3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Lennart Bibelwerfer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 22:23

Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Lennart Bibelwerfer » So 29. Dez 2013, 21:19

Immer wieder finde ich auf der Seite DuRöhre neue erschreckende Entdeckungen.
Das was ich aber heute entdeckt habe, gibt mir wirklich zu denken.
Es geht um ein Getränk, welches ihr bestimmt alle kennt. Den Apfelsaft. Bisher habe ich das Trinken von diesem immer toleriert und sogar für löblich geheißen. Aber in dem folgendem DuRöhre-Film ist mir über das Suchtpotenzial von diesem bewusst geworden. Ein ca. 11-jähriges Kind (was natürlich nichts im Internetz außerhalb unserer Gemeinde verloren hat) singt verblödtet und im scheinbaren Rausch über Apfelsaft.
Oh, bevor ich vergesse: Apfelsaft scheint seine Wirkung erst auszubreiten, wenn man ihn mit Mineralwasser vermischt. Überlegen sie bitte selbst, ob sie sich den Film zumuten können!

Die Gefahr an Hirnkrebs sowieso an Augen- und Ohrenkrebs zu erkranken, liegt bei annähernd 100%. Schalten Sie nur, wenn Sie die Sterbesakramente bereits empfangen haben!

http://www.youtube.com/watch?v=c107eyvUCyY

Warnhinweis hinzugefügt durch Martin Berger
Im Maulkorb

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Pater Aloisius » So 29. Dez 2013, 21:31

Knabbub Bibelwerfer,

Auf diesem Brett wird gesiezt! Merken Sie sich das gefälligst, sonst sind Sie schneller verbannt, als Sie Rosenkranz sagen können.
Ist das nun ein Grund warum Apfelsaft verboten werden sollte? Haben Sie völlig den Verstand verloren oder sind Sie etwa selbst eines dieser Kleberkinder, über die Sie sich hier auslassen? Himmel, HERRGOTT und Jesus, ich wüsste gerne was in Ihren Kopf vorgeht, da Sie schreiben wie ein kompletter Vollidiot. Haben Sie etwa Kreck geraucht oder sich Smegma in die Venen gespritzt?

Man könnte sich genauso Himbersaft in die Venen spritzen oder trockene Semmeln zu einem Pulver zerstoßen, welches man sich anschließend durch die Nase zieht. Ihrer verqueren Denkweise zufolge müsste man daher auch Himbeersaft und Semmeln verbieten. Daher Frage ich Sie: Inwieweit soll das Ganze zielführend sein?

Entsetzt ob Ihrer Dummheit,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Lennart Bibelwerfer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 22:23

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Lennart Bibelwerfer » So 29. Dez 2013, 21:32

Oh weh, entschuldigung dass ich sie nicht gesiezt habe! Das lag daran, dass ich diesen Beitrag in höchster Eile schrieb. Die Rechtschreibfehler sind auch mit diesem Grund verbunden.
Im Maulkorb

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Pater Aloisius » So 29. Dez 2013, 21:43

Knabbub Bibelwerfer,

Meine Frage war: Inwiefern macht ein Verbot von Apfelsaft Sinn? Apfelsaft ist im Grunde ein töftes Getränk, würde man ihn verbieten, kämen diese Pattexkinder auf ganz andere Gedanken. Als nächstes würden sie sich Himbersaft in die Venen spritzen oder trockene Semmeln zu einem Pulver zerstoßen, welches sie sich anschließend durch die Nase zieht. Das Problem ist nicht der Apfelsaft, sondern die hanfgiftsüchtigen Kinder, welche das töfte Getränk nicht vorschriftsmäßig konsumieren.

Den Kopf schüttelnd ob Ihrer Dummheit,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 815
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 225 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon A. Grillmeister » Mo 30. Dez 2013, 01:07

Lennart Bibelwerfer hat geschrieben:Oh weh, entschuldigung dass ich sie nicht gesiezt habe! Das lag daran, dass ich diesen Beitrag in höchster Eile schrieb. Die Rechtschreibfehler sind auch mit diesem Grund verbunden.

Beiträge in höchster Eile zu schreiben und dann auch noch Verknüpfungen zu DuRöhre breit zu schleudern ist exakt das, was man von der heutigen minderbemittelten Jugend erwartet. Allerdings werden Sie mit dieser Vorgehensweise nicht lange Nutzer unseres besinnlichen Plauderbrettes sein.
Benutzen Sie für derartig hirnloses Geseier das Fratzenbuch, das wurde extra dafür geschaffen!

:kreuz3: :kuehl: :kreuz3:
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11029
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1980 Mal
Amen! erhalten: 2128 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Martin Berger » Mo 30. Dez 2013, 10:25

Lennart Bibelwerfer hat geschrieben:Es geht um ein Getränk, welches ihr bestimmt alle kennt. Den Apfelsaft. Bisher habe ich das Trinken von diesem immer toleriert und sogar für löblich geheißen.

Fräulein Bibelwerfer,

den weisen Worten des werten Herrn Grillmeister möchte ich noch hinzufügen:

Apfelsaft ist ein höchst löbliches Getränk, welches ich selbst sehr gerne trinke. Freilich sind gewisse Dinge zu beachten, denn gerade bei schmackhaften Getränken (und Speisen) besteht die Gefahr, daß man der Völlerei verfällt, welche eine Todsünde ist. Näheres dazu können Sie hier nachlesen.

Informierend,
Martin Berger


Post Scriptum:

Ich fügte Ihrem dümmlichen Beitrag einen deutlichen Warnhinweis hinzu. Tun Sie selbiges in Zukunft selbständig, wobei ich viel mehr die Hoffnung habe, daß Sie uns zukünftig derartigen Müll ersparen.

Lennart Bibelwerfer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 22:23

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Lennart Bibelwerfer » Mo 30. Dez 2013, 12:36

Werte Herren,
zuerst einmal möchte ich ein großes Lob an die Gemeinde aussprechen! Ich bin wirklich überrascht wie freundlich hier miteinander umgegangen wird. Auf welcher anderen Heimseite hätte ich schon erwarten können, dass ich so schnell und freundlich korrigiert werde?
Genau das habe ich mir von einer löblichen Heimseite wie dieser hier erhofft.
Leider ist mir aufgefallen, dass sie sich nicht auf das westentliche konzentrieren! Ich gebe ihnen Recht, ein Verbot für Apfelsaft erscheint mir nun auch unangebracht. Ich halte aber weiterhin an einer Altersbeschränkung fest! Was halten sie davon wenn man das Getränk ab dem vollendetem 25. Lebensjahr trinken darf?
Wenn sich die Arche-Internetz noch heute für eine Altersbeschränkung einsetzen, retten wir viele Seelen!
Nun werden sie jetzt vielleicht sagen, dass die Kinder und Jugendlichen die von diesem Getränk besessen sind bereits verloren sind. Da haben sie recht. Sie vergessen aber, dass diese Kinder und Jugendliche löblichen Christen unheil antun können. Christliche Internate verwüsten, Kirchen besprühen...All dies könnten sie im Rausch tun!
Arche-Internetz! Wenn wir uns noch heute für eine Altersbegrenzung einsetzen, wird die Bundesregierung, die wahrscheinlich höchsten Respekt vor der Arche hat schon bald auf uns hören! Christen von überall würden den Weg zu dieser Heimseite finden! Atheisten und andere Dämonenbeschwörer würden vor uns erstarren!
Verschwenden sie keine Zeit! Hören sie auf meine Worte!
Hoffnungsvoll,
Lennart
Im Maulkorb

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 174 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Asfaloths » Mo 30. Dez 2013, 12:54

Wertes Frl.!

Was stimmt nicht mit Ihnen? Es ist doch offensichtlich dass das Kind welches das obige Video erstellt hat ganz schlicht und ergreifend vom Satan besessen ist und Drogen konsumiert hat, wobei mein Hinweis hier in Richtung eines Energiegetränks geht.
Apfelsaft bedarf keiner Altersbeschränkung, Energiegetränken und DuRöhre sollte eher so etwas hinzugefügt werden.

Ihnen rate ich nun erst einmal zu einer Spende an die Kirche an, da Sie ja nun fürwahr einen mehr als unzüchtigen Inhalt konsumiert haben und ihn ohne Warnhinweis der Gemeinde übergeben haben. Sie haben sündig gehandlet also tun Sie Buße und unterstützen Sie die karitativen Zwecke Ihrer Gemeinde!

Freundlich hinweisend,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Folgende Benutzer sprechen Asfaloths ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
DerG
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon DerG » Mo 30. Dez 2013, 12:59

Lennart Bibelwerfer hat geschrieben:Wenn sich die Arche-Internetz noch heute für eine Altersbeschränkung einsetzen, retten wir viele Seelen!
Fräulein Lennart,
welche Substanzen rauchen oder spritzen Sie sich bevor Sie solche Beiträge verfassen?
Sapperment, ich trinke täglich Apfelsaft, jedoch spürte ich bisher keinerlei "Rauschzustand".
Lediglich als ich Ihren Beitrag las, empfand ich eine gewisse Übelkeit aus der Magengegend.

Würgend zum Kübel greifend,

DerG

Lennart Bibelwerfer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 22:23

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Lennart Bibelwerfer » Mo 30. Dez 2013, 13:05

Sie scheinen alle verblendet vom Apfelsaft zu sein, gehen sie zu ihrem Pfarrer und lassen sie sich züchtigen!
Im Maulkorb

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Pater Aloisius » Mo 30. Dez 2013, 13:10

Knabbub Lennhart,

Warum gehen Sie nicht nach draußen auf den Kinderspielplatz und unterhalten sich mit Ihresgleichen, bevor Sie ältere Herren bei ihren Diskussionen über die Heilige Schrift mit belanglosen Einwürfen belästigen. Tun Sie sich und uns doch den Gefallen.

Ratend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 174 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Asfaloths » Mo 30. Dez 2013, 14:24

Ratte Bibelwerfer,

wenn Sie weiterhin so respektlos mit der Gemeinde umgehen dann Gnade Ihnen Gott sobald ich Ihrer habhaft werde. Dann werde ich Sie einem intensiven Bibelstudium unterziehen.

Den Rohrstock polierend,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Folgende Benutzer sprechen Asfaloths ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerD Carwin
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11029
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1980 Mal
Amen! erhalten: 2128 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Martin Berger » Mo 30. Dez 2013, 14:47

Werter Herr Asfaloths,

es erstaunt mich immer wieder, welch milde Worte Sie doch immer wieder finden, selbst wenn Sie zu den Dümmsten der Dummen sprechen. Wäre Neid nicht eine Todsünde, würde ich Sie beneiden.

Es ventiliert Ihnen,
Martin Berger

Benutzeravatar
D Carwin
Stammgast
Beiträge: 416
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:19
Hat Amen! gesprochen: 53 Mal
Amen! erhalten: 65 Mal

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon D Carwin » Mo 30. Dez 2013, 16:38

Werte Gemeinde,

der töfte Herr Asfaloths zeigt wieder einmal, daß er voller Nächstenliebe ist. Selbst den dümmlichsten Stehseglern, die sich in dieses Brett verirren, möchte er seine kostbare Zeit schenken, um diese einem löblichen Bibelstudium zu unterziehen!

Begeistert ventilierend,
Herrn Carwin
Einige schnieke Worte an alle Jugendlichen:

"Die Zucht ist eine Wucht! Seid keusch und brav, denn nichts ist kühler als die Liebe des HERRn"

Friedrich Hormburk
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: So 15. Apr 2018, 14:45

Re: Verbot/Altersbeschränkung für Apfelsaft?

Beitragvon Friedrich Hormburk » So 15. Apr 2018, 15:02

WERTE GEMEINDE

Ich bin sehr an Lebensmitteln aller Art interessiert und würde gerne wissen ob Apfelsaft noch redlich ist.
Ich habe mich im welt weit Netz (unredl. world wide web) schlau gemacht und herausgefunden dass Apfelsaft nur ein gemisch aus Wasser, Zucker und Konzentrat ist.
Der HERR würde wollen das unsere Güter fromm und frisch aus der Frucht gepresst werden. Was die Apfelsaft-Industrie fabriziert scheint mir gegen den Willen des HERRn zu sein.Deshalb bin ich der Meinung dass wir alle planmäßig vergiftet werden.

Anschließend noch die eigentliche Frage: Ist Apfelsaft noch redlich oder sollten wir ihn eigens vom Weib pressen lassen?


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste