1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

"Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

"Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Werte Gemeinde,

wir alle kennen sie, wir alle sind ihr bereits im Alltag gegen unseren Willen begegnet. Und selbstverständlich hassen wir sie - ich rede natürlich von der sogenannten "Kanakensprache". Sie bezeichnet jene Verschandelung der deutschen Sprache, von der nicht ausreichend integrierte Ausländer, meist aus dem arabischen, persischen Raum, der Türkei oder Südosteuropa, Gebrauch machen. Zwar ist "Kanake" eigentlich eine abwertende Bezeichnung, jedoch werde ich sie dennoch im Laufe dieses Fadens verwenden, um es nicht unnötig zu verkomplizieren.
Obwohl ich mir sicher bin, dass Sie alle längst wissen, wovon ich spreche, möchte ich dennoch einige bekannte Beispiele anführen:

- "Alman" (redl.: "abwertende Bezeichnung für einen Deutschen")
- "Amina Koyim" (redl.: "Ich praktiziere Sechs mit einer Frau")
- "Auf mein Nacken" (redl.: "Ich übernehme die Rechnung")
- "Bratan" (redl.: "Bruder)
- "Habibi" (redl.: "Freund")
- "Haram" (redl.: Sündhaftes Benehmen")
- "Inshallah" (redl.: "So Gott will")

Nun, ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht, liebe Gemeindemitglieder, doch allein schon beim Lesen dieser Worte muss ich mich jedes Mal beinahe übergeben. Wenn ich dann mitanhören muss, wie jemand diese "Worte" in einem eigentlich deutschen Satz verwendet, muss ich meine ganze Kraft aufwenden, um nicht meine gesamte Umgebung mit Erbrochenem zu besudeln. Ebenso bin ich der Ansicht, dass das schlimmste "Haram" hier das Verwenden jener scheußlichen "Sprache" ist - "Inshallah" ganz bestimmt nicht!

Angewidert den nächsten Eimer suchend

Ralph Rabenstein

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: "Kanakensprache" - Entweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Werte Gemeinde,

natürlich meinte ich nicht "Einweihung", sondern "Entweihung" der deutschen Sprache im Titel dieses Fadens.

Um Vergebung und Verständnis bittend

Ralph Rabenstein

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1620
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

"Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Depp Federvieh,

unterlassen Sie bitte die Dosenfleischbeträge, sapperlot!

Wenn Sie nicht einmal ein Wort vom anderen Unterscheiden können, sollten Sie überlegen, den Sonderschulabschluss nachzuholen, bevor Sie hier weiterhin einen dümmlichen Faden nach dem nächsten eröffnen. Sind Sie etwa ein gemeiner Rassist, der ein Problem mit schnaften Osmanen und braven Balkanmännern hat? Ein guter Christ spricht nicht vom Hass; ein guter Christ hasst nicht, ein guter Christ liebt auch seinen Feind. Diese Lektion sollte Ihnen Ihr Betreuer hinter die Ohren schreiben, wenn er Ihnen das nächste Mal die Backen mit Pfeffer beträufelt.

Zum Unterricht eilend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1570
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: "Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Rabenstein,

die rassistisch konnotierte "Kanakensprache" bedeutet nicht mehr als eine weitere Irrung der Jugend, die es sich im Verbund mit dem Leibhaftigen zum Ziel erklärt hat, alles Redliche auszulöschen und durch unkeuschen Mumpitz zu ersetzen.

Dabei ist jede Kritik an diesem Unterfangen begrüßenswert - besser ist jedoch stets der aktive Widerstand. Dabei verbietet es sich jedoch, sich derartiger Nazisprache zu bemächtigen wie Sie es tun, sapperlot. In diesem Plauderbrett herrscht Toleranz! Eine solche Verwendung rassistischer Begriffe ist genau so eine Verschandelung der deutschen Sprache wie die, die Sie hier anprangern.

Reden Sie lieber von "Gossensprache" oder "Jugendsprache. Einige der von Ihnen aufgeführten Begriffe scheinen mir aber einfach türkische oder arabische Worte und Redewendungen zu sein. Wenn jemand sich seiner Muttersprache bemächtigt ist dies keinesfalls allein deshalb unredlich.

Kanaken und andere Neger schützend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: "Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Rotzbengel Rüdiger,

es war keineswegs meine Absicht, einen Dosenfleischbeitrag zu verfassen. Dennoch handelte es sich hierbei um eine korrigierende Notwendigkeit, die uns allen erspart geblieben wäre, gäbe es die Möglichkeit zur Bearbeitung eines selbsterstellten Postulats. Ein Rassist bin ich wohl kaum, denn sonst hätte ich weitaus verwerflicheres über besagte Menschengruppen, die die deutsche Sprache missbrauchen, niedergeschrieben. Bei schnaften Osmanen und braven Balkanmännern, wie Sie sie nennen, handelt es sich allem Anschein nach nicht um Schänder unserer Sprache - sonst hätten Sie wohl kaum mit solch positiven Adjektiven beschrieben werden können.
Doch mir scheint, als hätten Sie weniger ein Problem mit diesem Beitrag, und mehr mit meiner Persönlichkeit. Da mein Benehmen Ihnen gegenüber in der Vergangenheit nicht das erfreulichste war (was andersherum ebenso gilt), würde es mich kaum wundern, hätten Sie mich deshalb nun auf dem Kieker.

Auf Ihre Antwort gespannt wartend

Ralph Rabenstein

Post Scriptum: Das Wort "Hass" nutzte ich lediglich als Hyperbel, um den Ausdruck meines Missfallens zu verdeutlichen. Heißt, ich bin noch immer ein guter Christ.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1395
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: "Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Opa Rauschebart »

Bub Rabenstein,

Rotzbengel Rüdiger und Herrn Frischfeld zustimmend, warne ich Sie hiermit zum letzten Male. Sollte mir auch nur noch ein einziger Beitrag von Ihnen auffallen, der vorder- oder hintergründig eine rassistische Konnotation beinhaltet, werden Sie entweder in den Maulkorbmodus versetzt oder temporär gesperrt, damit Sie genügend Zeit zum Nachdenken und für Ihr Bibelstudium haben.

Final konstatierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Gossensprache - Entweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Verehrter Herr Frischfeld,

wie bereits erwähnt, war das Wort "Kanake" meinerseits nicht diskriminierend zu verstehen gewesen. Von Rassismus und Nationalsozialistischem distanziere ich mich gänzlich! Dennoch sehe ich, dass Sie meinem Grundgedanken zustimmen, was mich ungemein erfreut.
Nun gut, dann sei es so. Verwenden wir ab sofort das redliche Wort "Gossensprache".
Dass viele dieser Worte einfach ausländische Begriffe sind, ist mir bewusst. Trotzdem sehe ich es als deutschen Sprachverfall an - nicht, weil sich Menschen Ihrer eigenen Muttesprache bedienen, sondern weil auch Deutsche teilweise von dieser Sprache Gebrauch machen. Wer über deutsche Wurzeln verfügt und in Deutschland geboren wurde, hat gefälligst auch seine Muttersprache zu sprechen, sapperlot!

Sich erklärend

Ralph Rabenstein

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: "Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Werter Herr Rauschebart,

ich denke, alle Missverständnisse sind bereits geklärt. Allem Anschein nach lagen diese auf beiden Seiten vor. Zu den meinen kann ich sagen, dass ich wohl falsche Auffassungen von Rassismus habe - denn von diesem distanziere ich mich, wie ich bereits erwähnte, voll und ganz. Da es allerdings mehr als offensichtlich auf Sie alle so wirkte, als hätte ich rassistische Tendenzen, möchte ich hiermit inständig und aufrichtig um Entschuldigung bitten!

Weder einen Maulkorb, noch eine Sperre erstrebend

Ralph Rabenstein

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1570
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: "Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Rabenstein,

ich lese aus Ihrem letzten Beitrag ehrliches Bedauern heraus. Das ist erfreulich. Die Christlichkeit, die dieses Plauderbrett durchströmt wie das Blut den Körper eines gesunden Menschen kann einen bisweilen geradezu fanatisch werden lassen. Indes sind wir in jeder Lebenslage zur Mäßigung aufgerufen.

Wie steht es mit der Fortsetzung Ihres Gerichtes über die Homoseuche? Dies wäre eine gute Gelegenheit, Ihren Sinneswandel zu manifestieren.

Das Bibelstudium fortsetzend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: "Kanakensprache" - Einweihung der deutschen Sprache!

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Werter Herr Frischfeld,

es stimmt mich unsagbar froh, dass Sie mir dieses für meine vergangenen Taten äußerst hohe Maß an Verständnis entgegenbringen konnten!
Mit größter Sicherheit wird mein Verhalten ab sofort nur noch durch dessen Redlichkeit auffallen.
Die Fortführung meines Gedichts über Falschsechsuelle werde ich am Mittwoch, dem 29. Juli 2020 publizieren - Sie dürfen diesem ereignisreichen Tag also weiterhin erwartungsvoll entgegenfiebern!

Über schnafte Reime nachdenkend

Ralph Rabenstein

Antworten