0 Tage und 23 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Neue Christenverfolgung

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05

Neue Christenverfolgung

Beitrag von Teresa Schicklein »

Werte Brettgemeinde!

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem HERRN: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe. Denn er errettet dich vom Strick des Jägers und von der verderblichen Pest.
- Der 91. Psalm

So steht es in der Heiligen Schrift. GOTT der HERR behütet die, die an ihn glauben. Kein Häscher und kein "Virus" kann einem Christen etwas anhaben.

Atheisten/Satanisten mögen diese Wahrheit leugnen, doch bisher galt in Deutschland die Religionsfreiheit, die es diesen Gruppen verbietet, die Christen im Lande zu unterdrücken. Doch nun gilt dieses Grundrecht auf Gewissens- und Glaubensfreiheit offenbar nichts mehr.

Eine Christin wurde in der bayerischen Großstadt München von einer Bande Satanisten/Atheisten im Staatsdienst festgehalten und aufgefordert, ihren Glauben zu leugnen. Als Sie sich weigerte, wurde sie zur Zahlung eines Lösegeldes genötigt. Eine solch ungeheuerliche Tat wurde wohl seit dem von HERRN erwirkten Untergang des kommunistischen/atheistischen Sowjet-Regimes nicht mehr beobachtet.

Die Presse berichtet, es habe sich bei den Übeltätern um "junge Polizisten" gehandelt. Nun tritt also das ein, wovor christliche Mütter schon lange warnen: Durch die Verlotterung der Jugend, Gewalt in den Medien, und Pornographieunterricht in den Schulen, haben junge Menschen nicht nur ihren Glauben an den HERRN verloren, sondern sind zu militanten Atheisten/Satanisten mutiert.

Schalten Sie hier für den vollständigen Pressebericht.
täglicher-herzschlag.österreich/nachrichten/satanisten-erzwingen-ende-der-religionsfreiheit-in-münchen

Es betet für Sie
T. Schicklein

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1439
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Neue Christenverfolgung

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werte Frau Schicklein,

welche Ungeheuerlichkeit Sie da wieder aufdecken konnten!
Das geoffenbarte Wort GOTTes wird mit satanistischen Füßen getreten, wofür die Rotzbengel in Bälde im Schwefelsee baden werden.
Doch seien Sie sich gewiss, der HERR wird obsiegen! Die Verlotterung des Erdenrunds wird eben durch jenen Virus, den der HERR durch seinen apokalyptischen Reiter entsendete, ein Ende haben.

Hosianna in der Höh'

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 285
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Neue Christenverfolgung

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Herr Rauschebart,
werte Frau Schicklein,

in unserer Gemeinde warnt man sich seit geraumer Zeit vor falschen Polizisten, die sich als töfte Ordnungshüter ausgeben, um keusche Rentner um ihr Erspartes zu bringen. Ich vermute, daß die Dinge hier ähnlich liegen.
Es würde dies jedenfalls erklären, wieso die doch eigentlich töfte Polizei eine Christin bestraft und zugleich Kleberkinder und Drogenhüpfer laufenlässt.

Polizeifunk hörend,
Hinrich Hammerschmidt

Paul Metzger
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Dez 2020, 15:24

Re: Neue Christenverfolgung

Beitrag von Paul Metzger »

Werter Herr Hammerschmidt,

leider gibt es auch viele echte Polizisten, die sehr unredlich sind, was vor allem an den geringen Bedingungen, den Aufnahmetestest zu bestehen, liegt. Das Diktat von 180 Wörtern gilt selbst dann als bestanden, wenn ganze 24 Wörter falsch sind. https://www.welt.de/vermischtes/article ... erber.html
So ist es nicht verwunderlich, dass auch Atheisten und Satanisten den Einstellungstest bestehen.

Sich für eine Fehlerquote von 0 einsetzend
Paul Metzger

Antworten