1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hassprediger Gronkh

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

godforthewin
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 11:57

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon godforthewin » Mo 4. Dez 2017, 13:09

Entschuldigen sie lieber Herr Frischfeld.
Da Ich zur Zeit durchgehend mit dem beten beschäftigt bin, kann Ich mich leider nicht vollkommen auf die Rechtschreibung konzentrieren.
Mich würde es als gottesfürchtige Person freuen wenn sie mich nicht als dümmliches Kleberkind bezeichnen würden.
Mit vielen freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 509
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 108 Mal
Amen! erhalten: 85 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Mo 4. Dez 2017, 18:59

godforthewin hat geschrieben:... mich nicht als dümmliches Kleberkind bezeichnen würden.


Werter Knabbub unredlicher Anglizismus,

warum sollte man Sie nicht ein dümmliches Kleberkind nennen? Betrachtet man Ihren unredlichen Namen und auch Ihr fakirartiges Geschreibsel, ist diese Bezeichnung der einzig folgerichtige Schluß.

Fakire verachtend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 318
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 71 Mal
Amen! erhalten: 69 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 4. Dez 2017, 20:34

godforthewin hat geschrieben:Entschuldigen sie lieber Herr Frischfeld.
Da Ich zur Zeit durchgehend mit dem beten beschäftigt bin, kann Ich mich leider nicht vollkommen auf die Rechtschreibung konzentrieren.
Mich würde es als gottesfürchtige Person freuen wenn sie mich nicht als dümmliches Kleberkind bezeichnen würden.
Mit vielen freundlichen Grüßen


Knabbub gottfürdengewinn,

was für eine lachhafte Ausrede. :frech: Wie viel Nutella haben Sie sich in den Kopf gespritzt, ehe Sie diese lächerlich einfach zu enttarnende Ausrede haben einfallen lassen?
Das Gespräch mit dem HERRn stärkt Ihren Geist und somit auch Ihre (bei Ihnen freilich verkümmerte) Fähigkeit, richtiges und gutes Deutsch zu schreiben.
Ich erkläre Ihnen aber gern nochmal, warum Sie ein dümmliches Kleberkind sind:

1. Ihre dümmliche Rechtschreibung, die auch durch kindische Ausreden nicht erklärbar ist.
2. Ihr unredlicher Brettname, der offenbar aus dem Mörderspieljargon entlehnt ist. Dort nutzt man die angelsächsische Variante des Nazi-Ausrufs "Ich bin ein Nazi", um subtile Naziphantastereien auszuleben. Als aufrechter Christ hasse ich Nazis und alles, was damit zu tun hat. Kehren Sie um!
3. Sie kennen den Unterschied zwischen Prügel (Misshandlung, Körperverletzung!) und Züchtigung (gelebte Barmherzigkeit und Liebe) nicht
4. Sie benutzen äußerst seltsame Redewendungen wie "Alle Macht dem ALLMÄCHTIGEN", Sapperlot, solche Wendungen haben Sie doch aus Sternen Dreck (unredl. Star Trek) oder Prominentenkrieg (unredl. Star Wars).

Man muss nun wirklich kein pfeiferauchender Londoner Detektiv sein, um Ihnen auf die Spur zu kommen!

Einen Zug aus der Pfeife nehmend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger

DoktorVielwissend
Häufiger Besucher
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Jan 2017, 16:19
Hat Amen! gesprochen: 41 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon DoktorVielwissend » Fr 8. Dez 2017, 17:51

Werte Damen und Herren,
verglichen mit vielen anderen Persönlichkeiten ist Gronkh keineswegs ein schlechter Mensch. Zum Beispiel hat er dieses Jahr im freundlichen Feuer 3 eine Summe von fast 500.000 Euro zusammengetragen und gespendet.
Wohltätige schäzend,
R.Maier.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10492
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1673 Mal
Amen! erhalten: 1746 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Martin Berger » Fr 8. Dez 2017, 18:08

Herr Doktor Unwissend,

wenn Herr Krank (unredlich: Gronkh) zu einem Autohändler geht, um sich einen Lammverleiher (unredlich: Lamborghini) zu kaufen, dann nennt man den Wechsel von Ware gegen Geld nicht Spende, sondern Kauf. Ich spende ja auch dem Bäcker nichts, wenn ich mein täglich Brot bei ihm kaufe, sondern bezahle ihm seine Ware.

Anmerkend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

DoktorVielwissend
Häufiger Besucher
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Jan 2017, 16:19
Hat Amen! gesprochen: 41 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon DoktorVielwissend » Sa 9. Dez 2017, 09:36

Werter Herr Berger,
woher haben Sie die Vermutung, dass Gronkh von den Spendengeldern einen Lamborghini gekauft haben soll?

Offiziellen (und glaubwürdigeren) Quellen nach wird das Geld an gemeinnützige Organisationen wie Silberstreifen (ein Verein der Kindern mit neurologischen Krankheiten hilft) und weitere Hilfsorganisationen gespendet.
Nachhakend,
R. Maier.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10492
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1673 Mal
Amen! erhalten: 1746 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Martin Berger » Sa 9. Dez 2017, 10:21

Herr Doktor Unwissend,

der Laßtunsspieler Krank fiel schon in der Vergangenheit durch Verdacht auf Geldwäsche im Zuge von "Spendensammlungen" auf. Auch weitere Einträge in der Sittenwartkartei läßt nichts Gutes vermuten. Wobei ein Großteil der Einträge eine höhere Sicherheitsstufe erfordert, als ein einfaches Mitglied der hiesigen Brettadministranz jemals haben wird.

Bild

Normalerweise bedeutet dies, daß dort derart schockierende Einträge vorhanden sind, daß diese selbst von einem Sittenwart nur im Beisein eines Bischofs und Exorzisten geöffnet werden dürfen. :hinterfragend:

Herrn Asfaloths verständigend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Schattenzirkus Fan
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 09:06

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Schattenzirkus Fan » Fr 22. Dez 2017, 10:25

Was ist den so schlimm dabei, werte Brettgemeinde? Er spielt einfach nur ein paar Spiele. Was hat das mit Satan zu tun?

Falsche Anrede korrigiert, Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10492
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1673 Mal
Amen! erhalten: 1746 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Martin Berger » Fr 22. Dez 2017, 21:34

Schattenzirkus Fan hat geschrieben:Er spielt einfach nur ein paar Spiele. Was hat das mit Satan zu tun?

Bub Schattenzirkus Ventilator,

viel mehr stellt sich die Frage: Was hat dieser GOTTlose Unsinn mit GOTT oder Jesus zu tun? Was nicht im Namen des HERRn geschieht, geschieht im Namen des Teufels. Damit wäre die Unredlichkeit dieses Treibens bewiesen.

Kurz und bündig,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
G-a-s-t
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

WarumGibtEsSowas
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:44

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon WarumGibtEsSowas » Di 2. Jan 2018, 02:36

Vorerst möchte ich sagen, dass dieser Beitrag wahrscheinlich gesperrt wird, dies liegt jedoch allein daran, dass die wenigsten sogenannten "Christen" in irgendeiner Form kritikfähig sind. Sollte dieser Beitrag also wirklich gesperrt werden, ist das nur ein weiterer Beweis für die eigentliche Falschheit Vieler, die sich hier als so unglaublich christlich und gut fühlen und ausgeben. Nun zum eigentlichen Beitrag:

Weil dies ja offenbar kein Anderer hier tut, möchte ich Sie alle erst einmal aufklären: Gronkhs eigene Aussagen allein sollten nach christlichem Verständnis als Beweis für seine Glaubwürdigkeit schon vollkommen ausreichen - schließlich wird von Ihnen allen die Bibel als ausreichender Beweis für die Existenz Gottes gesehen, nicht wahr? In der Bibel allein widerum kommt es ständig zu sich selbst widersprechenden Passagen, wie zum Beispiel direkt zu Beginn im Alten Testament - Ein Sohn der ersten beiden existierenden Menschen macht sich auf den Weg, um Bei den "Völkern im Norden" zu leben. Wo kommen diese Völker auf einmal her? Und das ist nur eines der unendlich vielen Beispiele dafür. Gronkh widerspricht sich selbst in keiner Weise und verhält sich noch dazu deutlich christlicher als jeder von Ihnen, oder haben Sie etwa schon mehrere Hunderttausend Euro an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet? Youtube sowie seine sog. Livestreams sind eben seine eigene Weise, Geld zu verdienen. Dazu kommt, dass über die entsprechenden Plattformen von seinen Zuschauern Geld gespendet werden KANN (nicht muss!). Um alle hier anwesenden Unwissenden aufzuklären, Gronkh veranstaltet jährlich gemeinsam mit einigen anderen YouTubern einen 3 Tage und 3 Nächte andauernden reinen Wohltätigkeitsstream, wobei er und alle Mitwirkenden sich VERTRAGLICH dazu verpflichten, sämtliche Spendeneinnamen an Wohltätigkeitsorganisationen weiterzugeben. Zudem läuft durchgehend ein Zähler und die Namen der neuen Spender werden angezeigt, sodass etwaige Unterschlagungen unmöglich werden. Fazit: Gronkh trägt, ohne sich überhaupt zum Christentum zu bekennen, mehr "christliches" Gedankengut in sich als die meisten von Ihnen. Alles was ich hier in diesem Forum gelesen habe, dreht sich hauptsächlich um mutmaßliche Anschuldigungen Anderer, die man selbst nicht einmal kennt, oder es handelt sich gar um gegenseitige Beleidigung. Außerdem werden in diesem gesamten Portal Frauen als niedrigere Wesen eingestuft und Gewalt gegenüber Frauen und Kindern als, ich zitiere, "gelebte Barmherzigkeit und Liebe" verherrlicht. Bevor man Andere aufgrund mangelnden Wissens und unsinniger Mutmaßungen beleidigt, sollte man sich erstmal in eigenen Kreisen nach Unrecht umschauen und seine eigenen Fehler behandeln. Allein die Tatsache, dass dieser Eintrag wahrscheinlich in wenigen Stunden gelöscht wird, obwohl es sich um reine, neutrale Fakten handelt, beweist erneut die Ignoranz und Intoleranz vieler sogenannter "Christen", die sich meist noch zu allem Überfluss als besser als andere ansehen. Falls es also einen Gott geben sollte, selbst wenn dieser genau der biblischen Vorstellung entspricht, wird Gronkh in den "Himmel" eintreten, noch lange bevor Sie überhaupt eine Chance haben, dem Fegefeuer zu entrinnen. Selbst aus meiner, atheistischen Sicht ist das, was Sie als christlich empfinden, unchristlicher als meine Lebensweise. Ich hoffe, ich konnte wenigstens die intelligenteren unter Ihnen wenigstens zum Nachdenken anregen. Das wahre "Gift für die Seele" befindet sich meist viel näher als die meisten zu denken wagen: beispielweise in eben solchen Foren. Wer sich zu welchem Glauben bekennt interessiert mich im Allgemeinen kein Bisschen, solange dies Niemandem schadet. Leute wie die in diesem Forum tun dies jedoch und verbreiten es zudem auch noch stolz im Internetz. Da frage ich mich doch: Wer ist hier der wahre Sünder? Mir jedenfalls würde es im Traum nicht einfallen, meine eigenen Kinder zu verletzen oder die Frau unter den Mann zu stellen.

Eindeutig um die offenbar sinkende Intelligenz des Menschen trauernd,
M.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7230
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1392 Mal
Amen! erhalten: 1241 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 2. Jan 2018, 06:38

Fräulein Sowas,

Sie halten also Herrn Krank für Ihren wahren Gott und alle redlichen Christen für dumm?

Der HERR wird Sie richten!

Traurig,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

shalenkhordt
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 18:14

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon shalenkhordt » Di 2. Jan 2018, 08:26

***Unchristliches, unfreundliches Geplapper von der Brettleitung zensiert***

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1154
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 181 Mal
Amen! erhalten: 166 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 2. Jan 2018, 09:02

Werter Warumgibtessowas,

Du sollst neben mir keine anderen Götter haben.
(Exodus 20,3)

Anscheinend nimmt in Ihrer Gedankenwelt dieser Gronkh eine ähnliche Stellung ein wie bei uns Christen Gott der HERR. Sie verhalten sich wie ein Insekt, welches von einer Kerze angezogen wird, da es diese für das Licht der Sonne hält. Vielleicht gelingt es uns aber, Sie durch gutes Zureden auf die WAHRHEIT des Christentums hinzuweisen und auch Ihnen die Frohe Botschaft des Evangeliums nahezubringen.

Um auf Ihre beiden Hauptkritikpunkte einzugehen, möchte ich sagen, dass eine Erziehung der Kinder unumgänglich ist, wenn diese zu ordentlichen Menschen heranwachsen sollen. Weiters wird die Frau im Rahmen der Sechsualität (wenn Sie mir den kleinen Scherz gestatten) unter den Mann gelegt und nicht etwa gestellt. Was Sie vermutlich gemeint haben, ist die gottgegebene und völlig natürliche Stellung der Frau als Gehilfin des Mannes, die von Gott explizit so bezeichnet wurde:
Ich will ihm eine Gehilfin machen.
(Genesis 2,18)


Weiters ersuche ich Sie, die Stellen in der Heiligen Schrift zu benennen, in denen Sie Widersprüche vermuten. Meinten Sie Genesis 4,17, wo von Kains Frau die Rede ist, die vorher noch nicht erwähnt wurde? Vermutlich entsprach es den Gepflogenheiten dieser frühesten Zeiten, die Frauen nicht eigens zu erwähnen, obschon Adam und Eva naturgemäß auch Töchter geboren worden sind.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

WarumGibtEsSowas
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:44

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon WarumGibtEsSowas » Di 2. Jan 2018, 11:03

Gronkh ist weder in meinen Gedanken, noch in der Realität irgendeine Form von einem Gott. Dies ist, wenn Sie mir ebenfalls einen kleinen Scherz erlauben, schon rein physikalisch unmöglich (ich weiß, dass Sie wahrscheinlich jegliche physikalischen Umstände als Unwahrheit verpönen, doch ich muss Sie leider enttäuschen, für beispielweise die Gravitationskraft gibt es eindeutig mehr Beweise als für eine göttliche Existenz, schließlich schweben wir nicht frei im Raum herum, nicht wahr?). Bei Gronkh handelt es sich lediglich um einen aufgeschlossenen Menschen, der auf seine Weise arbeitet und damit zusätzlich Millionen von Menschen täglich unterhält. Die einzige Hasspredigt, die etwas mit ihm zu tun hat, findet gerade in diesem Augenblick auf dieser Seite statt.
Des Weiteren ist allein die Aussage, der Mann sei über die Frau gestellt, strafbar, da wir in einem glücklicherweise emanzipierten und fortgeschrittenen Staat der Gleichberechtigung leben. Dass Frauen für den Zugriff auf diese Seite eine spezielle Erlaubnis von Ihrem "Vormund" brauchen, halte ich für eine Frechheit, da Frauen glücklicherweise inzwischen ab dem Beginn ihres 19. Lebensjahres ihr eigener Vormund sind und damit tun und lassen können, was sie wollen. Dies halte ich für eine äußerst wichtige und positive Wandlung der Neuzeit, die auf keinen Fall zurückfallen darf. Auch Frauen sind vollwertige Menschen und sollten als solche behandelt werden.
Was die "Erziehung" von Kindern betrifft, ist das Misshandeln dieser (oder mit Ihren Worten: "gelebte Barmherzigkeit und Liebe") verboten und wird gesetzlich verfolgt. Außerdem, wenn ich Ihnen einen Ratschlag geben darf: Wenn Sie Ihre Kinder auch nach deren 18. Geburtstag weiterhin sehen und den Kontakt aufrecht erhalten wollen, sollten Sie die sogenannte "Barmherzigkeit und Liebe" so ausführen, dass die Begriffe ihre Bedeutung behalten. Wäre ich von meinen Eltern derart angegangen worden, wäre ich garantiert gegangen und niemals zu ihnen zurückgekehrt, und wäre ich in einer solchen Situation, würde ich allein aus Protest gegen meine Eltern weiterhin jene ach so schrecklichen Videos schauen. Außerdem rate ich jeder unterdrückten Frau und jedem unterdrückten Kind in diesem Forum, sich von derart aggressiven und verschlossenen Menschen abzuwenden und dagegen aufzulehnen. Selbst in der Bibel wird jegliche Gewalt schließlich abgelehnt, und mit Barmherzigkeit ist in der Bibel das Vergeben von Fehlern, nicht das gewaltsame Rächen dieser gemeint.
Zusätzlich ist anzumerken, dass vor allem zur Zeit, jedoch auch in der Vergangenheit deutlich mehr Menschen durch religiösen Fanatismus getötet werden als durch Amokläufe, welche zusätzlich in den wenigsten Fällen irgendetwas mit sogenannten "Killerspielen" zu tun haben. In manchen Fällen spielten die Täter zwar im Voraus auch eben jene Spiele,in fast allen jedoch liegt dem ganzen eine schon vorher dagewesene psychische Störung, die meist durch bestimmte Umstände im frühen Kindesalter, allem voran Gewalt, verursacht wird, zugrunde. Zusätzlich spielt auch Mobbing eine große Rolle in der Entwicklung der Psyche, weshalb es sich bei Amokläufern meist um gesellschaftlich außenstehende Kinder handelt, die keinen Weg mehr finden, ihre Wut zu kompensieren. Dass auch übermäßiger Besitz von Schusswaffen, vor allem in Amerika, eine Rolle spielt, brauche ich hier wohl kaum zu erwähnen.
Wenn man sich jetzt jedoch die Toten durch Amokläufe ansieht und mit den Toten durch religiösen Fanatismus vergleicht, wird klar, was die eigentliche Gefahr ist. Bertachten wir nur einmal beispielweise den sogenannten "Islamischen Staat": auch seine Anhänger sind, genau wie Sie, der Meinung, das Richtige zu tun. Falls Sie nun denken, im Christentum wäre dies nicht möglich, möchte ich Sie erstens darauf hinweisen, dass Sie aufgrund Ihrer Religion Ihre eigen Kinder schlagen und misshandeln, und Sie zweitens auf die Kreuzzüge hinweisen, die ebenfalls allesamt "christliche" Motive hatten. Denken Sie bitte nach, bevor Sie etwas tun, um selbst Ihnen meine Ansicht verständlicher zu machen: denken Sie einfach:"was würde Jesus tun?". Ich denke kaum, dass dieser seine eigenen Kinder schlagen würde, wo er sich doch nicht einmal wehrt, als er von seinen größten Feinden, den Römern, festgenommen wird und weiß, dass er dadurch sterben muss.

Hoffentlich zum Nachdenken anregend,
M.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2272
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 304 Mal
Amen! erhalten: 715 Mal

Re: Hassprediger Gronkh

Beitragvon Benedict XVII » Di 2. Jan 2018, 12:28

Herr Sowas,

Sie sind grundlegend verdorben und ein schlechter, böser Mensch.

Voll des Ekels

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Franz-Joseph von Schnabel und 3 Gäste