3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon DerG » Mi 22. Jan 2014, 20:35

Miku hat geschrieben:Fräulein DerG
Deppenweib Milchkuh,
sehe ich nochmals, daß Sie einen keuschen Burschen wie mich oder ein sonstiges männliches Mitglied mit "Fräulein" titulieren, wird dies "höchstwahrscheinlich" Ihr letzter Beitrag in diesem löblichen Forum sein.
Haben Sie mich klar und deutlich verstanden, Weib Milchkuh?
Miku hat geschrieben:Wen sie mich nochmals irgendeiner Straftat bezichtigen, zeige ich sie wegen Verleugnung an.
Ich habe wirklich ziemliche Angst vor einem minderjährigen Deppenweib, das die redliche Brettgemeinde provoziert und beleidigt.
Wenn Sie dieses töfte Plauderbrett nicht mögen, sollten Sie sich wieder in die Küche verziehen, wo ohnehin der richtige Platz für Sie ist.
Miku hat geschrieben:Da sind Rechtschreibfehler drin, aber einige, die Sie entdeckt haben, sind keine. Ich habe es nachgeprüft.
Achten Sie gefälligst auf Ihre Rechtschreibung! Sie stehen auf äußerst dünnem Eis, Weib Milchkuh!
Zwingen Sie mich nicht, tätig zu werden und Sie vor die Tür zu setzen!

Gereizt,

DerG

Miku
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:07

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Miku » Mi 22. Jan 2014, 21:56

Fräulein DerG
Sie amüsieren mich. Sie nehmen an das ich eine Frau und minder bin und wenn jemand ihnen wiederspricht ist er ein depp oder ähnliches. Ich bin leider männlich und wen ich, sie auf dem Bild richtig einschätze bin ich älter als sie. Ob sie ein keuschen Bursche sind bezweifle ich. Und unterschätzen sich mich nicht. Ob dieses Forum „redlich“ ist auch eine Zweifels Frage.

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Pater Aloisius » Do 23. Jan 2014, 08:55

"Liebes" Fräulein,

Miku hat geschrieben:Herr DerG
Sie amüsieren mich. Sie nehmen an dass ich eine Frau und minder bin und wenn jemand Ihnen widerspricht, ist er ein Depp oder ähnliches. Ich bin leider männlich und wenn ich Sie auf dem Bild richtig einschätze bin ich älter als Sie. Ob Sie ein keuscher Bursche sind, bezweifle ich. Und unterschätzen Sie mich nicht. Ob dieses Forum „redlich“ ist, ist auch eine Zweifelsfrage.


Ihre Worte enthalten, wenn auch mit orthographischen Fehlern durchsetzt, so manche Wahrheiten. So haben Sie richtigerweise schon das Wort "leider" zwischen "ich bin" und "männlich" gesetzt. Ich hätte treffender nicht ausdrücken können, dass Sie eine Schande für das männliche Geschlecht sind, entspricht doch Ihr Verstand dem eines 9-jährigen Mädchens.

Konstatierend,
Pater Aloisius
Folgende Benutzer sprechen Pater Aloisius ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Frank-Walter List
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon DerG » Do 23. Jan 2014, 21:44

Miku hat geschrieben:Fräulein DerG
Deppenweib Milchkuh,
bereits diese Anrede war ein ausreichender Grund für Ihre Verbannung. Wundern Sie sich also bitte nicht.
Ich habe Sie gewarnt, Sie wollten meine freundliche Zurechtweisung allerdings nicht akzeptieren.
Zudem gab ich Ihnen noch eine zusätzliche, eintägige "Entschuldigungsfrist", die jedoch offenbar von Ihnen ignoriert wurde.

Konsequent,

DerG

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Anklage fordert 15 Jahre für Zeichenpornoschlächter!

Beitragvon Pater Aloisius » Do 16. Apr 2015, 21:22

Werte Gemeinde,

mit diesem kurzen Beitrag wollte ich Sie lediglich über die jüngsten Entwicklungen des - in diesem Faden thematisierten - Mordprozesses informieren. Anfang April dieses Jahres, knapp siebeneinhalb Monate nach Prozessbeginn, hielten Anklage und Verteidigung ihr Plädoyers. Die Anklage fordert hierbei die Höchststrafe von 15 Jahren (nach Jugendstrafrecht). Doch lesen Sie selbst mehr:

Eichwalder Nachrichten hat geschrieben:Eichwalde/Cottbus. 15 Jahre Haft nach Jugendstrafrecht forderte Staatsanwältin Lokoschus in ihrem Plädoyer am Montag beim Landgericht Cottbus für den 21-jährigen Angeklagten Maurice M.. Ihm wird vorgeworfen die 14-Jährige Alyssa aus Eichwalde mit mindestens 78 Messerstichen ermordet zu haben. Während der Tat soll er einen Schulfreund der Getöteten verletzt haben, als dieser versuchte, dem Mädchen zu helfen. Anwältin Lambert, die den Mitschüler als Nebenkläger vertritt, schloss sich den Ausführungen der Staatsanwaltschaft an. [...]

Quelle: http://www.eichwalder-nachrichten.de/2015/04/01/staatsanwaltschaft-plaediert-fuer-15-jahre-haft-im-alyssa-prozess/


Tief betroffen,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 471
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon mitchristlichemgruss » Fr 17. Apr 2015, 09:55

Werter Pater Alosius,
mit Erschrecken las ich Ihre klugen Zeilen zu diesem Vorgang, der mir aus unerfindlichen Gründen bislang verborgen blieb - und bin entsetzt ob der bekannten Luschigkeit unserer Justiz, die immer dann, wenn es um die Zerstörung elementarer Grundlagen unseres christlichen Zusammenlebens geht, völlig versagt! Und - noch schlimmer-: Das sogenannte Jugendstrafrecht in Deutschland sieht sogar nur eine Höchsstrafe von zehn Jahren vor, d.h. der fiese Perversling würde bereits fünf Jahre früher auf unschuldige Christen losgelassen. Hier muß dringend etwas geschehen. Meine größte Hoffnung hierbei liegt in Herrn Asfaloths redlicher ARA; alle anderen Parteien werden aus offensichtlichen Gründen dieses Problem nicht angehen wollen.
Kämpferisch
mitchristlichemgruss
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Sleiphnir
Häufiger Besucher
Beiträge: 74
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 21:40

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Sleiphnir » Fr 17. Apr 2015, 15:20

Werte Gemeinde

Auch ich spiele ichschiesser und lese diese japanischen heftlein, aber ich würde niemals jemanden töten, ich habe ja schon mit einer toten Mücke Mitleid.
Ich verstehe euch einfach nicht, wenn ich ein ichschiesser spiele baue ich meine aggression ab, man trainiert Schnelligkeit und Taktik.
Oft sind in solchen Spielen auch emotionale stellen eingebaut, die uns die Grausamkeit des Krieges zeigen sollen.
Die Menschen die sinnlos jemanden töten haben meist psychische Probleme. Ein vollkommen gesunder Mensch tötet nicht einfach so. Schon gar nicht wegen einem nichtigem Spiel.

Kopfschüttelnd
Sleiphnir
Rette den, dem Gewalt geschieht, vor dem,der ihm Unrecht antut und sei unerschrocken, wenn du ein Urteil sprechen sollst.

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 471
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon mitchristlichemgruss » Fr 17. Apr 2015, 18:18

Bub Schleifpapier,
wer sich sein Weltbild aus fernöstlichen Zeichentrickpornos und aus fragwürdigen Ballerspielen zusammenbastelt anstatt die ewigen Wahrheiten aus der Heiligen Schrift zu beziehen, dem ist nur schwerlich zu helfen. Möglicherweise erlangen Sie ja noch die notwendige Weisheit, wenn Sie dem Bubenalter entwachsen und ein junger Knabe geworden sind.
Für Sie hoffend und betend
mitchristlichemgruss
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 367 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Sa 18. Apr 2015, 10:00

Sleiphnir hat geschrieben:..., wenn ich ein ichschiesser spiele baue ich meine aggression ab, ...

Hochgeehrtes Schleiftierchen!

Wessenthalben sollte ein junger Hüpfer wie Sie Aggressionen abzubauen haben, Potzblitz? Gesunde Burschen/Maiden sind stets friedlich, niemals aggressiv. Sie sollten wohl vorsichtshalber einen Facharzt konsultieren, Sie wirken verrückt, gell. Ihre Rechtschreibung könnte indes Indiz für Besessenheit sein, ein baldiger Amoklauf scheint sehr wahrscheinlich.

Als Zahnmediziner eine erste Diagnose wagend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Sleiphnir
Häufiger Besucher
Beiträge: 74
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 21:40

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Sleiphnir » Sa 18. Apr 2015, 17:57

Werter Herr Drechsler

Die Schreibfehler tun mir leid, ich habe diesen Text von meinem Mobilen Telefon aus geschrieben. Da kann man sich leicht vertippen.
Außerdem finde ich es nicht gerade nett von euch wilde Anschuldigungen auf mich loszulassen. Sie wissen doch gar nicht wer ich bin! Ihr könnt mir nicht sagen das Sie nie wütend sind... Wut ist eine normale Menschliche Empfindung. Es tut mir Leid das so zu sagen, doch wer keine Wut verspürt gilt als Psychopat. Nur Psychopathen sind in der Lage natürliche Emotionen abzuschalten.

Werter mitschristlichemgruss
Ich bin ein Mädchen!

Mit lieben grüssen
Sleiphnir (nicht Schleiftierchen und auch nicht Schleifpapier. Bitte, ich nenne Euch auch nicht mitchristlichemfuss oder Herr Dreckler. Tut mir leid falls das jetzt beleidigend war.)
Rette den, dem Gewalt geschieht, vor dem,der ihm Unrecht antut und sei unerschrocken, wenn du ein Urteil sprechen sollst.

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 367 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Sa 18. Apr 2015, 20:42

Hochgeehrte Maid!

Der Ihre Name missfällt mir seiner mythologischen beziehungsweise brauen Bedeutung wegen, aus diesem Grunde wird meine Wenigkeit ihn auch inskünftig ungeschrieben belassen, Potztausend. Ich weigere mich, Sie böse Göre, ich weigere mich!
Sleiphnir hat geschrieben:Nur Psychopathen sind in der Lage natürliche Emotionen abzuschalten.

Meine Person ein Psychopath? Huch, unmöglich! Ich werde wohl den neuen Seniorenheimpsychiater (Dr. Lektor sein Name), diesbezüglich nochmal fragen, um absolut auf Nummer sicher zu gehen, Sackerlot. Ob in meinem Falle eventualiter eine Maske notwendig ist?

Bild

Leber mit Favabohnen verspeisend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Samuel Rodriguez
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:06

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Samuel Rodriguez » So 26. Apr 2015, 12:37

Werte Gemeinde,
wie ich sehe bedarf es hier manchen an Aufklärung. Damit betitel ich allerdings nur die Mitglieder, welche sich in diesem Themengebiet nicht so gut auskennen, was ich gut verstehe. Nun, der Anlass des Mordes war sehr wahrscheinlich keine Pornographie, da sie nicht so exzessiv konsumiert wird, wie die normalen japanischen Zeichnungen (Porno) und Filme (Porno). Wenn Pornographie eine Rolle spielt, wird das Ganze als "Zeichenporno" (Pervers) betitelt. Das wären die groben Fakten über dieses Themengebiet.
Allgemein sollte bekannt werden, dass Medien, egal in welcher Form, niemals die Alleinschuldigen für so eine Tat sind. Dabei spielen andere Faktoren eine größere Rolle. Zum Beispiel psychische Probleme, Familienprobleme, Beziehungsprobleme oder allgemein Probleme mit der Umwelt oder den Mitmenschen. Dabei möchte ich den Mörder in keinem Fall in Schutz nehmen. Er hat ein unschuldiges Mädchen getötet, womit er seine gerechte Strafe verdient.
Wenn man in unserer Gesellschaft an den richtigen Stellen ansetzen würde, werden weder solch schreckliche Taten begangen werden, noch muss ein Sündenbock gefunden werden. Und wollen sie nicht auch in einer besseren Welt leben?

weltreise
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 17:05

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon weltreise » Sa 9. Mai 2015, 17:52

Sehr geehrte anschnur Gemeinde,

Ich bin auch entsetzt über solche Zeichentrickpornographie. Aber es gibt auch jugendfreie japanische Zeichentrickfilme, von denen es auch viele Bücher (unredlich: Pornos) gibt. Ich würde zum Beispiel meinen Kindern (wenn ich welche hätte) oder meiner Neffin erlauben "Chi" zu lesen. Dies ist ein Zeichentrickbuch über eine Katze. Dies ist 100% jugendfrei. Nicht alle Zeichentrickbücher sind gefährlich für die Jugend, wie nicht alle Seiten im Internetz satanistisch sind [ein gutes Beispiel ist unsere Liebe Arche Internetz].

Entsetzt und auf Antworten hoffend ,
Mia
Ein guter Anfang braucht Begeisterung; ein gutes Ende braucht Disziplin.

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon Pater Aloisius » So 10. Mai 2015, 10:38

Hochgeehrtes Fräulein Mia,

ich kenne dieses Buch leider nicht und kann daher nicht beurteilen ob es als Lesestoff für die Zöglinge herangezogen werden kann. Grundsätzlich sollten Sie jedoch gegenüber allem, was aus Japan kommt, zunächst kritisch eingestellt sein. Aus Japan kam nämlich noch nie etwas Gutes. Jedoch sind auch die europäischen Kinderbücher längst nicht so ungefährlich wie vermutet. Dieses Werk verleitet beispielsweise bereits Kleinstkinder, sich der Völlerei hinzugeben. Da dies bekanntlich eine der schwersten Todsünden ist, befördert man seine Kinder so auf direktem Weg in die ew'g lodernden Feuer der Hölle.

Anmerkend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

weltreise
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 17:05

Re: Japanische Zeichenpornographie verleitet zum Töten?

Beitragvon weltreise » So 10. Mai 2015, 12:00

Sehr geehrter Pater Aloisius,

Viele der meist als harmlos angesehenen Kinderbücher haben eine böse Botschaft, die meistens zum Glück von den Sprösslingen nicht verstanden wird. Leider werden manche dieser teuflischen Botschaften dennoch von manchen Kindern verstanden. Wir müssen eingreifen.
Haben Sie eine Idee, wie?

Sich auf Antworten freuend,
Mia
Ein guter Anfang braucht Begeisterung; ein gutes Ende braucht Disziplin.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast