0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Kamui
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:41

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Kamui » So 29. Dez 2013, 23:33

Lieber Möbius,

Natürlich habe ich die Regeln gelesen !!!

Allerdings empfinde ich die Korrektur von M.a.n.g.a zu "Porno" schlichtweg nicht zutreffernd, ja sogar beleidigend. Sicher mag es M.a.n.g.a mit pornographischem Inhalt geben, diese machen aber nur einen geringen prozentualen Anteil aus.

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Friedrich Möbius » So 29. Dez 2013, 23:40

Frl. Kamel,

hier werden die Höflichkeitsregeln gewahrt! Die korrekte Anrede ist "Herr Möbius"!
Wenn Sie das Brett gezielt mit der Suchfunktion durchforsten, so werden Sie viele Beweise finden, warum der Begriff "Zeichentrickporno" mehr als zutreffend ist. Glauben Sie mir, mit Hilfe der Suchfunktion ist das ganz einfach!

Helfend,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

DunklerChaos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:11
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon DunklerChaos » So 29. Dez 2013, 23:42

Frl. Kamel,

Wenn Sie die Bretregeln gelesen haben, wieso ignorieren Sie sie dann?
Verwundert,
Chaos
Wenn du feige bist wird der Teufel dich kriegen.
Ich bin ihm bisher immer entkommen.
Der Satan wird mich niemals besiegen!
Doch hat er mir meine Seele entnommen.

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Friedrich Möbius » So 29. Dez 2013, 23:50

Herr Chaos,

die Bezeichnung "Pornos" für Pornos ist ja so "unpassend" und "beleidigend", lal.

Schallend lachend,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Myouki
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 23:06

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Myouki » Mo 30. Dez 2013, 01:41

Eure Gottheit Aloisius,

In einer gewissen Hinsicht muss ich Ihnen Recht geben. Manche der Japanischen Zeichentrikfiguren sind sehr kindlich gezeichnet und (was den Körperbau angeht) teilweise bis sehr weit von der Realität entfernt.

Doch muss man hier differenzieren.
Zum einen gibt es den M anga (Japanischer Comic), Den A nime (Die Zeichentrickserie) und den H entai (Den Porno :frech: ).

Hier gibt es wahrscheinlich viele die meinen es gäbe keinen Unterschied (wie unsere werten Kirchenvertreter hier). Auf den ersten Blick, haben die die das meinen auch Recht.
Menschen die jedoch da drinne stecken ( wie ich zum Beispiel :p) sehen klare Unterschiede. Wie einen Absatz weiter oben schon aufgeführt.
Und im Bezug darauf finde ich es eine Schande, das durch einen Vorfall (welcher natürlich tragisch ist), nun dieses Genre zu verspotten, durch den Dreck zu ziehen etc.
Auch sollte man sich von der Manipulation durch die Presse entziehen (und ja dem sind sie erlegen, wenn sie glauben es sei das Mädchen gewesen was auf dem Bild dargestellt war). Bekannt sind folgende Fakten: Das auf dem Bild dargestellte Mädchen ähnelt dem Hauptcharakter aus Black Rock Schießer (A nime). Und das angebliche Selbstportrait von ihm als "Der einsame Held", ist in Wahrheit ein Charakter aus dem ^^ A nime ^^ Naruto und Naruto Shippunden.

Kurz Presse hat zwei Bilder genommen die aufgrund der Ähnlichkeit des Mädchens mit dem Bild zum Vorfall passen und hat natürlich (wie es sich gehört), nicht recherchiert.
Hätte sie dies getan, wäre ihr aufgefallen, dass das Mädchen aus einem Porno stammt. Und das Bild nebenbei schon Wochen vorher erstellt wurde.

Und wo wir grade bei Pornographie sind. Bei wem sind Adam und Eva nackt dargestellt?

Zum anderen wenn sie meinen das Jesus und Gott dies ablehnen oder verbieten, würde ich dies gerne nachlesen nur bräuchte ich dafür die genaue Angabe wo ich dies finde^^.

Ich möchte die Kirche hier auch nicht vollkommen schlecht reden, und deshalb möchte ich dieses hier auch nachlesen.

Natürlich ist Pornographie ein heikles Thema, und sollte auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden aber mit dem Modell Kirche wie sie es verstehen macht gar nichts Spaß im Leben. Anmerkung: Die Bibel kann man in vieler Hinsicht interpretieren.

Genug des Abweichens. Wir waren ja beim Thema Japanischer Zeichentrickpornographie.
Bitte erklären sie mir in welcher Hinsicht dies hier auf den MORD bezogen werden kann.

Abschließend. Wenn es Ihnen jetzt erst aufgefallen ist das die Zeichungen der Japaner weit von der Realität fern liegen, dann bitte sagen sie mir wie lange sie geschlafen haben das ihnen das jetzt erst auffällt?

Wenn sie hier eine vernünftige Disskusion führen wollen verzichten sie bitte in Zukunft auf Kindische Bemerkungen wie Nutella spritzen. Das zeugt für mich nur von Ratlosigkeit.

Hier ein Anhang dazu:http://www.youtube.com/watch?v=2nw0bGQTRRE&list=PL2Ufja2qoGV5FNRNR7UR1r6P-Wd8B8RcE hier eine andere Sicht hierzu.

Eure Loli,

Myouki

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Marth Castagnier » Mo 30. Dez 2013, 09:32

Pater Aloisius hat geschrieben:Wertes Fräulein Kastgeier


Herr Aloisius,

ich bin vom Männlichen Geschlecht und mein Name lautet Castagnier. Da ich bis vor einigen Monaten noch in England lebte ( meinem Heimat Land) ist es hoffentlich zu verstehen dass mein Name englisch ist. Und ich entschuldige mich für angehende Fehler, so lerne ich Deutsch erst seit gut 6 Monaten und bin noch nicht perfekt.
Zu dem Rest ihres Beitrags muss ich sagen, ich bin nicht dafür das Zeichenpornographie oder der Spielejunge verboten wird und ich habe keine Psychischestörung oder sonstiges, ich sehe nur keinerlei Gefahr.

Deutsch lernend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Pater Aloisius » Mo 30. Dez 2013, 12:51

Dirne Mechthild,

Myouki hat geschrieben:In einer gewissen Hinsicht muss ich Ihnen Recht geben. Manche der Japanischen Zeichentrikfiguren sind sehr kindlich gezeichnet und (was den Körperbau angeht) teilweise bis sehr weit von der Realität entfernt.


Genau das ist der springende Punkt. Junge Kindlein haben ein Problem dies richtig zu verarbeiten, was dazu führt dass deren Wahrnehmung auf's unnatürlichste verzerrt wird und die Kindlein nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden können. Sollte dann auch noch der Glaube, als wichtiger Anker, im Leben der Kindlein fehlen, ist eine Katastrophe unabwendbar.

Weiters ist es allgemein bekannt, dass viele Geschäftsleute aus dem Osten vor allem das Fleisch von blutjungen Mädchen bevorzugen. Da lässt sich ein Zusammenhang mit der japanischen Zeichenpornographie, in welcher vor allem blutjunge Mädchen dargestellt werden, nicht ganz abstreiten.

Myouki hat geschrieben:Doch muss man hier differenzieren.
Zum einen gibt es den M anga (Japanischer Comic), Den A nime (Die Zeichentrickserie) und den H entai (Den Porno :frech: ).


Der Unterschied dürfte, wenn überhaupt vorhanden, nur verschwindend gering sein. Außerdem wird doch in der japanischen Zeichenpornographie auch Gewalt verherrlicht und Eindrücke fiktiver Welten, welche wie im Sinnesrausch durchschritten werden, dargestellt. Wen wundert es wenn kleine Kindlein nicht mehr zwischen der Wirklichkeit und einer suggestierten Scheinwelt unterscheiden können. Den Lächlie hätten Sie sich übrigens an dieser Stelle sparen können.

Myouki hat geschrieben:Menschen die jedoch da drinne stecken ( wie ich zum Beispiel :p) sehen klare Unterschiede. Wie einen Absatz weiter oben schon aufgeführt.
Und im Bezug darauf finde ich es eine Schande, das durch einen Vorfall (welcher natürlich tragisch ist), nun dieses Genre zu verspotten, durch den Dreck zu ziehen etc.


Wo finden Sie hier bitte Spott über japanische Zeichenpornographie? Weder wird sie hier verspottet, noch in den Schmutz gezogen. Wir warnen lediglich von der latenten Gefahr, die von derartiger Litteratur ausgeht. Sind Sie etwa auch für die Legalisierung von Hanfgift (unredl. Marihuana)? Dieses ist zum Schutz für unsere Kinder verboten. Von japanischer Zeichenpornographie geht ebenso eine Gefahr aus. Wäre man konsequent, müsste man auch diese verbieten.

Myouki hat geschrieben:Auch sollte man sich von der Manipulation durch die Presse entziehen.


Sie gehörten bestimmt zu jenen, die den Massenmedien uneingeschränkt Glauben schenkten, als diese gegen die Kirche hetzten und die fälschlichen Behauptungen aufstellten, Priester hätten sich an kleinen Knäblein vergangen oder als die Medien gegen den altehrwürdigen Bischof Tebartz-van Elst hetzten. Aber sobald die Medien einmal etwas aufgreifen, was Ihren Willen widerspricht ist natürlich alles, was berichtet wird, gänzlich falsch. Wenn, dann müssten Sie auch konsequent sein.

Myouki hat geschrieben:Und wo wir grade bei Pornographie sind. Bei wem sind Adam und Eva nackt dargestellt?


Zum einen bedecken in vielen Darstellungen Feigenblätter die Blöße von Adam und Eva, zum anderen ist Nacktheit ≠ Pornographie. Es gibt einen Unterschied, ob eine Person Nackt oder in einer erotisch determinierten Pose dargestellt wird. Ersteres fällt unter die Freiheit der Kunst und ist keineswegs zu verdammen, immerhin zeigt es den Menschen so, wie der HERR ihn erschaffen hat. Zweiteres ist unredlich, derart dargestellte "Kunst" ist schändlich und sollte zum Wohle der Menschheit vernichtet werden.

Myouki hat geschrieben:Zum anderen wenn sie meinen das Jesus und Gott dies ablehnen oder verbieten, würde ich dies gerne nachlesen nur bräuchte ich dafür die genaue Angabe wo ich dies finde^^.


Offenbahrung 3;18 hat geschrieben:Ich rate dir, daß du Gold von mir kaufest, das mit Feuer durchläutert ist, daß du reich werdest, und weiße Kleider, daß du dich antust und nicht offenbart werde die Schande deiner Blöße [...]
- Off. 3;18


Myouki hat geschrieben:Natürlich ist Pornographie ein heikles Thema, und sollte auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden aber mit dem Modell Kirche wie sie es verstehen macht gar nichts Spaß im Leben.


Das Leben soll auch kein Spaß sein. Ihr Leben sollte alleine dem Dinste des HERRn gewidmet sein. Was werden Ihnen denn belanglose Heiterkeiten bringen, wenn Sie nach Ihrem Ableben im Scheol landen? Nichts, jegliches Vergnügen, welches diese Welt bietet, hat seinen Ursprung in der Verderbtheit, welche vom tiefsten Schlund der Hölle ausgeht. Der Leibhaftige selbst versucht das schwache Fleisch und trachtet danach es vom rechten Weg abzubringen. Nur wer gefestigt im Glauben ist, kann den Verführungen des Leibhaftigen entsagen und den Weg des HERRn beschreiten. Nehmen Sie den Glauben an dern HERRn Jesus Christus an und Sie werden feststellen, dass weniger Spaß mit mehr Freude und einem erfüllteren Leben verbunden ist.

Myouki hat geschrieben:Die Bibel kann man in vieler Hinsicht interpretieren.


Diese Aussage ist höchst falsch. Die Bibel ist eindeutig und lässt keinen Spielraum für Interpretationen.

Myouki hat geschrieben:Bitte erklären sie mir in welcher Hinsicht dies hier auf den MORD bezogen werden kann.


Der Mörder las japanisch Zeichenpornographie. Ich denke für jeden klar denkenden Menschen muss der Zusammenhang nicht näher erläutert werden.

Myouki hat geschrieben:Hier ein Anhang dazu:http://www.youtube.com/watch?v=2nw0bGQTRRE&list=PL2Ufja2qoGV5FNRNR7UR1r6P-Wd8B8RcE hier eine andere Sicht hierzu.


