2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Betagte Frevlerin zerstört Jesus-Gemälde in Kirche

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

August Melchior
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 166
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:19

Betagte Frevlerin zerstört Jesus-Gemälde in Kirche

Beitragvon August Melchior » Do 23. Aug 2012, 19:21

Werte Brett Gemeinde,

Als ich heute das Internetz nach redlichen Nachrichten durchforstete, sah ich folgenden Artikel, welcher mir das Blut in den Adern gefrieren liess:

Achtung, bitte nur Personen über 45 Jahre schalten, die folgenden Bilder sind nur für im Glauben gefestigte Christen geeignet.

http://www.20min.ch/panorama/news/story/26162010

Nachdem ich den Artikel lass brauchte ich einige Kannen Baldriantee um meine Nerven zu beruhigen. Nachdem ich mich endlich etwas beruhigt hatte, sah ich den Folgeartikel:

Achtung, schalten Sie diesen Artikel besser nicht, es besteht aktue Augenkrebs Gefahr. Halten Sie Die Bibel sowie Weihwasser griffbereit um mögliche Schäden zu verhindern.

http://www.20min.ch/panorama/news/story/26582997

Werte Herren, ich bin sprachlos.

In Weihwasser duschend,
A.Melchior

Benutzeravatar
Konrad Juckreiz
Bibeltreuer Brettastronom
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 20:31
Hat Amen! gesprochen: 47 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Konrad Juckreiz » Do 23. Aug 2012, 19:52

Geschätzte Anschnur-Gemeinde,

ich wette, die alte Hexe wurde von Darwinisten zu ihrer Tat angestiftet - sei es durch Bestechung, oder durch Erpressung !

eine Verschwörung witternd, Konrad J.
WIR sind die Christen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11257
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2123 Mal
Amen! erhalten: 2246 Mal

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Martin Berger » Do 23. Aug 2012, 20:30

Werte Herren,

an diesem Beispiel sieht man wieder, wie wichtig es ist, daß das Weib unter Aufsicht steht. Das einst wunderschöne Gemälde ist für immer verloren. Natürlich wird man alles versuchen, um doch noch zu retten was zu retten ist, wobei ich wenig Hoffnung habe. Die Originalfarbe ist jedenfalls durch die dumme Tat des Weibes ruiniert.

Mehr Überwachung für das Weib fordernd,
Martin Berger

August Melchior
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 166
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:19

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon August Melchior » Fr 24. Aug 2012, 19:46

Werte Herren,

Ich habe mich nun endlich wieder etwas beruhigt. Diese schreckliche Tat beweist doch einmal mehr, dass wir härtere Strafen gegen Frevlerei und Gotteslästerei benötigen. Genau aus solchen Gründen setzte ich mich seit geraumer Zeit politisch für die Wiedereinführung der Prügelstrafe ein. Leider findet man bei den Behörden als redlicher Christ nur sehr schlecht den Anschluss.

Die Tat beweist aber auch, dass Weiber von der Natur aus unzüchtig sind. Nicht umsonst sind sie dem Mann untergeordnet. Ich kann mich diesbezüglich nur der Meinung des werten Herrn Berger anschliessen. Frauen sollten nicht ohne Aufsicht eines Mannes das Haus verlassen dürfen. Dann hätten wir solche Probleme nicht.

Herzlichst,
A.Melchior

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11257
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2123 Mal
Amen! erhalten: 2246 Mal

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Martin Berger » Sa 25. Aug 2012, 19:31

Werte Herren,

das Weib behauptet nun, daß der Priester Bescheid wußte. Der Bericht dazu ist hier zu finden. Daß es sich hierbei nur um eine Schutzbehauptung handelt, wird jedem klar sein. Nun zieht sie auch noch einen Pfarrer in den Dreck, um es nicht alleine ausbaden zu müssen. Welche Pfarrer erlaubt den einer dahergelaufenen Pfuscherin, daß sie in der Kirche Bilder restaurieren darf?

Kopfschüttelnd,
Martin Berger

milch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 15:06

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon milch » Sa 25. Aug 2012, 19:35

Werte Herren,

Ich hege den Verdacht, dass das Weib zu dieser Tat durch den unredlichen Film "Herr Bohne" (unredlich: Mr. Bean) inspiriert wurde: http://www.youtube.com/watch?v=NQevyIy8hzs (Achtung, nur für Christen ab 45 Jahren geeignet!)

Man sollte Herr Bohne sofort verbieten, damit nicht noch mehr schöne Jesus Gemälde von Weibern verschandelt werden!

Erschüttert,
Michael Milch

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11257
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2123 Mal
Amen! erhalten: 2246 Mal

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Martin Berger » Sa 25. Aug 2012, 19:45

Herr Milch,

dieser Film ist mir auch bekannt. Und Sie haben recht: Es sind durchaus Parallelen erkennbar; eine Inspiration wäre denkbar. Vielleicht sollten Frauen generell Fernsehverbot bekommen, um nicht auf derartig dumme Gedanken zu kommen. In meiner Familie wird dies schon seit zwei Jahrzehnten so umgesetzt, aber in vielen anderen Familien ist es leider nicht so.

Ein Fernsehverbot für Frauen und Kinder fordernd,
Martin Berger

August Melchior
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 166
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:19

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon August Melchior » Sa 25. Aug 2012, 19:47

Werter Herr Berger,

Das Video beweist eindeutig, dass diese unwerte Frevlerin des Teufels ist. Sie soll für Ihre Taten gerade stehen und die Schuld nicht anderen in die Schuhe schieben. Wissen Sie, ob man schon eine gerechte Strafe für das Weib ausmachen konnte? Ich finde in diesem Fall wären 120 Peitschenhiebe sowie 1 Jahr Hausarrest angebracht. Man müsste natürlich auch noch versuchen die Dämonen aus der Frevlerin auszutreiben, ein professioneller Exorzist muss hierbei sicherlich beigezogen werden.

Neugierig,
A.Melchior

Hans Burkhalter
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 42
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 16:05

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Hans Burkhalter » Sa 25. Aug 2012, 19:48

Werte Herren,

Wie ich gelesen habe wollte die arme Frau der Kirche lediglich gutes tun und Geld sparen, seien sie nicht zu streng mit der Dame.
Wie sagt man so schön, der Wille zählt.
Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will den Durstigen geben von dem Brunnen des lebendigen Wassers umsonst.

† Gott ist gerecht. †

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11257
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2123 Mal
Amen! erhalten: 2246 Mal

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Martin Berger » Sa 25. Aug 2012, 21:00

Werter Herr Burkhalter,

man sagt auch: Schuster, bleib bei deinen Leisten.

Haben Sie sich die Schmiererei angeschaut? Wenn man etwas nicht kann, muß man die Finger davon lassen. Gut gemeint ist nicht gleichbedeutend mit gut gemacht. Wäre sie nicht völlig dumm und unfähig gewesen, hätte sie ihre nichtvorhandenen Künste erst an einem wertlosen Bild getestet, oder zumindest an einer Stelle des Christus-Bildes, die nicht so heikel ist. Daß dieses Weib von der Bildrestaurierung so viel Ahnung hat wie ein Nilpferd von der Bierbrauerei, zeigt das Endergebnis.

Anmerkend,
Martin Berger

Hans Burkhalter
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 42
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 16:05

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Hans Burkhalter » Sa 25. Aug 2012, 21:07

Werter Herr Berger,

Durchaus sie haben recht, die Dame richtete grossen Schaden an aber seien wir froh dass Sie sich nicht als Bildhauerin versucht hat.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/Brasil.RioDeJaneiro.Corcovado.jpg
Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will den Durstigen geben von dem Brunnen des lebendigen Wassers umsonst.

† Gott ist gerecht. †

Benutzeravatar
Konrad Juckreiz
Bibeltreuer Brettastronom
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 20:31
Hat Amen! gesprochen: 47 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Konrad Juckreiz » So 26. Aug 2012, 08:05

Hans Burkhalter hat geschrieben:Werte Herren,

Wie ich gelesen habe wollte die arme Frau der Kirche lediglich gutes tun und Geld sparen, seien sie nicht zu streng mit der Dame.
Wie sagt man so schön, der Wille zählt.

Herr Burkhalter,

Matthäus 12,31-32 hat geschrieben:Jede Sünde und Lästerung kann den Menschen vergeben werden; aber wer sich am Herrn versündigt, dem wird nie vergeben werden!

Dem ist nichts hinzuzufügen; ausser vielleicht noch dies hier:

Moses 2,20 hat geschrieben:Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht die Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied.

den Zorn Gottes teilend, Konrad J.
WIR sind die Christen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11257
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2123 Mal
Amen! erhalten: 2246 Mal

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Martin Berger » So 26. Aug 2012, 08:32

Hans Burkhalter hat geschrieben:Durchaus sie haben recht, die Dame richtete grossen Schaden an aber seien wir froh dass Sie sich nicht als Bildhauerin versucht hat.

Werter Herr Burkhalter,

darüber darf/muß man wahrlich froh sein. Allerdings wird eine Schuld nicht vergeben, weil man noch etwas Schlimmeres hätte machen können. Der werte Herr Juckreiz hat bereits die passende Bibelstelle herausgesucht:
Matthäus 12,31-32 hat geschrieben:Jede Sünde und Lästerung kann den Menschen vergeben werden; aber wer sich am Herrn versündigt, dem wird nie vergeben werden!

Sehen Sie sich nur das Endergebnis an. Unser geliebter Jesus Christus, der Sohn Gottes, sieht auf dem Gemälde wie ein Geistesgestörter aus! SAPPERLOT!

Wütend,
Martin Berger

M. M.
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: So 26. Aug 2012, 11:57

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon M. M. » So 26. Aug 2012, 12:23

Unglaublich was diese Hexe da angestellt hat!
Das Weib ist doch sicher von Dämonen besessen!

Wütend,
Michael M.

Sebastian V.
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 4
Registriert: So 26. Aug 2012, 19:49

Re: Betagte Frevlerin zerstört Jesus Gemälde in Kirche

Beitragvon Sebastian V. » Mo 27. Aug 2012, 15:13

Liebe Herren

Habt Ihr euch eigentlich die komplette Geschichte durchgelesen ? nein ? ...ok hier ist sie:

wie ihr im mittlerem Bild gesehen habt war das Gemälde herblättert verblast etz. und dadurch da sie etwas guten tun wollte, wollte sie es "Restaurieren" nur wurde sie bis dorthin unterbrochen ...ok vielleicht hätte sie es wirklich wieder schön hingekommen ...die Grundierung war ja vorhanden ...nur die frage ist ob sie es genau so wieder hingekommen hätte :laecheln:

also man sollte nicht alles so blitzschnell verurteilen wenn man den wahren Grund für solche taten nicht kennt es steckt meist eine gute tat dahinter... ganz ehrlich :laecheln:

Verständnisvoll

Sebastian V.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste