0 Tage und 19 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

GottZilla, Kotzspiel und anderer Unfug aus Japan

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Wolfgang Bartsch
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 11:22
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: GottZilla, Kotzspiel und anderer Unfug aus Japan

Beitragvon Wolfgang Bartsch » Mi 1. Aug 2018, 14:31

Werter Herr Berger,

welch Glück, daß mein Weib aus Japan geübt mit der Gerte ist. Diese Kostümspieler (unredl. Cosplayer) haben einfach ein paar Hiebe verdient, um wieder zur Vernunft zu kommen. Godzilla jedoch ist sogar pädagogisch wertvoll, vermittelt der Film doch christliche Tugenden wie Tapferkeit, Nächstenliebe und den Kampf gegen das Böse.

Sich von seinem Weib einen Matcha zubereiten passend,

Wolfgang Bartsch

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 63 Mal

Re: GottZilla, Kotzspiel und anderer Unfug aus Japan

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Mo 6. Aug 2018, 13:31

Dr. Benjamin M. Hübner hat geschrieben:Werte Herren,

Zum heutigen Tage möchte ich an ein löbliches Verdienst der Japaner erinnern, derer es leider zu wenig gibt.
Am Morgen des 6. August 1945 wurde vermittels des B-29-Bombers "Enola homopervers" eine Atombombe über der japanischen Stadt Hiroshima abgeworfen. Freilich gilt es den Japanern nicht für den knorken Sprengkörper zu ventilieren, den bekanntlich VS-Amerikaner bauten, aber Japan sollte an dieser Stelle gedankt werden, da es so ein treffliches Ziel abgab. Allein der Name des VS-Bombers gemahnt daran, dass die Unlöblichkeit in Japan leider eine lange Tradition besitzt.

Bild
Abbildung 1: VS-Neger bei der Inspektion der Sprengwaffe

Es bedauert, dass seit jener Zeit unschuldige Inseln für Nukleartests herangezogen werden mussten,
Benjamin

Werter Herr Dr. Benjamin M. Hübner!

Wollen wir auch heute den sündigen Japanern gedenken, denen der HERR, stellvertretend durch die Streitkräfte der VS-Armee, vor nunmehr 73 Jahren ein brennend heißes Feuer vom Himmel sandte.

Ein Gebet für die Opfer sprechend

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste