1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

GottZilla, Kotzspiel und anderer Unfug aus Japan

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Megatronus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 8. Aug 2013, 12:29
Amen! erhalten: 2 Mal

GottZilla, Kotzspiel und anderer Unfug aus Japan

Beitragvon Megatronus » Fr 9. Aug 2013, 08:18

Werte Gemeinde,

zu Beginn dieser Woche, genauer gesagt am Montag, traf ich auf das Abscheulichste, was ich je in meinem bisher so schönen Leben sehen musste. Wir alle wissen ja, dass im Fernsehen fast nur noch Gewaltfilme, Unzucht und Massenverdummung zu finden sind, und auch unser allmächtiger Gottvater wurde schon zu oft lächerlich gemacht mit diesem Schandmedium. Doch was ich Montagabend erblickte übertraf alles bisher gesehene: Der unredliche Fernsehsender Fernseh5 (unredlich: Tele5) strahlte an eben jenem Abend einen Film aus, in dem es um ein gewaltiges Monster geht, das in Japan Verwüstung anrichtet, Menschen tötet und gegen andere Monster kämpft. Zu allem Überfluss heißt dieses, von Drogensüchtigen erfundene Wesen, auch noch "Godzilla", also zu Deutsch: "Gott Zilla". Da sieht man wieder einmal, was Japan doch für ein unredliches Land ist, das unseren HERRn mit solch einer schrecklichen Kreatur vergleicht, die die Menschen vernichten will. Nun meine Frage an sie, liebe Brettgemeinde: Was können wir tun um diese Blasphemie zu beenden? Wenn sich Jugendliche diese Teufelswerke ansehen, was sollen sie dann von unserem HERRn halten? Zu allem Überfluss soll kommenden Montag ein weiterer dieser "Filme" ausgestrahlt werden, das heißt, es ist noch nicht überstanden.

sich um die Jugend sorgend,

Hans-Jürgen Farmer

Hier als Anhang noch eine Verschaltung zu besagtem Wesen. ACHTUNG, NUR SCHALTEN, WENN IHR GLAUBE GEFESTIGT IST UND SIE ÜBER 30 JAHRE ALT SIND! : http://www.scifinow.co.uk/wp-content/uploads/2012/10/finalwars033110f.jpg

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7034
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1316 Mal
Amen! erhalten: 1150 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 9. Aug 2013, 09:15

Herr Bauer,
in diesem Falle besteht kein akuter Grund zu ernsthafter Besorgnis.
Jene Abfallfilme (unredl. Trashmovies) sind zwar von extremer Dummheit geprägt, jedoch für erwachsene Christen ungefährlich.
Es braucht wohl nicht extra erwähnt zu werden, daß das Betreten von Lichtspielhäusern für Kinder unter 25 Jahren generell, wegen der damit verbundenen Gefahren für die junge Seele, strengstens verboten ist.
Beruhigend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Megatronus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 8. Aug 2013, 12:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Megatronus » Fr 9. Aug 2013, 09:59

Herr Schnabel,

vielen Dank für ihre schnelle Antwort, das weiß ich sehr zu schätzen. Aber dennoch können wir es doch nicht auf uns sitzen lassen, wie unser HERR auf diese Art lächerlich gemacht wird. Können wir denn nichts tun, eine Namensänderung des Wesens wäre doch immerhin ein Anfang.

Grüßend,
Farmer

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10242
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1640 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Martin Berger » Fr 9. Aug 2013, 12:08

Herr Bauer,

ich griff sofort, als ich von dieser Ungeheuerlichkeit las, zum Fernsprecher, um Herrn Kurokawa anzurufen, welcher einer der wenigen redlichen Christen im japanischen Sündenpfuhl ist. Dieser versicherte mir jedoch glaubhaft, daß es sich beim Namen "Godzilla" um keine Gotteslästerung handelt, sondern vielmehr um eine Abwandlung des Wortes Gorilla. Da die Redlichkeit des werten Herrn Kurokawa außer Frage steht und er, als gebürtiger Japaner, bestens bescheid weiß, ist zumindest der Vorwurf der Gotteslästerung entkräftet.

Allerdings, und das ist weitaus schrecklicher, berichtete er mir über den Sittenverfall im sündigen Japan. Sodom und Gomorrha, so weinte er in den Fernsprecher, hätte er sich nicht schlimmer vorstellen können. Tagtäglich werden neue Zeichenpornofilme erstellt, an den HERRn glaubt fast niemand mehr und die Kinder verdummen zusehends. Durch Zeichenpornofilme kamen manche Kinder schon so weit vom rechten Pfad ab, daß sie in einer Phantasiewelt landeten und aus dieser nicht mehr heraus fanden. Es schickte mir per E-Brief erschreckende Bilder, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Bild

Bild

Bild

Wie schrecklich! Diese armen Kinder werden, wenn sie nicht doch noch gerettet werden können, im Höllenfeuer brennen. Leider gibt es in Japan kaum redliche Menschen, die mit dem Rohrstock für Zucht und Ordnung sorgen, weswegen diesen armen Seelen ein Platz im Schwefelsee so gut wie gewiß ist.

Herr Kurokawa erwartet jederzeit gewaltige Flutwellen, die das gesamte Land überschwemmen und die Sünder ins Meer spülen, weswegen er meistens mit seiner Bibel im Keller hockt oder auf seinem Nagelbrett kniet und betet.

Entsetzt ob der Zustände in Japan,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7034
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1316 Mal
Amen! erhalten: 1150 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 9. Aug 2013, 12:14

Herr Bauer,
bei dem Umstand, daß der japanische Namen ゴジラ, in einer anderen, mir leider unbekannten Sprache, an den HERRn erinnern könnte, ist lediglich ein bedauernswerter Zufall.
Wir wollen jetzt nicht päpstlicher sein, als seine Heiligkeit selbst. Ansonsten müßte man allerlei Wörter aus den verschiedensten Sprachen verbieten.
Beruhigend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Megatronus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 8. Aug 2013, 12:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Megatronus » Mo 12. Aug 2013, 09:17

Herr Berger,
zunächst einmal danke ich ihnen, dass sie sich die Mühe gemacht haben, mich richtig aufzuklären, auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, was dieses Monster mit einem Gorilla zu tun haben soll. Nun zu den Bildern, die sie beigelegt hatten: der HERR behüte mich! Ich verfolge schon seit längerem diese kranken Wesen und begreife einfach nicht, wo hinter diesem affigen Getue der Sinn liegen soll. Wahrscheinlich gibt es gar keinen. Dennoch verstehe ich nicht, warum sie diese Zeichen-Filme als "Pornos" bezeichnen. Durch meinen, dem Satan bereits verfallenen, Bruder weiß ich (leider), dass es sich bei einem Porno um einen Film handelt, der auf direkte Art und Weise den Akt der Unzucht darstellt. Ich hoffe, sie können mich aus meiner Verwirrung befreien. Jedenfalls, zurück zum eigentlichen Thema: wir müssen in jedem Falle handeln! Wir sehen schon zu lange zu, wie diese Satanisten ihr Römisches-Salat-Spiel (unredlich: Cosplay) und andere Teufelsakte ausüben. Ich würde ja selbst nach Japan reisen und dort missionieren, jedoch verhindert mein gesundheitlicher Zustand dies. Hätten sie vielleicht eine Idee, was wir unternehmen können?

Dankend,
Hans-Jürgen Farmer

Benutzeravatar
Kaito Shion
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 11:55
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Kaito Shion » Mo 12. Aug 2013, 09:47

Herr Berger,

mich wundert es das Sie ausgerechnet Bilder von "Vocaloid" beigelegt haben. Von diesem Programm erzählte ich ja bereits in einem anderen Faden. Aber was haben sie gegen diese Menschen? Jeder dieser Menschen auf den Bildern spielt seine Rolle perfekt und ist Bildhübsch, auch meine Freundin ist hellauf begeistert von diesen großartigen Kostümspielern. Und sagen wir es mal so wenn Sie gegen Kostümspieler angehen wollen sollten Sie dies erst mal hier in Deutschland tun wo es (zum Glück) Tagtäglich mehr und mehr Menschen gibt die dieser Beschäftigung nachgehen. Aber glauben Sie mir Sie werden auch hier in unserem Land keinen Erfolg haben dieses zu verbieten. Was glauben sie wie viel Geld einige Menschen mit solchen Veranstaltungen verdienen? Und diese würde (wenn es überhaupt jemals in Gefahr gerät was es NICHT wird) alles für ihren Arbeitsplatz und ihre Geldquelle tun und haben wahrscheinlich vom Finanziellen her eh die besseren Chancen was zu erreichen als Sie.

Auf noch mehr Kostümspieler und Veranstaltungen hoffent,
Shion

Megatronus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 8. Aug 2013, 12:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Megatronus » Mo 12. Aug 2013, 10:03

Herr Aster,
haben sie schon einmal den Pfarrer ihrer Gemeinde besucht? Denn dazu würde ich ihnen dringenst raten, da sie sehr verwirrt zu sein scheinen. Nach meiner Ansicht ist es vielleicht noch nicht zu spät sie aus diesem Satanistenkult zu retten, allerdings müssten sie sich dafür bereit erklären und zwar SO SCHNELL, WIE MÖGLICH! Und wenn sie mit "bildhübsch" sagen wollen, dass diese "Menschen" wie geistig behinderte und blutverschmierte Bestien aussehen, dann haben sie sogar recht. Laufen sie etwa auch täglich im Gott Zilla-Kostüm herum? LaL! Ich rate ihne nochmals zum Besuch ihres Dorfpfarrers und hoffe wirklich, dass dieser ihnen noch helfen kann.

Hoffend,
Hans-Jürgen Farmer

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10242
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1640 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Martin Berger » Mo 12. Aug 2013, 10:11

Megatronus hat geschrieben:Ich würde ja selbst nach Japan reisen und dort missionieren, jedoch verhindert mein gesundheitlicher Zustand dies. Hätten sie vielleicht eine Idee, was wir unternehmen können?

Herr Megatronus,

ein Eingriff unsererseits wird wahrscheinlich kaum nötig sein, da sich der HERR schon bald dem sündigen Japan annehmen wird. Fürchtete man sich bisher vor meterhohen Flutwellen, wird man vor Furcht erstarren, wenn eine kilometerhohe Flutwelle über das sündige Japan hereinbricht. Glaubwürdigen Schätzungen zufolge kann man die redlichen Menschen, die sich innerhalb der Grenzen Japans aufhalten, an einer Hand abzählen. Wie schrecklich!

Andererseits: Die Vergangenheit hat auch gezeigt, daß zwei im Glauben gefestigte, gottesfürchtige Christen, gemeint sind damit Herr Franz-Joseph von Schnabel und meine Wenigkeit, natürlich mit Gottes Hilfe, einiges bewegen können. Auch die Bewohner der Färöer-Inseln waren einst ein gottloser Haufen, der darauf wartete zum rechten Glauben geführt zu werden. Wie schlimm es um diese Bande stand und wie die Geschichte letztendlich ein gutes Ende nahm, können Sie hier nachlesen: Sollte man die Färöer-Inseln versenken?

Momentan bin ich in der Gemeinde unabkömmlich, da ich, wenn ich nicht gerade im Internetz missioniere, ein Auge auf die Kinder haben muß, denen man sinnloserweise acht Wochen Schulferien gewährte. Damit Ihnen nicht allzu viel Zeit für gottlose Streiche bleibt, lese ich ihnen aus der Bibel vor oder ich spiele mit ihnen eines der Spiele, die Herrn Helmut K netterweise der Gemeinde zur Verfügung gestellt hat. Schalten Sie hier und hier, wenn Sie sich über diese töften Brettspiele informieren wollen.

Eine knorke Umsetzung der Spiele in japanischer Sprache, würde wohl auch dazu beitragen, daß man vom gottlosen Treiben abläßt. Allerdings ist fraglich, ob man die Japaner noch zu solchen Spielen bewegen kann, sind sie doch durch Zeichenpornographie, Kotzspiel, Neunzehntun, Spielstation und ähnlichem Unfug schon so weit vom Pfad abgekommen, daß es eher unwahrscheinlich ist.

Ob der verdorbenen Japaner weinend,
Martin Berger

Kaito Shion hat geschrieben:Und sagen wir es mal so wenn Sie gegen Kostümspieler angehen wollen sollten Sie dies erst mal hier in Deutschland tun wo es (zum Glück) Tagtäglich mehr und mehr Menschen gibt die dieser Beschäftigung nachgehen.

Fräulein Simone,

Sie sind also glücklich darüber, daß tagtäglich mehr Menschen vom rechten Weg abkommen und dem Teufel in die Arme laufen? Sie widern mich an!

Ausspuckend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Kaito Shion
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 11:55
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Kaito Shion » Mo 12. Aug 2013, 10:17

Herr Farmer,

ich weiß absolut nicht wie Sie auf den Namen Aster gekommen sind aber nun gut. Und wie kommen Sie da drauf das ich vor irgend was gerettet werden will? Zudem man da vor NICHTS gerettet werden muss, das Kostümspiel ist absolut ungefährlich. Und diese Menschen sehen nicht wie Geistig Behinderte aus, sie sind wie ich bereits sagte Bildhübsch, gerade Japaner sind für so etwas einfach geboren, für diese Wunderbaren Figuren. Und nein ich betreibe nicht Tagtäglich das Kostümspiel, nur zu bestimmten Veranstaltungen wie der Spiele-Messe in Köln oder auch dem Japantag. Ich könnte es mir auch gar nicht leisten die Zeit aufzubringen jeden Tag so rum zu laufen, immerhin wollen die meist sehr aufwendigen Kostüme auch genäht werden und ich Studiere momentan Informatik das ist alles sehr zeitaufwendig, zudem ich neben dem Studium momentan noch einem Nebenberuf nachgehe um Geld zu verdienen, denn auch das Kostümspiel möchte Finanziert werden. Für die Spiele-Messe diesen Monat hat mich das Kostüm bisher schon 500 Europa gekostet (das von meiner Freundin war nun bei fast 800).


Herr Berger,

Sie sind also glücklich darüber, daß tagtäglich mehr Menschen vom rechten Weg abkommen und dem Teufel in die Arme laufen? Sie widern mich an!


Das Kostümspiel hat nichts mit dem Teufel zu tun. Und ja ich bin glücklich drüber das es mehr und mehr Menschen werden denn desto unmöglicher ist es das Leute wie Sie etwas dagegen unternehmen können.

Shion

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Nathan Freundt » Mo 12. Aug 2013, 10:27

Hochverehrter Herr Kaito Shion!

Diese Veranstaltungen bringen also viel Geld?!
Könnte man eine solche dann nicht vielleicht in unserem bestens dafür geeigneten Dorf Elend bei Sorge im wunderschönen Harz stattfinden lassen?!
Ich könnte gegen eine angemessene Gebühr meinen Acker zur Verfügung stellen (am besten jetzt, da er ohnehin grade abgeerntet wurde) und einige Stallgebäude, zudem könnte ich mehrer Zimmer freimachen und diese an redlichen Teilnehmer vermieten!

Vielleicht wird Elend bei Sorge auf redliche Art und Weise mit "Vocaloid" ja einmal das, was Wacken es leider auf unsägliche Art bereits ist?
Es wäre nur zu hoffen, da unsere wirtschaftlich so schwache Region unbedingt ein paar Impulse benötigt und leider derzeit auch die Immobilienpreise völlig im Keller sind. Selbst meine Schwiegermutter hat bereits angekündigt, bei einer weiteren Mietpreiserhöhung durch mich einfach umzuziehen! So eine Frechheit und Erpressung! Als Alleinverdiener meiner fünfköpfigen Familie bin ich allerdings auf jede Einnahme angewiesen, sei sie auch noch so niedrig.

Also bester Herr Shion, bitte lassen Sie uns doch eine so redliche und herzerfrischende Veranstaltung im schönen Elend bei Sorge organisieren!
Sollten wirklich auch ungläubige Teilnehmer darunter sein, so werden wir diese schon zum rechten Glauben bekehren!
Aus christlicher Nächstenliebe darf man aber schließlich auch diese gefallenen Seelen, diese vom Wege abgekommenen Schafe nicht einfach so aufgeben!


das Kostümspiel ist absolut ungefährlich

Das überzeugt mich voll und ganz!

Mein Weib und meine Tochter könnten sicherlich auch die Kostüme allesamt selbst nähen!
500,- bis 800,- € je Kostüm sagten Sie?!
Falls die Nachfrage sehr groß sein sollte, könnten beide Weiber auch meinen beiden Söhne das Nähen beibrigen!
Nähen ist bei guter Bezahlung sicherlich auch für Burschen redlich, was der redliche Karl Lagerfeld schließlich unter Beweis stellt.


Schier begeistert
Nathan Freundt
Folgende Benutzer sprechen Nathan Freundt ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Megatronus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 8. Aug 2013, 12:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Megatronus » Mo 12. Aug 2013, 10:29

Herr Aster,
im Namen des HERRn, so kommen sie doch zur Vernunft! Jedes Kind weiß doch, dass diese Römischen-Salat-Spieler (unredlich: Cosplayer) vom Teufel besessen sind. Sehen wir uns die normale Bevölkerung an, so erkennen wir, dass 90% bereits dem Satan verfallen sind. Nun kommt plötzlich noch Ihresgleichen dazu. Sie heben sich nochmals von der heutigen Gesellschaft ab, da ist es ja wohl nur logisch, dass VOR ALLEM sie vom Satan besessen sein müssen. Dazu kommt noch, dass sie die unredliche Spielemesse besuchen! Der wohl größte Sündenpfuhl in ganz Deutschland! Dies ist ja wohl noch ein Beweis, für ihre Besessenheit! Ich bin mir sicher, es wird nicht lange dauern, bis man von ihnen als Amokläufer in der Zeitung liest!

Erbost und sich übergebend,
Hans-Jürgen Farmer

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon DerG » Mo 12. Aug 2013, 11:15

Kaito Shion hat geschrieben:Für die Spiele-Messe diesen Monat hat mich das Kostüm bisher schon 500 Europa gekostet (das von meiner Freundin war nun bei fast 800).
Fräulein Simone,
woher haben Sie dieses viele Geld?! Sapperlot, der Staat sollte diese riesigen Hartz4-Sätze lieber der Kirche überweisen! Außerdem gilt der Begriff "Hartz4-Empfänger" nicht als Nebenberuf.
Kaito Shion hat geschrieben:Ich könnte es mir auch gar nicht leisten die Zeit aufzubringen jeden Tag so rum zu laufen, immerhin wollen die meist sehr aufwendigen Kostüme auch genäht werden und ich Studiere momentan Informatik das ist alles sehr zeitaufwendig, zudem ich neben dem Studium momentan noch einem Nebenberuf nachgehe um Geld zu verdienen, denn auch das Kostümspiel möchte Finanziert werden.
Sie haben offensichtlich sehr viel Zeit. Könnten Sie bitte einen kurzen Besuch bei der "Agentur für Arbeit" einplanen?

Nett fragend,

DerG

Benutzeravatar
Kaito Shion
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 11:55
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon Kaito Shion » Mo 12. Aug 2013, 12:05

Herr DerG,

ich bin kein Hartz4-Empfänger, ich arbeite für mein Geld wie ich bereits sagte, zudem ich mir von Hartz4 diese teure Freizeitbeschäftigung gar nicht leisten könnte, zudem neben dem Kostümspiel jeden Monat auch noch einige andere Kosten auf mich zu kommen. Zum Beispiel müssen auch diese Figuren hier finanziert werden die wir sammeln und wovon manche auch schon bis zu 300 Europa kosten. Und ich muss nicht zu einer Agentur für Arbeit da ich einen Beruf habe und wie gesagt momentan Studiere. Und was ich in meiner so wenigen Freizeit mache geht Sie nichts an.


Herr Farmer,

nur weil wir uns von den anderen Menschen abheben sind wir nicht gleich von Satan besessen. Wir wollen uns nur unterscheiden von den gewöhnlichen Menschen mehr ist das nicht. Und wieso sollte ich ein Amokläufer werden? Ich besuche zwar die Spielemesse allerdings zum Großteil nur für das Kostümspiel. Ich bin kein wirklicher Freund von Spielen weswegen mich gerade Mörderspiele nicht interessieren da ich es sinnlos finde herum zu ballern, aber wenn es Leuten gefällt sollen diese es halt machen.


Werter Herr Freundt,

ich denke nicht das Sie in der Lage wären so eine Veranstaltung zu planen. Natürlich bringt diese sehr viel Geld aber sie kostet auch einiges. Immerhin muss Besuchern auf solch einer Veranstaltung auch was geboten werden und dafür werden verschiedene Händler organisiert die alles was in die Richtung von Kostümspiel und Japanischemzeichentrick geht verkaufen. Und diese Händler wollen auch bezahlt werden. Zudem bieten sich für solche Veranstaltungen nur Orte an die recht zentral liegen so das möglichst viele Menschen ohne viel Aufwand dorthin gelangen können. Zudem, würden Sie wirklich solche Mensch wie die bei meinen folgenden Beispielen sehen wollen? 1, 2, 3.


Amüsiert,
Shion

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Gott Zilla - eine (weitere) Verhöhnung unseres HERRn?

Beitragvon DerG » Mo 12. Aug 2013, 12:12

Kaito Shion hat geschrieben:Zum Beispiel müssen auch diese Figuren hier finanziert werden die wir sammeln und wovon manche auch schon bis zu 300 Europa kosten.
Fräulein Simone,
Sie werfen Unmengen von Geld für wertlosen, perversen und sinnlosen Müll heraus. Denken Sie bitte an die Kirche, die Ihre Spenden dringend benötigt!
Mit 300 Europa könnte der Kirche geholfen werden.

Ratend,

DerG


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: HeinzNeumann und 7 Gäste