2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1102
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 333 Mal
Amen! erhalten: 412 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Martin Frischfeld » Fr 11. Jan 2019, 18:44

Fräulein Sayori,

die Spielreihe Poposünde Bekenntnis (unredl.: Assassins Creed) ist wohl kaum ein ernstzunehmendes Medium! Immerhin geht es hier um das Ermorden töfter Christen.

Sich auf das einzig wahre Spiel freuend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11787
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2427 Mal
Amen! erhalten: 2503 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Martin Berger » Fr 11. Jan 2019, 19:01

Sayori_Neu hat geschrieben:Herr Benedict,

töfter Asfaloths ist eine billige Abklatsche aus Super Mario, und noch nicht mal eine gute. Die Grafik ist lächerlich, es ist viel zu einfach und diese erzwungene "Redlichkeit" lässt mich nur mit den Augen Rollen vor Scham, der selben Spezies wie Sie anzugehören.

Fräulein Sayori,

es würde mich doch sehr wundern, wenn Sie dieses "einfache" Spiel bereits bezwungen hätten. Ich frage Sie: Was haben Sie von dieser Lüge? Soll man Sie nun bewundern und bejubeln? Oder anders gefragt: Wieso geben Sie nicht zu, daß es es nicht einmal bis zur zweiten Spielstufe geschafft haben?

Lügende Weiber verachtend,
Martin Berger

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 229
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 11. Jan 2019, 19:38

Herr Berger,

ich habe lediglich Kritik an Ihrem "Spiel" (falls man es überhaupt so nennen kann) ausgeübt, auch wenn Sie sich ohnehin nie bessern würden. Wenn ich bejubelt werden will, erzähle ich meinem Freund dass ich mega Satan in Boi vor ihm besiegte. (Boi = Binding of Isaac, ein sehr hartes Spiel für welches schnelle Reaktionsfähigkeit benötigt wird)

ps: Dieser Post könnte Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten.

Sayori

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 229
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 11. Jan 2019, 19:42

Martin Frischfeld hat geschrieben:Fräulein Sayori,

die Spielreihe Poposünde Bekenntnis (unredl.: Assassins Creed) ist wohl kaum ein ernstzunehmendes Medium! Immerhin geht es hier um das Ermorden töfter Christen.

Sich auf das einzig wahre Spiel freuend,
Martin Frischfeld


Herr Frischfeld,

es ist eine Schande, dass Sie das Wort Assasin nicht übersetzen können, das weiß jeder Hauptschüler. Es heißt Assasinen :rufzeichen:

Und dass sie lediglich diesen Aspekt des Spieles sehen, war mir klar. Leben Sie in Ihrer Traumwelt weiter wenn Sie keine Ahnung haben. Denn in jedem Teil dieser Reihe, geht es um einen anderen Aspekt in der Geschichte. Wobei ich die "freie Welt" (Spielmodus) am liebsten habe :frech:

Sich trotzdem Facepalmen aufgrund "Herren" Frischfeld,
Sayori

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 483
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 380 Mal
Amen! erhalten: 403 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Fr 11. Jan 2019, 20:47

Wertes Fräulein Sayori-Shira,

Sayori hat geschrieben:
Martin Frischfeld hat geschrieben:Fräulein Sayori,

die Spielreihe Poposünde Bekenntnis (unredl.: Assassins Creed) ist wohl kaum ein ernstzunehmendes Medium! Immerhin geht es hier um das Ermorden töfter Christen.

Sich auf das einzig wahre Spiel freuend,
Martin Frischfeld


Herr Frischfeld,

es ist eine Schande, dass Sie das Wort Assasin nicht übersetzen können, das weiß jeder Hauptschüler. Es heißt Assassinen :rufzeichen:


soweit ich unterrichtet bin, wäre unredl. "assassin" gleichbedeutend mit einer Assassine (einem so genannten Auftragsmörder), nicht aber mit der Mehrzahl. Ob nun ebenjener Mordgeselle homofalsch ist, entzieht sich zum Glück meiner Kenntnis. :kreuz3:

Bei der Legende von Asfaloths auf dem Wege zum dritten Kerker:
Dr. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 229
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 11. Jan 2019, 20:51

Herr Hübner,

Sie wissen was ich meine, dennoch danke für die Korrektur.

Sayori

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1102
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 333 Mal
Amen! erhalten: 412 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Martin Frischfeld » Fr 11. Jan 2019, 23:35

Fräulein Sayonara,

Sie haben ja wirklich keine Ahnung.
Die von Ihnen ventilierte Reihe hat doch sogar ausweislich meiner Informationsquellen zuletzt deutlich an Mörderspielqualitäten eingebüßt, sodaß sogar eingefleischte Gesäßalssünden Bekenner sich von der Reihe abwandten.
Im Übrigen könnte man aus Sicht der katholischen Kirche unter Umständen ein paar Aktienpakete oder Goldbarren veräußern, um die Rechte besagter Mörderspielreihe zu erwerben.
Hernach könnte man alles auf Franz von Assisi umstellen. Statt zu meucheln müsste man beten, arbeiten und Menschen bekehren. Halleluja, welch ein Spaß.

Bild
Assisis Glaubensbekenntnis (unredl. Assisis Creed) vielleicht bald in jedem Medienmarkt zu haben?

Sich wieder der Heiligen Schrift widmend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerDr. Benjamin M. Hübner

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 229
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Sayori_Neu » Sa 12. Jan 2019, 08:24

Herr Frischfeld,

den neuen Teil dieser Serie habe ich leider noch nicht spielen können, dafür aber "Syndicate" und dieser Teil hat mir persönlich sehr gefallen.

Den 3Ds startend,
Sayori

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11787
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2427 Mal
Amen! erhalten: 2503 Mal

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Martin Berger » Sa 12. Jan 2019, 09:14

Werte Herren, unwertes Weibsvolk,

bitte halten Sie sich an das Fadenthema, welches immer noch "Die Legende von Zelda" ist. Sollte es bzgl. des teuflischen Christenschlächterspiels "Assassin’s Creed" oder der wesentlich löblicheren, jedoch leider noch nicht entstandenen Version "Assisis Glaubensbekenntnis" (unredlich: Assisi’s Creed) erhöhten Diskussionsbedarf geben, eröffnen Sie hiefür einen eigenen Faden oder schreiben Sie im Sammelfaden für Heimrechnerspiele weiter.

Mahnend,
Martin Berger

Vadym Herrmann Draychuk
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 00:13

Re: Die Legende von Zelda (unredlich: The Legend of Zelda)

Beitragvon Vadym Herrmann Draychuk » Mi 23. Jan 2019, 00:53

Werte Herren, unwertes Weibsvolk,

ich habe in meinem fortgeschrittenen Leben, 84 Jahre bin ich nun alt, noch nie so etwas abartiges und mich bis ins Mark erschütterndes gesehen, wie diese "Die Legende von Zelda"-Videospielreihe. Als ich ein Spiel dieser Reihe auf dem Handvideospielgeräts meines Enkels sah war ich erfüllt von Ekel und hatte das starke Bedürfnis meine Augen mit Weihwasser auszuspülen, was ich dann auch tat. Dies erwies sich im Nachhinein betrachtet jedoch als keine gute Idee, da ich in Folge dessen an einer Bindehautentzündung erkrankte. Dies war es mir aber allemal wert, um diese Schade zu rechtfertigen. Nicht nur gibt es in dieser Spielereihe Figuren, die eindeutig homosechsuell sind (zum Beispiel dieses widerliche Wesen namens Tingle) , so werden auch Weiber, allen voran die Titelgebende Figur, als fähig behandelt eigene Entscheidungen, ohne den Rat eines ihnen überlegenden Mannes zu treffen. Wenn dies nicht schon schlimm genug wäre, hat man meines Wissens in einigen dieser Spiele die Aufgabe dem Titelgebenden Weib zurück zur Herrschaft über ein Königreich zu verhelfen, dass an Blasphemie kaum noch zu überbieten ist. Kurz um, als ich dieses Spiel auf dem Gerät meines Enkels sah und damit fertig war meine Augen auszuwaschen, nahm ich das Handvideospielgerät meines Enkels und zertrümmerte dieses unlautere Teil mit meinem Rohrstock. Daraufhin begann mein Enkel damit zu kreischen und zu fauchen woraufhin ich mich gezwungen sah ihn zu züchtigen. Sie sollten also sehen, dass ich diese Mörderspiele als äußerst ekelhaft und unredlich ansehe und es als schändlich betrachte auch nur einen Hauch von Freude zu empfinden, während man an eines dieser Spiele denkt. Insgesamt würde ich Ihnen allen raten, sobald Sie ein Exemplar dieses Verbreitungswerks für Satanismus sehen, es augenblicklich zu zerstören.

Hochachtungsvoll,
ihr Vadym Herrmann Draychuk


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast