0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Kurt Eisenhauer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 15
Registriert: So 20. Okt 2013, 10:12
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Kurt Eisenhauer » Di 22. Okt 2013, 15:19

Maria Theresa hat geschrieben:Wie kann ich also dieses Werk Satans unterbinden?
Hochgeschätzte Frau Theresa!

Feiern Ihre Nachbarn wirklich das Grüß-Gott-Wien-Fest? Ich dachte, dass nur Kinder Spaß daran haben! Wenn es nur Kinder sind, könnten Sie ja einschreiten und den rotzdummen Deppenkindern die Süßigkeiten wegnehmen und sie danach essen. Oder sie errichten einen riesigen Scheiterhaufen und zünden die Bonbons an.

Die letzte Bierflasche gekonnt ausschlürfend,
Kurt Eisenhauer
Feurig von Wein funkeln die Augen, seine Zähne sind weißer als Milch. (1Mo 49,12)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7025
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1308 Mal
Amen! erhalten: 1147 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 22. Okt 2013, 16:28

Herr Blechklopfer,
Sie sollten mehr auf Ihre Gesundheit achten. Leberzirrhose ist bei Atheisten eine der häufigsten Todesursachen!
Eindringlich warnend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Martin Berger » Di 22. Okt 2013, 16:43

Trunkenbold Eisenhauer,

legen Sie die Bierflasche aus der Hand und leisten Sie endlich einen Beitrag für die Gesellschaft! Schon bald wird man wieder allerorts ausgehöhlte Kürbisse finden, denen man mit dem Messer eine Teufelfratze verpaßte. Schnappen Sie sich einen Rohrstock und zerschlagen Sie jeden Kürbis, den Sie sehen. Und wenn Sie schon dabei sind, dann zerstören Sie auch gleich alle anderen Dekorationen, die für das heidnische, höchst unlöbliche Hallo-Wien-Fest gedacht sind.

Zur Redlichkeit ermutigend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Kurt Eisenhauer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 15
Registriert: So 20. Okt 2013, 10:12
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Kurt Eisenhauer » Di 22. Okt 2013, 17:33

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Leberzirrhose ist bei Atheisten eine der häufigsten Todesursachen!
Hochgeschätzter Herr Schnabel!

Wieso denken Sie, ich wäre Atheist? Auch Christen trinken gerne Alkohol. Sie nicht?
Martin Berger hat geschrieben:Schnappen Sie sich einen Rohrstock und zerschlagen Sie jeden Kürbis, den Sie sehen.
Hochgeschätzter Herr Berger!

Braucht man dazu wirklich einen Rohrstock? Bisher haben leeren Bierflaschen doch auch gut funktioniert. Ausserdem verkleide ich mich am Grüß-Gott-Wien-Fest und nehme kleinen Kindern ihre Süßigkeiten weg. Die Verkleidung brauche ich um den Bengeln im Gebüsch aufzulauern. Sobald ein Rotzlöffel vorbeikommt, schnappe ich mir die Süßigkeiten und laufe zu mir nach Hause.

Mit einer Bierflasche seine Fleischkoteletten weichklopfend,
Kurt Eisenhauer
Feurig von Wein funkeln die Augen, seine Zähne sind weißer als Milch. (1Mo 49,12)

trischkali
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 58
Registriert: So 29. Sep 2013, 16:03
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon trischkali » Fr 25. Okt 2013, 13:23

Werte Herren,

Da Grüß-Gott-Wien in nur wenigen Tagen stattfindet, möchte ich Sie fragen, was an diesem Fest so verwerflich ist?

Sich für ihre Dummheit entschuldigend, :lausbub:
trischkali
Geben ist besser als nehmen! Sehen sie nicht immer nur den Vorteil für sie, die anderen sind auch noch da!

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon DerG » Fr 25. Okt 2013, 13:27

Fräulein Tischkeil,
sogar Sie müssten normalerweise die nötige Intelligenz besitzen, den gesamten Faden durchzulesen.
So sollten eigentlich alle Ihre Fragen beantwortet werden können. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie anschließend gerne Fragen hierzu stellen.

Helfend,

DerG

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Martin Berger » Fr 25. Okt 2013, 13:30

Faules Weib Trischkali,

lesen Sie sich gefälligst den gesamten Faden durch, anstatt dumme Fragen zu stellen! Potzdonner, noch so eine dumme Frage und Sie werden verbannt!

Verärgert,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon DerG » Do 31. Okt 2013, 19:04

Werte Gemeinde,
heute ist wieder einmal der Tag an dem jährlich das "Grüß Gott Wien-Fest" gefeiert wird.
Soeben klingelten einige dumme Taugenichtse an meiner Tür und verlangten Süßigkeiten. Offensichtlich haben sie nicht gemerkt, daß ich dieses schandhafte Fest zutiefst verabscheue.
So sammelte ich alle Kürbisse, welche nicht zum Verzehr, sondern tatsächlich als Dekoration gedacht waren und zerstampfte jene zu Brei, riss "Grüß Gott Wien-Schmuck" von Hausfassaden und nahm Kindern ihre Schokoriegel weg und ersetzte sie durch Kartoffeln oder Äpfel.

Potztausend, wie kamen diese kleinen Racker also auf die Idee bei mir zu klingeln?! Zuerst dachte ich, daß sie unbedingt weitere Äpfel oder Kartoffeln haben wollten, deshalb öffnete ich mit einem netten Lächeln die Haustür.
Ein Knabe sagte den Satz "Süßes oder Saures", woraufhin ich den Rotzlöffeln jene gesunden Köstlichkeiten in den Sammelsack legen wollte, der bereits mit einer Vielzahl an Süßigkeiten gefüllt war.
Jedoch wollten diese meine leckeren Kartoffeln und Äpfel anscheinend nicht haben, was mich wirklich sehr erstaunte. Immerhin schmecken diese fantastisch! :huch:
Die juvenilen Bengel dachten tatsächlich, daß ich ihnen "Snickers-, Mars-, oder Twixriegel" geben würde! Wütend griff ich nach dem Sammelsack, schloss die Tür wieder und sperrte den Beutel sogleich in einem Schrank ein.
Noch am heutigen Tag werde ihn mit der gesamten anderen Dekoration auf einem Scheiterhaufen verbrennen. Wobei die zerstampften Kürbisse wohl auch noch zu Suppe verarbeitet werden können. :kreuz2:

So sollte ein "fertiger" Kürbis aussehen:

Bild

Nach Holz und einem guten Kochrezept suchend,

DerG
Folgende Benutzer sprechen DerG ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Sören KorschioMartin Berger

Sigmund Leid
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 17 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Sigmund Leid » Do 31. Okt 2013, 21:28

Werter Herr G,
Sie haben richtig gehandelt, doch hätten Sie nicht nur die Süßigkeiten, sondern auch die Eltern dieser Kinder auf den Scheiterhaufen verbrennen sollen. Augenscheinlich sind Selbige Hexen bzw. Zauberer, weshalb sie ihre Sprösslinge bereits im Kindesalter mit diesem scheinbar harmlosen Brauch in ihre Zirkel einweihen.
Wenn also nächstes Mal Kinder bei Ihnen anläuten und Sie mit der Forderung "Süßes sonst gibt´s Saures" erpressen, sollten Sie jenen die Gefahr dieses unlöblichen Treibens anhand von Rohrstockhieben bewusst machen.

Klopfen jedoch Jugendliche an Ihrer Türe, ist Vorsicht geboten, da einige in dem Alter bereits Hexenkünste besitzen und weiß GOTT was mit Ihnen anstellen, wenn Sie guten Willens Ihren Rohrstock erheben. Daher rate ich Ihnen in solchen Fällen, die Rabauken vorsichtshalber mit Weihwasser zu besprengen. Sollten tatsächlich Hexen dabei sein, gehen diese sofort in Flammen auf. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie getrost dem Rohrstock seine Arbeit machen lassen.

Wurfbibeln zurechtlegend,
Sigmund Leid
Will der Ketzer sich zu GOTT nicht bekennen, muß man ihn wohl liebevoll verbrennen.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon DerG » Do 31. Okt 2013, 21:52

Sigmund Leid hat geschrieben:Sie haben richtig gehandelt, doch hätten Sie nicht nur die Süßigkeiten, sondern auch die Eltern dieser Kinder auf den Scheiterhaufen verbrennen sollen.
Sehr geehrter Herr Leid,
mir erscheint Ihr Vorschlag ein wenig zu extrem. Sicherlich ist falsche Erziehung an diesem furchtbaren Benehmen schuld, jedoch heißt dies nicht, daß die Eltern auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden sollten.
Immerhin kann ich leider nicht mit absoluter Gewissheit bestätigen, daß es sich bei den Eltern um Hexen handelt.

Ihr Vorschlag mit dem Weihwasser hingegen, scheint sehr vernünftig und gut durchdacht zu sein! :kreuz4:

Die "Dekoration" beim Verbrennen betrachtend,

DerG

Sigmund Leid
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 17 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Sigmund Leid » Do 31. Okt 2013, 22:19

Werter Herr G,
Sie haben Recht, der Vorschlag mit dem Scheiterhaufen war wohl ein Unsinn. Schließlich sollte zunächst erst beweisen werden, ob die Eltern tatsächlich Hexen sind oder nicht. Hierzu greift man normalerweise zu jenem altbewährten Trick mit dem Weihwasser, den ich bereits beschrieben habe. Sollte sich die schlimme Befürchtung bestätigen, so würden die Eltern ohnehin in Flammen aufgehen. Somit erübrigt sich der Scheiterhaufen.
Wenn die Eltern hingegen keine Hexen sein sollten, dann besteht immer noch die Möglichkeit, diese und somit deren Kinder in Form von intensiver Missionierung vom Höllenfeuer zu bewahren.

die Brille putzend,
Sigmund Leid
Will der Ketzer sich zu GOTT nicht bekennen, muß man ihn wohl liebevoll verbrennen.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon DerG » Do 31. Okt 2013, 22:26

Sehr geehrter Herr Leid,
es ist schön zu hören, daß Ihren Irrtum eingesehen haben.
Ihren zweiten Vorschlag werde ich nun jedoch immer befolgen. Schließlich genießt die Sicherheit hohe Priorität.

Dankend,

DerG
Folgende Benutzer sprechen DerG ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Benedict XVII

Werner Rothlycht
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Okt 2014, 20:06

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Werner Rothlycht » So 19. Okt 2014, 08:22

Werte Gemeinde,

es ist erneut Oktober und wieder einmal steht das satanistische Fest "Grüß Gott, Wien!" (Unredl. Halloween) vor der Tür. Da ich erst vor kurzem zum HERRn gefunden habe, weiß ich leider noch nicht auf welche Art ich mich an diesem Tag verhalten soll. Soll ich die vermummte Satansbrut, welche um schädliche Zuckerware bettelt züchtigen, oder soll ich den Tag, wie jeden anderen auch, mit Demut und Arbeit verbringen und die Satanisten ignorieren?

Auf guten Rat hoffend
Werner

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7025
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1308 Mal
Amen! erhalten: 1147 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 19. Okt 2014, 09:16

Fräulein Bordsteinschwalbe,
es ist nicht erforderlich, jedes Jahr neue Fäden zu beginnen.
Zusammenfassend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Werner Rothlycht
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Okt 2014, 20:06

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Werner Rothlycht » So 19. Okt 2014, 09:46

Werter Herr von Schnabel,

ich bitte Sie um Verzeihung. Da ich noch nicht lange ein Teil der Arche Internetz bin, vergaß ich in meiner Aufregung glatt die töfte Suchfunktion zu nutzen.

Was ist jedoch nicht verstehe, ist Ihre seltsame Anrede, denn bei mir handelt es sich keineswegs um Federvieh. Desweiteren ist mir kein Himmelsgeschöpf mit dem Namen "Bordsteinschwalbe" bekannt.

Um ornithologische Aufklärung bittend
Werner


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Benedict XVII und 2 Gäste