1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Frühstücksfleisch (unredlich "Spam")

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
TeeBratz von Elster
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Di 11. Aug 2020, 15:53

Frühstücksfleisch (unredlich "Spam")

Beitrag von TeeBratz von Elster »

Ich musste gerade mit Entsetzen vernehmen, das die E-Briefe des gelobtem Arche Internetz Forums, in meinem elektronischem Briefkasten bei dem Früstückstückfleisch (unredlich "Spam") lag! Wie konnte dies passieren? Soll ich nun einen Anderen E-Briefe Anbieter suchen und wenn ja welchen?

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 700
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Frühstücksfleisch (unredlich "Spam")

Beitrag von Walther Zeng »

Batz Elster,

Ihr E-Briefkasten ermöglicht durchaus einige Einstellungen und vielleicht auch, festzulegen,
welche E-Briefe kein sog. Spam sind.

Gern belehrend
Walther Zeng

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1606
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Frühstücksfleisch (unredlich "Spam")

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Herr falscher Bischof,

Ihr E-Brief-Anbieter wird mit hoher Wahrscheinlichkeit von unkeuschen Ketzern und Kleberkindern betrieben, die den HERRn hassen, und alles in Ihrer begrenzten Macht stehende tuen, um die Arche Internetz und alles, für das sie steht, in Verruf zu stellen.
Sie sollten sogleich Ihren E-Brief-Anbieter wechseln. Konsultieren Sie zur redlichen Hilfe bei der Auswahl Ihren örtlichen Pfarrer.

Heidelbeer-Schokolade naschend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Klinn Gone
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Aug 2020, 13:03

Re: Frühstücksfleisch (unredlich "Spam")

Beitrag von Klinn Gone »

Guten Tag zusammen,

einen anderen E-Brief-Anbieter zu suchen ist Zeitverschwendung, da alle mit der gleichen Weichware arbeiten.

Für E-Briefe sollte eine Steuer von 2 Cent berechnet werden, die in voller Höhe der Kirche zufließt.

Ihr

K. Gone (Neuzugang)

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 700
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Frühstücksfleisch (unredlich "Spam")

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Gone,

Sie sollten sich eine Arbeit suchen und nicht noch mehr Steuern ersinnen, um andere Menschen um den Lohn ihrer Arbeit zu bringen!
Was als Spam klassifiziert wird, hängt von den Einstellungen ab, die mit der Weichware vorgenommen werden.
Diese Einstellungen kann das Nutzviech Elster auch ändern. Sie haben Recht, es muß dazu nicht der E-Brief-Anbieter
gewechselt werden.

Nutzlose E-Briefe dutzendweise löschend
Walther Zeng

Antworten