0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lügen!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Sind Sie laut des knorken Tests intelligent?

Ich bin ein sehr intelligenter, löblicher Christ!
56
71%
Ich bin dumm wie ein Meter Feldweg!
7
9%
Ich bin ein Weib!
11
14%
Ich bin betrunken und meine Eltern waren Geschwister!
5
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 79

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 201 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Fr 21. Feb 2014, 14:52

Gimli Sohn von Gloin hat geschrieben:Eigentlich braucht man, um diesen Test richtig zu Beantworten keinen hohe Intelligenz, da sie die Lösungen Vorsagen und auch noch fett Markieren.

Hochgeehrter Bursche von Gummi!

Sie dürften in der Realität wohl ein eher ernüchterndes Ergebnis erreicht haben. Immerhin kennen Sie nicht einmal den Unterschied zwischen einem Substantiv und einem Verb, Potztausend! Offenbar ist Ihnen zudem entgangen, dass Sie zuerst die Fragen beantworten und erst danach die Auswertung hätten ansehen sollen, Sapperlot! Sie hätten sich einfach an die Regeln eines ganz normalen Tests halten sollen.

Erklärend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Gimli Sohn von Gloin
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Di 18. Feb 2014, 20:49

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Gimli Sohn von Gloin » Di 25. Feb 2014, 15:12

Ich habe trotzdem alles richtig und bin kein Christ.
Halleluja

Leopold Stotch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 59
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 23:44
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Leopold Stotch » Di 25. Feb 2014, 15:21

Herr Gimli

Es ist mir egal, ob Sie mich und die anderen Brettmitglieder belügen. Sie sollten sich aber fragen, ob Sie sich wirklich selbst anlügen wollen...

Leopold Stotch
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum.
Irren ist menschlich, aber auf einem Irrtum zu bestehen ist teuflisch.

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 201 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Di 25. Feb 2014, 16:58

Gimli Sohn von Gloin hat geschrieben:Ich habe trotzdem alles richtig und bin kein Christ.

Hochgeehrter Knabe von Gummi!

Merken Sie nicht selbst, welchen Unsinn Sie hier verzapfen? Nur ein redlicher Christ kann alle Fragen richtig beantworten, Potztausend! Zudem erschüttert mich Ihr Verhalten doch sehr.
Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lügen!

Bereits im Titel des Fadens wird deutlich darum gebeten, nicht zu schwindeln, Sapperlot! Es ist völlig ausgeschlossen, daß ein Atheist oder Heide alle Fragen richtig beantworten kann. Ich möchte Sie deshalb nett darum bitten, wieder zur Besinnung zu kommen und folglich keinen Schwachsinn mehr zu briefen. Eine Entschuldigung wäre ebenso angebracht. :kreuz3:

Stets ehrlich,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon G Schmidt » Di 25. Feb 2014, 18:35

Geschätzter Herr Dr. Drechsler,

jemand, der sich nach einem Geschöpf aus dem absurden Machwerk "Der Herr der Ringe" benennt und zugibt, ein Ungläubiger zu sein, ist wahrscheinlich in die Gruppen "Ich bin dumm wie ein Meter Feldweg!" oder "Ich bin betrunken und meine Eltern waren Geschwister!" einzuordnen.
Mitgliedern dieser Gruppen ist nur eine äußerst geringe Lesekompetenz zuzutrauen, weshalb man gefahrlos davon ausgehen kann, dass der Knabe den Sinn des Titels nicht erfassen konnte.

Mit christlichen Grüßen
Gottlob Schmidt

Rosa Kuchen
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Niedriger IQ

Beitragvon Rosa Kuchen » Mi 26. Feb 2014, 20:57

Liebe Gemeinde,

Ich habe Probleme mit meinen IQ. Mein IQ betragt nach dem IQ-Test 55, kann ich irgendetwas an dieser Zahl ändern.
Oder ist es akzeptabel weil ich ein Weib bin.

Leopold Stotch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 59
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 23:44
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Niedriger IQ

Beitragvon Leopold Stotch » Mi 26. Feb 2014, 21:23

Frau Kuchen

Es kann durchaus sein, dass Ihr IQ bei 55 Punkten liegt. Darum müssen Sie sich keine Sorgen machen, da der IQ nichts über die wahre Intelligenz aussagt. Wenn Sie wirklich einen töften IQ-Test machen wollen, dann besuchen Sie diesen Faden! Dort finden Sie einen IQ-Test, der wirklich töfte ist!

Helfend,
Leopold Stotch
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum.
Irren ist menschlich, aber auf einem Irrtum zu bestehen ist teuflisch.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11206
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2092 Mal
Amen! erhalten: 2223 Mal

Re: Niedriger IQ

Beitragvon Martin Berger » Mi 26. Feb 2014, 21:48

Rosa Kuchen hat geschrieben:Mein IQ betragt nach dem IQ-Test 55...

Weib Rosa,

da haben Sie ob Ihrer Dummheit wohl ein Komma vergessen! Sapperlot, als ob ein Weib jemals 55 Punkte erreichen würde; realistisch sind in Ihrem Fall höchstens 5,5 Punkte! Da schon ein Faden zum Thema Intelligenzquotient existierte, habe ich die beiden Fäden verknüpft.

Kopfschüttelnd,
Martin Berger

Die Rothaarige
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 38
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:27
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Die Rothaarige » Mi 26. Feb 2014, 22:10

Werter Herr Berger,

100 Punkte sind der Durchschnitt. Ab 130 ist man hochintelligent, ab 140 hochbegabt. Unter 70 ist man eingeschränkt, also leicht bis mittel behindert. Um die 50 ist man schon stark beschränkt, ab 20 so unterentwickelt, dass man ohne fremde Hilfe nicht leben könnte. Es gilt jedoch immer: je weiter man von 100 entfernt ist, desto weniger Personen haben den gleichen IQ. Also kann das mit den 55 Punkten durchaus hinkommen, wobei diese Tests nicht sehr genau sind.

Yasmin
Zweifle an der Sonne Klarheit, zweifle an der Sterne Licht, zweifle ob lügen kann die Wahrheit, nur an meiner Liebe nicht. (Shakespeare)

Benutzeravatar
Jeremias Töfte
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 08:09
Hat Amen! gesprochen: 43 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Jeremias Töfte » Do 27. Feb 2014, 02:17

Weib Yasmin,

die von Ihnen angeführten Werte sind nur ein weiteres Beispiel für die Schwachsinnigkeit der atheistischen "Intelligenz"-Skala.
Die Rothaarige hat geschrieben:Es gilt jedoch immer: je weiter man von 100 entfernt ist, desto weniger Personen haben den gleichen IQ.
Da Frauen ungefähr 50% der Weltbevölkerung ausmachen, allerdings rein genetisch bedingt durch das Fehlen des Y-Chromosoms keinen IQ-Wert über 60 haben können, zeigt dieser Fakt erst das ganze Ausmaß der Widersprüchlichkeit der Skala. Diese Atheisten drehen und wenden die mathematisch inkorrekten Maßstäbe, wie sie wollen, nur um uns knorke Christen als dumm und sich selbst als intelligent darstellen zu können, was sie mit rationalen Argumenten nicht schaffen, da jede Diskussion aus Niveaugründen scheitert.
Ich selber bin Mathematiker und besitze einen "Intelligenz"-Quotienten von 153, dies sehe ich allerdings als Schwachsinn an, da ich nicht mehr oder weniger intelligent bin als jeder andere männliche Christ, der die Wahrheiten der Heiligen Schrift akzeptiert und versteht. Gelobet sei der Herr, Halleluja!

Herrn Dergs einzig wahren Intelligenztest ventilierend,
Töfte :kreuz3:
Jesus Sirach 30,1: Wer seinen Sohn liebt, hält den Stock für ihn bereit, damit er später Freude erleben kann.

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon G Schmidt » Do 27. Feb 2014, 18:16

Weib Yasmin,

bitte informieren Sie sich besser.
Der angebliche Mittelwert ist eher als eine Anzahl von Werten zu betrachten, da hierfür der Bereich 85-115 gewählt wurde.
Da dieser Wert allerdings von Wissenschaftlern aufgestellt wurde, ist davon auszugehen, dass es sich hierbei um Unsinn handelt, denn andere Dinge sind nicht von Leuten zu erwarten, die Kugel-, Urknall- und Evolutionstheorie aufstellten.

Freundlich hinweisend
Gottlob Schmidt

Die Rothaarige
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 38
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:27
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Die Rothaarige » Di 4. Mär 2014, 19:06

Werte Herren Töfte und Schmidt,

ich entschuldige mich für diese fehlerhaften Informationen. Allerdings war mit richtigen Informationen doch erst gar nicht zu rechnen. Ich konnte bei dem Test nur sehr wenige Punkte erreichen, was ja für sich sprechen sollte.

Demütig
Yasmin
Zweifle an der Sonne Klarheit, zweifle an der Sterne Licht, zweifle ob lügen kann die Wahrheit, nur an meiner Liebe nicht. (Shakespeare)

Verlorenes Schaf
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 15
Registriert: Do 6. Mär 2014, 17:05
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Verlorenes Schaf » Fr 7. Mär 2014, 17:58

Sehr Geehrter Herr derG,
Ich bin etwas besorgt da ich in meiner Kindheit nicht gezüchtigt
wurde,da mein Vater zwar Christ ist aber nicht sehr gläubig.Bedeutet das nun dass ich tatsächlich die Intelligenz einer Frau habe?Und wenn ja,lässt sich dieses Defizit irgendwie beheben?
Auf gute Nachrichten hoffend
Schaf
ps:entschuldigung für meine Rechtschreibung.Ich arbeite täglich daran sie zu verbesser.

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Johannes Richter » Fr 7. Mär 2014, 18:59

Frl. Schaf,

würden Sie die Güte besitzen, mir zu erklären, wie ein Christ "nicht sehr gläubig" sein kann?
Gibt es etwa auch töfte Neger, die "nicht sehr schwarz" sind? Oder gar Jugendliche unter 25 Jahren, die "nicht sehr dumm" sind?

Interessiert seinen guten Freund Joseph Rao Kony anrufend,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Leopold Stotch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 59
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 23:44
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Intelligenzquotient - Unterlassen Sie gefälligst das Lüg

Beitragvon Leopold Stotch » Fr 7. Mär 2014, 19:09

Werter Herr Richter

Johannes Richter hat geschrieben:Oder gar Jugendliche unter 25 Jahren, die "nicht sehr dumm" sind?

Solche Jugendlichen gibt es tatsächlich, wenn auch leider nur sehr wenige.

Aber Sie haben Recht. Entweder man ist gläubig, oder nicht.

Leopold Stotch
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum.
Irren ist menschlich, aber auf einem Irrtum zu bestehen ist teuflisch.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste