0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mörderspielmesse in Köln

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Lucius Seneca II
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 41
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 12:15
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Lucius Seneca II » Fr 12. Apr 2013, 22:18

Werter Herr Stichling,
vielen Dank für Ihre Warnung und Ihr Vertrauen in meine Person.
Selbstverständlich werde ich auf einer solchen Mördermesse sehr vorsichtig sein.

Sich bedankend,

Jürgen Lessing

Sonnenmensch
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 13:13

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Sonnenmensch » Mi 24. Apr 2013, 14:11

Werte Gemeinde,

Auf der ´´Gamescom´´ werden nicht nur sogenannte Killerspiele, sondern auch Spiele wie Fußball (Fifa), Autorennspiele (Formel 1, Need 4 Speed etc.)
vorgestellt. Soll all dieses unredlich sein???

Fragend,
Sonnenmensch

Luka Megurine
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:01

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Luka Megurine » Mi 24. Apr 2013, 18:30

Lieber Sonnenmensch,

dies versuchte ich den Mitgliedern dieses Brette's auch schon zu verdeutlichen das es dort nicht nur Mörderspiele gibt, aber das will hier niemand hören also sollte man sich diese Zeit in der man den Mitgliedern dieses Brette's so etwas schreibt lieber für was sinnvolleres aufheben.


Freundlich grüßend,

Luka Megurine

Benutzeravatar
Kaito Shion
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 11:55
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Kaito Shion » Mo 13. Mai 2013, 12:24

Liebe Gemeinde,

diese Messe ist keine Mörderspielmesse. Die Gamescom befasst sich auch mit vielen Spielen wo man nichts töten muss. Dazu gehören Simulatoren oder Strategie Spiele. Und ich denke an einem Landwirtschaft Simulator, so wie er letztes Jahr vorzufinden war, ist nichts böses. Denn dort wird niemand verletzt und man kümmert sich nur um das bestellen von Feldern und um einen eigenen Hof. Natürlich will ich Ihnen nicht widersprechen das dort auch Mörderspiele zu finden sind, aber es gibt auch reichlich andere Spiele wo keine Gewalt verherrlicht wird. Ich war letztes Jahr selber da mit meiner Freundin, allerdings so wie das werte Fräulein Megurine, waren wir auch nur da um uns mit anderen Cosplayern zu treffen und Fotos zu machen. Ich denke nicht das es schlimm ist wenn man sich verkleidet und sich etwas Spaß gönnt, oder?


Sich auf die nächste Gamescom vorbereitend,

Shion

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1104
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 206 Mal
Amen! erhalten: 214 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Johannes Richter » Mo 13. Mai 2013, 12:32

ABC-Schütze Simon,

§3 Hier wird Deutsch gesprochen!
Wir proklamieren seit Jahren die Benutzung einer puristischen Sprache. (Anglizismen sind in Ausnahmefällen mit der Warnung "unredlich" zu kennzeichnen.
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.

Lesen Sie gefälligst die Brettregeln, Hagel und Granaten!

Mahnend den Zeigefinger hebend,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Frank-Walter List
Treuer Besucher
Beiträge: 189
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 18:56
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Frank-Walter List » Mo 13. Mai 2013, 12:45

Fräulein Simone,

sowohl die Spielmesse, als auch das Kotzspielen ist im höchsten Maße unredlich. Warum sollten Sie beispielsweise am Heimrechner Felder bewirtschaften, wenn Sie auch an der frischen Luft jene Arbeit verrichten können ?
Stellen Sie sich Folgendes einmal vor:
Herr Wagner bekommt zu seinem Geburtstag von seinem Enkel einen "Landwirtschaftssimulator" geschenkt. Nichtsahnend legt er die Scheibe am nächsten Tag in seinen Heimrechner und beginnt sofort zu spielen. Plötzlich findet er (unverständlicherweise) Gefallen an diesem Spiel. In den nächsten Wochen vernachlässigt Herr Wagner mehr und mehr seine Felder und wird zu einem Süchtigen. Gefangen in den Klauen des Gehörnten kommt er nicht mehr vom Heimrechner weg, er wird faul, das Vieh stirbt, die Ernte verfault. Und schon bald kauft sich Herr Wagner nicht nur einen Landwirtschaftssimulator, sondern auch einen Ich-Schießer. Ehe man sich versieht ist Herr Wagner zu einem arbeitsscheuen, eventuellen Amokschützen geworden, der jeden Moment zuschlagen kann!
Sie sehen, selbst scheinbar ungefährliche Spiele können Menschen zu Gewalttaten verleiten. Der Leibhaftige ist gerissen und listig. Er weiß Menschen auf den Pfad zum Schwefelsee zu führen. Nehmen Sie sich in Acht!

Warnend,
Frank-Walter List

Benutzeravatar
Kaito Shion
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 11:55
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Kaito Shion » Mo 13. Mai 2013, 13:03

Herr List,


es gibt auch Menschen die sich kein eigenes Feld oder gar einen eigenen Hof leisten können da dies zu teuer für sie ist. So ist es doch ganz gut wenn diese Menschen mit so einem Spiel doch wenigstens zeigen das sie etwas Sinnvolles tun würden, hätten sie die Möglichkeiten zu einem eigenen Hof. Natürlich ist dieser Simulator eher unnütz für Menschen die bereits im echten Leben einen Hof haben um den sie sich kümmern müssen.

Und nun weiß ich sie da drauf hin das man "Cosplay" nicht mit Kotzspielen übersetzt, da drauf wies allerdings das werte Fräulein Megurine schon einmal hin, wie man es richtig übersetzt daher lass ich dies nun.

Shion

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon DerG » Mo 13. Mai 2013, 15:02

Frl. Simone hat geschrieben:So ist es doch ganz gut wenn diese Menschen mit so einem Spiel doch wenigstens zeigen das sie etwas Sinnvolles tun würden.

Frl. Simone,
diese Menschen tun nichts Sinnvolles, sondern spielen irgendwelche dummen Spiele, die keinerlei Sinn besitzen, anstatt redlich zu arbeiten und das Familienleben zu bereichern!

Von der Dummheit der Spieler erschrocken,

DerG

Emalgio
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 14:47

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Emalgio » Mo 20. Mai 2013, 20:27

Werter Asfaloths,

Eine töfte Idee!
Ich wollte die Mörderspielmesse auch besuchen (natürlich zum missionieren)!!
Ein Schild und ein paar Wurfbibeln werde ich dabei haben, wir könnten ja zusammen missionieren?

Freudig auf eine Antwort wartend,

Emalgio

______________________
Putzt meine Frau nicht Schuh und Socke, schlag ich sie mit dem Stocke.
Putzt mein Weib nicht Schuh und Socke, schlag ich Sie mit dem Stocke.

Yuno Gasai
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Mai 2013, 23:54
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Yuno Gasai » Mo 20. Mai 2013, 22:14

Werte Gemeinde,

ich verstehe ihre Bedenken gegenüber der Spielemesse nicht. Es läuft dort immer sehr friedlich und gesittet zu und alle haben gute Laune. Wo liegt also das Probleme? Es werden weder Drogen genommen noch Alkohol getrunken und es gibt genug Wachleute die aufpassen. Und das Missionieren ist ihnen da untersagt und verboten, wenn sie es doch versuchen werden sie nach kurzer Zeit von dem Gelände verwiesen, ich denke doch mal dafür ist ihnen der Eintritt zur Messe zu teuer oder? Ich war letztes Jahr selber dort und es lief alles sehr friedlich ab und alle hatten Spaß. Auch dieses Jahr werde ich wieder da sein um ein paar neue Spiele zu testen und dem Kostümspiel (unredlich Cosplay) nachzugehen, da dies nämlich mein liebster Zeitvertreib ist. Vielleicht sehen sie ja mich oder einen meiner Freunde (ich hoffe eher nicht) wir werden wieder das selbe wie hier auf dem Bild machen, so waren wir auch schon auf der Leipziger Buchmesse. Ich bin übrigens die mit dem Megaphon in der Hand.


Einen schönen Abend wünschend und auf kein Treffen hoffend,
Gasai

Benutzeravatar
Frank-Walter List
Treuer Besucher
Beiträge: 189
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 18:56
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Frank-Walter List » Mo 20. Mai 2013, 22:55

Göre Gas,

Sie verstehen die Bedenken nicht? Wenn Sie das, was auf dieser Messe praktiziert wird auch noch unterstützen und ein Ventilierer des Kotzspielens sind, wundert mich das überhaupt nicht. Auf dieser Versammlung der übelsten Schurken und amokgefährdetsten Mörderspielern wird beispielsweise für den unredlichen Film Sternenkriege gejubelt. Auch sind [url]Furries und Satanisten[/url] gern gesehene Gäste dieser abscheulichen Veranstaltung. Hatte bei Ihrem letzten Besuch auch nur ein einziger Stand Bibel auf dem Tresen liegen gehabt? Ich bezweifel es.

Die Freveltaten ans Licht bringend,
Frank-Walter List

Benutzeravatar
Konrad Bergheim
Häufiger Besucher
Beiträge: 90
Registriert: Do 11. Okt 2012, 19:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Konrad Bergheim » Mo 20. Mai 2013, 22:56

Fräulein Junior,

Die Bürger von Sodom und Gomorrha glaubten auch, Spaß zu haben. Bis eines Tages der HERR Gerechtigkeit walten ließ die Städte vernichtete.

Yuno Gasai hat geschrieben: Es läuft dort immer sehr friedlich und gesittet zu


Zugelaufen sind höchstens Sie, und zwar mit billigem Schnaps, denn es heißt immer noch "es geht friedlich zu" oder "es läuft friedlich ab". Friedlich ist es dort allerdings nicht - sonst kämen dort keine unredlichen Schergen, um brave, fromme Christen mit Gewalt hinauszuwerfen. Die Wachleute sind vermutlich selbst Ich-Schießer und sind ständig auf einen Vorwand aus, um eine Schusswaffe zu ziehen.

ich denke doch mal dafür ist ihnen der Eintritt zur Messe zu teuer oder?

Wenn sich eine minderjährige Göre den Preis leisten kann, dann kann das ein Rentner, der sein Leben lang sparsam und redlich gelebt hat, erst Recht. Sie können es sich doch leisten, oder haben Sie Ihre Eltern bestohlen?

Vorsichtshalber nachfragend,
Konrad Bergheim

Yuno Gasai
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Mai 2013, 23:54
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Yuno Gasai » Mo 20. Mai 2013, 23:57

Herr Bergheim,

die 50 Euro für den Eintritt bekomme ich von meiner Mutter, die 300 Euro die ich so bei mir tragen werde, um sie dort auszugeben, habe ich eigenständig verdient. Nie würde ich auf die Idee kommen jemanden zu bestehlen. Erst recht nicht meine Eltern. Auch das Geld für meine Kostüm (die mich jedes Jahr gut 2.000 Euro kosten) verdiene ich mir selber. Und ganz nebenbei ich denke mit 26 kann man mich längst nicht mehr als Minderjährig bezeichnen, oder?


Sich einen Tee zubereitend,
Gasai

Benutzeravatar
Konrad Bergheim
Häufiger Besucher
Beiträge: 90
Registriert: Do 11. Okt 2012, 19:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon Konrad Bergheim » Di 21. Mai 2013, 00:23

Bedauernswertes Fräulein Gas,

als ich las, dass Sie selbst 300 Europa erarbeitet haben, musste ich vor Entsetzen weinen. Vermutlich spielen Sie deshalb Ich-Schießer, weil Sie denken, dass der HERR Sie ohnehin hasst und Sie verloren sind. Ich versichere Ihnen: Es ist nie zu spät umzukehren! Denken Sie an das Gnadenwerk Jesu, als er für unsere Sünden starb. Auch für Ihre. Auch für Sie gibt es noch einen Weg zurück. Sogar Sünden wie Ihre kann der HERR verzeihen, wie es ausdrücklich in der Schrift geschrieben steht:

Matthäus 21,31-32 hat geschrieben:31Wer von den beiden hat des Vaters Willen getan?
Sie antworteten: Der erste. Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Die Zöllner und Huren kommen eher ins Reich Gottes als ihr.
32Denn Johannes kam zu euch und lehrte euch den rechten Weg, und ihr glaubtet ihm nicht; aber die Zöllner und Huren glaubten ihm. Und obwohl ihr's saht, tatet ihr dennoch nicht Buße, sodass ihr ihm dann auch geglaubt hättet.


Heftig betend,
Konrad Bergheim

DieJene
Häufiger Besucher
Beiträge: 80
Registriert: Di 7. Mai 2013, 22:28

Re: Mörderspielmesse in Köln

Beitragvon DieJene » Di 21. Mai 2013, 11:29

Werte Gemeinde,
dass sie um deutsche Sprache bitten ist verständlich, doch einige Dinge kann man eben nicht übersetzen. Dinge wie bsw. Facebook knn man doch nicht mit Gesichtsbuch übersetzen? So ist es bei Dingen wie Cosplay auch. Warum wehren sie sich so dagegen?

Freundlichst nachfragend
Marie


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste