Mein Mitbewohner hat sich einem nicht biologischen Geschlecht bekannt.

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
MartenP
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Mi 17. Mär 2021, 20:54

Mein Mitbewohner hat sich einem nicht biologischen Geschlecht bekannt.

Beitrag von MartenP »

Grüß Gott Nutzer der Gemeinde moderner Christen,

aktuell befinde ich mich im Studium und mein Mitbewohner meiner Wohngemeinschaft hat sich dem Glauben entwendet und bekennt sich zu einem unnatürlichen Geschlecht.
Mir ist der Auszug aufgrund meiner aktuellen Finanziellen Lage nicht möglich.
Ich möchte mich distanzieren, aber ich kann es nicht.

Ich hoffe hier Hilfe finden zu können.
Mit freundlichen Grüßen
Der griechisch orthodoxe Marten
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Mein Mitbewohner hat sich einem nicht biologischen Geschlecht bekannt.

Beitrag von H Dettmann »

Perversling Marten!

Nicht nur Ihr Mitbewohner hat sich vom Glauben abgewendet, sondern auch Sie, sapperlot. Transperverse Handlungen sind dem HERRn ein Greuel. Sowohl Ihr Mitbewohner als auch Sie leiden unter einer schweren Persönlichkeitsstörung. Sie beide gehören voneinander getrennt und müssen professionell behandelt werden. Die keuschen Brettmitglieder werden Ihnen sicherlich dabei behilflich sein, entsprechende Maßnahmen zu organisieren.

Dettmann
MartenP
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Mi 17. Mär 2021, 20:54

Re: Mein Mitbewohner hat sich einem nicht biologischen Geschlecht bekannt.

Beitrag von MartenP »

Herr Dettmann

Ich verstehe die Vorwürfe gegenüber meines noch Mitbewohners, allerdings nicht die Vorwürfe mir gegenüber.

Ich bin meines Glaubens Vollkommen überzeugt und auch aktives Mitglied meiner Kirchengemeinde, das die Gemeinde unterstützt den Gottesdienst zu digitalisieren.

Ich würde mich darüber freuen wenn Sie mir dies genauer erläutern würden.

Marten
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Mein Mitbewohner hat sich einem nicht biologischen Geschlecht bekannt.

Beitrag von H Dettmann »

Perversling Marten!

Sie schrieben:
MartenP hat geschrieben: Mi 17. Mär 2021, 21:02 [...] aktuell befinde ich mich im Studium und mein Mitbewohner meiner Wohngemeinschaft hat sich dem Glauben entwendet und bekennt sich zu einem unnatürlichen Geschlecht. [...] Ich möchte mich distanzieren, aber ich kann es nicht.
Zur Kenntnisnahme
Herbert Dettmann
MartenP
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Mi 17. Mär 2021, 20:54

Re: Mein Mitbewohner hat sich einem nicht biologischen Geschlecht bekannt.

Beitrag von MartenP »

Herr Dettmann

der von Ihnen zitierte Satz bezieht sich darauf, das ich nicht ausziehen kann in meiner aktuellen Lage und hat nichts mit meinen persönlichen Bedürfnissen zutun. Persönlich würde ich am liebsten noch am selben Tag die Wohngemeinschaft wechseln.
Da Sie offensichtlich nicht das Problem verstehen, sehe ich kein Anlass weiter darüber mit Ihnen zu schreiben.

Marten
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Mein Mitbewohner hat sich einem nicht biologischen Geschlecht bekannt.

Beitrag von H Dettmann »

Herr Marten!

Natürlich hat meine Wenigkeit Ihr Anliegen verstanden - nur sehe ich das Kernproblem in einem anderen Aspekt. Ihr Mitbewohner ist transpervers und Sie wollen ebenfalls nicht an der Krankheit der Transperversität leiden - schon gar nicht in einem fortgeschrittenen Stadium, wie bei Ihrem Mitbewohner. Ein - wie ich denke - verständlicher Wunsch. Jedoch scheinen auch Sie von der Transperversität befallen zu sein, was sich bereits auf Ihr Cerebrum auswirkt, zumal Ihre Kenntnisse von der deutschen Grammatik zu wünschen übrig lassen. Und es ist sicherlich nicht nur Ihre finanzielle Situation, sondern vor allem auch die Krankheit der Transperversität, von der sie befallen sind und weswegen Sie sich kaum aus Ihrem derzeitigen unchristlichen und ungesunden Umfeld entfernen können.

Sofern Sie die notwendigen Angaben machen, könnten Ihnen redliche Brettmitglieder dabei behilflich sein, Ihr derzeitiges Umfeld zu verlassen und eine Behandlung Ihrer Geisteskrankheit in die Wege zu leiten.

Keusche Grüße,
Herbert Dettmann
Antworten