0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

"Minenhandwerk" - Nachbarskind plant Anschlag

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

N. Ogger
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 17:31

Re: "Minenhandwerk" - Nachbarskind plant Anschlag

Beitragvon N. Ogger » Mo 26. Jun 2017, 17:51

Liebe Gemeinde

Ich habe das spiel Minenhandwerk in die Hände bekommen. In diesem unerhörten Filmspiel werden Hexen gezeigt. Als wahrer Christ verbrannte, ertränkte und vergiftete sie. Doch nach Stunden dieser Aktivität zeigte dieses Filmspiel immer noch die gleichen teuflischen Wesen.

Um Hilfe bittend,

N. Ogger

TIM_Bergfell
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 13:23

Re: "Minenhandwerk" - Nachbarskind plant Anschlag

Beitragvon TIM_Bergfell » Fr 18. Mai 2018, 14:18

Werte Gemeinde,


Ich habe meinem 13 Jährigen Sohn ein Computer zu Weihnachten geschenkt.
Nun spielt der darauf diese "Video Spiele"
Unter anderem auch das sogenannte Minecraft.
Ich habe mir das ganze mal genauer Angeschaut, und habe in Erfahrung bringen können, das es dort eine
Hölle gibt. Im Spiel, das sogenannte "Nether" (Red. Unter)

Sollte ich ihm das Videospiel erlauben ?
Das ganze ist von der FSK (Red.: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) für Kinder ab 6 Freigegeben.


Liebe Guesse

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11204
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2088 Mal
Amen! erhalten: 2222 Mal

Re: "Minenhandwerk" - Nachbarskind plant Anschlag

Beitragvon Martin Berger » Fr 18. Mai 2018, 14:46

Fräulein Bergfell,

die Fehler, die sich bisher machten, alle aufzuzählen, würde wohl den Rahmen dieses Brettes sprengen.

Um nur die gröbsten Fehler zu erwähnen:
 
  • Sie setzten ein Kind in die Welt
  • Sie kauften ihm einen Heimrechner
  • Sie halten die Kombination der vorangegangenen Fehler für eine gute Idee
Sapperlot, haben Sie den Verstand verloren? Minenhandwerk ist ein Teufelswerk, vom dem jeder, erst recht jedes Kind, seine Finger zu lassen hat. Wie viele Amokläufe muß es noch geben, bis man die Schädlichkeit dieses "Spiels" endlich erkennt?

Mein Rat an Sie: Werfen Sie den Heimrechner des Bengels beim Fenster hinaus. Womöglich läßt sich das versicherungstechnisch irgendwie regeln. Besprechen Sie das mal mit Ihrem Versicherungsberater.

Helfend,
Martin Berger


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste