2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 659
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 128 Mal
Amen! erhalten: 126 Mal

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 25. Dez 2016, 13:31

Wertes Knabbüblein Christoph.

Wären Sie tatsächlich ein Pater so würden Sie, bezüglich Ihres angeblichen Neffen, selbst wissen was zu tun ist. Schließlich würden Sie die entsprechenden Stellen in der HEILIGEN SCHRIFT kennen, welche dieses Problem ausgiebig behandeln. Außerdem hätte ein studierter Theologe das Verb nachkommen nie groß schreiben.
Mithin sind Sie nur wieder einer dieser liederlichen Knabbuben, der meint mit dümmlichen herumspektakulieren, diese knorke Anschnurgemeinde zu provozieren. Ihre Vorgehensweise ist dabei derart tumb, daß man Sie gut und gerne als äußerst dummen Knabbuben schimpfen kann.

Da Sie sich nun einen Rat erbitten sollen Sie diesen auch bekommen. Lesen Sie zuerst einmal die Brettregeln. Dann werden Sie bei §4 feststellen, daß juvenile Taugenichtse wie Sie in diesem Plauderbrett nichts verloren haben. Außerdem sollten Sie sich nicht mit Titeln schmücken, die Sie nicht innehaben und auch nie erlangen werden. Solches führt zu einem besonders heißem Höllenfeuer. Schlimmer noch als der Hirnbrand, welchen Sie durch Ihre andauernde Selbstbefleckerei schon erlitten haben.

Über die billigen Versuche der derzeitgen Jugend zum fakiren den Kopf schüttelnd,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Seelig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

PaterChristoph
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: So 25. Dez 2016, 10:46

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon PaterChristoph » So 25. Dez 2016, 15:47

Herr Lemmdorf,

dies ist natürlich nur ein Nutzername. Pater bin ich sicher nicht, sondern nur ein besorgter Christ. Wie sie schon sagten, würde ich mir als Pater selbstverständlich selbst zu helfen wissen.

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 659
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 128 Mal
Amen! erhalten: 126 Mal

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 25. Dez 2016, 17:59

Werter Knabbub Christoph.

Dies ist natürlich kein "Nutzername" sondern eine erbärmliche Lüge. Der HERR hasst Lügner.
Die wahrhaftige Lippe besteht für immer, aber nur einen Augenblick lang die lügnerische Zunge. Sprüche 12,19
Ein Gräuel für den HERRN sind Lippen, die lügen; wer aber Treue übt, hat sein Wohlgefallen. Sprüche 12,22

Lesen Sie endlich die Brettregeln! Lernen Sie Anstand und Höflichkeit! Ansonsten sehe ich sehr schwarz für Ihr Seelenheil.

Andächtig dem Oratorium Der Messias den töften Herrn Händel lauschend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Seelig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 925
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 63 Mal

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mo 4. Dez 2017, 22:19

Werte Herren,
eine Gruppe redlicher Rentner hat sich dem Problem angenommen und ist aktuell gerade dabei, die dumme Jugend in ihrer eigenen Disziplin zu besiegen. Erfahrungsgemäß verlieren Jugendliche an Sachen, in denen sie von Erwachsenen besiegt wurden, sehr schnell das Interesse. Bald werden die Verkaufszahlen gen Null sinken und die Produktion wird eingestellt.

Zuversichtlich,
Nepomuk Kaiser
Folgende Benutzer sprechen Nepomuk Kaiser ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 245 Mal

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 4. Dez 2017, 23:19

Hochverehrter Herr Kaiser,

ein Rentner mit vielen selbst geschossenen Zwölfendern, Bachen, Füchsen, Hauskatzen und Heulern ist jenen buckligen Klebstoffbengeln haushoch überlegen.

Ein Hoch auf jene töfte Seniorengruppe anstimmend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10972
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1931 Mal
Amen! erhalten: 2069 Mal

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon Martin Berger » Di 5. Dez 2017, 20:53

Nepomuk Kaiser hat geschrieben:Werte Herren,
eine Gruppe redlicher Rentner hat sich dem Problem angenommen und ist aktuell gerade dabei, die dumme Jugend in ihrer eigenen Disziplin zu besiegen. Erfahrungsgemäß verlieren Jugendliche an Sachen, in denen sie von Erwachsenen besiegt wurden, sehr schnell das Interesse. Bald werden die Verkaufszahlen gen Null sinken und die Produktion wird eingestellt.

Zuversichtlich,
Nepomuk Kaiser

Werter Herr Kaiser,

wir sehen goldenen Zeiten entgegen. :kuehl:

Gegenschlag herunterladend,
Martin Berger

Julian Thompson
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 37
Registriert: So 4. Feb 2018, 04:02
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon Julian Thompson » So 4. Feb 2018, 04:31

Dieses Spiel wird man leider nicht los!

Benutzeravatar
ArmerSuender
Häufiger Besucher
Beiträge: 96
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 19:52
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon ArmerSuender » So 4. Feb 2018, 09:53

Julian Thompson hat geschrieben:Dieses Spiel wird man leider nicht los!

Knabbub Thompson,

in diesem Faden haben Sie zwar sachlich Recht und Ihr Beitrag verfügt über ein Satzzeichen. Dennoch ist er weder produktiv, da er keine Diskussion anregt, noch in irgendeiner formalen Weise diesem löblichen Plauderbrette angemessen gestaltet. So können Sie meinetwegen gerne mit Ihren versifften Drogenkumpanen beim Hanfgiftspritzen kommunizieren, aber nicht hier! Hier gehen wir ordentlich miteinander um! Weshalb hassen Ihre Eltern Sie so sehr, dass sie Ihnen keine Manieren beigebracht haben? Oder sind Ihre Eltern ebenso wertloses, klebstoffsüchtiges Lumpenpack, das Mörderspiele gut heißt, wie Sie?

Freundlichst belehrend
Dustin Jason Bachmann

Benedikt Gottlieb
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 00:02

Re: Gegenschlag (unredlich: Counter Strike), ein unachtliches Spiel!

Beitragvon Benedikt Gottlieb » Fr 11. Mai 2018, 20:50

Guten Tag meine frommen Christen,

ich war mit ein paar Freunden in einem Internetzcafé Stehsegeln um auf ein paar Fragen in diesem töften Forum zu antworten. Auf einmal sprach mich eine Person an und fragte mich, ob ich nicht mal Lust habe mit ihr eine Runde "Gegenschlag Globale-Offensive" (unredl. Counter Strike Global Offensive) zu spielen. Da ich nicht wusste was auf mich zukommt, habe ich eingewilligt. Er kalibrierte für mich alle Einstellungen und hat mich direkt spielen lassen. Sonst bin ich nur christliche Spiele gewohnt wie zum Beispiel "Töfter Asfaloths". Doch dieses Spiel ist eine Schande für jeden Menschen und hätte von Satan selbst stammen können. Ich hielt eine Waffe in der Hand und habe versehentlich einer Person in den Kopf geschossen. Das Blut was dabei verspritzt wurde machte mich glatt Ohnmächtig und ich habe seitdem oft Angst, den Herren verärgert zu haben. Ich habe Angst, meinen Vater davon zu erzählen da dieser mich wahrscheinlich mit der Rohrzange so stark züchtigen würde, dass ich nie wieder im Wille sein werde, eine Internetseite aufzurufen. Meine Frage an die Gemeinde: Wie soll ich dem Herr gegenüber Buße tun und soll ich es meinen werten Vater erzählen?

Ungewiss von sich selbst entsetzt,
Benedikt Gottlieb.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste