1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hagbard Celine
Häufiger Besucher
Beiträge: 66
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 14:13
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: 20 Jahre Harald Töpfer, 20 Jahre Satanismus, Hass und Verderben

Beitragvon Hagbard Celine » Di 27. Jun 2017, 13:37

Werte Herren Gemeindevorstände,

da ich nebst meinem wohlgezüchtigten Nachwuchs stets nur Bücher lese, welche meine Großmutter bereits für gut befunden hat und die mein Mann mir aus der Kirchenbibliothek mitbringt, höre ich heute zum ersten Mal von diesem Schund. Ich bin entsetzt. Wenn das der Kaiser wüßte!
Werde meine Kinder jetzt erst recht von den Sündenpfuhlschulen fernhalten. Ich hörte gar, es würden die nötigen Sittlichkeitsabstände zwischen Jungen und Mädchen (Mauern, Hecken, Gräben) nicht mehr gewahrt.

Danke für die Warnung,
HC

Dominik Weber
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Jul 2017, 13:40
Amen! erhalten: 1 Mal

Johanna Raulig(unredl. Johan K. Rowling) die Oberstarnistin

Beitragvon Dominik Weber » Mo 24. Jul 2017, 03:27

Vor 20 Jahren schrieb das Wascheweib Johanna Raulig das Satansbuch Harald Töpfer. In diesem Buchgeht es um unredlich Dinge wie: Zauberei, Satanswesen und dunkle Magie. Die Satanswesen das unredlichen Buches sind zum Beispiel Drachen und Kobolde. Außerdem werden die Hexenverbrennungen des Christlichen Glaubens stark kritisiert.

Am Grillen,
Dominik Weber

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 285 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Sa 5. Aug 2017, 19:48

Werter Herr Weber,

meine geheimen geheimnisvollen Kontakte zu geheimen geheimnisvollen Kontakten bestätigten mir neulich die weitverbreitet Annahme, daß sich ein weiteres Harald-Töpfer-Buch auf dem Weg in die Druckereien befindet, nein, nein, nein.
Obacht! Es wandelt sich zum Guten, denn zur Freude aller guten Leute heißt es, daß wir in die gute Christenreise eines fiktiven Inquisitors, welcher da auf den Namen Eduardo Emanuel Elangen hören soll, Einblick erhalten.
Jener töfte Gottesmann reist durch die heidnischen Orte Englands, und verbrennt alle teuflischen Figuren als den sieben Vorabbänden der Töpfer-Geschichte, Hurra.
Welch Freude wird es sein, zu sehen, wie all die dummen Töpfer-Kinder in die Läden laufen, ei, ei, ei, das Buch lesen, das Buch lesen, Hurra, Hurra.

Werbung machend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Mark Seidel » Mo 7. Aug 2017, 14:10

Herr Rüdiger,

können Sie bitte eine Internetzseite vernetzen, von der Sie diese Information haben?

Bittend,
Seidel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 285 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mo 7. Aug 2017, 14:37

Herr Seidel,

ich bin ein investigativer Journalistiker, ich bediene mich keiner Quellen aus dem Internetz, nein, nein, nein.

Herumtollend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10242
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1640 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Martin Berger » Fr 10. Nov 2017, 17:12

Werte Herren,

nach der untöften Taschenmonsterplage, die vor kurzem die Erdscheibe überschwemmte, droht vom selbigen Anbieter neues Ungemach.
Taschenmonster Geh hat seiner Zeit einen riesigen Hüp ausgelöst und erfreut sich auch noch heute einer soliden Ventilatoren-Basis. Nun hat Hersteller Niantic angekündigt, mit "Harald Töpfer: Zauberer-Vereinigung" ein Spiel zur Phantasieroman-Reihe Harald Töpfer zu entwickeln. Die Vorfreude bei den Ventilatoren dürfte dementsprechend groß sein.

In "Harald Töpfer: Zauberer-Vereinigung" werde man magische Tierwesen aus den Büchern über den Zaubererlehrling auf dem Klugschnurlostelephon-Bildschirm eingebettet in reale Umgebung entdecken können, kündigte die Entwicklerfirma Niantic am Mittwoch an. Ähnlich funktioniert auch "Taschenmonster Geh", bei dem man kleine animierte Monster einfangen muss.

Quelle: Entwickler von Taschenmonster Geh bringen Harald-Töpfer-Spiel

Anstatt Landfriedensbruch zu begehen, weil man auf der Suche nach Taschenmonstern war, wird man sich also in Zukunft auf herumlungernde Zauberlehrlinge einstellen müssen, welche einen, wenn man sie vom Hof vertreiben möchte, mit dem Todesfluch "Avada Kedavra" belegen. Bewerfen Sie derartiges Zauberergeschmeiß eiligst mit einer Wurfbibel, bevor der Fluch ausgesprochen werden kann.

Weihwasser abfüllend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 171
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Harald Töpfer (unredl. "Harry Potter")

Beitragvon Martin Frischfeld » Fr 10. Nov 2017, 19:51

Werter Herr Berger,

oh nein! Nicht schon wieder. Da ebbte der Hüp um die Missgeburten namens Taschenmonster gerade ab und ein neuer Götze übernimmt das Ruder.
Aber es gibt Abhilfe: Aus liberalen Staaten wie dem schönen Russland kann man über gewisse Kontakte Störsender erwerben. In einem beträchtlichen Umkreis vermögen diese töften Geräte unlöbliche Funkwellen für Schlautelephone jeder Art zu stören.
Zwar werden dadurch auch andere, redliche Signale blockiert, aber ich halte dies für einen tolerierbaren Nachteil. Außerdem hat dann jeder Mensch mehr Zeit, sich dem Buch der Bücher statt seines Schlautelephons zu widmen!

Kein Empfang, keine Hechserei, sapperlot!

Die Störsender aufstellend,
Martin Frischfeld


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: HeinzNeumann und 5 Gäste