1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 57 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben?

Beitragvon Opa Rauschebart » So 7. Okt 2012, 19:05

Hoffnungfunke hat geschrieben:Jetzt mal zur Kernfrage die hier angesprochen werden soll:"Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben?". Ich bin der Meinung das der Mensch eine Erkärung für seine Existenz und die von allen anderem. Und eine Erklärung wieso es Wunder gibt, wo sie herkommen und unter welchen Umständen sie entstehen. Dafür hat der Mensch keine Erklärung ausser die, dass es ein höheres, mächtiges Wesen geben muss, welches die Welt und das Universum lenkt. Gott dadurch auch eine Erklärung der Existenz.



Frl. Funke!

Ihr Geschreibsel ist vollkommen unleserlich. Bitte artikulieren Sie sich, ansonsten kann Ihnen nicht geholfen werden!
Eine Diskussion macht ja auch keinerlei Sinn, wenn man Ihren wirren Äusserungen nicht folgen kann!

Mahnend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Hoffnungfunke
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Do 6. Sep 2012, 18:14

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Hoffnungfunke » Do 11. Okt 2012, 16:14

Ich möchte mich für dieses scheußliche Schriftbild. Es kommt zu stande weil ich nicht so oft mit einer Tastatur schreibe und ich immer voreilig handle und ich nicht die Möglichkeit habe habe es nach zu bearbeiten. Ich habe hier den Text noch mal richtig:

Jetzt mal zur Kernfrage die hier angesprochen werden soll:"Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben?". Ich bin der Meinung das der Mensch eine Erkärung für seine Existenz und die von allen anderem braucht. Und eine Erklärung, wieso es Wunder gibt, wo sie herkommen und unter welchen Umständen sie entstehen. Dafür hat der Mensch keine Erklärung außer die, dass es ein höheres, mächtiges Wesen geben muss, welches die Welt und das Universum lenkt. Gott ist dadurch auch eine Erklärung der Existenz.

Ich werde mich bessern und habe auch schon Hilfe von meiner Tochter, die sich damit besser auskennt.
Der Glaube ist unsicher und wackelig, das Wissen stabil und stark.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 57 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Opa Rauschebart » Do 11. Okt 2012, 18:54

Sehen Sie, Frl. Funke, es geht doch!

Ihre Äusserungen sind richtig.
Alles, was dem Menschen unerklärlich ist, was er mit Empirie und/oder Logik nicht erfassen kann, bringt ihn zum Glauben, an was auch immer.
Glauben heisst immer: Nicht wissen.
Bei dem Glauben an GOTT kommt man an ein existentielles Problem.
Man kann die Existenz und die Nichtexistenz Gottes niemals beweisen. Die Nichtexistenz von etwas ist niemals beweisbar, dies ist triviale Logik.
Den Beweis, daß die Existenz GOTTES nicht beweisbar ist, liefert in abgeänderter Form der Gödelsche Unvollständigkeitssatz, über welchen ich in diesem Forum bereits referiert habe.

In der Hoffnung Ihnen geholfen zu haben

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Lil Yachty
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 11:01
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Lil Yachty » So 3. Dez 2017, 17:13

Schlendi hat geschrieben:Bevor ich überhaupt meine Frage stelle, will ich erstmal eine Sache bezüglich meiner religiösen Ansichten klar stellen:

Ich glaube an keinen Gott. Dennoch muss ich wie jeder, der dies behauptet feststellen, dass es keine Beweise für die Existenz oder die Nichtexistenz eines Gottes gibt. Somit komme ich für mich zu der
Erkenntnis, dass die Existenz eines Gottes unwahrscheinlich aber möglich ist.

Da dies nun klar gestellt ist, komme ich zu meiner Frage:

Was bewegt Menschen dazu, an einen Gott zu glauben ohne jeglichen Beweis dafür zu haben ?

Ps: Ich bitte darum, diesen Post nicht zu löschen, da dies eine ganz normale Frage ist ohne jeglichen Angriff auf persönliche Meinungen.

Mit freundlichen Grüßen

Schlendi


Sehr geehrte Frau Schlendi

Als Beweis Gottes können Sie den ontologischen Gottesbeweis Anselm von Canterburys betrachten, der schlüssig zumindest einen Gott nach deistischer Betrachtungsweise belegt.
Mit freundlichen Grüßen

Lil Yachty

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Antrophos » So 3. Dez 2017, 18:06

Werte Herren,
ich möchte auch noch etwas dazu sagen :
Ich denke mir immer, wie fühlt sich einer der an keinen Gott glaubt? Der muss denken die Welt ist durch Zufall aus dem Chaos heraus entstanden. Das ist wohl kaum eine angenehme Vorstellung, ein Zufallsprodukt zu sein. Wir Christen glauben, dass wir von Gott gewollt sind. Und wenn wir ihn annehmen, haben wir ewiges Leben. Das ist auch der Sinn in unserem Leben.
Für die Atheisten betend,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 843
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 254 Mal
Amen! erhalten: 309 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Martin Frischfeld » So 3. Dez 2017, 18:34

Werte Herren,

es bewegt GOTT die Menschen dazu. Da ER eine umfassende, alles durchdringende Macht ist, ist ER überall spürbar. Daher wenden sich Menschen zum christlichen Glauben. In den anderen Fällen falscher Religionen werden die Leute leider Opfer eines tragischen Irrglaubens.
Die Ansicht, man müsste Vorteile aus unserem Glauben schöpfen können, ist überflüssig. Als Christ nehme ich den Glauben wie er vom HERRn gegeben wird und akzeptiere ihn. Alles andere bedeutet Ketzerei.

Alle Christen in die Arme schließend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Lil Yachty
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 11:01
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Lil Yachty » So 3. Dez 2017, 19:53

Antrophos hat geschrieben:Werte Herren,
ich möchte auch noch etwas dazu sagen :
Ich denke mir immer, wie fühlt sich einer der an keinen Gott glaubt? Der muss denken die Welt ist durch Zufall aus dem Chaos heraus entstanden. Das ist wohl kaum eine angenehme Vorstellung, ein Zufallsprodukt zu sein. Wir Christen glauben, dass wir von Gott gewollt sind. Und wenn wir ihn annehmen, haben wir ewiges Leben. Das ist auch der Sinn in unserem Leben.
Für die Atheisten betend,
Eduard Anthropos


Sehr geehrter Herr Antrophos
Zuerst einmal sollten Sie hier nicht die Begrüßung „werte“ benutzen, da hier niemanden etwas schuldet. Abgesehen davon haben Sie jedoch vollkommen recht. Wie schon Baruch de Spinoza erkannte, verheddern sich Atheisten in der Kausalkette, wenn sie behaupten, es gäbe keinen Gott. Dieser ist nämlich Anfang von allem und Anlass seiner selbst.

Mit freundlichen Grüßen

Lil Yachty

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Antrophos » So 3. Dez 2017, 20:25

Sehr geehrter Herr Lil Yachty,
was genau meinen Sie? Werte/Werter ist eine gebräuchliche Anrede für Personen denen man Respekt erweisen möchte. Was hat das mit schulden zu tun?
Mit ebenso freundlichen Grüßen,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Lil Yachty
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 11:01
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Lil Yachty » So 3. Dez 2017, 20:52

Sehr geehrter Herr Antrophos
Ebenda muss ich Ihnen leider widersprechen. Die Anrede werte/werter bedeutet, dass Sie für den Sie Anredenden einen Wert besitzen. Der Ursprung dieser Floskel kommt aus der Geldverleihungswirtschaft als Anrede für Schuldner. Auch wenn man im Zwischennetz diese Anrede häufig liest, ist sie doch nicht empfehlenswert.
Mit freundlichsten Grüßen

Lil Yachty

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1494
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 322 Mal
Amen! erhalten: 339 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Walter Gruber senior » So 3. Dez 2017, 21:28

Sehr geehrter Herr/Frau Lil Yachty,

da Sie das Deutsche möglicherweise noch nicht hundertprozentig beherrschen, empfehle ich, die Bedeutung bestimmter Wörter in einem Wörterbuch nachzuschlagen. Im Duden heißt es etwa zum Adjektiv "wert":
jemandes Hochachtung besitzend, teuer
https://www.duden.de/rechtschreibung/wert#Bedeutung1


Soweit ich dieses Thema überblicke, geht es aber gar nicht um die Höflichkeit bestimmter Floskeln, sondern warum die Menschen die WAHRHEIT der Existenz Gottes erkennen. Sie haben ja schon den ontologischen Gottesbeweis Anselm von Canterburys erwähnt, der Ihnen dies ermöglicht.

Alles Gute wünscht Ihnen
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 843
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 254 Mal
Amen! erhalten: 309 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Martin Frischfeld » So 3. Dez 2017, 21:30

Wertes Negerlein Kleines Luxusboot,

da haben Sie leider Unrecht. Diese Anrede ist äußerst redlich. Wer anderes verlautbart, beschmutzt dieses Brett mit dreckigen Lügen.

Sprüche Salomon 12, 22:
Lügenmäuler sind dem HERRn ein Greuel!

Eine weitere Lüge Ihrerseits: Diese Anrede findet man nur im redlichen Teil des Zwischengewebes. Vor allem also in der Arche Internetz. Im Übrigen ist sie selten.

Milde lächelnd,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Lil Yachty
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 11:01
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Lil Yachty » Mo 4. Dez 2017, 06:59

Walter Gruber senior hat geschrieben:Sehr geehrter Herr/Frau Lil Yachty,

da Sie das Deutsche möglicherweise noch nicht hundertprozentig beherrschen, empfehle ich, die Bedeutung bestimmter Wörter in einem Wörterbuch nachzuschlagen. Im Duden heißt es etwa zum Adjektiv "wert":
jemandes Hochachtung besitzend, teuer
https://www.duden.de/rechtschreibung/wert#Bedeutung1


Soweit ich dieses Thema überblicke, geht es aber gar nicht um die Höflichkeit bestimmter Floskeln, sondern warum die Menschen die WAHRHEIT der Existenz Gottes erkennen. Sie haben ja schon den ontologischen Gottesbeweis Anselm von Canterburys erwähnt, der Ihnen dies ermöglicht.

Alles Gute wünscht Ihnen
Walter Gruber


Mit Ehren bedachter Herr Gruber
Mit ihrer Erklärung des Wortes nach heutigen Sinne haben Sie ja vollkommen Recht in Hinblick auf die Kommunikation speziell im redlichen Teil des Zwischengewebes. Man muss bei der Benutzung solcher Worte aber zwingend die Herkunft und die Benutzung in förmlichen Analogbriefen, ganz nebenbei die redlichste Art der Kommunikation im Sinne zwischenmenschlicher Relationen, betrachten.
Diesen Gedanken enbringeng
Lil Yachty

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon Antrophos » Mo 4. Dez 2017, 08:58

Hochverehrter Herr Lil Yachty,
interessant, das wusste ich nicht mit dem Schuldner. Wieder etwas gelernt, dankeschön. Allerdings hat sich diese Anrede inzwischen zu einer höflichen entwickelt.
Mit freundlichem Gruß,
Eduard Anthropos

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 638
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 184 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ?

Beitragvon G-a-s-t » Mo 4. Dez 2017, 09:25

Werter Mensch,

gehen Sie mal lieber nicht davon aus, von einer Negerin, ja, überhaupt von einem Weibe allzu viel lernen zu können!

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Lil Yachty
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 11:01
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Was bewegt Menschen an einen Gott zu glauben ? I

Beitragvon Lil Yachty » Mo 4. Dez 2017, 11:22

Werter Herr G-A-S-T
Zuallererst sollten Sie doch bitte das Unterbrett zu Sechsualkunde besuchen, da ihnen in diesem Kasus die Unterscheidung zwischen Mann und Weib nicht gelingt. Abgesehen davon bevorzuge ich „Mensch mit negriden Teint als Phänotyp“.
Mit nun etwas weniger freundlichen Grüßen

Lil Yachty


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste