1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7954
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1747 Mal
Amen! erhalten: 1674 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 19. Jul 2014, 16:16

Werter Herr Berger,
Fräulein Hucke möchte wohl unlöbliche Propaganda verbreiten.
Jeder gebildete Christ weiß, daß Fettpartikel stets scheibenförmig sind, da die redliche Scheibenform bekanntlich die Basis der göttlichen Schöpfung darstellt.
Sahen Sie jemals ein kugelförmiges Stück Butter?
Die Scheibenform ist auch verantwortlich für die phänomenale Schmierwirkung der töften Fette.
Dozierend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11255
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2121 Mal
Amen! erhalten: 2245 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Martin Berger » Sa 19. Jul 2014, 16:40

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Sahen Sie jemals ein kugelförmiges Stück Butter?

Werter Herr Schnabel,

das kann ich verneinen. Soeben versuchte ich in einem Selbstexperiment aus einem Stück Butter eine Kugel zu formen, was mir jedoch trotz vieler Versuche nicht gelang. Das Zeug zerrann mir zwischen den Fingern und versaute den ganzen Boden, den mein Weib Anna jetzt gerade säubert. Wohl allein dem HERRn zerrönne die Butterkugel nicht zwischen den Fingern, denn nur seine Macht kennt keine Grenzen. :kreuz1:

Tagtäglich von der Allmacht des HERRn begeistert,
Martin Berger

Ewald Hug
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Di 15. Jul 2014, 17:18

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Ewald Hug » Sa 19. Jul 2014, 17:03

Meine Propaganda wie sie es nennen, basiert auf wissenschaftlichen Experimenten und Beweise, die sie nicht entkräften können. Jeder gebildete Christ, der sich nicht nur auf die Bibel stützt, weiß das beispielweiße Wasser oder Fett Kugelform ist. Butter wird in die uns bekannte Form gefüllt und Dan gekühlt, dass sie dann die Form behält. Wenn die Butter zum Beispiel Zimmertemperatur hat, kan man die Butter nicht mehr Formen.
Ein hoch auf den Erfindergeist

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11255
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2121 Mal
Amen! erhalten: 2245 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Martin Berger » Sa 19. Jul 2014, 17:15

Ewald Hug hat geschrieben:Jeder gebildete Christ, der sich nicht nur auf die Bibel stützt, weiß, fehlendes Komma das beispielweiße Wasser oder Fett Kugelform ist.

Bub Hug,

Ihr Geschmiere zeigt mir, daß Sie weder ein Christ, noch gebildet sind. Mit Ihrem Beitrag haben Sie sich für den Titel "Depp des Monats" qualifiziert. Halten Sie sich in Zukunft an die Brettregeln, sapperlot!
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.

Auf die Brettregeln verweisend,
Martin Berger

Neutraler
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 19:00

seltsame Milch

Beitragvon Neutraler » Sa 15. Aug 2015, 18:32

Liebe Gemeinde,
Ich habe mein Weib heute losgeschickt, da im Haus keine Milch mehr vorrätig war. Als sie heimgekehrt ist und ich mir die Verpackung ansah, erkannte ich eine verdächtige Aufschrift. Auf der Verpackung war das Wort "homogenisiert" zu erkennen. Ich frage euch nun: handelt es sich hierbei um Milch, die von Kühen stammt, welche auf Bauernhöfen mit falschsechsuellen Bauern leben, die die Homokrankheit verbreiten, oder ist dieser Name nur ein Zufall und die Milch kann unbedenklich getrunken werden?

Die Verpackung noch vom Trinkglas fernhaltend, Der Neutrale

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11255
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2121 Mal
Amen! erhalten: 2245 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Martin Berger » Sa 15. Aug 2015, 22:04

Herr Neutraler,

da bereits ein Faden existiert, in welchem homoverseuchte Milch das Hauptthema ist, wurde Ihr Beitrag diesem hinzugefügt. Nutzen Sie in Zukunft gefälligst die Brettsuche!

Verknüpfend,
Martin Berger

Neutraler
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 19:00

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Neutraler » So 16. Aug 2015, 08:36

Oh, das tut mir wirklich leid. Ich bitte um Entschuldigung und werde in Zukunft diese knorke Brettfunktion verwenden.

Sich für diesen Hinweis bedankend, Der Neutrale

Pentium
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 23:12

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Pentium » Fr 11. Sep 2015, 21:09

Johannes Richter hat geschrieben:Sehr geehrte Gemeinde,

heute berichte ich Ihnen von etwas Unfassbarem.
Ob der Fastenzeit essen meine Familie und ich lediglich selbst gebackenes, trockenes Brot, für dessen Teig mein Weib Irene ein wenig (sehr wenig) Milch benötigt.
Da Herr Lamprecht, der gleichzeitig unser Nachbar und der ortsansässige Milchbauer ist, uns in diesem Moment nicht aushelfen konnte, musste ich schweren Herzens beschließen, mein Weib in den unlöblichen Knorke-Markt (unredl. "Supermarkt") zu schicken.
Dort erwarb Irene eine Vier-Packung (unredl. "Tetra Pak") Milch, welche sie in Windeseile nach Hause brachte.
Als fürsorglicher Ehemann und Vater kontrollierte ich freilich ihre Einkäufe, bevor sie diese weiterverarbeitet.
Nachdem ich meine Lesebrille aufsetzte, stach es mir sofort ins Auge: Auf jenem unlöblichen Behälter wurde in einer Schrift, die für einen knorken Rentner wie mich ob der Schriftgröße kaum lesbar ist, schamlos darauf hingewiesen, dass die Milch "homogenisiert" sei!

http://www.testschmecker.de/cms/wp-cont ... berger.jpg Abbildung 1: Fast alle Knorke-Märkte bieten mit Homo-Genen verunreinigte Milch an.

Sodom und Gomorrha! Werden unschuldige Verbraucher mit der Homo-Seuche infiziert, indem Lebensmittel Homo-Gene enthalten?
Ist dies der Grund des anhaltenden Sittenverfalls in unserer Gesellschaft?

Selbstverständlich bat ich die Hersteller sofort um eine Stellungnahme; doch auf meine unbequemen Fragen wusste man keine Antworten!
Vermutlich wurde der Vorstand des Milchkonzerns bereits vom Falschsechsuellen-Interessenverband (unredl. "Homo-Lobby") unterwandert.

Sollten Sie jene Milchprodukte besitzen, die als "homogenisiert" gekennzeichnet wurden, sollten Sie unverzüglich handeln; Lagern Sie jene Produkte bis auf Weiteres in der geschlossenen Originalverpackung in kühlen, dunklen Räumen, welche nicht für Kinder zugänglich sind!
Gießen Sie die Milch keinesfalls weg; sie könnte ins Grundwasser gelangen und die Situation sogar eskalieren lassen.

Es warnt Sie,

Ihr Johannes Richter


Sehr geehrter betender Richter,
Das Wort "homogenisieren" ist nichts anderes als ein Verfahren damit aus Milch kein Rahm wird, sie können noch solange etwas von Homo-Genen erzählen, es wird ihnen keiner abkaufen. Solche Exemplare wie ihr seid mal wieder ein Beispiel dafür das die heutige Jugend mehr Allgemeinwissen hat als irgendwelche Rentner.
M.F.G,
Pentium

Benutzeravatar
Geistig Armer
Treuer Besucher
Beiträge: 154
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 16:46

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Geistig Armer » Fr 11. Sep 2015, 21:17

Alpha-Kevin Pentium,

seit wann ist ein Wort ein Verfahren? Wer sind "sie", von denen Sie wirr faseln? Haben "die" Ihnen die in Ihrem Pfosten fehlenden Kommata und Buchstaben entführt?

Ganz offenbar wurden Sie von Ihren verantwortungslosen und verdammungswürdigen Eltern mit homogenisierter Milch großgezogen und leiden nun an der furchtbaren Homokrankheit im fortgeschrittenen Stadium der Hirnfäule.

Ihnen eine gute Reise in den Schwefelsee wünschend,
Simplex
Μακάριοι οἱ πτωχοὶ τῷ πνεύματι, ὅτι αὐτῶν ἐστιν ἡ βασιλεία τῶν οὐρανῶν.

Benutzeravatar
Geistig Armer
Treuer Besucher
Beiträge: 154
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 16:46

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Geistig Armer » Fr 11. Sep 2015, 22:03

Werte Herren,

selbst die Lügenpresse wie Spiegel-Anschnur hat nun erkannt, dass Milch krank macht! Schalten Sie hier.

Den Cognac schwenkend,
Simplex
Μακάριοι οἱ πτωχοὶ τῷ πνεύματι, ὅτι αὐτῶν ἐστιν ἡ βασιλεία τῶν οὐρανῶν.

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Sa 12. Sep 2015, 14:13

Hochgeehrter Jüngling Simplex!

Nein, nein, allein die von bösartigen Anderssechsuellen mit Perversitätsgenen versetzte Milch ist für den redlichen Ottonormalverbraucher gefährlich, normale Milch ist hingegen sehr gesund, gell. Partout ist der Eutersaft mitnichten für die Falschsechsualität verantwortlich, selbige im homogenisierten Zustande jedoch gewiss, Potztausend. Zwischen beiderlei Sorten gilt zu differenzieren.

Belehrend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

HerrProgrammierer
Brettkasperl
Beiträge: 68
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:34
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon HerrProgrammierer » Sa 24. Sep 2016, 21:57

Werte Gemeinde,

eins vorweg: Es gibt keine Homo-Gene in der Milch aus dem Supermarkt! Das Prinzip der Homogenisierung wurde schon von 2 Leuten in diesem Faden angesprochen, allerdings haben diese lediglich den in komplizierter Fachsprache verfassten Text aus dem öffentlichen Lexikon kopiert.

Die Vorsilbe "Homo" alleine gar nichts mit gleichgeschlechtlicher Sechsualität zu tun, sondern stammt vom griechischen Wort homós ab, was lediglich gleich bedeutet. Ein homogenes Gemisch ist folglich ein gleichartiges Gemisch, also ein Gemisch in dem keine einzelnen Bestandteile erkennbar sind.

In Milch sind kleine Fettröpfchen verteilt. Wenn man Rohmilch (z.B. direkt vom Bauern) einen Tag lang stehen lässt bildet sich an der Oberfläche eine Rahmschicht, da die kleinen Fettröpfchen an die Oberfläche schwimmen (das liegt selbstverständlich daran, dass Fett leichter ist als der Rest der Milch).

Zuhause im Kühlschrank ist die Bildung einer Rahmschicht selbstverständlich unerwünscht, man möchte ja schließlich Milch trinken auf der keine Rahmschicht steht. Deshalb gibt es das Verfahren der Homogenierung.

Bei der Homogenisierung wird die Rohmilch mithilfe einer Pumpe durch ein feine Düse gepresst. Dabei werden aus wenigen großen Fettröpfchen in der Milch viele kleine. Dadurch brauchen die Fettröpfen viel meht Zeit, um an die Milchoberfläche zu schwimmen, weswegen es im Normalfall nicht passiert, dass homogenisierte Milch eine Rahmschicht bildet.

Beim im Faden ebenfalls angesprochenen Ultrahocherhitzen wird die Milch für 1-4 Sekunden auf 135°C erhitzt. Dabei werden in der Milch enthaltene Krankheitserreger abgetötet. Eine ähnliche, aber schonendere Methode ist das Pasteurisieren, dabei wird 30-40 Sekunden auf 75°C erhitzt. Der große Vorteil von wärmebehandelter Milch ist die deutlich längere Haltbarkeit (ultrahocherhitzte oder H-Milch ist 8 Wochen, pasteurisierte 1-2 Wochen haltbar).

Wie sie sehen, sind diese Angaben auf Milchpackungen lediglich Hinweise auf harmlose Verfahren, die ihre Milch länger haltbar machen. Es kommen weder gesundheitsschädliche Chemikalien noch "Perversitätsgene" zum Einsatz.

Aufklärend
HerrProgrammierer

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Benedict XVII » Sa 24. Sep 2016, 22:07

Herr Programmierer,

der Inhalt Ihres Beitrages erscheint mir recht undurchsichtig und unlogisch.
Haben Sie für dessen Richtigkeit irgendwelche seriösen Beweise?

Nachfragend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7954
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1747 Mal
Amen! erhalten: 1674 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 24. Sep 2016, 22:42

Knabe Programmierer,
Sie wirken, wie einer jener Atheisten, welche die Erde für eine Kugel halten.
Feststellend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

HerrProgrammierer
Brettkasperl
Beiträge: 68
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:34
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon HerrProgrammierer » So 25. Sep 2016, 17:26

Werter Benedict,

Benedict XVII hat geschrieben:der Inhalt Ihres Beitrages erscheint mir recht undurchsichtig und unlogisch.
Haben Sie für dessen Richtigkeit irgendwelche seriösen Beweise?


Selbstverständlich bezog ich mich bei meinem Beitrag auf seriöse Quellen, die da wären:

Die Informationsseite des deutschen Milchindustrie-Verbandes
http://www.meine-milch.de/milkipedia/homogenisierung

Eine Liste aller altgriechischen Vorsilben in deutschen Fremdwörtern
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_g ... dwörtern#H

Für die Theorie mit den Homo-Genen habe ich jedoch erstaunlicherweise noch keine Quelle gesehen.

Falls sie meinen Beitrag unlogisch finden, kann ich ihn gerne nochmal erklären.

Nach einer Quelle für die Homo-Gen-Theorie fragend
HerrProgrammierer


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste