3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kriminelle Jugendliche

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 22. Mai 2018, 18:47

Werte Herren, tumbe Kinder,

daß Kinder nicht nur allgemein dumm, sondern heute auch überwiegend frech und kriminell sind, ist in der Arche eine bekannte Tatsache.
Umso schöner ist es, wenn ein redlicher Rentner sich gegen grobe Gesetzesverstöße eben solcher Kinderkriminellen zur Wehr setzt.

Weil sie trotz Fahrverbots durch die Fußgängerzone geradelt ist, hat ein Rentner in Mülheim an der Ruhr eine Neunjährige mit seiner Gehhilfe geschlagen. Das Mädchen sei am Montagvormittag mit dem Rad an dem 82 Jahre alten Rentner vorbeigefahren, als der das Kind angeschrien und ausgeholt habe, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Quelle FAZ

Offenbar ermittelt man, hoffentlich nur aus Formsache, gegen den Mann. Vermutlich wird man aber eher zum Schluss gelangen, daß dem Mädchen die Schuld an allem zu geben ist und es verpflichten wird, sich zu entschuldigen.

Radfahren allgemein für illegal haltend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Berger » Di 22. Mai 2018, 19:36

Werter Herr Frischfeld,

es wird sich wohl um einen Schreibfehler handeln, gibt es doch keinen offensichtlichen Grund, warum gegen den guten Mann ermittelt werden soll. Wahrscheinlich hat die Göre der Polizei garstige Lügen erzählt, um den Rentner in Schwierigkeiten zu bringen. Das würde zumindest gut zu den Kindern und Jugendlichen der Gegenwart passen, die allesamt verlogen und verschlagen sind. :hinterfragend:

Ein sofortiges Ermittlungsverbot fordernd,
Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 22. Mai 2018, 22:08

Werter Herr Berger,

womöglich kennt das Gör den Unterschied zwischen Lüge und Wahrheit überhaupt nicht. Wie im redlichen Bayern zu sehen ist, ziehen bereits die Eltern ihren Nachwuchs in einen Sumpf aus Betrug und Lügen hinein.

Der bayerischen Polizei ein keusches "Amen!" aussprechend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Berger » Mi 23. Mai 2018, 06:12

Werter Herr Frischfeld,

Ihrem keuschen "Amen" schließe ich mich an. Eigentlich müßte man die Polizei in ihrer Gesamtheit zum Ehrenmitglied des Brettes ernennen. :kreuz1:

Allerdings nützt auch die beste Polizeiarbeit nichts, wenn der Justizapparat langsam und träge ist. So stört dieser Satz, der aus dem verschalteten Beitrag entnommen ist, ganz gewaltig:
Bayernweit wurden zum Beginn der Pfingstferien rund 20 Familien beim Schwänzen erwischt, den Familien droht nun ein Bußgeld.

Es droht nur ein Bußgeld? Also vielleicht nicht einmal eine Geldstrafe? Sapperlot! Es handelt sich um unchristliche Eltern, die ihrem Nachwuchs ein schlechtes Vorbild sind. Was hier als "Ordnungswidrigkeit" verharmlost wird, ist ein schlimme Straftat, die nicht hart genug bestraft werden kann. Zwei Jahre Zuchthaus oder drei Wochen lang täglich mindestens 50 Stockhiebe, öffentlich ausgeführt am Dorfpranger, wären wohl nicht zu viel.

Wie sollen denn Kinder und Jugendliche anständiges Verhalten lernen, wenn schon die Eltern nichts taugen? Leider zeigt sich hier das, was seitens der Arche Internetz schon mehrmals angeprangert wurde. Denn wie die aktuelle Generation, taugte auch die vorangegangene nicht viel. Mit dem Beginn der GOTTlosen 68er-Bewegung kehrten Unvernunft, Unzucht und Dummheit in die Haushalte und Schulen ein. Man ließ unvorstellbare Perversionen plötzlich zu, während man zugleich auf den Rohrstock verzichtete. Anstatt schulische Leistungen zu fordern und zu fördern, begnügte man sich damit, daß der Nachwuchs nach Absolvierung der Pflichtschulzeit sich die Schuhe binden konnte. Die Auswirkungen dieser unheilvollen Kombination erleben wir tagtäglich, nicht zuletzt durch Beiträge über Schulschwänzer und deren Eltern. :hinterfragend:

Betrübt,
Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 4. Jul 2018, 08:28

Werter Herren,

im französischen Nantes kommt es derzeit zu Ausschreitungen juveniler Deppen.
Grund für den Aufruhr ist die Tat eines mutigen Gendarmen, der einen Verkehrsverstoß eines motorisierten Franzosen mit einem finalen Rettungsschuss ahndete.
Die Feigheit im Blut, setzte der junge Mann sein Auto zurück, um instinktiv den Rückzug anzutreten. Nur durch den schnellen Schusswaffeneinsatz konnte Schlimmeres, wie eine Beschädigung der Polizeifahrzeuge, verhindert werden.

Ein Polizist hat in der französischen Stadt Nantes einen jungen Mann bei einer Verkehrskontrolle erschossen und damit gewaltsamen Ausschreitungen in dem Wohnviertel ausgelöst. Wegen Verstößen gegen die Verkehrsordnung hatten Einsatzkräfte den jungen Mann am Dienstagabend im Stadtteil Breil angehalten, sagte ein Polizeisprecher.


Quelle

Es wäre nun indes konsequent und ratsam, auf dieselbe Weise bei den übrigen Störern zu verfahren.

Die französische Polizei lobend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1535
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 338 Mal
Amen! erhalten: 349 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 4. Jul 2018, 09:20

Werter Herr Dr. Frischfeld,

es stand in dem Artikel zu lesen:
Dann habe der Verdächtige seinen Wagen plötzlich zurückgesetzt und einen Polizisten am Knie verletzt. Daraufhin habe ein anderer Beamten geschossen und den 22-Jährigen tödlich getroffen.

Leider erfahren wir nichts über die Schwere der Knieverletzung. Es bleibt zu hoffen, dass selbige bald ausheilt.

Was die kriminellen Aufrührer gegen die öffentliche Ordnung betrifft, wäre es meiner Ansicht nach am besten, auch auf diese das Feuer zu eröffnen und die Überlebenden mit unnachgiebiger Härte strafrechtlich zu verfolgen. Es ist nämlich die öffentliche Ordnung der einzige Schutz der friedlichen und anständigen Bürger vor dem Verbrechertume!

Stets auf der Seite der Polizei,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Fuenkchen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 13:14
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Fuenkchen » Mo 30. Jul 2018, 15:27

Werter Herr Gruber,
harte, strafrechtliche Verfolgung in allen Ehren, aber das vollstreckt sich an einem toten recht schwierig. Wenn man jeden fehltretenden gleich erschießt, bleibt ja keiner mehr übrig zu bekehren oder gar zu erretten. Dann müßten Sie mich ja auch erschießen (ich hoffe doch nicht!) Ein Fahrzeug ist sicher eine gefährliche Waffe aber ein Polizeibeamter ist geschult im Umgang mit Waffen und insbesondere der Entwaffnung unter Erhalt von Leben! Genau so wenig, wie man mal eben so zum Bischoff berufen werden kann ohne Priesterweihe, genau so wenig wird man ohne Schulung mal eben Polizist. Ich meine daher, der Polizist hat seine ihm zur Verfügung stehenden Mittel überzogen eingesetzt, denn den Rüpel zu tode zu bringen war vermutlich nun wirklich nicht unbedingt nötig gewesen. Diese Seele kann nun nicht mehr belehrend und weisend zu GOTT geführt werden, was ich schade finde. Jede Seele, die wir an den Pferdefüßigen verlieren, stärkt das Heer des finsteren Lords. Wir müssen uns stets dieser Bedrohung bewußt sein, nicht in Schadenfreude zu verfallen, sondern in tiefer Trauer des Versagens, eine wertvolle Seele an den gehörnten verloren zu haben. So mancher abgeknickter Strauch im Weinberg des HERRn läßt sich erretten durch wieder anwachsen an den Stamm. Es kommt die selbe Technik zum tragen wie bei der Osbstbaumveredelung. Man muß lediglich das verborkte Gewebe neu aufschneiden und die Schnittfflächen fest zusammen fügen mit einer Hilfsschiene. Ich habe so manche abgeschriebene Pflänzchen damit zu neuem, kräftigen Leben verhelfen können. Gewiss sind Menschen etwas komplizierter als Pflänzlein aber es ist durchaus möglich. Wir sind zu grob geworden und erkennen in unserer blind machenden Raserei den Weg nicht mehr. Aber wie steht es in der heiligen Schrift: Wähle nie den geraden, leichten Weg, sondern den steinigen, beschwerlichen Weg! Erschießen geht leicht, das Herz eines Rüpels zu gewinnen auf das er weise Worte erhört, das ist schwer! Wer blind ist dem sollte eine führende Hand gereicht werden, denn wehe uns allen, dereinst vor dem jüngsten Gericht! Wir selbst bitten um Milde, so müssen wir selbst auch zu Milde fähig sein, denn "Wasser predigen und Wein saufen" erzürnt und kränkt den HERRn JESUS sehr. Er hat dies deutlichchst gesprochen und gehandelt, die Tische der Geldschacherer umstoßend im heiligen Tempel!

Hoffend meines bescheidenen Denkansatzes Ihnen eine Hilfe zu sein ... es kam über mich, Ihnen das zu übermitteln.

Herzlichst
Ihr
Bub-Fräulein Fuenkchen

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Berger » Mo 30. Jul 2018, 17:02

Fuenkchen hat geschrieben:Jede Seele, die wir an den Pferdefüßigen verlieren, stärkt das Heer des finsteren Lords.

Bubenfräulein Fünkchen,

haben Sie zu viel Harald Töpfer geschaut? Sapperlot! Der dunkle Lord, von Furchtlosen auch König Waldemar (unredlich: Lord Voldemort) genannt, hat nichts mit der Realität zu tun. Es handelt sich bei dieser Figur lediglich um die Hirngespinste eines Weibes, das sich dazu berufen fühlte, mit blödsinnigen Geschichten um einen Zauberlehrling die Kinder und Jugendlichen zum Satanismus zu verleiten.

Nur einen Namen selten aussprechend und zwar den des HERRn,
Martin Berger

Fuenkchen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 13:14
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Fuenkchen » Mo 30. Jul 2018, 17:30

Hochverehrter Herr Berger,

mitnichten! Die von Ihnen zitierte Figur ist eine Kunstfigur, entprungen von Märchenerzählern am Lagerfeuer von Pfadfindern. Ich hingegen spreche vom finsteren Lord, dem gefallenen extrem mächtigen Erzengel bekannt als "Lichtbringer", einst der erste und edelste unter den Engeln und so finster geworden das es mich weint, denn er hat ja erst alles in seiner Bösartigkeit eingebrockt. Wie sehr muß es erst dem HERRn weinen, ein solch edles Geschöpf wie einen Erzengel zu verlieren. Er ist daher sehr wohl seines Standes als Lord zu bezeichnen auch wenn er der finsteren Seite diehnt. Es kann gar nicht genug betont werden, wie gefährlich der ist!!
Für wahr mag ich die Märchen über Harald Töpfer, aber es sind eben Märchen, was ich durchaus unterscheiden kann. Manchmal bespiele ich sogar dieses Spiel, wohlwissend, das es ein Märchen ist! Dazu sind Sie, ehrenwerter Herr Berger, schon viel zu sehr zu mir durch gedrungen, zu unterscheiden was wahr und was falsch ist. Wenn gleich ich unlöblich handele, denn ich könnte auch in der Zeit den Putzlappen bemühen. Ich bin aber auch wirklich fleißig!!!

Herzlichst
Ihr
Bubfräulein Fuenkchen

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 669
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 192 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon G-a-s-t » Di 31. Jul 2018, 10:03

Weibbub Fünkchen!

Aber wie steht es in der heiligen Schrift: Wähle nie den geraden, leichten Weg, sondern den steinigen, beschwerlichen Weg!


Hören Sie auf, die Leser zu verführen!

Hos 14,10 (Rießler/Storr)
Wer klug, gibt darauf acht, und wer verständig, merkt darauf: »Gerade sind des Herren Wege, und die Gerechten wandeln drauf. Die Schlechten aber kommen drauf zu Fall.«


Extra im Versmaß zum leichteren Auswendiglernen!

Sie wissen nicht einmal, ob Sie Mann oder Weib sind. Zumindest vor einigen Jahren waren Sie homosechsuell. Dies erklärt, warum Ihr Gerede so wirr ist.

Aber ich bin da sogar noch die doppelte Portion: homosechsuell und (!) Rentner, ein unverschämt junger, hübscher und nicht häßlicher Rentner sogar (sich bekreuzigend und dem HERRn für dieses Geschenk dankend), der sicherlich nicht stürzt, wenn er zwei Buben im Gebüsch hockend mit dem extragroßen Armeefernglas beim Küssen zuschschaut. (kiecher und spektakel) ...



Was wurde seitdem zur Behandlung und Heilung unternommen?

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 12. Sep 2018, 05:57

Werte Herren,

wieder einmal gibt es einen Erfolg der Arche-Internetz-Kampagne zu vermelden.

Es gibt sie immer noch, redliche, gesetzestreue Kinder, welche furchtlos für Recht und Gesetz eintreten.

Ein keuscher Knabe meldete dessen kriminelles, rauschgiftsüchtiges Fräulein Mutter, ob dessen illegalen Hanfgiftanbau bei der Geheimpolizei.

Im strengen Verhör konnte der Fall bereits geklärt werden.

Schalten Sie hier

Cannabis im Garten - 15-Jähriger verpfeift seine Mutter

Bild

St. Leon-Rot - Erst machte er sich im Internetz über die Pflanzen schlau, dann betätigte er den Notruf: Ein 15-Jähriger aus St. Leon-Rot (Baden-Württemberg) hat seine Mutter bei der Polizei verraten, weil sie nach seiner Einschätzung Cannabis im Garten angebaut hat.

19 Pflanzen mit einer Größe von bis zu 1,5 Metern gediehen im Garten der Familie, wie die Polizei nach einer Kontrolle mitteilte. «14 Pflanzen wuchsen im Erdreich, 5 in Kübeln», sagte ein Sprecher.

Die Mutter zeigte sich wenig erfreut über die folgende Ernte von amtlicher Seite und dem Verhalten ihres Sohnes. Da sie laut Polizei nicht zu beruhigen war, mussten die Beamten den 15-Jährigen zu seiner eigenen Sicherheit mit aufs Revier nehmen und das Jugendamt einschalten. Gegen die Frau wird nun wegen Drogenbesitzes ermittelt.

«Die Mutter wird vernommen. Eine Strafe hängt von vielen Dingen ab - etwa vom THC-Gehalt (Wirkstoffgehalt) der Pflanzen», sagte der Sprecher. Der Sohn sei nun in einer Jugendhilfeeinrichtung. «Die Streife war nach dem Abernten der Pflanzen bereits weggefahren, musste aber zurückkehren», sagte er. «Die Nachbarn hatten wegen des heftigen Streits zwischen Mutter und Sohn die Polizei verständigt.» Die Behörden hatten zunächst von einem 13-jährigen Jungen und von insgesamt 20 Pflanzen gesprochen.




Begeistert,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Berger » Mi 12. Sep 2018, 17:44

Werter Herr Schnabel,

wäre der Bengel keine 15 Jahre, sondern etwas älter, hätte ich die Hoffnung gehabt, daß er leider viel zu früh verstorbene Herr DerG wiederauferstanden ist. Freilich kennt aber auch so meine Freude kaum Grenzen, wurde doch eine kriminelle Mutter dingfest gemacht und ein Jugendlicher vom Jugendamt einkassiert, um hoffentlich schon bald in eine christliche Pflegefamilie zu kommen. Womöglich steht auch die Anmeldung des redlichen Jünglings schon bald bevor.

Erfreut darob, daß nur 99,9972 Prozent aller Jugendlichen verdorben sind,
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 19. Sep 2018, 05:46

Werter Herren,

im knorken Irland haben kriminelle Jugendliche kein leichtes Spiel.

Redliche Rentner, wie Herr O' Connor, kennen keine Gnade.

Sie alle sollten sich ein Beispiel an jenem keuschen Helden nehmen und Ihre Knabbubstreifen intensivieren.

Schalten Sie hier

Video aus Irland
Senior vertreibt drei Räuber aus Wettbüro
"Denis ist ein absoluter Held": Ein über 80 Jahre alter Mann stellte sich in Irland drei bewaffneten Räubern entgegen - erfolgreich. Sein Vorgehen ist trotzdem nicht zur Nachahmung empfohlen.
Bild





Den Rohrstock reibend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Berger » Mo 8. Okt 2018, 05:17

Werte Herren,

bekanntlich sind die meisten Jugendlichen kriminell und hätten eigentlich Kerkerhaft verdient. Das ist eine Tatsache und muß auch nicht weiter ausgeführt werden. Allerdings muß es nicht immer der Kerker oder der Dorfpranger sein, in dem bzw. an dem sie landen. Für schwere Verbrechen gibt es freilich keine Alternative, doch sind es nur leichte Vergehen, empfiehlt sich ein keuscher Gartenpranger.

Bild

Da das Weihnachtsfest schon naht: Beschenken Sie doch sich selbst und Ihre Lieben damit. Man wird es Ihnen danken. :kreuz1:

Ein tolles Produkt vorstellend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelMartin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Kriminelle Jugendliche

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 8. Okt 2018, 12:51

Werter Herr Berger,

vielleicht ließe sich das ein oder andere Echsemplar auch auf den schwarzen Kontinent verschiffen.

General a.D.: Kindersoldaten sind auch nicht mehr das, was sie mal waren!

Folgendes sagt ein Mitarbeiter des Generals a.D. Roméo Dallaire:

Frl. Weissmann hat geschrieben:Doch sie sind gleichzeitig weniger zuverlässig, können beispielsweise militärische Geheimnisse verraten, sind anfälliger für Krankheiten und Verletzungen und brechen auch einfach mal zusammen, weil sie Heimweh haben.


Bild
Im Dienst, aber völlig undiszipliniert, sackerlot! Stillgestanden!

Wie Sie sehen, sind auch Jugendliche beispielsweise im Kongo von der Lotterhaftigkeit betroffen. Ein humanitärer Einsatz der Bundeswehr in Form von guter militärischer Grundausbildung ist unbedingt nötig.

Ein redliches Kind vergeblich suchend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste