2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autarkie

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Joe » Mi 9. Apr 2014, 14:16

Werter Herr Dr. Drechsler,

dass hat mich jetzt doch etwas verletzt.

Werter Herr Potzblitz,

wie schon meine Vorredner sagten, dürfen Sie natürlich Fleisch essen.
Die Tasmanischen Teufel auszurotten ist aber etwas, was ich nicht befürworten kann! Sie stehen meines Wissens nach schon auf der Roten Liste. Es ist wichtig, dass wir dafür sorgen dass die Tiere nicht aussterben.

Leicht beleidigt,
Joe
Folgende Benutzer sprechen Joe ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Ash

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 123 Mal
Amen! erhalten: 377 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mi 9. Apr 2014, 14:34

Joe hat geschrieben:das hat mich jetzt doch etwas verletzt.

Hochgeehrtes Vegetarierkindlein Johann!

Es gibt keinerlei Gründe, beleidigt zu sein, Potztausend! Die Wahrheit über Ihresgleichen kann schmerzen, nicht wahr? Essen Sie einfach etwas Fleisch und es wird Ihnen wieder besser gehen. Ihr zickiges sowie oftmals nerviges Verhalten ist wohl eine Folge des dauerhaften Fleischentzuges. Bekanntlich steigt der Östrogenspiegel im Blut unaufhaltsam, je mehr Salat und je weniger Fleisch man zu sich nimmt. :kreuz3:

Helfend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Paulchen Baumer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 11:03
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Paulchen Baumer » Mi 9. Apr 2014, 14:51

Werter Herr Johann,

diese Tatsache ist nicht unbekannt, daß die Tasmanischen Teufel dem Untergang geweiht sind. Vor längerer Zeit schon, las ich einen Artikel darüber, daß sich diese finsteren Kreaturen quasi selber ausrotten. Da die Unredlichkeit dieser... Monster ja allseits bekannt ist, wundert es ja auch nicht, daß der HERR sie mit einer ekeligen Krankheit gestraft hat. Diese Krankheit wird schon dafür sorgen, daß man sich bald nicht mehr um diese Viecher kümmern muss. Warum also dem HERRn ins Handwerk pfuschen, nur um die Sache zu beschleunigen? Der HERR gibt und der HERR nimmt, warum also überhaupt sich Gedanken über die Ausrottung von dieser und jener Tierart machen?

Über die Wege des HERRn sinnierend,
Paul Bäumer

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Ash » Mi 9. Apr 2014, 15:09

Werter Herr Dr. Drechsler,

ich kann mir nicht vorstellen, dass Vegetarier/Veganer zickiger oder nerviger seien sollen Auch ein Anstieg des Östrogenspiegels ist mir unbekannt. Allerdings konnte ich in Erfahrung bringen, dass Fleisch oft mit Zeugungsunfähigkeit in Verbindung gebracht wird. Das Fett sowie Cholesterin verstopfen die Arterien und es kann somit zu einer Minderversorgung sämtlicher Organe kommen.

Festzustellen ist, dass sowohl der Verzehr von Fleisch als auch der Verzicht selbiger seine Vor- und Nachteile bietet. Man sollte jedem Menschen diese Entscheidung selbst überlassen und diese nicht beleidigen wie z. B. mit: grüner Schandpropaganda oder Grasfresser.

Sehr geehrter Herr Baumer,

finsteren Kreaturen? Das finde ich doch etwas weit hergeholt. Können Sie Belege vorbringen oder begründen?

Einen wunderschönen Tag wünschend

Frl. Asche (unredl. "Ash")
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Paulchen Baumer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 11:03
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Paulchen Baumer » Mi 9. Apr 2014, 15:27

Hochverehrtes Frl. Asche,

weit hergeholt sagen Sie? Den Beleg kann ich Ihnen liefern. Schauen Sie sich bitte nur die ersten 20 Sekunden der ersten Verschaltung an und dann noch die zweite, sofern Sie dann noch zweifeln sollten. Allein daran erkennt man schon die Finsternis, dieser barbarischen Bestien.

Bitte mit äußerster Vorsicht die Verlinkungen anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=ybrDNAr9czc

https://www.youtube.com/watch?v=HwhJ9ZMHAFo

Eine Begründung braucht es da wohl nicht, würde ich nun meinen.

Mörderviecher entlarvend,
Paul Bäumer

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Ash » Mi 9. Apr 2014, 15:32

Werter Herr Baumer,

Sie zauberten mir gerade einen Lächler ins Gesicht. Sie legen mir eine fiktive Zeichntrickfigur als Beweis?

erstaunt und lieb grüßend

Frl. Asche (unredl. "Ash")
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Paulchen Baumer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 11:03
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Paulchen Baumer » Mi 9. Apr 2014, 15:38

Hochverehrtes Frl Asche,

die zweite Verschaltung scheinen Sie wohl total ignoriert zu haben, oder? Selbst eine Zeichentrickfigur ist ein Beweis, da die dargestellten Wesen, sofern natürlichen Ursprungs, auch der Natur nachempfunden worden sind. Ich verweise trotzdem nochmal auf die zweite Verschaltung, welche diese garstigen Monster in echt darstellt.

Kopfschüttelnd,
Paul Bäumer

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Ash » Mi 9. Apr 2014, 15:48

Herr Bäumer,

die zweite Veranschaltung habe ich keineswegs ignoriert. Ich halte Ihren Vortrag für schlichtweg weiterhin unbegründet. Der Tasmanische Teufel ist eine Schöpfung Gottes. Sie wollen doch wohl nicht andeuten, dass dem Allmächtigen Fehler unterlaufen? Was ist dann mit dem Kojoten? Auch ein teuflisches Geschöpf? Dieser wird ebenfalls fiktiv als Zeichtrickfigur nachgestellt und heckt teuflische Pläne aus, um einen Vogel zu fangen. Außerdem handelt es sich bei dem Tasmanischen Teufel nunmal um ein Raubtier wie der Löwe.

Hier etwas sachlicheres: http://de.wikipedia.org/wiki/Tasmanischer_Teufel

Um das ganze abzuschließen und um weitere Diskussionen zu vermeiden, akzeptiere ich Ihre Stellungnahme und bin zumindest erfreut, dass Sie nicht vorhaben, diese Geschöpfe aktiv auszurotten.

immer noch einen schönen Tag wünschend

Frl. Asche (unredl. "Ash")
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7115
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 9. Apr 2014, 17:56

Fräulein Hintern,
der HERR hat jenem Untier sicher nicht umsonst den satanischen Namen „Teufel“ geben lassen.
Er wollte die Christen prüfen, ob es ihnen redlich gelänge, diese Bestien knorke auszumerzen.
Bislang sind die sündigen Menschen leider an dieser einfachen und doch so heiligen Aufgabe gescheitert.
Es wird höchste Zeit, diese Scharte auszuwetzen.
Mit dem Rohrstock zum nächstliegenden zoologischen Garten eilend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Ash » Mi 9. Apr 2014, 20:39

Werter Herr Franz-Joseph von Schnabel,

zunächst einmal finde ich es unpassend mich mit "Fräulein Hintern" zu betiteln.

Des Weiteren kann der Tasmanische Teufel wohl kaum was für seine Namensgebung. Diesen hatte er sich bestimmt nicht ausgesucht.

Seinen Namen verdankt der Tasmanische Teufel seinem schwarzen Fell, seinem wilden Wesen, vor allem aber auch seinen Ohren. Kein Grund das Tier einfach mal mir nichts dir nichts auszurotten.

empört

Frl. Asche (unredl. "Ash")
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10372
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1619 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Martin Berger » Mi 9. Apr 2014, 21:12

Fräulein Asche,

warum sollte man diese Bestien nicht ausrotten? Gibt es denn Beweise dafür, daß diese tasmanischen Teufel keine Nachkommen des Leibhaftigen sind?

Fragend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7115
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 9. Apr 2014, 21:16

Fräulein Unaussprechlich,
im Gegensatz zu jenem pelzigen Monstrum wählten Sie Ihren unlöblichen Namen selbst.
Hätte sich dieses hinterlistige Vieh nach eigenem Gusto benannt, hieße es wohl Schmuseflauschi oder ähnlich, um unschuldige Opfer hinters Licht zu führen.
Das Fell des ersten erlegten Teufels trocknend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Ash » Mi 9. Apr 2014, 21:51

Werter Herr Berger,

ich bin schlicht der Meinung, dass man nicht das Recht hat einfach ein Lebewesen auszurotten. Sollten Sie anderer Meinung sein, dann werde ich Ihnen selbstverständlich nicht im Wege stehen.

Herr Schnabel,

hier stimme ich Ihnen zu. Ich wählte meinen Namen selbst. Allerdings finde ich es unhöflich, mich nicht bei dem selbigen anzusprechen. Ich rede Sie doch auch bei Ihrem richtigem Namen an. Ich würde niemals den Respekt verlieren.

Hätte ich dem Beutelteufel einen Namen gegeben, würde er Erwin heißen.

Ich wünsche allen Herren einen schönen Abend

Frl. Asche (unredl. "Ash") oder auch liebevoll von Herrn Schnabel Frl. Hintern genannt
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7115
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 9. Apr 2014, 21:57

Wertes Fräulein A.,
der Namen: "Erwin" ist bestenfalls bei einer töften Topfpflanze angebracht.
Das Teufelsfleisch bis zum Osterfest marinierend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Nachtfalke
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 338
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:06
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Knorker Kopenhagener Zoo verwirklicht Einstieg in Autark

Beitragvon Nachtfalke » Do 10. Apr 2014, 08:24

Werter von Schnabel,

ist Teufelsfleisch nicht mit Götzenfleisch gleich zu setzen?
Und darf das dann ein redlicher Christ wie Sie zu sich nehmen?

ein grad bibellesender Nachtfalke
Würde ist mehr als ein Konjunktiv


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste