1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Taschenmonster (unredlich: Pokémon)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

deralexander
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 21:17

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon deralexander » Mo 9. Dez 2013, 18:41

Depp Archereisender,

An ihnen erkennt man die Folgen von Drogen und unredlichen Spielen.
Anstatt sich dem Bibelstudium oder dem Lesen eines töften Dudens zuzuwenden, verschwenden sie Zeit mit Spielen wie Taschenmonster.

Wütend,
Alexander

Stefan Jung
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Jan 2014, 21:54

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Stefan Jung » Do 30. Jan 2014, 22:24

Sehr geehrter Herr deralexander,

dazu fällt mir eine Geschichte ein:

Es ereignete sich vor etwa zehn Jahren- Ich war meinen Enkelsohn besuchen, doch gleich als ich eintrat erschrak ich mich sehr.
Er spielte an einem Spieljungen (unredl. Gameboy). Ich rannte zu ihm riss ihm dieses teuflische Gerät aus der Hand und gab ihm dafür eine Bibel mit Illustrationen, die ich ihm schenken wollte.
Wutentbrannt schrie ich seinen Vater an, wieso er den nicht aufpasse, was sein Sohn tut.
Er konnte bat um Verzeihung und seitdem nehme ich meinen Enkel 3 mal wöchentlich in die Kirche bei uns im Ort.

Erfreut dass es mittlerweile bei uns so Routine ist,
Stefan

Benutzeravatar
Der Bote
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 25
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 13:59
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Der Bote » Mi 5. Feb 2014, 14:04

Werter Herr Jung.
Ich freue mich, dass Sie in Ihrer Familie so sehr respektiert werden und Ihre Meinung offenbar viel Gewicht besitzt.
Leider ist dies nicht überall so. Ich komme aus einer Familie von Pseudochristen, welche die Kirche nur an Weihnachten betreten und sich an selbigem Feiertag dem Kapitalismus hingeben. Ich habe diese Praktik bisher wohlwollend betrachtet, da es ja heißt, man solle seinen Reichtum mit anderen teilen. Doch dann sah ich, damals noch ein 16 Jahre alter Knabe, dass meine Eltern meiner kleinen Schwester einen Spieljungen schenken wollten! Da habe ich natürlich protestiert, aber meine Eltern hörten mir nicht zu, wie Erwachsene Kindern eher selten zuhören, und legten meinen Protest als Neid gegenüber meiner Schwester aus!

Um beim Thema zu bleiben:
Das Spiel Taschenmonster ist schon allein wegen der Verherrlichung der Evolutionstheorie, welche durch die Entwicklung der Ungeheuer dargestellt wird, und wegen den brutalen Kämpfen zwischen selbigen, höchstgradig verdammenswert!

Wetternd,
Der Bote.
Verwünschen mögen sie die Verflucher des Tages, die fähig sind, den Leviathan aufzureizen!(Hiob 3.8)

Fynx
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 30
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 18:09
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Fynx » Mi 5. Feb 2014, 18:32

Werte Gemeinde,

Ich muss sagen das "Taschenmonster" nichts schlimmes ist.

Ich sehe keine richtige Gewalt in diesen Spielen und auch keine Blasphemie.

Anscheinend überreagieren die meisten hier schon...

Erklärend,
Fynx
Mein Name ist Fynx. F-Y-N-X.

Benutzeravatar
MaximilianKruse
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 13:20

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon MaximilianKruse » So 9. Feb 2014, 19:22

Fräulein Finger,
natürlich ist Taschenmonster unredlich!
Es unterstützt die Evolutionslehre, welche bekannterweise falsch ist.

aufklärend,
Kruse
(9) Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen.
1. Korinther 11

Fynx
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 30
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 18:09
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Fynx » So 9. Feb 2014, 20:13

Grüß Gott Maximilian,

Ich bin ein Mann. Naja jetzt zum Thema. Die Entwicklungen in "Pokémon" stimmtnicht mit der Evolutions-Theorie ein.
So kann in Pokémon ein "Kapardor" (ein kleiner Fisch) sich nach einem Levelaufstieg auf Lv. 30 sich zu einem "Gyrados" (einem riesigen Wasserdrachen) entwickeln. Bei der Evolution geschiet die Entwicklung innerhalb von tausenden von Jahren. Naja ich lass mal hier ein Video darüber stehen (falls sie Englisch verstehen) :
Verschaltung zu ketzerischem Film entfernt durch Martin Berger

Erklärend,
Fynx
Mein Name ist Fynx. F-Y-N-X.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11199
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2084 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Martin Berger » So 9. Feb 2014, 20:18

Fynx hat geschrieben:Ich sehe keine richtige Gewalt in diesen Spielen und auch keine Blasphemie.

Büblein Finks,

Sie bestreiten also, daß sich die Taschenmonster mit aller Macht bekämpfen? Oder sind Sie schon so gewalttätig und abgestumpft, daß Ihnen die Gewalt gar nicht mehr auffällt?

Fragend,
Martin Berger

Fynx
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 30
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 18:09
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Fynx » So 9. Feb 2014, 20:28

Martin Berger,

Bei "Pokémon" ist das Kämpfen wie eine Sportart. Das heißt das niemand verletzt wird (weder die Pokémon noch die Trainer). Wer weiß warscheinlich sind sie einfach zu Gewaltätig mit ihren Rohrstöckern und Wurfbibeln.

Langsam die Geduld verlierend,
Fynx
Mein Name ist Fynx. F-Y-N-X.

Benutzeravatar
MaximilianKruse
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 13:20

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon MaximilianKruse » Mo 10. Feb 2014, 07:48

Büblein Finks,
eine gute Züchtigung ist doch keine Gewalt!
Vielmehr ist es ein Akt der Nächstenliebe einen Menschen etwas untedliches auszutreiben! Denn Buben, Gören und Weiber lernen nicht anders, dass sie etwas falsches tun.

freundlich aufklärend,
Maximilian Kruse
(9) Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen.
1. Korinther 11

Hannes
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 21:08

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Hannes » Mo 10. Feb 2014, 16:28

Fynx hat geschrieben:"Gyrados"


Herr oder zu 12,5% Frau Feuerstarter,

Erst informieren, dann reden. Das betreffende Pokémon heißt im Deutschen Garados.
Informierend,
Hannes C.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon DerG » Mo 10. Feb 2014, 16:40

Hannes hat geschrieben:Das betreffende Pokémon heißt im Deutschen Garados.
Knabe Hannes,
interessieren Sie sich etwa ebenfalls wie der Knabe Fink für diesen Schwachsinn? Potzblitz, wie viele Stunden Ihrer offenbar schrecklichen Kindheit verbrachten Sie vor dem "Spielejungen" (unredlich: "Gameboy")?
Lasen Sie jemals die Bibel? Liebten Sie Ihre Eltern etwa nicht?

Erschüttert,

DerG

Hannes
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 21:08

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Hannes » Mo 10. Feb 2014, 17:55

Jüngling G,

es gibt eine Erfindung namens Gockel.
Kurz und knapp,
Hannes C.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon DerG » Mo 10. Feb 2014, 18:18

Chaot Hannes,
ausgerechnet einem verlogenen Deppenknaben wie Ihnen soll ich dies glauben?
Sie sind kein Psychologe, sondern ein juveniler Fakir, der sich erneut anmeldete. Leiden Sie etwa an Langeweile?
Sie kennen hoffentlich folgendes Sprichwort:
„Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht.“
Fragend,

DerG

Fynx
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 30
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 18:09
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon Fynx » Mo 10. Feb 2014, 19:16

Hannes,

Entschuldigung ich war gestern müde und habe das nicht bemerkt.

Entschuldigend,
Fynx
Mein Name ist Fynx. F-Y-N-X.

ProfessorEich
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 23:40

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitragvon ProfessorEich » Di 18. Feb 2014, 21:36

Mein Sohn spielt Taschenmonster bei seinem Freund,wessen Familie sich doch tatsächlich als Christen ausgeben! Da der Bub der beste Freund von mein Sohn ist, weis ich nicht ob ich den Kontakt zu dieser Familie abbrechen soll. (Nebenbei darf der Bub auch Kola trinken.)Auch meine Gattin ist sich nicht sicher, was diese Angelegenheit noch penedranter macht. Was soll ich tun?

Um Antwort bittend
proffesoreich


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste