicorn
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 14:53

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon faithunicorn » So 7. Dez 2014, 18:33

Werter Herr Schnabel, vielen Dank , für den freundlichen Hinweis.
Des weiteren will Marien der Stift ein Bündnis mit anderen rechtsradikalen Parteien Europas im Europaparlament.
Dies muss mit allen Mitteln verhindert werden.
Wir sollten alle beten, für den Frieden.

immer noch sehr besorgt,

Ihr George Waterfield
ora et labora!

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1135
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 123 Mal
Amen! erhalten: 378 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mo 8. Dez 2014, 15:54

Hochgeehrtes Einhorn!

Es bleibt nur zu hoffen, dass der schnafte König emeritus Sarkozy baldigst wieder auf den seinen Thron im Élyséepalast zurückkehrt, Potzsapperdei! Zwei lange Jahre dauert nun das Terrorregime des Schuftes Niederlande (unredl. "Hollande") und treibt Frankreich stetsfort in den Abgrund. Etwas, das mich als Immobilienbesitzer an der französischen Riviera besonders trist stimmt. Die meinen Villen sowie Ferienwohnungen verloren seit dem Machtwechsel beträchtlich an Wert, zudem machen eine zunehmende Kriminalitätsrate (Lausbuben schlugen doch tatsächlich den Seitenspiegel meines Porsches ein, Parbleu!), Arbeitslosigkeit als auch steigende Baguettepreise den Bewohnern zu schaffen. Deutlich sichtbar verzweifeln die Franzosen an der eigenen Lage, wissen nicht mehr, welchem politischen Lager sie ihr Vertrauen schenken sollen, Sackerlot. Dies ist wohl auch der Hauptgrund für die gegenwärtigen politischen Missstände. Not macht erfinderisch, wessenthalben für Franzosen nun wohl sogar eine rechtsradikale Dame als "Königin" infrage kommt, Potztausend!
Alexander Petrovics hat geschrieben:Die Verzweiflung ist die Krone aller Sünden.

Steuern weiters in der Schweiz bezahlend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10373
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1622 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marien le Pen)

Beitragvon Martin Berger » Mo 8. Dez 2014, 17:21

Werter Herr Dr. Drechsler,

ist Herr Sarkozy tatsächlich redlich? Bislang war ich der Meinung, daß die redlichen Franzosen bereits vor über 300 Jahren ausgestorben sind und seitdem nur noch gottlose Homobefürworter und Brotfresser mit dämlicher Mütze und widerlichem Akzent das französische Land besiedeln. Sapperlot, schon mein Großvater sagte einst:

Was ist der Unterschied zwischen einem Einhorn und einem redlichen Franzosen? Einhörner sind noch nicht ausgestorben!

Könnte denn die schnafte Schweiz dieses verkommene Land nicht annektieren? Die Gegenwehr dürfte ohnehin ausbleiben, zumal das Land heruntergewirtschaftet wurde und pleite ist. Aktuellen Umfragen zufolge wären mehr als 92% aller Franzosen ohnehin lieber Schweizer, während die verbleibenden 8% noch unschlüssig sind, ob sie lieber Spanier, Italiener oder Deutsche werden wollen. Von mehr als 800.000 befragten Franzosen haben gerade mal zwei dafür ausgesprochen, daß sie gerne Franzosen bleiben würden. Wie hoch deren Alkoholspiegel war, konnte leider nicht festgestellt werden; die Skala der Meßgeräte wurde gesprengt.

Würden die knorken Eidgenossen Frankreich einnehmen, könnte das rechtsradikale Gesindel, das seit Jahrzehnten nicht nur geduldet, sondern vom Staat auch finanziell unterstützt wird, endlich aus Frankreich verbannt und danach das Land zurück auf den rechten Pfad (und hinaus aus der unknorken EU) geführt werden.

Den sofortigen Einmarsch der Schweizer Armee in Frankreich befürwortend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Lukasz Kraczmaczyk
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 42
Registriert: So 26. Okt 2014, 21:16
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal

Re: Ich klage an: Marie der Stift (unredl. Marine Le Pen)

Beitragvon Lukasz Kraczmaczyk » Mo 8. Dez 2014, 19:42

Werter Herr Berger,

die Leute dort wissen ohnehin nicht was gut für sie ist. Nicht ohne Grund sind dort Sozialisten an der Macht. Wegen deren teuflischen Einfluss mussten bereits redliche Leute auswandern und der redliche Herr Putin hat sie, in seiner endlosen Herzensgüte, aufgenommen. Würde die redliche Schweiz wieder Ordnung in das Land bringen, so wird es Fräulein der Stift so ergehen, wie es der NSDAP noch 1918 ging. Wahlergebnis: 0,2%

Die nächste Pilgerreise planend,
Lukasz Kraczmaczyk
-Nicht dem Plagen entsagen. (Bartek Kraczmaczyk)

-Wer nicht für uns ist, der ist gegen uns. (Cersei Lennister)

-Dann werden die Augen der Blinden aufgetan und die Ohren der Tauben geöffnet werden.

Jes 35,5


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron