1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Einwohner Böse; unlöb.: Resident Evil

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Hartmut von Hinten
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 35
Registriert: Fr 18. Dez 2020, 12:09

Einwohner Böse; unlöb.: Resident Evil

Beitrag von Hartmut von Hinten »

Werte Mitchristen,
mögen Sie Gruselgeschichten? Wer tut das nicht? Noch heute gibt es nichts schöneres außer bei einer heißen Tasse Tee vor dem Kamin das schaurige Hörbuch "Die Drei Fragezeichen und das Gespensterschloss" zu hören - unheimlich!

Doch das elektrische Beweglichtbildspiel worauf mein Urenkel mich gebracht hat, ist nicht mehr nur gruselig. Das ist einfach nur krank! Ekelerregend! Abstoßend! Bei "Einwohner Böse" bzw. "Innewohnendes Böses" (So genau kann man das nicht sagen bei dieser unexakten, unlöblichen Sprache) geht es um die Schändung des Christentums schlechthin. In einer Art Verballhornung des jüngsten Gerichts wo alle Menschen wiederauferstehen werden um gerichtet zu werden, stehen auch die Toten in Einwohner Böse wieder auf, allerdings als sogenannte Sombies, als Untote, als menschenfressende Kannibalen!

Natürlich habe ich die Kopie meines Urenkels sofort verbrannt, sowie die ganze Wohnung mit Weihrauch und Weihwasser gereinigt sowie 50 Mal gebetet.

Besteht für den Knaben noch Hoffnung? Er meint, weil man ja GEGEN das Böse kämpft, sei das Spiel löblich, aber ich bin mir nicht so sicher.

Sich an seine Mitchristen um Rat wendend :kreuz1:
Hartmut von Hinten

Benutzeravatar
Horst von Kurzensoed
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 27
Registriert: Di 16. Okt 2018, 10:18

Re: Einwohner Böse; unlöb.: Resident Evil

Beitrag von Horst von Kurzensoed »

Werter Herr von Hinten!

Beinahe sämtliche Rechnerspiele sind unredlich und öffnen dem Satanismus Tür und Tor. Bei diesem scheint dies besonders stark der Fall zu sein.
Durch die Zerstörung dieses häretischen Spiels und die anschließende Reinigung der Wohnung mit Hilfe von Weihrauch, Weihwasser und Gebeten haben Sie hoffentlich bereits das schlimmste Unheil abwenden können.
Nun gilt es, Ihren Sprößling davon abzuhalten, in Zukunft derartigen Sünden nachzugehen. Daher empfehle ich Ihnen, Ihren Urenkel mit dem redlichen Rohrstock zu züchtigen, Ihn zur Beichte zu schicken und eventuell darüber nachzudenken, ihn in ein löbliches katholisches Internat zu schicken, wo ihm wieder Manieren beigebracht werden.

Für Ihren Urenkel betend,
Horst von Kurzensoed

Egidius Schlotzenbronck
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 5
Registriert: Do 21. Jan 2021, 12:18

Re: Einwohner Böse; unlöb.: Resident Evil

Beitrag von Egidius Schlotzenbronck »

Werter Herr von Hinten,

ich habe soeben in einer Suchmaschine nach jenem unlöblichen Rechnerspiel, von dem Sie sprachen, gesucht und bin ganz und gar erschüttert ob der Niedertracht, mit der moralisch verkommene Tunichtgute mit nichts im Kopf als der Gier nach dem schnellen Gelde unsere vergnügungssüchtige Lotterjugend endgültig zum schwarzen Altar des Beelzebub zu führen gedenken. Welch ein Abschaum sind doch diese Rechnerprogrammeschreiber! Hätten sie nicht einen ehrbaren Beruf erlernen können, etwa Küfner, Priester oder Scharfrichter? Ich finde, man sollte ihnen einmal kräftig den Hintern versohlen, und den sittlich entgleisten Pubertierenden, die heute nicht einmal mehr ein redliches Kirchenlied anzustimmen wissen, sowieso!

Wutschnaubend
Egidius W. Schlotzenbronck

Antworten