3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

"Minenhandwerk" - Nachbarskind plant Anschlag

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Kleiner Vogel
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 18:24

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon Kleiner Vogel » Sa 18. Jan 2014, 19:25

Maschendraht hat geschrieben:Da man der heutigen Jugend ja nicht mehr trauen kann, habe ich den 15 Jahre alten Nachbarsjungen mal heimlich beim Spielen am Heimrechner beobachtet. Seine Eltern hattenen mich mal gebeten, den Rechner zu reparieren und da habe ich die Gelegenheit natürlich genutzt und so eine Weichware auf seinem Heimrechner eingebaut. Damit kann ich mir das, was sein Bildschirm anzeigt, auf meinen Bildschirm übertragen. Ich kontrolliere seine Festplatte regelmäßig auf Baupläne oder Luftbilder seiner Schule.

Jetzt habe ich ihn bei "Minenhandwerk" erwischt. Die unschuldige, farbenfrohe Optik des Spiels täuscht perfide darüber hinweg, dass der einzige Sinn darin besteht, die Welt blockweise auseinanderzunehmen und so wieder zusammenzubauen, wie es ihm die eigene Willkür eingibt. Der naive Leser mag nun vielleicht zunächst glauben, dass der Spieler beim Erbauen von Bauwerken der göttlichen Eingebung folgt. Dies ist aber nicht der Fall; der Herrsteller wirbt damit, dass man im Spiel tun könne, was man wolle. Stellen Sie sich vor, was ich mitansehen musste:

Eine Person steht an einem Strand. Mit leeren Händen mitten in der Wildnis. Er geht durch die Landschaft, mitten durch die Gegend, ohne überhaupt darauf zu achten wo er hintritt. Dann sieht er einen Baum. Rücksichtslos schlägt er mit bloßen Händen auf den Baum ein, bis er ein Stück Holz hat. Und so zerstückelt er den Baum. Dann geht er weiter. Achtlos reißt er im Vorbeilaufen einige Blumen aus dem Boden. Eine solch unfassbare Missachtung der Schöpfung muss schwer bestraft werden. Aber es kommt noch viel schlimmer:

Er prügelt auf ein Schaf ein und frisst es bei lebendigem Leib. Nie werde ich diese Panik in den Augen des Schafes vergessen, aber er schien sich daran zu ergötzen. Ich bin mir sicher, dass damit symbolisiert werden soll, dass das Ἀμνὸς τοῦ Θεοῦ (Agnus Dei, für die Unwissenden) bekämpft werden soll. Da wurde mir schlecht und ich bin erst einmal in den Garten. (um mich neue Kraft zu finden, habe ich ein paar Reißnägel in meinem Blumenbeet verteilt. Wenn er sich an meinen Blumen genauso vergriefen will wie in der virtuellen Zerstörungsorgie, wird er eine schöne Überraschung erleben.)
Als ich wieder rein bin, ging er gerade auf einen, wie die Jugendlichen es unredl. nennen, "Multiplayer-Server". Da haben sie einen Turm gebaut. Er war ganz hoch, so dass man die Spitze gar nicht mehr sehen konnte. Die Situation war eindeutig: sie bauten den Turm zu Babel nach, um Gott zu verspotten. Ich habe immer geahnt, dass diese Heimrechner-Anbeter Satanisten sind. Wenn es noch eines Beweises bedarf: es gibt im Spiel sogar eine Hölle, in die man gelangt, indem man sich ein okkultes Tor baut und hindurchtritt!

Nun also meine Frage: wie soll ich in dieser Sache weiter vorgehen? Soll ich nun auf seinen Rechner zugreifen und das Spiel löschen? Aber wer weiß, wie er dann reagiert. In dem Spiel gibt es auch islamistische Selbstmordattentäter, die sich in die Luft sprengen, wenn man ihnen zu nahe kommt. Ich habe Angst, dass er mich aus Rache in die Luft sprengt.


Mein lieber Herr Maschendraht, das was sie tun ist höchts Illegal. Was der Junge da tut hat in keinster Weise etwas mit dem Christentum zu tun.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 18. Jan 2014, 19:33

Fräulein Vögelchen,
ist es erforderlich einen kompletten Beitrag zu zitieren?
Sie verschwenden christlichen Gewebespeicher!
Tadelnd,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon G Schmidt » So 19. Jan 2014, 01:18

Fräulein Vogel,

weshalb antworten Sie auf einen Beitrag eines verbannten Nutzers, der seit mehr als einem Jahr inaktiv ist?
Ihr Beitrag ist an sich völlig sinnlos, da er von der Person, an die er gerichtet ist, nicht gelesen wird.

Hinweisend
Gottlob Schmidt

Amen
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:24

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon Amen » Mi 22. Jan 2014, 20:37

Liebe Gemeinde!

Ich bin geschockt, was ich hier lesen musste. Wie kann man als Mutter/Vater sein Kind ein solch gottloses Spiel an einem Heimrechner spielen lassen!
Reinigt den Buben!

Hoffnungsvoll,
Amen.

dieArche
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:52

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon dieArche » Mi 22. Jan 2014, 21:03

Liebe Gemeinde,

Ich bin entsetzt über welche Macht die heutige Jugend im Internetz besitzt wir müssen dagegen vorgehen und besonders die DuRöhrer reinigen!

Betend
dieArche

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1079
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 289 Mal

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mi 22. Jan 2014, 21:06

Lümmel Arche,

Die Macht, die ein Mensch im Internetz besitzt, festigt sich auf den Grundsteinen der korrekten Handhabung der deutschen Rechtschreibung sowie der des Tastenklaviers, ei, ei, ei.

schnell wie der Wind schreibend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Das Schaf
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 20:13
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon Das Schaf » Do 23. Jan 2014, 18:21

Liebe Gemeinde,

ich schlage vor, dass wir diesem Jungen beibringen, die Macht Gottes zu erkennen und ihn zum rechten Weg in das Christentum zu führen. Wenn jemand einen Anschlag plant, hat er sich von der Vernunft abgewendet und sich gegen Gott gestellt, was in meinen Augen Satanismus ist.

Schlechtes befürchtend,
Das Schaf

Heiko Tiehle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 25
Registriert: Di 4. Mär 2014, 19:16

Mein Handwerk (unredlich: Minecraft) Bedroht die Jugend

Beitragvon Heiko Tiehle » Di 4. Mär 2014, 20:35

Auf DuRöhre entdeckte ich in letzter Zeit viele von diesen (Achtung unredlich!) Let's Player'n. Bei vielen tauchte immer wieder ein bestimmtes Spiel namens Mein Handwerk (unredlich: Minecraft) auf. Ich sah mir also dieses Spiel etwas genauer an und bemerkte sofort, dass dieses Spiel ein Werk Satans ist. In diesem Spiel besteht die ganze Welt aus Würfeln. Ob Bäume, Berge oder Häuser, alles besteht aus Würfeln. Doch das wirklich Schlimme ist, dass man einen Drogensüchtigen spielt, dessen Körper ebenfalls aus mehreren Würfeln und Quadern besteht, der in der Welt umher läuft um seine Drogensucht zu stillen. Um zu überleben muss er grausame Massaker anrichten, die toten Körper verbrennen und sie essen. Nachts tauchen böse Dämonen in dem Spiel auf, die den Menschen verfolgen und auf die Seite Satans ziehen wollen. Leider wird dieses Spiel bei Jugendlichen immer beliebter, wieder ein Beweis für die Dummheit und Bosheit der Jugend (natürlich sind nicht ALLE Jugendlichen dumm). Dieses Spiel wird im Internetz leider immer weiter verbreitet und auf DuRöhre gespielt. Eltern, die Wert auf eine gute, christliche Erziehung legen, sollten ihren Kindern den Zugriff auf solche und andere Seiten verbieten. Das Internetz ist eine Gefahr, man kann sich leicht von Satan verführen lassen. Also ist Vorsicht geboten.

Schützt eure Kinder vor den Gefahren im Internetz und unredlichen Spielen!


warnend, Heiko Tiehle

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon G Schmidt » Di 4. Mär 2014, 22:53

Bub Thiele,

die große Aufregung um Minenhandwerk hat sich längst gelegt.
Nur noch Randgruppen unter den juvenilen Lümmeln ventilieren diesem Machwerk.
Es gibt weit aus größere Übel unter den Heimrechnerspielen, auf welche der Fokus der Gemeinde gelegt werden sollte.

Hinweisend
Gottlob Schmidt

Matthias Schneider
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 4
Registriert: So 30. Mär 2014, 03:21

Ich habe Minenhandwerk(unred. Minecraft) gespielt!

Beitragvon Matthias Schneider » So 30. Mär 2014, 14:52

Guten Tag, werte Gemeinde!

Ich habe eine schwere Tat vollbracht. Ich habe das Töterspiel Minenhandwerk(unred. Minecraft) gespielt und dabei fiel mir auf, dass dieses Spiel verboten werden sollte!
Ich grub das wunderschöne Gras unter meinen Füßen weg und fiel in eine tiefe Schlucht in der mir plötzlich Untote(unred. Zombies) entgegenkamen. Mich töteten mit Pfeilen schießenden Skelette. Dennoch konnte ich vom Tode auferstehen und weiter in der selben Welt bleiben. Ich habe eine Kuh getötet und sie gegessen. Das Blut floss mir die Hände hinunter. Nach einiger Zeit öffnete sich ein Portal das mich in die Hölle führte. Hier waren in Schweine verwandelte Seelen und brennende Jugenliche. Ich badete zuerst in Weihwasser doch mir ging es nicht besser.
Was soll ich tun?

Um Rat bittend,
Matthias Schneider.

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 203 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » So 30. Mär 2014, 15:08

Matthias Schneider hat geschrieben:Was soll ich tun?

Hochgeehrtes Knäblein Schneider!

Ich weiss leider nicht, was Ihr Text bedeuten soll oder inwiefern ich Ihnen bei Ihrem Problem helfen kann, allerdings würde meine Wenigkeit Ihnen empfehlen, die Schnapsflasche sowie das Minenhandwerksspiel beiseite zu stellen. Ihr Gehirn wurde offensichtlich massiv durch den Konsum beschädigt. Dies ist an Ihrem sinnbefreiten Geschmiere überdeutlich zu erkennen, Potztausend! :kreuz3:

Freundlich hinweisend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

G Meier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Nachbarskind plant Anschlag wegen "Minenhandwerk"

Beitragvon G Meier » So 30. Mär 2014, 15:17

Satanist Schneider,

es sollte Ihnen zu denken geben, dass es in dieser Welt unter dem Gras eine Schlucht mit Kreaturen der Hölle gibt. Mir gab es zu denken und so habe ich recherchiert und herrausgefunden, wie dieses Spiel abläuft und funktioniert, anscheinend haben Sie wohl sehr sehr lange gespielt, da dieses Höllenportal laut der Enzyklopedie des Spieles nur "gebaut" (unredl. gecraftet) werden kann. http://minecraft-de.gamepedia.com/Nether (nicht länger als zwei Minuten ansehen!!! Kinder und Frauen fernhalten!)
Desswegen bitte ich Sie, geißeln Sie sich selber, sprechen Sie mindestens einhundert mal das Vater unser, sowie das Ave Maria und suchen sie Ihren Pfarrer auf! :kreuz3:
Ich hoffe der HERR hat mit Ihnen Nachsicht.

Enttäuscht,

G.Meier

Sabine Stolz
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Nov 2014, 15:30

Mein Kind ist außer Rand und Band!

Beitragvon Sabine Stolz » Do 6. Nov 2014, 15:55

Seit einigen Wochen habe ich ein ernsthaftes Problem: Mein Sohn Simeon hat plötzlich einen neuen Spielmodus im Spiel Minenhandwerk entdeckt. Als er mit diesem Spiel vor einigen Jahren anfing, war ich ziemlich schockiert. Doch nachdem wir uns länger mit dem Thema auseinandergesetzt haben, habe ich erkannt, dass es wohl doch nicht so teuflisch ist wie ich erst dachte.
Doch nun hat er auch noch angefangen ein Computer-Mörder-Spiel zu spielen. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Wird er ein Amokläufer? Bitte helft uns @WiKi_KiKi

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Mein Kind ist außer Rand und Band!

Beitragvon Durah Zombie » Do 6. Nov 2014, 16:11

Werte Frau Stolz,

wieso sollte Ihr Kind zum Amokläufer werden?? Wie alt ist Ihr Sohn denn? Ist er sozial ausgegrenzt und immer alleine?
Spiele machen keinen zum Amokläufer, da brauchen Sie keine Panik zu haben.

Miss Zombie

Sabine Stolz
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Nov 2014, 15:30

Re: Mein Kind ist außer Rand und Band!

Beitragvon Sabine Stolz » Do 6. Nov 2014, 16:16

Ich danke ihnen vielmals, da kann ich ja noch einmal aufatmen.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Teresa Schicklein und 5 Gäste