0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Der Bub
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 16:14

Re: ein schlimmes Problem

Beitragvon Der Bub » So 18. Aug 2013, 16:26

Werter Spinner,

1. Ziehen sie um! Im Dörfchen "Irrenanstalt" habe ich auch mal gewohnt. Die Leute dort haben schlechten Einfluss auf sie.
2. Kaufen sie sich eine neue Tochter, ihre alte scheint kaputt zu sein
alternativ:
3. Haben sie kein Geld für ein neues Kind, ziehen sie selbst kurze Hosen. Das wird ihre Tochter abschrecken.
4. Brennen sie alle Läden nieder in denen man diese Ware kaufen kann.
5. Dornenpeitschen stinken. Versuchen sie es mit einem Morgenstern.
6. Ich mag auch Züge

Empfehlend,
Bub

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6814
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1227 Mal
Amen! erhalten: 1047 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 18. Aug 2013, 16:34

Depp Waldmeister,
erzählen Sie keine Schauergeschichten. Wahrscheinlich sind Sie selbst noch ein Kleinkind in kurzen Hosen.

Knabe Bub,
haben Sie schon wieder Klebstoff geraucht?
Lassen Sie sich umgehend in eine christliche Entziehungsanstalt einweisen!
Besorgt,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

ellis
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 08:59

Heiße Hosen (unredl.Hotpants)

Beitragvon ellis » Mi 8. Jul 2015, 12:32

An unserer staatliche Schule (die ich nächste Woche verlasen werde) ist es den Frauen erlaubt heiße Hosen (unredl. Hotpants) zu tragen. Außerdem dürfen sie bauchfreie T-Hemden (unredlich: T-Shirts) tragen.
Ich war ziemlich empört darüber und habe der Leitung der Schule einen E-Brief (unredl. E-mail)
geschickt, damit die Mäddchen ab sofort in Nonnentracht herumlaufen. Ich habe keine Antwort von diesen Bengeln bekommen. Kann man mir helfen und Vorschläge machen.

Empört und Fragend

ellis


Anglizismus entfernt durch Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9906
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1443 Mal
Amen! erhalten: 1507 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Martin Berger » Mi 8. Jul 2015, 16:33

Fräulein Ellis,

einen Faden über derartig unzüchtige Beinbekleidung gibt es bereits, weswegen ich Ihren Faden mit diesem verknüpft habe.

Zum Thema: Heiße Hosen (unredlich: Hotpants) werden meist von Dirnen getragen und hätten somit an Schulen ohnehin nichts verloren. Bedauernswerterweise ist die Kleidung der Schülerinnen jedoch passend, sind viele doch dem "Beruf" der Dirne zuordbar. Freilich ist gegen die Prostitution an Schulen und gegen das Erscheinen in Kleidung, die auf dem Straßenstrich getragen wird, vorzugehen. Traurig ist diesbezüglich, daß immer noch über Kleidungsvorschriften diskutiert wird und diese nicht schon längst umgesetzt wurden. Eine knorke Schuluniform, sinnvollerweise in einer gottgefälligen unauffälligen Farbe, beispielsweise grau, wäre die ideale Lösung im Kampf gegen das Dirnentum an Schulen.

Besser wäre es freilich, wenn man den jungen Gören den Schulbesuch möglichst früh verbietet (spätestens nach der vierten Klasse), sodaß es einerseits zwar rudimentäre Schulbildung erlangt, andererseits aber nicht damit überfordert wird. Außerdem stellt sich die Frage, wozu ein Weib, wenn es in der Küche steht, Wäsche wäscht, den Boden putzt oder andere niedrige Arbeiten erledigt, erweiterte Schulbildung braucht. Das ist nur rausgeschmissenes Geld! Also spätestens nach der vierten Klasse, oder aber beim ersten Anflug sechsueller Anflüge, zu denen eben auch das Tragen von Heißen Hosen gehört, ist die Göre von der Schule zu nehmen und in die Küche zu verfrachten, in welcher ihr die Kunst der Hausarbeit gelehrt wird.

Erfreuliches gibt es freilich auch zu berichten, nämlich von bereits verhängten Verboten:
Heiße Hosen und viel Haut im Sommer: Das war Lehrern einer Realschule im Schwarzwald zu heiß. Sie verboten "aufreizende Kleidung" und verordneten T-Hemden in Übergrößen.

Der Elternbrief war kurz und eindeutig. "In letzter Zeit müssen wir gehäuft feststellen, dass Mädchen der Werkrealschule sehr aufreizend gekleidet sind", schrieb Bianca Brissaud, Schulleiterin in Horb-Altheim. Das Kollegium habe sich entschlossen, "dass wir an unserer Schule keine aufreizende Kleidung dulden wollen".

Quelle: Heißhosen-Verbot an Schulen: Mit T-Hemden gegen nackte Haut

Die Arche Internetz kämpft bereits seit Jahren für ein Verboten der Heißen Hosen; endlich trägt dieser Kampf Früchte.

Für Zucht, Ordnung und Schuluniformen,
Martin Berger


Post Scriptum:

Wie nicht anders zu erwarten, ist, der unzüchtigen Beinbekleidung wegen, eine Diskussion auf dem Zwitscherer entbrannt, welche hier nachzulesen ist: HaschtagHeißhosenverbot (unredlich: #hotpantsverbot)
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Shira » Mi 20. Jul 2016, 12:21

Werte Gemeinschaft,

wieso sollten Frauen bei 34 Grad knielange Röcke tragen? Dass ist mehr als Strafe, ich selbst bin FÜR die Hotpans. Sie (die Erfindung) tun einem ja nichts. Von dem her würde ich Ihre Ausssagen nocheinmal überdenken.

Shira

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9906
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1443 Mal
Amen! erhalten: 1507 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Martin Berger » Mi 20. Jul 2016, 17:09

Weib Shira,

sind Sie komplett verrückt geworden? Warum sollten Weiber Röcke tragen, die unzüchtigerweise nur bis zum Knie reichen? Wollen Sie die Prostitution fördern? Ein Rock hat das gesamte Bein eines Weibes zu bedecken, inklusive der Knöchel. Wer heiße Hosen oder einen zu kurzen Rock trägt, ist zweifelsfrei eine Dirne, die Ausschau nach neuen Freiern hält.

Lasterhafte Weiber verachtend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Shira » Mi 20. Jul 2016, 18:33

Werter Herr Berger,

ich bin keineswegs ein befürworter der Prostitution. Im Gegenteil, ich habe lediglich mitteilen wollen, dass die Hitze einen ziemlich zu schaffen machen kann. Entschuldigen Sie, falls ich mich missverständlich ausgedrückt hatte.

Shira

einfachich
Plagiator und womöglich dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 401
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 25 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon einfachich » Do 21. Jul 2016, 17:14

Martin Berger hat geschrieben:Weib Shira,

Wer heiße Hosen oder einen zu kurzen Rock trägt, ist zweifelsfrei eine Dirne, die Ausschau nach neuen Freiern hält.

Lasterhafte Weiber verachtend,
Martin Berger


Werter Herr Berger
Nach ihrer Aussage ist unsere Welt voll von Dirnen.
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9906
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1443 Mal
Amen! erhalten: 1507 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Martin Berger » Do 21. Jul 2016, 17:50

Herr einfachich,

so ist es leider!

Traurig ob dieser Tatsache,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Shira » Mi 31. Aug 2016, 19:37

Werter Herr Berger,

entschuldigen Sie dass ich jetzt noch darauf antworte doch eine Frage : Sind Sie sich wirklich sicher dass wirklich jeder der solche Kleidung trägt, eine Dirne ist? Mir ist selbst nicht bekannt gewesen eine Dirne zu sein, aber gut zu wissen.

Es grüßt freundlichst

Shira

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 969
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 107 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 31. Aug 2016, 20:10

Werte Herrschaften,

die Frauen in den wirklich heißen Ländern tragen keine Heißen Hosen (unredl. Hotpants). Folglich ist es also nicht notwendig, sondern erfüllt einen anderen Zweck, nämlich das Signalisieren der Bereitschaft zum Geschlechtsverkehr gegen Bezahlung. Frau Shira, ich ersuche Sie freundlich, von jenem Lebensstil Abstand zu nehmen!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Shira » Mi 31. Aug 2016, 20:45

Werter Herr Gruber,

Ich danke sehr für Ihre freundliche Antwort. Und ich kann Sie beruhigen, ich bin keine Dirne. Ich kenne auch niemanden der eine solche ist trotz des tragens dieser Kleidung. Ich selbst trage diese Kleidungsstücke gerne, aber nicht um nach Freier ausschau zu halten, sondern einfach da es mir gefällt. Ich war auf diese Weise auch noch nie von anderen Männern angepöbelt worden oder dergleichen, glücklicherweise. Da finde ich jene mit Bauch freiem Oberteil viel schlimmer..

Es grüßt ebenso freundlich

Shira

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 969
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 107 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 31. Aug 2016, 21:49

Sehr geehrte Frau Shira,

Sie betonen einerseits, keine Dirne zu sein, kleiden sich aber in deren Berufskleidung und reagieren ablehnend, falls einmal ein lüsterner Unhold sich nähert, weil er jene Dienste in Anspruch nehmen möchte. Das scheint mir ein sehr merkwürdiger Umgang mit jenem Kleidungsstück zu sein, der überdies die guten Sitten verletzt. Mir persönlich ist es ein Rätsel, warum es Ihnen gefällt, auf obszöne Weise Anstoß zu erregen. Wäre es nicht einfacher, sich anständig zu kleiden und folglich auch als anständige Frau aufzutreten?

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Shira » Do 1. Sep 2016, 01:30

Sehr geehrter Herr Gruber,

ich würde gerne nochmal sanft darauf hinweisen dass nicht jeder eine Dirne ist, welche heiße Hosen trägt. Und bisher war es noch nie vorgekommen dass irgendein Unhold irgendwelche "Dienste" bei mir in Anspruch nehmen wollte oder mich sonst wie belästigt hat. Was Ihre Meinung zu meinem Kleidungsstil betrifft, ich weiß nicht ob sich diese Meinung abschwächen lässt wenn ich sage, dass ich diese heißen Hosen auch nicht immer trage. Normalerweise sind Kleider meine erste Wahl. Und auch sonst ist mein auftreten ebenfalls nicht dass einer Dirne. Ich weiß weiß mich nämlich zu benehmen.

Es grüßt freundlichst

Shira

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9906
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1443 Mal
Amen! erhalten: 1507 Mal

Re: Heiße Hosen (unredl. Hotpants)

Beitragvon Martin Berger » Do 1. Sep 2016, 05:56

Shira hat geschrieben:Normalerweise sind Kleider meine erste Wahl.

Weib Shira,

wenn Sie, außer heißen Hosen, auch Kleider tragen, kann und muß man wohl davon ausgehen, daß diese so kurz sind, daß sie weder Knöchel, noch Knie, noch Oberschenkel bedecken. Und dann wollen Sie behaupten, daß Sie keine Dirne wären?

Entsetzt ob Ihrer Verderbtheit,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste