1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kinder randalieren an Kirche

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Wynfreth Bonifatius
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Jul 2013, 16:54

Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Wynfreth Bonifatius » Di 27. Aug 2013, 20:57

Werte Anschnur-Gemeinde

Ich wohne gegenüber eines redlichen Gotteshauses, welches ich natürlich jeden Tag besuche, um meine Gebete zu sprechen. Neulich sah ich, wie ein paar eindeutig schwer geistig geschädigte Kinder im jugendlichen Alter, die Kirche bespuckten und mit Bierflaschen bewarfen. Daraufhin rief ich ihnen völlig entsetzt aus dem Fenster zu sie sollen davon ablassen. Als sie dieses nicht unterließen, griff ich zu meiner Luftbüchse und gab mehrere Schüsse auf sie ab. Da ich seit Jahren bei den Sportschützen eingetragen bin, konnte ich einige von ihnen treffen und die unredlichen Ketzer so verscheuchen.
Heute morgen dann lag eine Vorladung vom Gericht in meinem Briefkasten, in der steht, ich wäre der mehrfachen gefährlichen Körperverletzung angeklagt.
Meiner Meinung nach habe ich mich richtig und nach Gottes gewollten Regeln verhalten, was hätte ich tun sollen, beziehungsweise was soll ich jetzt tun?

Um Hilfe bittend:
Wynfreth Bonifatius

Kyriaki
Häufiger Besucher
Beiträge: 142
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 16:27
Hat Amen! gesprochen: 74 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Kyriaki » Di 27. Aug 2013, 23:52

Potzdonner!

Das heutige Gericht weiß ja garnicht mehr was es tut! Sie haben vollkommen richtig gehandelt. Das war Ketzerbestrafung, das müssen sie ihnen sagen!

Erbost über das Gericht,

Kyriaki
Und also vollendete Gott am siebenten Tage seine Werke, die er machte, und ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er machte.

Benutzeravatar
Matthias Neuner
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Di 9. Apr 2013, 18:30
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Matthias Neuner » Mi 28. Aug 2013, 11:51

Herr Bonifatius,

Sie müssen sich keine Sorgen machen. Sie haben im Sinne des HERRn gehandelt, die Jugendliche die die Kirche schändigten, waren laut ihrer Schilderung warscheinlich auf Drogen wie Kreck und Kola. Ich kann Ihnen nur für sich selbst und die Sicherheit Ihrer Familie raten, verlassen Sie das Haus erst wieder, wenn die Trunkbolde verscheucht und von der Polizei verhaftet worden sind.

Den Gerichtstermin würde ich sehr entspannt angehen, viele Richter haben Verständis für Christen in Not. Hier und dort, in Syrien und Ägypthen, und auch hier in Europa sind Christen und das gesamte Christentum in Gefahr. In welchen Seiten leben wir, wenn eine geheiligter Ort wie eine Kirche abgegriffen wird? Ein Ort des Friedens und der Ruhe! Ich werde unserem Pfarrer vorschlagen einen privaten Sicherheitsdienst oder eine Privatdetektei zu beauftragen, um unsere Kirche zu schützen.

Für den Schutz aller Christen der Welt betend,
Neuner
Im Augenblick der Züchtigung scheint diese nicht erfreulich sondern schmerzhaft zu sein, danach aber gibt sie die friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die durch sie geübt worden sind. [Hebräer 12,11]

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Mi 28. Aug 2013, 14:00

Herr Bonifatius,
ich an Ihrer Stelle hätte mit einem Revolver aus dem Zweiten Weltkrieg,den mir mein Herr Vater vererbt hat, auf die Jugend geschossen und dabei keinerlei Skrupel verspürt, weil ich weiß, daß der HERR genauso gehandelt hätte.
Sicher im Glauben,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Ludwig von Holden
Häufiger Besucher
Beiträge: 116
Registriert: Di 16. Jul 2013, 09:40
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Ludwig von Holden » Mi 28. Aug 2013, 14:22

Potzdonner Herr Spiesser!

Der HERR hat in seinen 10 Geboten doch ausdrücklich erwähnt:

DU SOLLST NICHT TÖTEN!

Meiner Meinung nach sollte man diese Buben züchtigen und Ihnen versuchen,
zu helfen, so weit dies möglich ist! Außerdem empfinde ich für sinnvoll, die Eltern dieser Buben darauf
aufmerksam zu machen, was diese da eigentlich angestellt haben.

Die 10 Gebote aufzählend,
Ludwig von Holden
/ \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \
( V | o | n ) ( H | o | l | d | e | n )
/ \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \

Ich liebe die Bibel! = Ich liebe Gott!

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Mi 28. Aug 2013, 15:56

Herr von Holden,
beruhigen Sie sich! Aus Notwehr einen "Mord" zu begehen konsentiert vollständig mit den Lehren der Heiligen Schrift.
Schulmeisterlich den Zeigefinger hebend,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Julius_Schu
Neuer Brettgast
Beiträge: 10
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 18:33
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Julius_Schu » Mi 28. Aug 2013, 20:08

Werter Herr Bonifatius,

vorab gratuliere ich zu Ihrem beherzten Eingreifen. Sie haben selbstredend richtig gehandelt. Wie Herr Neuner bereits treffend erwähnte, wird das Gericht mit Sicherheit Verständnis haben, da Sie in redlicher Mission unterwegs waren und weiterhin sind.
Außerdem können Sie argumentieren, daß Sie als Sportschütze durchaus in der Lage sind gezielt zu schießen und nur die Vertreibung der Kirchenschänder beabsichtigten.

Gottes Beistand beim Gerichtstermin wünschend,
Schu
Folgende Benutzer sprechen Julius_Schu ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nathan Freundt

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Nathan Freundt » So 1. Sep 2013, 21:27

Werter Herr Bonifatius,

Sie haben eigentlich alles richtig gemacht, da in deutschen Staatsanwaltschaften allerdings häufig Satanisten sitzen, werden diese das nicht anerkennen.
Ihr einziger Fehler war es, sich erwischen zu lassen und Spuren zu hinterlassen. Darauf sollten Sie zukünftig besser Acht geben, denn besonders nach einer Vorstrafe könnte die unredliche Gerichtsbarkeit gnadenlos zuschlagen.

Wir alle als Gemeinde sollten nicht einfach nur reden, sondern handeln und beten!
Nichts ist so hilfreich wie ein stilles Gebet!

Für Sie betend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Muffelmeier
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Sep 2017, 22:31

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Muffelmeier » Di 26. Sep 2017, 23:32

Werte Gemeinde,

ich verfasse diesen Beitrag voller Zorn und Entsetzen und hoffe, dass kein anderes Mitglied dieser töften Runde in der Vergangenheit eine ähnliche Erfahrung machen musste!

Als ich letzten Sonntag aufmerksam der Messe folgte und dabei strengen Auges die Buben auf der Bank vor mir bewachte, vernahm ich ein stetiges Kratzen und Schaben aus Richtung der Balger. Ich befürchtete bereits, dass die Bengel mit ihren Schlautelefonen (unredlich: Smartphones) zu Gange waren, doch die Wahrheit war so schockierend, dass mir beinahe die wohlschmeckende Oblate im Halse stecken blieb!
Nur dem beherzte Eingreifen des keuschen Fräulein Herrlichs ist es zu verdanken, dass ich noch über dieses Ereignis berichten kann.
Eine der Klebstoff schnüffelnden Ausgeburten der Hölle ritzte doch tatsächlich mit einem Schmetterlingsmesser unzüchtige, sechsuelle Schimpfwörter in die Bank!

Nachdem ich mir die Augen mit Weihwasser ausgewaschen hatte nahm ich unverzüglich meinen mit Stacheldraht verstärkten Rohrstock und prügelte die Knaben leise, um nicht die Messe zu stören, aus der Kirche bis zum Pranger, an dem sie von der Dorfgemeinde mit Stockhieben und Weihwasser gezüchtigt wurden!
Die Eltern folgten selbstverständlich kurz darauf und die Buben wurden auf das strengste, christliche Internat der Gegend geschickt um ihre fehlgeschlagene "Erziehung" zu retten!
Die Bank verbrannten wir noch am selben Tag auf dem Scheiterhaufen und ersetzen diese durch eine neue.

Dieses Erlebnis treibt mir noch immer einen Schauer über den Rücken, deshalb bin ich dankbar, hier meine Fassungslosigkeit mit Ihnen allen teilen zu können.


Für die Jugend betend,

Muffelmeier

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 361
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 64 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon G-a-s-t » Mi 27. Sep 2017, 08:11

Bub Muffelmeier!

2 Kor 5,10
Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl Christi offenbar werden, damit jeder seinen Lohn empfängt für das Gute oder Böse, das er im irdischen Leben getan hat.


Auch Sie! Niemand weiß, wann das sein wird, vielleicht schon morgen. Diverse Gleichnisse zeigen auf, dass hierbei das, was man als letztes getan hat und wobei einen der Herr im Moment seines Kommens antrifft, eine besondere Rolle spielt. Ich möchte nicht in der Haut eines Menschen stecken, dessen fragliche Tat darin bestand, Lesern eines dem christlichem Austausch dienenden Brettes einen aus in den Dreck getretenem Heiligem und sonstigen wiedergekäuten Textbausteinen bestehenden Schund vor die Füße zu kotzen. Kehren Sie um und glauben Sie an das Evangelium! Nur in der Nachfolge Christi ist das wahre Leben zu finden.

Gezeichnet
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Muffelmeier
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Sep 2017, 22:31

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Muffelmeier » Mi 27. Sep 2017, 08:37

Klebstoffkind Gast!

Aufgrund Ihres unverständlichen, verbalen Ergusses, der vor Fehlern jeglicher Art nur so strotzt, vermute ich, dass Sie entweder ein sündiges Weib oder jedoch ein Flötenanhängerkind sind, welches aufgrund seiner Kolasucht und dem daraus resultierenden verklebten Gehirn, nun redliche Christen in diesem töften Anschnurportal belästigt und beleidigt!

Bitten Sie Ihren Mann oder Ihren Vater eindringlichst Ihnen eine angemessene Züchtigung zu schenken, damit Sie bald wieder auf dem Weg des HERRen wandeln!

Ermahnend und den Rohrstock spitzend,

Muffelmeier

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10242
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1640 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Martin Berger » Mi 27. Sep 2017, 12:46

Knabbub Muffelmeier,

sapperlot, mäßigen Sie sich! Was fällt Ihnen ein, Herrn Gast derart dumm von der Seite anzubellen? Herr Gast ist, im Gegensatz zu Ihnen, ein gern gesehener Brettbesucher, während Sie bisher lediglich durch Beleidigungen und Pöbelei auffielen. Sollten Sie sich zum Behufe der Unruhestiftung in diesem Brett angemeldet haben, werde ich Sie, sollten Sie Ihr Verhalten nicht schleunigst ändern, mit dem Verbannungsstiefel sogleich wieder aus selbigem treten. Und nun entschuldigen Sie sich gefälligst bei Herrn Gast, Sie Lump! :boese:

Das Weib um den Schuhlöffel schickend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Muffelmeier
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Sep 2017, 22:31

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Muffelmeier » Mi 27. Sep 2017, 14:00

Sehr geehrter Herr Gast, sehr geehrter Herr Berger,

zuerst möchte ich mich bei Ihnen, Herr Gast, in tiefster Demut entschuldigen und Sie um Vergebung bitten! Der HERR schenkte mir ein äußerst aufbrausendes Gemüt, welches ich von Zeit zu Zeit gar mit Blutdrucktabletten beruhigen muss. Leider gelingt mir dies nicht immer, wodurch häufiger unschuldige Menschen, wie Sie, Opfer dieses Temperamentes werden.
Mir sind Ihre Hingabe und Ihre Leistungen für diese knorke Gemeinde keineswegs entgangen und wie bereits erwähnt, entschuldige ich mich hiermit für die wüsten Beschimpfungen gegen Ihre Person.

Sehr geehrter Herr Berger!

Ich spreche Ihnen meinen aufrichtigsten Dank für die Zurechtweisung aus und bin beschämt über den beispiellos schlechten, ersten Eindruck, den ich hinterlassen habe.
Es ist mir eine Ehre, ein Mitglied in diesem Brett zu sein und ich hoffe in Zukunft ein so gern gesehener Gast wie Herr Gast zu werden!

Abschließend möchte ich Sie beide bitten mir nahe zu bringen, was Sie in der von mir geschilderten Situation getan hätten.
War ich zu nachsichtig mit den Gören? Hätte ich härter durchgreifen sollen?

Mich selber züchtigend und gespannt auf Ihre Antwort wartend,

Muffelmeier

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10242
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1640 Mal

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Martin Berger » Mi 27. Sep 2017, 14:18

Herr Muffelmeier,

wer im Hause des HERRn Unfug treibt, hat in selbigem nichts verloren. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie in solchen Fällen reagieren sollen, stellen Sie sich einfach die Frage: "Was würde Jesus tun?" Dazu müßten Sie freilich die Heilige Schrift kennen, was in Ihrem Falle offensichtlich noch nicht vollumfänglich der Fall ist. Also lesen Sie fleißig in der Bibel, um inskünftig richtig reagieren zu können.

Natürlich wird in unserer Gegenwart nicht jede Situation 1:1 wie in der Bibel vorkommen, durchaus aber vergleichbare Taten. Sicherlich kennen Sie jene knorke Stelle aus dem Johannesevangelium:
Und das Passah der Juden war nahe, und Jesus zog hinauf nach Jerusalem. Und er fand im Tempel die Verkäufer von Ochsen und Schafen und Tauben und die Wechsler, die dasaßen. Und er machte eine Geißel aus Stricken und trieb sie alle zum Tempel hinaus, samt den Schafen und Ochsen, und den Wechslern verschüttete er das Geld und stieß die Tische um und sprach zu denen, welche die Tauben feilboten: Traget das von dannen! Machet nicht meines Vaters Haus zu einem Kaufhaus!

Johannes 2,13-16

Sie sehen: Wenn im Hause GOTTes ungebührliches Verhalten an den Tag gelegt wird, kann man ruhig etwas fester zupacken.

Mit Jesus als Vorbild,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Muffelmeier
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Sep 2017, 22:31

Re: Kinder randalieren an Kirche

Beitragvon Muffelmeier » Mi 27. Sep 2017, 14:38

Sehr geehrter Herr Berger!

Ich danke Ihnen für die schnelle Antwort.

Selbstverständlich ist mir diese knorke Passage bekannt und ich lege meinen Taten selbstredend immer die des Sohnes Gottes zu Grunde.
Ich werde jedoch beim nächsten Rotzgör, welches die Frechheit besitzt Schindluder mit dem Eigentum des HERRen zu treiben, noch härter zugreifen!

Apropos härter zugreifen, mir ist heute diesbezüglich, auch aufgrund meines bereits oben erwähnten, hitzigen Gemütes, eine Kleinigkeit bei der Züchtigung des Bastards der Nachbarn widerfahren, für deren Schilderung ich jedoch besser einen passenderen Faden suche!

Mich würde ebenfalls brennend die Meinung von Herrn Gast interessieren, bei welchem ich noch immer um Verzeihung flehe.

Die Bibel studierend,

Muffelmeier


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: HeinzNeumann und 7 Gäste