Den Flötenjungen als Quelle anzugeben, halte ich doch für sehr gewagt. Seine geistigen Ergüsse, welche er in Form von geschmacklosen Videos präsentiert, sind meist schlecht recherchiert und entbehren jeglicher Logik. Sehen Sie sich nur sein Video an, in welchem er über den Vatikan herzieht (eine Verschaltung habe ich absichtlich nicht angefügt). Hier bedient er sich bloßer Unwahrheiten, um die katholische Kirche zu diffamieren. Die geschmacklosen und niveaulosen Scherze zeigen doch deutlich welches Zielpublikum er anstrebt. Sehen Sie sich die Vorschaubilder seiner Videos doch nur an! Sie zeigen fast immer halbnackte Frauen, womit der Flötenjunge versucht pubertierende Kleberkinder zu ködern und auf seinen Kanal zu locken. Eine derart seichte Unterhaltung findet großen Anklang und beschert dem Flötenjungen viele Zuseher. Er selbst freut sich vermutlich diebisch über derart leicht verdientes Geld, von welchem er als DuRöhre-Partner wahrscheinlich genug hat.


Knabbub (Selbst)Kasteiung,

Marth Castagnier hat geschrieben:Zu dem Rest Ihres Beitrags muss ich sagen, ich bin nicht dafür dass Zeichenpornographie oder der Spielejunge verboten wird und ich habe keine psychische Störung oder Sonstiges, ich sehe nur keinerlei Gefahr.


Nein, Knabbub Kasteiung, Sie haben natürlich keine psychische Störung. Mit Ihrer Orthographie ist auch alles in bester Ordnung - diesbezüglich besteht überhaupt kein Handlungsbedarf, 4 schwere Rechtschreib- und Grammatikfehler in einem derart komplexen Satzkonstrukt sind eine beispiellose Glanzleisung. Ihr Hemmingway'scher Stil und Ihre pulizerpreisträchtigen Kausalketten zeugen doch nur von geistiger Reife! Lal.

Freundlich erklärend,
Pater Aloisius
Folgende Benutzer sprechen Pater Aloisius ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Sören KorschioNathan Freundt
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Myouki
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 23:06

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Myouki » Mo 30. Dez 2013, 16:42

Eure Kirchenheinigkeit Aloisius

Der folgende Text folgt der Argumentation, Ihrer letzten Antwort Pater Aloisius.

OK. Schön das wir uns bei der Art zu zeichnen (oder wie sie es nennen wollen) einig sind.
Und nur bedingt, teile ich die Ansicht über die Verzerrung der Realität, aber doch sind diese Serien für Jugendliche geschaffen, welche diese von einander unterscheiden können.
In meinem Leben hat (nur als Beispiel) hat der Glauben im Kindesalter nicht gefehlt und genzlich "ungläubig" bin ich auch nicht. Nur fehlt bei vielem leider die für alle nachvollziehbare Logik.
Und selbst mit dem Glauben im Kindesalter, ist eine (wie sie sagen) Katastrophe nicht abgewendet. Es gibt in der Welt soviel mehr als nur diese Art der Versuchung.

Was ihre Behauptung mit den Geschäftsleuten angeht, so verwechseln sie hier die Religionen und die Moral/Idologie dieser Menschen. Mir ist nicht entgangen das Menschenhändler oft junge Mädchen entführen weil sie Jungfrauen sind (nicht das Sternzeichen). Doch hängt dies vor allem überwigend mit Ihrer Idologie zusammen. Da sie der Ansicht sind das die Frauen zum einen reiner sind, als welche die überhaupt schon mal mit einem Partner verkehrt haben. Zum anderen unterliegen sie dem Irrglauben, die Frauen seien den Männern untergeordnet oder gar weniger Intelligent (ein Blick in die Geschichte geworfen und sie sehen das in vielen Königshäusern Frauen das sagen haben).

Natürlich sind die Unterschiede vorhanden. Wie stark man sie sieht überlasse ich jedem selber. Aber es ist schon einmal gut zu sehen das sie wahrgenommen werden. Ich gebe zu, ja es gibt Serien, die sind doch leicht gewaltverherrlichend (Elfenlied, Hellsing und Death Note (Diese nur als Beispiele, die nicht bekannt sein müssen aber gerne nachgeschlagen werde dürfen)).

Sie wird in sofern verspottet und durch den Schmutz gezogen, indem man wie die Presse, schlecht nachforscht und die Zusammenhänge nicht sieht. Zeichnungen = Animefiguren + Zeichnungsdatum nicht angesehen.
Ich bin auch kein Freund der Drogen. Weder von den legalen noch den illegalen. Es ist jedoch jedem selbst überlassen, was er mit seinem Körper anstellt. Die Rechnung sind zerstörte Blutgefäße, Absterben von Gehirnzellen und natürlich ein frühes One way Ticket über den Jordan. Dafür haben wir den Freien Willen ( über den man natürlich auch endlose Debatten starten kann).
Leider kann ich keinen Zusammenhang zwischen Drogen und Porno sehen. Das eine hat mit dem anderen nichts gemein außer das es viele "konsumieren".

Bitte stellen sie keine Behauptungen auf von denen sie nicht wissen ob diese zu treffen. Ich schaue zwar Nachrichten oder Lefloid (der Flötenheini) oder Was geht ab!? (Ebenfalls mit Ihm), doch mache ich mir zu allem selbst ein Bild. Denn im Prinzip sieht man alles nur mit der eigenen Moral. Und kann nur über die eigenen Vorstellung von Richtig oder Falsch urteilen.
Nur um dies auf das Thema zu beziehen, es so schlecht zu reden ist für mich eher erstaunend, da es vorher keinen interessiert hat.

Was den guten Bischof von Limburg angeht. So muss ich sagen der er meinen Bogen von Verständnis überzogen hat.
Von den Geldern die der Kirchensteuerzahler zahlt, möchte er sicherlich kein mehrere Millionen teure Residenz finanzieren.
Wenn ich die Kirche richtig verstanden habe so soll man allem Weltlichen entsagen und in Demut Leben = Keine teuren Residenzen, die heimlich finanziert werden.
Passt nicht ganz so oder?
In gewisser Hinsicht haben wir hier zwei Totsünden: Gier und Föllerei.

Nach Ihrem Verständniss (so verstehe ich es) bedeutet viel Haut gleich Pornographie.
Natürlich hat die Kunst wie kaum etwas so viel Freiraum. Doch zeigt ein A.nime einen Menschen kein Tier.
Und das Wohl der Menschheit ist momentan durch andere Sachen mehr als durch so etwas im Vergleich fast schon belangloses bedroht (Auch hier kann man über das Wohl der Menscheit endlose Debatten führen).

Um auf das Leben zurück zu kommen. Ich habe Spaß am Tag.
Mir leuchtet es nicht ganz ein warum ich mein Leben nur Gott widmen soll und meines hinten anstelle (hat nichts mit Egoismus zu tun. Nur Unverständniss). Zur Erinnerung, freier Wille.
Natürlich gibt es viele Dinge die einen in Versuchung führen, der Glaube ist jedoch nur eine Stütze die einen davor bewahrt sich schnell rein zu stürzen.
Ich beobachte und versuche mich im Schatten zu halten. Mir sind die Fehler der Menschen nicht entgangen die sie vollzogen haben. Aber dennoch macht gerade dies die Menschen aus.

Die Bibel ist weder eine Biographie noch ein Geschichtsbuch. Sie in eins umsetzen zu wollen ist unmöglich. Da zum einen Zeit und Ort Angaben fehlen und Beweise.
Es ist eine mündliche Überlieferung. Das sie interpretierbar ist, sieht man an den vier Evangelien. Alle erzählen die Gleiche Geschichte doch sind sie anders beschrieben und verpackt. Das zeugt von Freiraum.

Bin ich ein Mörder oder ein Potentieller nur weil ich A.nimes lese/schaue?
Oder ist das nicht jeder Mensch?
Die Möglichkeiten haben wir alle. Selbst sie.

Ich glaube sie verstehen diesen Kanal falsch. Es ist weniger eine Nachrichtensendung. Eher eine Art Kundgabe der Eigenen Meinung. Und sie gehören nicht zu seinem Zielpublikum. Das ist eher meine Generation. Was nicht bedeutet das wie sie vermutlich meinen nur "dumme" Menschen angesprochen werden, sondern die die sich für die Meinung anderer interessieren.
Seine Art dies aufzubauen fällt unter den Bereich Künstlerische Freiheit. Desweiteren muss man ja auch etwas bieten und es nicht so runter leiern wie die im Ersten. Da hört man gerne zu.
Die Bilder die er als Titelbild für seine Videos verwendet, könnte man als "Eye Catcher" bezeichenen. Sie dienen jediglich dazu die Aufmerksamkeit der Leute zu bekommen. Die Themen sind als Titel angefügt.
Ob sie ihn nun mögen oder nicht bleibt Ihnen überlassen.

Ich bitte sie die Interessen und Ansichten der Mitmenschen zu akzeptieren. Nur so kann eine Gesellschaft funktionieren. Ein Blick aus dem Fenster und wir sehen das Akzeptanz Mangelware ist.

Eure Loli,

Myouki

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 811
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 85 Mal
Amen! erhalten: 214 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon A. Grillmeister » Mo 30. Dez 2013, 22:35

Myouki hat geschrieben:Bin ich ein Mörder oder ein Potentieller nur weil ich A.nimes lese/schaue?
Wenn man nicht einmal den ersten Satz unserer Brettregeln versteht, hat es keinen Zweck.

:kreuz3: :kuehl: :kreuz3:
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Kamui
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:41

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Kamui » Mo 30. Dez 2013, 23:16

A. Grillmeister hat geschrieben:
Myouki hat geschrieben:Bin ich ein Mörder oder ein Potentieller nur weil ich A.nimes lese/schaue?
Wenn man nicht einmal den ersten Satz unserer Brettregeln versteht, hat es keinen Zweck.

:kreuz3: :kuehl: :kreuz3:


Werter Grillmester,

Sie Vollhorst, Pornos und A.nimes sind wie der, in meinen Augen, nichtexistente Gott und der Satan zwei Paar Schuhe!

VERSTEHEN sie das ?!?

ERZÜRNT
Kamui

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 811
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 85 Mal
Amen! erhalten: 214 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon A. Grillmeister » Mo 30. Dez 2013, 23:19

Soso, Zeichenpornos machen also nicht aggressiv und dumm?

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
Folgende Benutzer sprechen A. Grillmeister ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Sören KorschioMartin BergerFranz-Joseph von Schnabel
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Marth Castagnier » Mi 1. Jan 2014, 14:00

Herr Aloisius,

ich entschuldige mich für meine Fehler. Aber wie ich Ihnen vorher erklärte lerne ich im Moment noch Deutsche und ich denke für den kurzen Zeitraum beherrsche ich es sehr gut.

Immer neues dazu lernend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 169 Mal
Amen! erhalten: 281 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mi 1. Jan 2014, 15:19

Lümmel Kastenreiniger,

die deutsche Sprache ist gar nicht so leicht zu erlernen, wie man vielleicht denken mag.
Ich hatte das Glück, daß mich mein Herr Vater schon im keuschen Alter von 2 Jahren zur Seite nahm und mir all die Höhen und Tiefen unserer schönen Sprache näher brachte.
Als Ich dann eingeschult wurde, schrieb Ich so flink, wie eine dumme Maus, die sich am Käse der Internatsküche vergriffen hat, oh, oh, oh.
Tatsache bleicht, daß Ich nur mit Einsen auf dem Papier von den Klassenarbeiten im Fachbereich Deutsch zurückkehrte, ja, ja, ja.
Also tun Sie gefälligst etwas, und erlernen Sie flink die deutsche Sprache.

aufmunternd,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Arche Veteran
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 22
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 18:28
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Arche Veteran » Mi 1. Jan 2014, 19:16

Werte Herren,

Ich sehe mich demnach gezwungen einmal auf die anstößigen Avatare von Herrn (Kaito Shion) und (DunklerChaos) aufmerksam zu machen,
Beide beziehen laut meinen Recherchen ihre Avatare aus Quellen der Japanischen Film und Spielindustrie, was für mich sehr fraglich ist und sofort zu ahnden, ich muss zu meiner selbst sagen das ich einen realen Avatar verwende nämlich mich. Ich bitte den Sittenwart hier einzuschreiten.

Den Rohrstock schwingend Arnold Weiß
Den breiten Arnold in seinem Lauf, hält Ketzer weder Knabbub auf, denn wenn er mit dem Rorhstock schlägt, ein Windchen übers Ländchen fegt.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6795
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1215 Mal
Amen! erhalten: 1028 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 1. Jan 2014, 19:29

Fräulein Veteran,
daß Sie kein gefälschtes Lichtbild verwenden ist löblich, jedoch sollte dies eine Selbstverständlichkeit sein.
Um die Zahl Ihrer Kinne wieder in den Einstelligen Bereich zu überführen, wäre eine knorke Fastenzeit durchaus erwähnenswert.
Dringend anratend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste