Taschenmonster (unredlich: Pokémon)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Ernst Meier
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: So 28. Jul 2013, 15:40

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Ernst Meier »

Sehr geehrter Herr Weber,

zunächst sei gesagt, dass viele der Audiodokumente, die man heute findet, Fälschungen sind, die mit einem Verzerrer modifiziert wurden. Wenn man, wie ich es einst tat, die Originaldatei anhört, stellt man fest, dass sie nicht wirklich bedrohlich ist, wobei dies nur meine Meinung ist. Ich schließe zwar völligst aus, dass die Musik Suizid auslöste, aber dass sie nicht auf Lautlos gestellt wurde, mag daran liegen, dass die Musik auch faszinierend klingt. Auf mich hat sie diesen Eindruck nicht, aber mit Sicherheit auf einige andere. Außerdem wird oft berichtet, die Musik würde nach 30 Minuten Probleme auslösen: Hier ertappt sich die Legende als derartiges, denn es ist unwahrscheinlich, dass man sich länger als 2 Minuten in einem Bereich Lavandias aufhält, in dem die Musik erklingt, ich habe mal in verschiedenen "Lasst uns Spielen"-Tonfilmen die Länge berechnet, der Durchschnitt lag bei 164 Sekunden, der Höchstwert bei 203 Sekunden - deutlich weniger als 30 Minuten.

Ergänzend,
E. Meier
Hinweis: Aus einem mir nicht bekannten Grund wurde der Titel "Ich bin ein Depp!!!" in "Ich bin ein Depp!!!" übersetzt!
Benutzeravatar
Der Bote
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 25
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 13:59

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Der Bote »

Ich stimme zu, kann aber teilweise verstehen, dass die Jugend kein Verlangen zum Beten und zur selbstzüchtigung besitzt, da es sich hierbei durchaus nicht um vergnügliche Tätigkeiten handelt.
Ich persönlich bete nur, weil ich es als meine Pflicht dem HERRn gegenüber sehe.
"Gemeinde" wird übrigens nur mit einem I geschrieben.

Den Belehrenden belehrend

Der Bote
Verwünschen mögen sie die Verflucher des Tages, die fähig sind, den Leviathan aufzureizen!(Hiob 3.8)
Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von DerG »

Der Bote hat geschrieben:Ich stimme zu, kann aber teilweise verstehen, dass die Jugend kein Verlangen zum Beten und zur selbstzüchtigung besitzt, da es sich hierbei durchaus nicht um vergnügliche Tätigkeiten handelt.
Herr Bote,
obwohl die Selbstzüchtigung kein Vergnügen ist, ist sie trotzdem notwendig.
Hebr 12,11 hat geschrieben:Jede Züchtigung scheint zwar für den Augenblick nicht Freude zu bringen, sondern Schmerz; später aber schenkt sie denen, die durch diese Schule gegangen sind, als Frucht den Frieden und die Gerechtigkeit.
Wobei viele Jugendliche nicht die nötige Kraft und Präzision besitzen, die Züchtigung eigenhändig auszuführen. Deshalb ist der Vater der Knabbuben und Gören für deren Züchtigung verantwortlich.

Antwortend,

DerG
Menschenfreud
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 8
Registriert: Fr 26. Jul 2013, 14:51

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Menschenfreud »

Geehrte Gemeinde,
Ich dachte in diesem Faden diskutieren wir über die meiner Meinung nach höchst unredlichen Taschenmonster. Die Wichtigkeit der Züchtigung ist dich wohl klar und wird in anderen Fäden diskutiert, oder irre ich mich?
Fragend und hinweisend,
Menschenfreud
DaKare
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Aug 2013, 17:30

Nicht redliches Video-Spiel entdeckt

Beitrag von DaKare »

Verehrte Gemeinde,

als ich heute auf dem Heimweg mit einer U-Bahn unterwegs war, bemerkte ich zwei Jugendliche, die sich über ein ketzerisches Videospiel, namens Taschenkreaturen (auch "Pokémon" genannt) unterhielten.Was sie darüber berichteten graute mir, da dieses Spiel ganz und gar nicht den christlichen Wertvorstellungen entspricht.
So unterstützt dieses Spiel die Evolutionstheorie, die natürlich, wie wir alle wissen ein reiner Irrsinnsgedanke eines Wahnsinnigen ist, und als ob das nicht schon genug wäre ist die Hauptausfgabe dieses Spiels durch Kämpfen lassen der Taschenkreaturen (unter anderem mit Elektroschockattacken oder Feuerangriffen), ihre Macht zu steigern und Probleme auf gewalttätige Art zu lösen.
Da mich diese Entdeckung derartig schockierte, habe ich mich zu Hause weiter darüber informiert und meine schlimmsten Befürchtungen wurden leider wahr: Ein solch ketzerisches Werk hat eine USK-Einstufung von 0 Jahren.
Ich bin zutiefst erschüttert. Nun wundert mich auch nicht mehr, warum Jugendliche in unserer Gesellschaft so viele Probleme bereiten, wenn sie von Klein auf mit derartig gewalttätigen Medien zugemüllt werden.

Ich bin dafür, solche Medien komplett aus unserer Gesellschaft zu vertreiben und der Videospielindustrie den Kampf anzusagen. Ich werde mich noch heute mit einem Elektrobrief an die herausgebende Firma wenden und mich darüber beschweren.Ich hoffe, dass ich in meinem Vorhaben von vielen aus diesem Brett Unterstüzung erhalten werde.

Zutiefst erschüttert,
DaKare
Helmut K
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:13

Re: Nicht redliches Video-Spiel entdeckt

Beitrag von Helmut K »

Werte Gemeinde!

Man sollte alle Alterseinstufungen um +20 Jahre erhöhen. Dies könnte man durch eine eigene Empfehlung der Kirche oder mit zuständigen christlichen Behörden realisieren.
Somit wäre Drogenkonsum und Suchtgefahr auf ein Minimales dezimiert.

Schwärmend,

Helmut K
Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. (1. Mose 2,18)
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9089
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Nicht redliches Video-Spiel entdeckt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Fräulein Karre,
weshalb schreiben Sie im Fadentitel, daß Sie etwas nicht entdeckten?
Völlig verwirrt,
Schnabel
DaKare
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Aug 2013, 17:30

Re: Nicht redliches Video-Spiel entdeckt

Beitrag von DaKare »

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Fräulein Karre,
weshalb schreiben Sie im Fadentitel, daß Sie etwas nicht entdeckten?
Völlig verwirrt,
Schnabel
Werter Schnabel,

ich schrieb, dass ich ein nicht redliches Spiel entdeckt habe, nicht, dass ich es nicht entdeckt habe

Erklärend,

DaKare
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Martin Berger »

Fräulein DaKare,

ich habe Ihren Faden mit dem bereits bestehenden Taschenmonster-Faden verknüpft. Benutzen Sie in Zukunft gefälligst die Suchfunktion, damit nicht unnötigerweise Fäden zu Themen erstellt werden, die es längst gibt.

Mahnend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
Arnold Siebeneicher
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:39

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Arnold Siebeneicher »

Ich suche Hilfe und habe mich deswegen auf dieser sittlichen Seite angemeldet.
Mein Bruder (14) verbringt sehr viel Zeit mit diesem Taschenmonster Spiel.
Nun mache ich mir Sorgen,dass er der Familienkatze oder sogar in Nachbarstieren etwas derartiges antut.
Ist meine Sorge gerechtfertigt oder mache ich mir nur zu viele Sorgen?
Mit freundlichen Grüßen,euer besorgter Arnold.
Benutzeravatar
Friedlieb Gußmann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 98
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 15:18

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Friedlieb Gußmann »

Werter Herr Siebeneicher,

mindestens 200 Millionen Menschen haben dieses Spiel seit 1996 schon gespielt, und ich denke nicht, daß 200 Millionen Menschen versuchen, deswegen Tiere zu fangen.

Redlichst,
Friedlieb Gußmann
Benutzeravatar
D Carwin
Stammgast
Beiträge: 416
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:19

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von D Carwin »

Werter Herr Gussman,

Am Sonnabend, als ich nach dem Kirchengang im Schaukelstuhl meines Wintergartens ruhte, beobachtete und vernahm ich, da mein Fenster zum Lüften geöffnet war, eine Gruppe Kinder im Kommunionsalter. Die Bengel warfen mit den Äpfeln der nahegelegenen Steuobstwiese und riefen beim Aufprall ebendieser "Los Pikachu". Danach riefen jene Bengel, nachdem diese einen Spatz auf dem Baum sahen "Ein wildes Taubsi" und warfen einen Apfel in Richtung des Tieres!

In diesem Alter, besonders vor der heiligen Kommunion, sollten die Bengel nicht mit den löblichen Äpfeln der Streuobstwiesen umherwerfen, welche die Messdiener auch dieses Jahr sammeln werden, um frischen Apfelsaft zu pressen und diesen gegen eine Spende für die Kirche an andere weiterzureichen. Vielmehr sollten diese sich tunlichst dem Bibelstudium widmen. Daher halte ich das hier beschriebene Spiel für höchst problematisch, denn diese Jugendlichen wurden durch dieses offenbar beeinflusst und zu dümmlichen Handlungen getrieben.

Berichtend,
Herrn Carwin
Einige schnieke Worte an alle Jugendlichen:

"Die Zucht ist eine Wucht! Seid keusch und brav, denn nichts ist kühler als die Liebe des HERRn"
Benutzeravatar
Sigmund Leid
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 15:32

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Sigmund Leid »

Herr Karwin,
Natürlich wird nicht jeder Taschenmonster- Konsument ein Tierquäler, jedoch ist dieses Spiel äußerst widersinnig, denn schließlich steckt hinter selbigen kein christlicher Gedanke oder eine Moral. Es verleitet höchstens zu irgendwelchen unlöblichen Handlungen, wie uns Herr Karwn mit seiner Schilderung bereits vor Augen geführt hat.
Warum sollten Kinder also ihre Zeit mit so einem Unsinn vergeuden? Das Spiel "Knorkoly" wäre neben dem Bibelstudium eine weitaus sinnvollere Beschäftigung.

zusammenfassend,
Sigmund Leid
Will der Ketzer sich zu GOTT nicht bekennen, muß man ihn wohl liebevoll verbrennen.
Benutzeravatar
Friedlieb Gußmann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 98
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 15:18

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Friedlieb Gußmann »

Werter Herr Carwin,

für Kinder im Kommunionsalter ist dieses Spiel auch ungeeignet - Sie sehen ja selbst. Ich kenne aber einen redlichem Christen, der 22 Jahre alt ist, und jede Woche das Spiel 30 Minuten spielt - er verhält sich dadurch nicht absonderlich!

Antwortend,
Friedlieb Gußmann
Benutzeravatar
Archereisender
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 17:28

Re: Taschenmonster (Pokemon)

Beitrag von Archereisender »

Ich weiß nich was sie gegen solche spiele haben? Haben sie einer dieser Spiele überhaupt einmal gespielt? Sie geben sich als gläubige Christen aus und verfluchen alles was nicht in ihr Schema passt. Hat Gott nicht selber gesagt, liebe deinen Nächsten, und nicht hasse alles was nich so ist wie du?

Mit freundlichen Grüßen,
Der, der euch mal seine Meinung reindrückt!
Antworten