0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Christos
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: Do 9. Okt 2014, 14:11
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Ich klage an: Harald Töpfer - Falschsechsueller und Zaub

Beitragvon Christos » Mo 13. Okt 2014, 18:17

Martin Berger hat geschrieben:Fräulein Christel,

wären Sie ein Vater und Ehemann, bitte beachten Sie den Konjunktiv, hätten Sie auf ganzer Linie versagt. Schließlich gehorcht Ihnen Ihr Sohn nicht und Ihr Weib eilt Ihnen nicht zur Hilfe, sondern stellte sich Ihnen in den Weg. Da also anzunehmen ist, daß Sie in der Familie nur eine untergeordnete Rolle spielen und zumindest im übertragenen, hoffentlich nicht im wortwörtlichen Sinn, ein Kleid tragen, wurden Sie von Herrn Schnabel, und zwar völlig zu recht, als Fräulein bezeichnet.



Ich habe sehr wohl nicht die Kontrolle über Frau und Kind verloren, ich habe Sie lediglich um Hilfe gebeten! Und bitte, beantworten Sie meine Frage! Außerdem bin ich sehr wohl männlicher Natur, oder fänden Sie es nett, wenn ich Sie Fräulein Martina Berger nennen würde? Ich denke nicht, also lassen Sie bitte diese unknorke Bemerkung!!!

Mit trotzdem freundlichen Grüßen und auf eine endliche Antwort hoffend (ob ich das Richtige getan habe),
Christian

Herr Bammer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 19:56

Re: Ich klage an: Harald Töpfer - Falschsechsueller und Zaub

Beitragvon Herr Bammer » Mo 13. Okt 2014, 20:11

endliche Antwort


Was genau meinen Sie damit? Etwa eine Antwort, die aus endlich vielen Sätzen besteht? Ich glaube nicht, daß die Servierer der Arche einen Beitrag speichern könnten, der aus unendlich vielen Sätzen besteht. Oder meinen Sie eine Antwort, die irgendwann nicht mehr da ist? Also, dass die Antwort endlich ist? Nun, am jüngsten Gericht wird der HERR das Weltende herbeirufen und jenige Nachricht dann ebenfalls zerstören, wenn es in Seinem Willen ist.

Eine endliche Antwort gebend,
Herr Bammer

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 285 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Sa 24. Jan 2015, 21:08

Geschätzte Gemeinde,

dunkle Wolken verfolgten mich, metaphorisch gesehen, während meine kleinen Knabenschritte, anfangs noch fröhlich, den Häschern des Ziegenfüßigen in die Fänge liefen.

Nicht ahnend, was mir bevorstand, spazierte Ich singend und springend die lange Straße entlang, ja, ja, ja. In meiner Hand hielt Ich mein kleines, feines Gesangsbüchlein, aus welchem Ich wohlklingend keuschen Gesang zitierte, Hurra.

Meine komplette Konzentration auf die löbliche Lobpreisung des HERRn gelenkt, erkannte Ich die aufkommende Gefahr noch nicht, nein.
Wie vom Donner gedonnert erkannte Ich die Klauen des Satans erst, als Ich bloß noch schreien konnte. Schweigend kreischend erblickte Ich vier der am ekelhaftesten anzusehenden Knaben, welche mit bis zu diesem jenem Zeitpunkt unter die Augen kamen.

Hier sehen Sie vier zufällig ausgewählte Subjekte jener ekelhaften Exemplare:

Bild
WIDERLICH. Bähh.

Schockiert auf Grund diesen Schockes, blieb Ich hör- und tonlos, ei. Die Kinder begannen zu schreiben und zu brüllen. Ängstlich kroch mein keusches Gehör zurück, hörte Ich doch, wie die Buben wüst behaupteten, mein löblicher Gesang sei „fast so unkuhl wie Professor Snejp“.
Unbewusst Ihrer unverständlichen Worte, schnappte Ich mir sofort den dämlichen Hut des mir am nächsten Buben, riss ihn vom rotschöpfigen Kopf, biss ihn in drei Teile und stopfte diese dem Knaben in die Ohren.
Der Bub ließ sogleich ein gottesverachtendes Weinen erhören. Wie vom Satan beflügelt rannte er zu seiner Frau Mama, in der Hoffnung, dort Beistand ob seines hässlichen Treibens zu finden. Stolz wie ein junges Kommunionkind vor der Kommunion, erwartete Ich die löbliche Danksagung der Mutter des Buben, da meine Wenigkeit zu heldenhaft war, ihn von seinem Laster zu befreien.
Die anderen Knaben bespuckend, welche es sogleich ihrem Kumpanen gleichtaten, wartete Ich auf den erhofften Lohn. Doch, wie schrecklich - zeigte sich die Mutter des Jungen doch ebenso hassenswert, wie der dämliche Sohn. Auch wenn Ich ihr australisches Kauderwelsch nicht verstehen mochte, so war mir Ihr e hämische Artikulation Beweis genug, daß auch dieses arme Menschlein dem blasphemischen Töpfer-Gott predigte.

Halleluja, meine Herren. Mir war bereits die Existenz jener Töpfer-Schwindler bewusst, doch war mir bis heute nicht klar, welche Ausmaße jener Schund angenommen hatte. Könnte es sein, daß sich hier die Armeen des Satans in Form des letzten Reiters manifestieren? Könnte es nicht bedeuten, daß das Ende bevorsteht?

Harald-Töpfer-Bücher mit Weihwasser begießend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 907
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 73 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Sa 24. Jan 2015, 21:46

Knabbub Rüdiger,
so beruhigen Sie sich doch! Ihr Handeln war zwar löblich, jedoch sollten Sie in Zukunft einige Wurfbibeln bei sich tragen, um auch den größten Abschaum dieser Zunft zu bekehren. Der Rohrstock wird den Rest erledigen und schon haben Sie wieder ein paar Seelen vor der ewigen Verdammnis gerettet. Um dieses schreckliche Erlebnis zu verarbeiten, bitten Sie am besten Ihren Herrn Vater um eine kräftige Tracht Prügel. Dass, diese Töpfer-Ventilatoren in Verbindung mit dem Leibhaftigen höchst selbst stehen sollen, wage ich doch zu bezweifeln, sind doch alle Töpfer-Ventilatoren dumm, faul und drogensüchtig und somit für jede Armee, die Satans eingeschlossen, völlig unbrauchbar. Allerdings steht die Apokalypse kurz bevor, daran besteht kein Zweifel, weshalb es an uns redlichen Christen liegt, so vielen Menschen wie möglich den Weg zu GOTT zu zeigen.
Den HERRn preisend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Gottfuerchtender
Treuer Besucher
Beiträge: 170
Registriert: So 9. Nov 2014, 17:33

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Gottfuerchtender » Sa 24. Jan 2015, 22:09

Geschätzter Rotzbengel Rüdiger,

verzagen Sie nicht. Wir wissen doch alle, Undank ist der Gerechten Lohn. Sie können sich ganz bestimmt des Dankes und der Achtung, dieser redlichen Anschurgemeinde, sicher sein. Und was wäre dagagen schon der Dank eines dahergelaufenen Weibes wert?
Wenn erst der Herr Asfaloths unser Bundeskanzler ist, werden mit Sicherheit auch diese Harald-Töpfer-Schundbücher aus den Regalen verschwinden.

Sich schon auf ein lustiges Feuerchen freuend,
Hasso Gottfuerchtender
Du sollst nicht zweierlei Gewicht in deinem Sack, groß und klein, haben. [ 5.Mose 25,13 ]

B Lemmert
Häufiger Besucher
Beiträge: 110
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 21:08

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon B Lemmert » Sa 24. Jan 2015, 22:34

Werter Herr Gottfuerchtender,

Ihren redlichen Gedanken möchte ich natürlich nicht in Zweifel ziehen. Dennoch möchte ich Sie darauf hinweisen, dass wir speziell in Deutschland mit dem Verbrennen von Büchern eher ungute Erinnerungen auslösen würden. Es gibt sicherlich viele schnafte Entsorgungsalternativen.

Sie hinweisend,
Bernd Lemmert

Benutzeravatar
Gottfuerchtender
Treuer Besucher
Beiträge: 170
Registriert: So 9. Nov 2014, 17:33

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Gottfuerchtender » Sa 24. Jan 2015, 22:42

Werter Herr Lemmert,

da haben Sie natürlich recht. Auch wenn von mir so nicht beabsichtigt, könnten schändliche Menschen durchaus eine solche Parallele herstellen. Wenn ich es recht bedenke, wäre es auch schade um das Papier. Man könnte es doch trefflich für die Reinigung nach einem Stuhlgang nutzen.

Ihren Hinweis dankend annehmen,
Hasso Gottfuerchtender
Du sollst nicht zweierlei Gewicht in deinem Sack, groß und klein, haben. [ 5.Mose 25,13 ]

Kurt Stahlhelm
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Jul 2015, 19:20

Hilfe, Sohn dem Hexenkult verfallen!

Beitragvon Kurt Stahlhelm » Do 30. Jul 2015, 19:48

Werte Herren, geliebte Nächste,

Ich erbitte mit diesem Brett-Aushang verzweifelt ihre Mithilfe. Neulich habe ich meinen Sohn dabei erwischt, wie er heimlich zu später Stunde den ersten Teil von Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter") in der DuRöhre (unredl. "YouTube") sah. Selbstredend zückte ich unverzüglich meinen Rohrstock und züchtigte ihn noch auf der Stelle. Dass seinen Mutter dabei wach wurde konnte ich leider nicht verhindern. Immerhin haben wir ihn danach gemeinsam mit Weihwasser reinigen können (An dieser Stelle: Gott schütze meine Frau).
Aber nun zu meinem eigentlichen Anliegen: Ich bin in tiefer Sorge, gerade jetzt wo ich im Internetz so viel über heidnische Hexenkulte lesen muss. Bitte sagt mir, soll ich mit meinem Sohn das Gespräch suchen oder altbewährte mittelalterliche Rituale (bzgl. Hexenkunst) in Erwägung ziehen.

Verzweifelt,
Kurt :kreuz2:
"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben." (4. Mose 31,17-18)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Martin Berger » Fr 31. Jul 2015, 10:22

Herr Stahlhelm,

freilich ist Ihre Sorge berechtigt, jedoch frage ich mich, warum Sie nicht die Suchfunktion benutzten, um nach einem Faden zu suchen, in dem das Thema "Harald Töpfer" bereits behandelt wird. Weiters frage ich mich, warum Ihr Sohn Zugang zu einem Heimrechner hat, noch dazu zu einem mit Internetzanschluß. Sapperlot, hassen Sie Ihren Sohn so sehr, daß Sie ihm dem Weg in den Schwefelsee bereiten wollen? Falls ja: Gratuliere! Dies ist Ihnen bisher recht gut gelungen. Sollte Ihnen dennoch etwas am Seelenheil Ihres Sohnes liegen: Schicken Sie ihn auf ein christliches Internat, in welchem ihm jener ketzerische Unfug aus dem Kopf gewaschen wird.

Was mich erschreckt ist das Fehlen des Vermerks, daß auch Sie sich gezüchtigt haben. Freilich war es der Bengel, der sich im Internetz diesen schändlichen Film angeschaut hat, doch SIE waren es, der es ihm ermöglicht hat. Die Jugend ist leicht zu verführen, weswegen man es ihr so schwer wie möglich machen sollte, Zugang zu derartigen Filmen zu erlangen. Wer dies nicht macht, macht sich strafbar.

Entsetzt ob Ihrer laschen Erziehung,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 31. Jul 2015, 17:55

Sehr geehrter Herr Stahlhelm,

der ehrenwerte Herr Berger hat absolut recht, Sie haben als Vater und Vormund des Knaben versagt. Wie kann der Bengel nur mitten in der Nacht im Internetz stehsegeln? Vermutlich haben Sie sogar noch Glück im Unglück gehabt, dass sich Ihr Bub nur den Hexenschund von Harald Töpfer angesehen hat. Nicht auszudenken wäre es, wenn der Knabbub Heimseiten mit pornografischen Inhalten oder noch schlimmer mit homopornografischen Inhalten besucht hätte. Hören Sie auf die weisen Worte des werten Herrn Berger und schicken Sie den Lümmel auf ein katholisches Internat. Wir guten Nonnen arbeiten in einem Heim für schwer erzielbare Kinder, wenn Sie möchten werde ich mit dern Mutter Oberin und der Heimleitung sprechen, sodass wir den Buben bei uns aufnehmen können?

Um diese Seele Ihres Buben besorgt seiend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Geistig Armer
Treuer Besucher
Beiträge: 154
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 16:46

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Geistig Armer » Fr 31. Jul 2015, 18:21

Werte Schwester,

dass in Ihrem keuschen Hause Kinder schwer erzielbar sind, ist überaus löblich, halleluja!

Treffend anmerkend,
Simplex
Μακάριοι οἱ πτωχοὶ τῷ πνεύματι, ὅτι αὐτῶν ἐστιν ἡ βασιλεία τῶν οὐρανῶν.

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 31. Jul 2015, 18:48

Sehr geehrter Herr Simplex,

bitte vergeben Sie mir diesen Fehler, da unser Dienstheimrechner zur Zeit defekt ist, benutze ich das Mobiltelefon einer Erzieherin. Diese Worterkennung ist doch sehr verwirrend, ich bin dankbar, wenn der Dienstheimrechner wieder repariert ist.

Mobiltelefone nichts abgewinnen könnend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 31. Jul 2015, 19:03

Werte Gemeinde,

nicht nur der einfältige Herr Stahlhelm ist zu tadeln, auch die Behörden trifft eine Mitschuld, weil sie die Verbreitung satanistischer Medien gestatten! Glücklicherweise verbreitet sich im Zuge der sogenannten Politischen Korrektheit eine neue Selbstzensur. Leider wird diese Bewegung bisher von Linken, Homoperversen und Weibern getragen, sodass man (nach deren Meinung) Gott lästern, nicht aber freche Weiber in ihre Schranken weisen darf.

Von diesem Harald Töpfer-Unsinn habe ich über Umwege erfahren und halte nicht viel davon. Die Jugend soll lieber unsere töften Klassiker lesen!

Mit besten Grüßen,

W. Gruber (sen.)
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Geistig Armer
Treuer Besucher
Beiträge: 154
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 16:46

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Geistig Armer » Fr 31. Jul 2015, 20:08

Gute Schwester Maria Bernadette,

Sie verwirren einen geistig armen Mann! Ich meinte durchaus keinen Fehler in Ihren Beitrage zu entdecken, denn in einem von Nonnen geführten Hause dafür Sorge zu tragen, dass Kinder nur schwer erzielbar sind, ist doch nur redlich ...

Gewiss missverstehen wir uns da. Schlautelefone sind ja in der Tat ein Werk des Satans, sie erschweren nur das knorke Gespräch zwischen redlichen Christen.

Dem Werke der löblichen Nonnen ventilierend,
Simplex
Μακάριοι οἱ πτωχοὶ τῷ πνεύματι, ὅτι αὐτῶν ἐστιν ἡ βασιλεία τῶν οὐρανῶν.

Benutzeravatar
Betterthanu
Brettkasperl
Beiträge: 191
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 16:32
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Betterthanu » Mo 3. Aug 2015, 14:54

Geistig Armer hat geschrieben: Schlautelefone sind ja in der Tat ein Werk des Satans, sie erschweren nur das knorke Gespräch zwischen redlichen Christen.


Werter Herr Simplex,

nun bin ich für meinen Teil ein wenig verwirrt. Inwieweit erschweren Klugschnurlostelefone (unredlich: Smartphones) denn die Kommunikation unter redlichen Christenmenschen? Bisher war mir lediglich bekannt, dass diese Gegenstände dazu in der Lage sind, von beinahe jedem Ort aus Nachrichten sowohl per Direktkommunikation (wie beim herkömmlichen Telefon) oder als auch per Textnachricht (unredl. SMS) oder gar via Internetz zu senden und zu empfangen. Mir ist nicht klar, wie die Möglichkeit, beinahe überall in Wort, Ton und Bild zu kommunizieren die Kommunikation unter Christenmenschen erschwert, aber vielleicht können Sie mir dies ja erklären.

Verwirrt,
Betterthanu
Herr Bretterkanu, Ihr demokratisch gewählter Depp des Monats Juni 2015.
♫♫♫ Tri, Tra, Trullala, der Brettkasperl ist wieder da! ♫♫♫


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Benedict XVII und 2 Gäste