0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

percy
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 12:40

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon percy » Sa 7. Mai 2016, 16:51

Schönen Tag, Glaubensvorbild,

Ich bin 15 Jahre alt, ich denke kaum, dass ich unschuldige Kinder verführe. Ich bin zu Hause. Ich mag Oreos selbst nicht wirklich. Und ich auf Selbstbefriedigung steh ich auch nicht.
Und ich persönlich finde die Welt der griechischen Götter um einiges einleuchtender, weil es Bilder und Statuen gibt und ich mir so alles viel besser vorstellen kann und es um einiges einfacher zu verstehen finde. Abgesehen davon ist nicht ein Gott für alles zuständig, und das klingt einfach viel sinnvoller.

Tschüss, Percy

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Sa 7. Mai 2016, 17:45

Kindlein Pervers,

Sie geben also zu das Sie ein Götzendiener sind. Wir furchtbar und wie traurig. Wenn Sie weiterhin diese Götzen anbeten werden Sie im Höllenfeuer brennen. Denken Sie an die 10 Gebote, so werden Sie Ihre Seele noch vor der Hölle retten.

Für Ihre Seele betend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Robin Hansen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 19:51

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Robin Hansen » Mo 31. Okt 2016, 20:05

Werte Herren,
Auch dieses Jahr jährt sich das Ereignis und auch dieses Jahr traten die Kinder an meine Tür.
Die entzückenden Blicke ließen mich nachgebenen und so gab ich ihnen
Bonbons und Steine in die Taschen.

Seit 49 Stunden wach,
Robin Hansen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7025
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1308 Mal
Amen! erhalten: 1147 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 30. Okt 2017, 22:10

Werte Herren,
erneut steht das Fest Allerheiligen vor der Tür.
In diesem unseren Lande gedenkt man am Tage vor jenem Hochfest auch der unseligen "Reform" des Ketzers und Antisemiten Luther.
Selbstverständlich werde ich diesen gotteslästerlichen "Feiertag" boykottieren und ganztägig den neuerworbenen löblichen Laubbläser bis zu dessen Grenzen blasen lassen.
Gegen Abend wird man wieder kleine Dämonen von Haus zu Haus schleichen sehen.
Hierzu möchte ich mich gar nicht mehr äußern, aber lassen Sie die knorken polnischen Bischöfe sprechen:
Schalten Sie hier
Kirche warnt eindringlich vor Grüß Gott Wien
Grüß Gott Wien steht immer wieder in der Kritik. Das bunte Treiben rund um ausgehölte Kürbisse sei kein sorgloser Spaß, hieß es jüngst aus Polen. Doch die polnische Kirche warnt vor Schlimmerem.
Polen | Warschau - 30.10.2017

Polens katholische Kirche warnt vor dem Halloween-Kult. Bei Kindern führe Halloween zu "Albträumen mit Gespenstern", sagte der Pressesprecher der Bischofskonferenz, Pawel Rytel-Andrianik, am Montag unter Berufung auf psychologische Studien. Das Fest der leuchtenden Kürbisköpfe, Gruselpartys und Geisterumzüge nannte er einen "heidnischen Brauch, konträr zu unserer Kultur und Tradition". Halloween widerspreche einer Atmosphäre des Gebets und der Besinnung zu Allerheiligen und Allerseelen und "fundamentalen christlichen Werten" in Polen.

Polnische Exorzisten betonten, Halloween sei "kein unschuldiger, sorgloser Spaß". Es bestehe die Gefahr, dass so "böse Geister" einzögen. "Der Teufel ist nicht lustig", mahnten sie. (KNA)

Schaudernd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 165
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 31. Okt 2017, 08:51

Werte Herren,

das Fest Grüß Gott Wien ist wirklich ein Frevel und dem HERRn ein Graus. Besonders arg ist die Verkostümierung unschuldiger Kindlein zu allerlei Gewürm, Dämonenpack und Hechsvolk. Gar harmlos sollen die Gewänder wirken, die denen des Harald Töpfer und seiner Schergen nachgeahmt sind.
Ich boykottiere dieses Fest ebenso. Mehr noch, ich werde die Kindlein, wenigstens die, die an meine Pforte pochen, bekehren.
In meiner Hauspraxis unterhalte ich für tragischerweise verstorbene Patienten einen Leichenraum. Dort hin werde ich die armen Kinder mit dem Rohrstock leiten, wenn Sie des Abends unter der Grüß Gott Wien-tpischen Drohung von Sachgewalt Süßigkeiten und Hanfgift fordern. In dem Leichenraum werden sie die Nacht verbringen und hoffentlich sehen, dass der Tod etwas Heiliges ist, nicht zu fürchten und der ganze Grüß Gott Wien Unfug schlimme Sünde ist.

Sich auf die Kinderlein freuend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Martin Berger » Di 31. Okt 2017, 09:47

Werte Herren,

nachdem in unserer Gemeinde das unlöbliche Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween) schon seit vielen Jahren bei Strafe verboten ist, und zwar jeglicher Auswuchs, sei es das Betteln um Süßigkeiten, das Verkleiden, das Schnitzen untöfter Kürbisfratzen oder das Bewerfen von Häusern mit Klopapier und faulen Eiern, werde ich, wie jedes Jahr, wieder in den Nachbargemeinden tätig werden und mit meinem Rohrstock unzählige Kürbisse zerschlagen und verkleidete Kinder züchtigen.

Stets im Auftrag des HERRn unterwegs,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Mark Seidel » Di 31. Okt 2017, 17:51

Werte Herren,

es wird nicht mehr lange dauern und dann gehen die Kinder von Haus zu Haus, klingeln und rufen "Süßes oder Saures". Wie soll ich reagieren, wenn sie zu mir kommen? Soll ich Zitronen und Sauerkrautdosen verteilen, weil sie ja auch nach Saurem fragen? Oder soll ich die Kinder mit dem Rohrstock verprügeln?


Fragend

Seidel

Benutzeravatar
H Dettmann
Häufiger Besucher
Beiträge: 129
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46
Hat Amen! gesprochen: 129 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon H Dettmann » Di 31. Okt 2017, 17:52

Herr Seidel!

Schalten Sie dazu bitte hier.

Verschaltend,
Herbert Dettmann

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Mark Seidel » Di 31. Okt 2017, 17:57

Herr Dettmann,

vielen Dank für die Verschaltung.

Schaltend
Seidel

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 1. Nov 2017, 11:36

Werte Christen,

ich selbst nutze die Unsitte des bei uns eingeschleppten amerikanischen Brauches, um den KIndern und Jugendlichen ihre Sterblichkeit vor Augen zu führen. Zu diesem Zwecke gebe ich ihnen Handzettel mit Geschichten von jungen Leuten, die eines vorzeitigen Todes gestorben sind. Wir haben diese eigens dafür drucken lassen. Auch steht dort der Ausweg beschrieben, nämlich ein sittsames Leben von Kindesbeinen an. Weiters enthalten die Drucke die Einladung zum Totengedenken am heutigen Allerheiligentage auf dem Friedhof. Es bleibt zu hoffen, dass die Jugend diese Einladung möglichst vollzählig wahrnehmen wird, um den schon Gestorbenen Ehre zu erweisen und sich selbst innerlich vorzubereiten, eines Tages einen christlichen Tod zu sterben. Es kommt ihnen dies viel mehr zugute als die Verteilung von Schokolade und ähnlichem Tand!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7025
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1308 Mal
Amen! erhalten: 1147 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 1. Nov 2017, 11:41

Werte Herren,
im fernen Neu-Amsterdam, welches neuerdings auch als "Neu-York" bezeichnet wird, endete erneut eine dämonische Grüß-Gott-Wien-Feier in einem Blutbad.
Niemand soll behaupten, wir hätten nicht gewarnt.

Schalten Sie hier

Um die Opfer trauernd,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 1. Nov 2017, 13:05

Werter Herr von Schnabel,

solche traurigen Vorfälle zeigen uns, dass der Friede in der Welt nicht durch das Heidentum und auch nicht durch den Atheismus erreicht werden kann, sondern einzig durch das Christentum!!!

Gezeichnet,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Martin Berger » Mi 1. Nov 2017, 13:09

Werter Herr Schnabel,

es war wohl nur einer von vielen Anschlägen am gestrigen Hochfest der Satanisten. Auch in Schweden soll, wie so oft in den Abend- und Nachtstunden, wieder etwas passiert sein. Irgendwann werden diese Terroranschläge so zahlreich und normal sein, daß die Zeitungen und Anschnurportale gar nicht mehr darüber berichten werden. :huch:

Mit Waffen zur Selbstverteidigung eingedeckt,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 165
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 1. Nov 2017, 19:33

Werte Gemeinde,

mein Plan ist übrigens ein voller Erfolg gewesen. Nach anfänglichem Wimmern im Leichenkeller hörte ich die nächsten Stunden über nichts mehr von den 12 Buben und Mädels, denen das Grüß Gott Wien Fest ausgetrieben werden sollte. Als Lektüre standen verschiedene Pamphlete über die Schlechtigkeit der Reformation zur Verfügung, sodass Langeweile ausgeschlossen war. Später in der Nacht ließ ich die Kinder Heim gehen. Heute begegneten mir diverse ketzerische Eltern, die über die Vorgänge in meinem Haus Fragen stellten. Lachend sagten sie, dass laut Aussage ihrer Kinder echte Leichen in meinem Keller lagern würden und ich die Kinder dort eingesperrt hätte. Ebenfalls mit Heiterkeit bestätigte ich all dies. Weiterhin lachend wünschten mir die Eltern dann noch einen schönen Tag und was ich für ein "Scherzkeks" sei. Die Kinder hätten wohl wieder Lügengeschichten gesponnen. Ehe ich der Wahrheit Nachdruck verleihen konnte, zogen die Eltern ab.
Ich denke, dass die Behandlung doch den gewünschten Erfolg brachte.

Erfreut,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerWalter Gruber senior

Antrophos
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Satanisten-Hochfest Grüß Gott Wien (unredl.: Halloween)

Beitragvon Antrophos » Mi 1. Nov 2017, 20:12

Werter Herr Doktor,
mit Verlaub, seien Sie froh, dass Sie von den Eltern nicht ernst genommen wurden. Die hätten Sie sonst gewiss wegen Freiheitsberaubung angezeigt.
Auch bei uns waren Kinder und haben mir
verschiedenes gedroht, aber ich habe die Polizei gerufen und die Schuldigen müssen nun Sozialstunden machen.
Nachdenklich im STGB blätternd, Ihnen einen gesegneten Feiertag wünschend,
Antrophos


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Benedict XVII und 2 Gäste