0 Tage und 4 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Johannes Richter » Mo 31. Mär 2014, 23:23

Sehr geehrte Gemeinde,

heute berichte ich Ihnen von etwas Unfassbarem.
Ob der Fastenzeit essen meine Familie und ich lediglich selbst gebackenes, trockenes Brot, für dessen Teig mein Weib Irene ein wenig (sehr wenig) Milch benötigt.
Da Herr Lamprecht, der gleichzeitig unser Nachbar und der ortsansässige Milchbauer ist, uns in diesem Moment nicht aushelfen konnte, musste ich schweren Herzens beschließen, mein Weib in den unlöblichen Knorke-Markt (unredl. "Supermarkt") zu schicken.
Dort erwarb Irene eine Vier-Packung (unredl. "Tetra Pak") Milch, welche sie in Windeseile nach Hause brachte.
Als fürsorglicher Ehemann und Vater kontrollierte ich freilich ihre Einkäufe, bevor sie diese weiterverarbeitet.
Nachdem ich meine Lesebrille aufsetzte, stach es mir sofort ins Auge: Auf jenem unlöblichen Behälter wurde in einer Schrift, die für einen knorken Rentner wie mich ob der Schriftgröße kaum lesbar ist, schamlos darauf hingewiesen, dass die Milch "homogenisiert" sei!

Bild
Abbildung 1: Fast alle Knorke-Märkte bieten mit Homo-Genen verunreinigte Milch an.

Sodom und Gomorrha! Werden unschuldige Verbraucher mit der Homo-Seuche infiziert, indem Lebensmittel Homo-Gene enthalten?
Ist dies der Grund des anhaltenden Sittenverfalls in unserer Gesellschaft?

Selbstverständlich bat ich die Hersteller sofort um eine Stellungnahme; doch auf meine unbequemen Fragen wusste man keine Antworten!
Vermutlich wurde der Vorstand des Milchkonzerns bereits vom Falschsechsuellen-Interessenverband (unredl. "Homo-Lobby") unterwandert.

Sollten Sie jene Milchprodukte besitzen, die als "homogenisiert" gekennzeichnet wurden, sollten Sie unverzüglich handeln; Lagern Sie jene Produkte bis auf Weiteres in der geschlossenen Originalverpackung in kühlen, dunklen Räumen, welche nicht für Kinder zugänglich sind!
Gießen Sie die Milch keinesfalls weg; sie könnte ins Grundwasser gelangen und die Situation sogar eskalieren lassen.

Es warnt Sie,

Ihr Johannes Richter
Folgende Benutzer sprechen Johannes Richter ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 14):
Martin BergerKonrad JuckreizDer EinsiedlerFranz-Joseph von SchnabelBenedict XVIIAsfalothsAngeir KunzSören KorschioG SchmidtVerlorenes SchafJakob WeidingerDamianHerzknechtKai-Uwe MaulwurfRotzbengel Rüdiger
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11310
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Martin Berger » Mo 31. Mär 2014, 23:53

Werter Herr Richter,

ich bin dermaßen entsetzt ob Ihres Berichts, daß mir beinahe die Worte fehlen. Als Besitzer zweier Bauernhöfe, mit denen ich beinahe das ganze Dorf mit frischer Milch versorge, kam ich bisher mit der teuflischen Homo-Milch noch nie in Berührung. (Un)töfte Märkte besuche ich nämlich nur, um dort Kondome, Oreo-Kekse, Nutella und anderes Teufelszeug zu konfiszieren. Seit eben steht auch Homo-Milch auf der Liste der Dinge, die in Zukunft konfisziert werden.

Konnten Sie schon in Erfahrung bringen, wie viele Opfer die satanische Milchindustrie bereits auf dem Gewissen hat? Haben Sie bereits Strafanzeige gegen jene erstattet, die mit ihren unredlichen Produkten die Homoperversierung vorantreiben wollen? Ist womöglich mit Weihwasser die Neutralisierung der Homosubstanzen möglich, sodaß man sie wenigstens bedenkenlos wegschütten kann?

Fassungslos fragend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Adrian Fahrenheights
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 05:43
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Adrian Fahrenheights » Di 1. Apr 2014, 04:48

Werte Herren,

ich war zuerst ebenfalls entsetzt darüber, dass Milch nun auch die Homo-Seuche verbreiten soll. Doch bei genauerer Überlegung wundert es mich eigentlich nicht, wo doch heute so viele unredliche Politiker versuchen, die Menschen dazu zu bringen, Homoperversion nicht als die Krankheit, die sie ist, anzuerkennen. Glücklicherweise sind mein Vater und zwar außer Gefahr, da wir unsere Milch frisch von einem Bauernhof in der Nähe beziehen, trotzdem werde ich dem Beispiel des werten Herrn Berger folgen und in Zukunft sicherstellen, dass in unserer Kleinstadt niemand durch Milch mit der Homo-Seuche angesteckt wird.

Der Homo-Seuche den Kampf ansagend,
Adrian Fahrenheights

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 1. Apr 2014, 05:22

Werte Herren,
die investigative Arbeit Herrn Richters bringt wahrlich einen Lebensmittelskandal ungeahnten Ausmaßes ans löbliche Licht.
Zwar suggeriert der Zusatz: "Ultrahocherhitzt", fälschlicherweise die Seuchenerreger seien durch die läuternden Flammen unschädlich gemacht, aber kann man diesen Angaben perverser Milchpanscher trauen?
Auch in den bekannt unredlichen Naturwissenschaften wird bereits unschuldigen Schulkindern jegliche Art der Homoperversität nahe gebracht.
So treiben in der Mathematik homogene Koordinaten schamlose Unzucht, in der gottlosen Physik ist die Rede von homogenen ich Feldern, auf welchen womöglich weitere virulente Nahrungsmittel angebaut werden. In der satanischen Chemie ist von homogenen Gemischen die Rede.
Wo soll das noch enden?
Fragend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Marth Castagnier » Di 1. Apr 2014, 06:51

Werte Herren,

das Wort Homogenisiert hat nichts mit Homosechsuellen zu tun. Ich bin entsetzt da drüber dass ich, als Ausländer, das Wort sogar schon kenne aber Menschen die ein Leben lang Deutsch sprechen nicht. Würde es ein Homo-Gen im der Milch geben wären nun inzwischen fast jeder Zweite Mensch in Deutschland Homosechsuell, dass dem so ist wäre mir aber neu.

Ein Glas Milch trinkend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Durah Zombie » Di 1. Apr 2014, 11:16

Werte Herren,

Es sind keine Homo-Gene in der Milch. Homogenisierung ist ein Verfahren um zu verhindern dass die Milch rahmt.
Da ist nichts gefährliches drin, Sie können die Milch gefahrlos trinken oder verarbeiten, die ist in Ordnung.

Miss Zombie

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Rohrstockfreund » Di 1. Apr 2014, 12:02

Frl. Zombie,

haben Sie schon einmal auf dem Kalender das heutige Datum abgelesen? Herr Richter erlaubte sich, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, einen kleinen Aprilscherz. Jeder gebildete Christ weiß, dass homogen aus dem Griechischen kommt, und gleichbeschaffen bedeutet. Man spricht ohne Hintergedanken auch von homogenen Teig. Erheitert Sepp.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Durah Zombie » Di 1. Apr 2014, 12:04

Herr Rohrstockfreund,

auf einer Seite wie dieser hier, wo über die Seltsamsten Sachen geredet wird und wo geglaubt wird unsere Kanzlerin sei ein Mann, da wundert mich gar nichts mehr!

Miss Zombie

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 203 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Di 1. Apr 2014, 12:44

Hochgeehrter Bube Rohrstockfreund!

Finden Sie dieses Thema etwa lustig, Sapperlot? Nun denn, meine Wenigkeit ist nämlich überhaupt nicht amüsiert! Jene homosechsuelle Milch sollte schnellstens zum Schutze der Bevölkerung verboten werden.
Marth Castagnier hat geschrieben:Würde es ein Homo-Gen im der Milch geben wären nun inzwischen fast jeder Zweite Mensch in Deutschland Homosechsuell, dass dem so ist wäre mir aber neu.

Durah Zombie hat geschrieben:Da ist nichts gefährliches drin, Sie können die Milch gefahrlos trinken oder verarbeiten, die ist in Ordnung.

Hochgeehrte Damen und Herren!

Wie man an den Zitaten der homoperversen Widerlinge Kastanie und Leiche deutlich erkennen kann, ist die Seuche bereits auf dem Vormarsch, Potztausend! Nicht nur, dass die homogenisierte Milch von diesen getrunken wird, nein, sie wird auch noch verharmlost. Hier kann wohl nur noch eine Rohrstockbehandlung helfen. Zudem ist unser knorker Kanzler, Angelus Merkel, natürlich ein Mann! Wollen Sie etwa gar das nächste Mal behaupten, unsere Erdscheibe wäre keine Scheibe? Wie absurd! :kreuz3:

Nun aber wieder zurück zum eigentlichen Thema. Auch im knorken Russland hat man Probleme mit jener homoperversen Milch, Potzdonner!

Bild

Der Falschsechsuellen-Interessenverband hatte wohl auch hier seine Finger im Spiel! Nicht auszudenken, wie viele arme russische Kinder diesen schrecklichen Anblick ertragen mussten!

Nach Luft ringend,
Dr. Waldemar Drechsler
Folgende Benutzer sprechen Dr. Waldemar Drechsler ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Angeir KunzMartin BergerSören Korschio
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Durah Zombie » Di 1. Apr 2014, 12:56

Herr Drechsler,

Beruhigen Sie sich bitte. Und ich bin kein Homosechsueller Widerling, ich trinke auch keine Milch, ich bin Laktoseintollerant von Milchkonsum wird mir übel.
Ich könnte nun einiges Sagen aber ich lasse es, nur eins sag ich Ihnen: Milch ist Harmlos! Wie stellen Sie sich das überhaupt vor dass man Homo-Gene in die Milch gibt, wie soll das gehen und vor allem Wieso sollte man das machen und warum sollte man es dann noch auf die Packung schreiben? Dann würde es doch keiner kaufen wenn es homosechsuel machen würde oder?
Und wie gesagt ist Homogenisierung ein verfahren um zu verhindern dass aus der Milch Rahm wird. Mehr ist das nicht, das können Sie überall nachlesen und jeden Milchbauern fragen!

Miss Zombie

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Rohrstockfreund » Di 1. Apr 2014, 13:37

Werter Herr Drechsler,

meine Frau und ich sind beide katholisch, von daher führen wir eine, wie mein Pfarrer sagt, religiös homogene Ehe. Auch wenn ich es nicht gern zugebe, Frl. Zombie hat leider recht. Unsere örtliche Molkerei hat mir Ihre These bestätigt. Pater Theobald von unserer örtlichen Molkerei bestätigte die Thesen des Fräuleins. Die Molkerei gehört übrigens unsere rheiligen Mutter Kirche. Ein Glas köstliche frische Milch trinkend Sepp
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Marth Castagnier » Di 1. Apr 2014, 13:39

Herr Drechsler,

ich bin nicht Homosechsuell, sondern ein Mann der mit einer Frau verheiratet ist. Wie gesagt wären solche Gene in der Milch wäre fast jeder Zweite in Deutschland bereits Homosechsuell, aber ich muss sagen so weit ich auch grade beim durch die Stadt laufen blicke, überall sind jede menge Heterosechsuelle Paare.

Frau Zombie,

ich habe das selbe Problem wie Sie und würde zu Milch ohne Laktose raten. Diese ist zwar süßer als die gewöhnliche Milch aber auch da dran gewöhnt man sich.

Einen Anruf in seine alte Heimat tätigend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Durah Zombie » Di 1. Apr 2014, 14:00

Herr Castagnier,

Ja diese Laktosefreie Milch kenne ich, ich denke ich probier die mal.

Dankend,
Miss Zombie

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Asfaloths » Di 1. Apr 2014, 14:15

Werte Herrschaften!

Wie Herr Mörz bereits aufgeklärt hat, ist Satan ein falschsechsueller Perverser, was natürlich nahelegt, dass dieser möglichst viel anderssechsuellen Samen pflanzen will.
Somit liegt freilich nahe, dass die von Herrn Richter aufgedeckte Milchmafia eindeutig dem Satan selbst dient, um ihm viele christliche Hintern zur Penetration zu bescheren.

Fakt ist: Dies ist der größte Skandal seit dem Freispruch der Hexe Holl 1594 - Diesem muss eindeutig Einhalt geboten werden. Ich rate dringlichst dazu an, jedes Milchprodukt zu meiden, welches nicht von privaten Höfen kommt die selbst zu kontrollieren sind auf die Homoperversen Manipulationen. Weiterhin sollte jeder Konsument der genannten Milch dringlichst eine Selbstkasteiung vornehmen und beten dass er nicht infiziert ist.

Für die verlorenen Seelen betend,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Folgende Benutzer sprechen Asfaloths ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Milchindustrie verbreitet Homo-Seuche!

Beitragvon Rohrstockfreund » Di 1. Apr 2014, 14:22

Werter Herr Sittenwart,

sicher Satan lauert allerorten. Warum aber sollte er dies so offensichtlich tun?
Würde ein hinterlistiger Seelenfänger nicht genau das Gegenteil des propagieren, von dem was er tun gedenkt. Sprich, müsste nicht heterogenisiert dastehen, um redliche Christen hinters Licht zu führen?
Nachfragend Sepp.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron