0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

BonifatiusEisenherz
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 21:02

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon BonifatiusEisenherz » Fr 11. Dez 2015, 14:45

Depplein Rüdiger,

dies ist ein redliches Wort!

Verwirrt Bonifatius
Schnappt euch Rohrstock und Wurfbibel und züchtigt eure Fraun!

Benutzeravatar
Justus Ehrenbert
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 18
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 15:14

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Justus Ehrenbert » Mo 28. Dez 2015, 15:29

Werte Gemeinde,

ich habe den Weg zur Arche Internetz gesucht, weil ich auf der Suche nach einer frommen Christengemeinschaft bin. An der Weihnachtstafel begann der jüngste Bub meines Bruders auf einmal ungefragt etwas über ein Lichtspiel zu schwatzen, das er sich im örtlichen Theater zu Gemüte geführt hatte. In diesem Höllenwerk wird eine völlig falsche Vorstellung des Himmels verbreitet, die der Junge schon vollends verinnerlicht hat. Offenbar gibt es mehrere Episoden dieses Lichtspiels, die mein Bruder damals im Landschulheim auch schon heimlich rezipiert haben muss, denn selbstverständlich war der Konsum bibelferner Medien strengstens untersagt. Nun möchte ich wissen, wie ich mit dieser unangenehmen Situation umgehen soll. Zum einen sind mein Bruder und sein frecher Zögling vom Glauben an Gott, Himmel und Hölle abgekehrt und bedürfen einer gütigen Fürbitte vor dem jüngsten Gericht, zum anderen möchte ich die beiden Garstigen am liebsten züchtigen.

Ich bitte um euren guten Rate und um Aufnahme in eure fromme Gemeinde, damit ich Seelen retten kann!
Gute Grammatik ist die Grundlage unserer Kommunikation.

Abend
Rotzdummer Jugendlicher
Beiträge: 7
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 15:15

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Abend » Sa 9. Jan 2016, 21:58

Erstmal Grüß Gott
So: Dieser Film müsste eigentlich in Ordnung sein, da es eine Ähnlichkeit mit den Kreuzzügen enthält (was sie gut finden müssten) und Physikalische Gesetze werden missachtet (auch dies müsste ihnen gefallen da Physik eine Wissenschaft ist die sich nicht mit Gott vereinen lässt)

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Sr Maria Bernadette » So 10. Jan 2016, 15:48

Depplein Abend,

selbstverständlich ist Krieg der Sterne unredlich, Schund der die Jugend verdummt. Wie können Sie es überhaupt wagen, diesen Dreck mit den schnaften Kreuzzügen gleichzusetzen? Sollte ich bei uns im Heim bei den Knaben solch Filme oder Artikel finden, beschlagnahme ich diese augenblicklich. Wissen Sie wofür sich Krieg der Sterne besonders gut eignet? Um das Osterfeuer anzuheizen.

Erklärend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Frl Tomate
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 27
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 00:32

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Frl Tomate » So 10. Jan 2016, 20:02

Werte Schwester Bernadette,

in wie weit verdummt Die Filmreihe die Jugend? Laut Georg Lukas (George Lucas) hat die Bibel ihn damals mit inspiriert die Geschichte zu schreiben.
Die Jedi entsprechen den Engeln des Herrn während die Sith gefallene Engel sind, die durch Zorn und Hass die Gnade und Liebe Gottes verloren. Doch obsiegt das Licht über die Dunkelheit.

Mit meiner Verlobten die ersten drei Filme analysierend,
Thanatos

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 269
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Glaubensvorbild » So 10. Jan 2016, 22:12

Sehr geehrte Frl. Tomate!

Ich möchte mich jetzt nicht darüber aufregen, dass Sie - offenbar als Frau - eine Verlobte haben. Aber selbst ein Mensch wie Sie - gottlose Heidin, die in Sünde lebt, dazu noch eine Frau - müsste doch das Folgende in gewissen Grenzen einsehen:

Bloß, weil jemand Teile der Bibel übernimmt und abschreibt, ist er noch lange nicht rechtgläubig.

Es mag sein, dass ein Wahnsinniger durch irgendetwas "inspiriert" wurde. Deswegen braucht er aber trotzdem einen Arzt.

Die Bibel inspirierend findend

Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Frl Tomate
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 27
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 00:32

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Frl Tomate » So 10. Jan 2016, 23:37

Wertes Vorbild,

mein Brettname wurde von Thanatos zu den jetzigen verändert. Ich kann Ihnen durch aus versichern das ich männlichen Geschlechts bin. Natürlich ist der Film nicht die Bibel doch geht es um die Aussage. Das Licht hier als Sinnbild für den Herrn besiegt die Dunkelheit. Da verdirbt nicht die Jugend.

Thanatos

Post scriptum : Ich übertrage diese Brettadresse meiner Verlobten und melde mich neu an. Sollte dies Ihrerseits Missfallen erregen können Sie gerne die Verbannung aussprechen.

Benutzeravatar
Wendelin Jerg
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Mär 2016, 18:31

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Wendelin Jerg » Di 1. Mär 2016, 19:10

Keinesfalls sollte er sich dieses Satanistische Werk ansehen!
Der allseits bekannte Satz: "Möge die Macht mit dir sein" kommt von der Hexerei und die Lehre der "Macht" wurde aus der Satanisten/Hexer/Freimaurer "Bibel" Kabbala
entnommen.
Möge dein Sohn nicht verführt werden
Amen :kreuz4:
Mit freundlichen Grüßen Wendelin (Hannß) Jerg

Pater Lucius
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 15:26

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Pater Lucius » Fr 22. Apr 2016, 15:39

Guten Tag,
Ich habe letztens meine liebe schwester besucht und habe etwas schreckliches gesehen.
Ihr Sohn hat sich einen Film auf dem Televisionsgerät angesehen.
Er hieß "Krieg der Sterne". (auf Englisch:"Star Wars")
Es ging um einen jungen Mann namens Luka Sternenläufer. (auf English:"Luke Skywalker")
Der film war voller schlachten und Menschen die sich mit leuchtenden Schwertern abschlachteten.
Kann ich meinem Neffen noch helfen, und wenn ja wie?
Gott stehe euch bei,
Pater Lucius

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1128
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Fr 22. Apr 2016, 20:04

Hochgeehrter Herr Lucius!

Ihr Wille, dem vernachlässigten Sohne Ihrer armen Schwester zu helfen, ist ein äusserst ehrenvoller, Potztausend. Selbstlos kümmern Sie sich um die Probleme Ihrer Mitmenschen, obgleich Sie wohl genügend eigene zu lösen hätten. Ihre Deutschkenntnisse befinden sich beispielsweise auf dem Stande eines Zweitklässlers, doch trotz dieser peinlichen Tatsache titulieren Sie sich dennoch mutig als "Pater". Als Mann, der die weltliche Schulbildung dem löblichen Ausspähen der eigenen Familie unterordnete, geniessen Sie meinen grössten Respekt! :kreuz2:

Den Hut lupfend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Manfred-Reinhard
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Sa 14. Mai 2016, 18:21

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Manfred-Reinhard » So 15. Mai 2016, 13:36

Liebe Gemeinde,

meiner Meinung nach ist der Film mehr als redlich, da die "Jedi", welche im Film als Christen dargestellt werden, die Bewohner dieser Galaxie vor den satanistischen "Sith" schützen. Der Film besitzt viele Parallelen zum Christentum. Sie beten im Tempel zu einer Macht, die sie immer auf den richtigen Weg weist und hilft, Wunder zu verbringen(Eine Anspielung auf den HERRn?). Die Einzelnen Planeten können Länder und Völker darstellen. Der Jedi Lukas Himmelläufer(unredl.: Luke Skywalker) bringt auch einen Kopfgeldjäger und Schmuggler auf den rechten Weg. Ebenfalls bekämpft er seinen Vater, welcher dem Satanismus verfallen ist. Der "Imperator", welcher der oberste Anführer der Satanisten ist, wird selbstverständlich vernichtet und die Jedi stellen den Frieden in der Galaxie wieder her. Also wird Moral und viele Grundsätze der Christen beigebracht.

Hoffnungsvoll erklärend,
Manfred-Reinhard Pens

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1584 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Martin Berger » So 15. Mai 2016, 16:40

Herr Penis,

wahrlich, Sie haben Recht. Es gibt da wohl größere Übereinstimmungen, die nicht hätten übersehen werden dürfen. Der Faden wird freilich sofort dahingehend abgeändert werden, daß Krieg der Sterne ab nun zum täglichen Pflichtprogramm für jeden guten Christenmenschen erklärt wird. Halleluja, die Macht ist wunderbar.

*es gibt Ihnen eine schallende Ohrfeige*

Sie Trottel! Freilich wird nichts verändert und dieses filmische Schandwerk bleibt weiterhin verteufelt. Glaubten Sie ernsthaft, daß kluge Christen gerade auf einen Kasperl wie Sie gewartet haben, um zufällige Parallelen aufzuzeigen? Machen Sie sich doch nicht lächerlicher als nötig. Ausnahmslos alles, was in diesem Plauderbrett thematisiert und als unredlich eingestuft wurde, sei es ein Spiel, ein Lied, ein Film oder ein DuRöhrer, wurde vorher freilich auf das Genaueste geprüft. Bestünde nur der Hauch eines Zweifels, daß Krieg der Sterne, Oreo-Kekse, Nutella, Welt der Kriegskunst (unredlich: World of Warcraft) oder Fräulein V-Protokoll (unredlich: MissesVlog) irrtümlich als unredlich klassifiziert wurden, gäbe es diese und viele andere Fäden nicht. Und jetzt kriechen Sie zurück in die Kanalisation, aus der Sie hervorgekrochen kamen, um hier zu berichten, was 1. ohnehin schon jeder weiß und 2. niemanden interessiert.

Kopfschüttelnd ob Ihrer Dummheit,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Wurzel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 86
Registriert: Do 21. Apr 2016, 22:56

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Wurzel » So 15. Mai 2016, 19:11

Mein lieber Schwan
Einfach genial diese Kommentare, wenn ich dürfte würde ich sagen, üppig wuchernd was hier steht, darf ich aber nicht.
Also sag ich einfach "Krieg der Sterne" findet hier statt, echt lustig.

Wurzel

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1128
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mo 16. Mai 2016, 09:40

Hochgeehrtes Bürschchen Wurzel!

Der Ihre Beitrag weckt in mir Erinnerungen an des Schmähgedicht des bösen Buben Böhmermann, als dieser davon sprach, dass man Gedichte wie seines nicht publik vortragen dürfe, es allerdings kurzerhand später dennoch tat, Potztausend! Sie kennen die Brettregeln, wissen, wie man anhand "darf ich aber nicht" sieht, dass Sie sich ohne Gossensprache zu artikulieren haben, können es aber dennoch nicht lassen. Dem HERRn sei Dank, dass die brettinterne Zensurmaschinerie meine Augen vor dem Anblicke des ursprünglichen Wortes, das Sie anstelle des "üppig wuchernd" wählten, bewahrte! :kreuz1:

Verstimmt,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Krieg der Sterne (unredl. Star Wars)

Beitragvon Shira » Mi 22. Jun 2016, 08:13

Werter Herr Forthewind,

ich selbst sehe nichts unredliches an diesem Film, er ist sogar ziemlich gut und meiner Meinung nach sein Geld wert. Denn, es ist eine gute Geschichte (unredlich, Story), mit interessanten Charakteren, sowie viel Spannung. Es ist kein Wunder, dass der Erfinder von "Star Wars", so viel Geld daran verdienen konnte, oder besser gesagt so viele Menschen damit begeistern konnte.

Das Popkorn essend

Shira


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste