0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich Klage meinen Vater an!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Sa 28. Jun 2014, 19:21

Lieber Herr Pater Aloisius,

danke für die Erklärung, Sie sind auch total knorke und richtig nett. Vielleicht ist es aber auch meine Schuld, hätte ich Herren Berger davon nichts erzählt, dann hätte Herr Harten nicht solche schmutzigen Fantasien. Meinem Herren Vater werde ich, sobald er von der Kur zurück ist, erzählen was gute Christenmenschen zu meinem Geschlecht gesagt haben.

LG Jessica
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2238
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 683 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Benedict XVII » So 29. Jun 2014, 13:27

Liebe Gemeinde,

nach interner Beratschlagung seitens der Administranz, wurde das Subjekt Harten auf Dauer aus dem keuschen Brett entfernt.
Beleidigungen, wie sie seitens C. Harten u.a. gegen die Frl. Baal und Liddell vorgebracht wurden, werden auf diesem Brett nicht geduldet.

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
L. Ziffer
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Nachtfalke
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 338
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:06
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Nachtfalke » So 29. Jun 2014, 13:43

Werter Herr Benedict XVII,

dazu kann ich nur eine Sache sagen:
gelobt sei Jesus Christus.

Vielen Dank für diese Entscheidung,
Nachtfalke
Würde ist mehr als ein Konjunktiv

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » So 29. Jun 2014, 22:07

Liebe Brettleitung,

vielen lieben dank, dass ist echt knorke von ihnen.

LG Jessica :-)
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Erhardt Amsicken
Häufiger Besucher
Beiträge: 138
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 18:11
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Erhardt Amsicken » Mo 30. Jun 2014, 01:13

Liebe Freunde,

Herr Harten war vielleicht manchmal etwas direkt.
Man kann, im Namen des HERRn, diese Entscheidung unterstützen. Möge er sich mäßigen, und seiner Gemeinde eine Stütze werden.

Wenn ich den Fräulein unrecht getan haben sollte, mögen sie es bitte entschuldigen. Aber potztausend, die Schrift ist so eindeutig, wie sie der einzige, töfte Maßstab ist.
Unhöflich wollte ich nie sein, wie es die Brettregeln gebieten.

Die Hand reichend,
Erhardt Amsicken
Er achtet Eisen wie Stroh, und Erz wie faules Holz. Hiob 41.19

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mo 30. Jun 2014, 15:14

Lieber Herr Amsicken,

Sie brauchen sich nicht entschuldigen, Sie sind sehr knorke. Ich hasse den HERRn doch nicht, ich flunker doch nur, damit ich in der Schule auch mitreden kann.

LG Jessica
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Erhardt Amsicken
Häufiger Besucher
Beiträge: 138
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 18:11
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Erhardt Amsicken » Mo 30. Jun 2014, 19:57

Jessica_Baal hat geschrieben:...ich flunker doch nur, damit ich in der Schule auch mitreden kann.

Mein liebes Kind,

denken Sie an das Achte Gebot. Der Vater der Lügen wartet auf seine Chance. Sie mögen auf dem richtigen Weg sein, aber Sie sind noch nicht gerettet.
Der HERR wird eines Tages auch Ihre untöften Flunkereien gewichten, um über Ihre arme Seele zu richten.

Warnend,
Erhardt Amsicken
Er achtet Eisen wie Stroh, und Erz wie faules Holz. Hiob 41.19

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Di 1. Jul 2014, 12:43

Lieber Herr Amsicken,

ich hoffe der HERR wird mir vergeben, ich weiß flunkern ist unredlich, aber ich finde den Gronkh doch so töfte. Ich denke der HERR ist gnädig und wird mir meine Sünden vergeben, ich bin doch noch jung und überdies auch noch ein Mädel.

LG Jessica
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Dr Karl Savitius » Di 1. Jul 2014, 13:32

Werter Herr Amsicken,
was das Subjekt Harten angeht kann ich Ihnen nicht zustimmen. Jener Herr beschimpfte mich öfter auf das Schärfste, ohne ersichtlichen Grund.
Widersprechend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Erhardt Amsicken
Häufiger Besucher
Beiträge: 138
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 18:11
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Erhardt Amsicken » Di 1. Jul 2014, 17:21

Werter Herr Dr. Savitius,

er hat Sie schon sehr ausgeschimpft, manchmal.
Hatte ich nicht erwähnt, dass ich die Entscheidung, diesen Harten zu bannen, ventiliere? Ich dachte, ich hätte.

Ihre Redlichkeit stellt niemand in Frage, ich werde die Beiträge dieses unschnaften Subjekts erneut lesen, zuvor allerdings meine Lesebrille mit Weihwasser abspülen.

Ihrem Widerspruch stattgebend,
Erhardt Amsicken
Er achtet Eisen wie Stroh, und Erz wie faules Holz. Hiob 41.19

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Pater Aloisius » Di 1. Jul 2014, 17:25

Werter Herr Savitius,

Ohne Ihren Worten Wahrheit absprechen zu wollen (der werte Herr Harten hat sich oftmals in beleidigender Form geäußert), muss ich doch darauf hinweisen, dass die Zurechtweisungen, die Sie zu Beginn von Herrn Harten und mir erfahren haben, durchaus gerechtfertigt waren. Sie pflegten die Personalpronomen des Honorativs („Sie", „Ihnen",...) klein zu schreiben und haben in Ihrem Bekehrungsdrang doch etwas zu aufdringlich auf einige ältere Brettgäste gewirkt. Sollten meine subjektiven Eindrücke nicht den Ihrigen entsprechen, so sagen Sie es nur und ich werde mich entschuldigen.

Lassen Sie mich jedoch sagen, dass Sie einen erstaunlichen Wandel vollzogen haben. Ihre Beiträge beinhalten kaum noch Fehler und von Ihrer Art sind Sie um einiges pragmatischer als früher, ohne an Ihrem ansteckenden Tatendrang eingebüßt zu haben. Daher mein ehrliches Lob an dieser Stelle, Sie vollzogen sprichwörtlich einen Wandel vom Saulus zum Paulus. Anmerken möchte ich noch, dass meine Zurechtweisungen nie persönlich oder gehässig waren; ich wollte lediglich Ihr bestes.

Der Herr Harten konnte sich leider nicht so schnell anpassen wie Sie. Sein kindlicher Eifer und seine Art offen auszusprechen was er dachte, war nicht unbedingt etwas schlechtes; doch für dieses Brett, welches bestrebt ist seine Seriosität zu erhalten, war er einfach nicht gesellschaftstauglich. Verurteilen Sie Herrn Harten deshalb nicht, achten Sie trotz Ihrer angespannten Beziehung seine Zurechtweisungen und nehmen Sie wie ich im Stillen Abschied von diesem doch sehr herzlichen Menschen, welcher leider immer etwas zu vorlaut war.

Frieden stiften wollend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Dr Karl Savitius » Di 1. Jul 2014, 17:37

Werter Herren,
Ihr Lob erfreut mich wirklich zutiefst.
Es stimmt, dass ich mittlerweile engagiert versuche meine Orthographie zu verbessern.
Ich weiß, dass ich offenbar ein paar ältere (und somit intelligentere) Brettmitglieder vor den Kopf gestoßen habe, dafür entschuldige ich mich aufrichtig.
Dankend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Crazy-Scientist
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 13:43

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Crazy-Scientist » Di 13. Jan 2015, 21:05

Sehr geehrter Kai-Uwe Maulwurf,

Ich muss sie darauf hinweisen, dass die "Züchtigung" von Kindern in keiner Weise christlich ist.
Bitte nennen sie mir einen Bibelvers, welcher Gewaltanwendung bei Kindern gutheisst.
Tatsächlich ist die Gewaltanwendung bei JEDER Person, einschliesslich Kindern, STRAFBAR, verstösst gegen das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und gegen die Grundrechte des Menschen. Ihnen droht eine lange Gefängnisstrafe.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es sich bei dieser Seite um Satire handelt, oder ob wenigstens einige Beiträge sarkastisch gemeint sind. Aus diesem Grund schalte ich noch nicht die Polizei ein. Ich werde die Verbannung von dieser Seite als eine Bestätigung für die These, dass es sich hierbei nicht um Satire handelt, sehen und die Polizei alarmieren. Die gesamte Seite "Arche Internetz Forum" wird dann von der Polizei überprüft und sie müssen damit rechnen, dass einige Mitglieder dieser Seite strafrechtlich verfolgt werden, und diese Seite GESCHLOSSEN WIRD.

An Jessica Baal,
Es ist sehr richtig die Polizei oder das Jugendamt einzuschalten, da es keinesfalls rechtens ist, was ihr Vater veranstaltet.

Zutiefst erschüttert,
Crazy-Scientist

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 811
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 85 Mal
Amen! erhalten: 214 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon A. Grillmeister » Di 13. Jan 2015, 22:27

Wir haben es nicht nötig uns in irgendeiner Form von unreifen Nichtsnutzen drohen zu lassen.
Machen Sie es gut und viel Erfolg bei Ihren weiteren Vorhaben!

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Ich Klage meinen Vater an!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mo 23. Feb 2015, 06:20

Sehr geehrte Herren der hochverehrten Administranz,

seit langem schaue ich wieder in diesen von mir erstellten Faden und schäme mich zutiefst, was war ich damals doch für ein dummes und fehlgeleitetes Gör. Ich möchte mich bei allen Gemeindemitgliedern entschuldigen, die ich in diesem Faden beleidigt habe, besonders aber bei meinem lieben und fürsorglichen Herrn Vater. Es tut mir in der Seele weh, was ich damals über meinen Vater geschrieben habe, als seine Tochter bitte ich mit tränen in den Augen um Verzeihung. Ich habe meinem Vater diesen Faden bereits gezeigt und um eine lange und ausgiebige Züchtigung gebeten, er züchtigte mich daraufhin eine Stunde lang mit der flachen Hand und ich bat den HERRn abermals eine Stunde lang, kniend auf einen scharfkantigen Holzscheit um Vergebung. Ich bitte die hochverehrten Herren der Administranz demütig, ob es eventuell möglich ist, diesen Faden zu sperren oder gar zu löschen? Nichts soll mich mehr an das vorkommende Gör Jessica erinnern, sondern nur noch an die Jessica, die bald Novizin werden möchte. Ich bitte Sie inständig, können Sie mir helfen?

Sich schämend für das was ich einst geschrieben habe,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste