1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2541
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Benedict XVII »

Plagiatorin Schlagoma,

in diesem Brett lesen auch Kinder und Frauen mit.
Schämen Sie sich nicht, solch unreifen Wesen derart widerwärtige Falschsechsuellenpropaganda vorzulegen? Was tun Sie, wenn ein 19jähriges Kleinkind auf den Gedanken kommt, das Internetz nach einer der von mir entfernten Begrifflichkeiten zu durchsuchen und hierbei von der Krankheit Falschsechsualität befallen wird?
Was tun Sie, wenn gar ein Weib nach diesen Widerwärtigkeiten stehsegelt?
Jede Aktion zieht eine Reaktion nach sich. Möchten Sie unschuldige, im Glauben nicht gefestigte Kinder und Frauen in die Krallen des Gehörnten treiben?
Ich habe mir überlegt, ob ich diese Widerwärtigkeit nicht vollständig löschen soll mich dann jedoch dagegen entschieden. Schließlich beschreiben Sie die Falschsechsuellenpropaganda, welche sogar unter unschuldigen Kindern getrieben wird, trefflich selber.
Ein Text übrigens, welchen Sie noch nicht einmal selber verfasst, sondern aus dem Internetz abgeschrieben haben.
Ihren neuen Titel "Plagiator" haben Sie sich somit redlich verdient.

Ausspuckend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Hitomi
Plagiator
Beiträge: 78
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Benedict,
wie ich sehe, hat der Pfarrer recht gehabt mit seiner Vermutung das Sie und einige Mitglieder nicht im Glauben gefestigt sind.
„Falschsechsuellenpropaganda vorzulegen?“
Haben Sie Irgendwelche Beweise oder Indizien das es in irgend einer Form Propaganda ist? Sofern Sie nichts vorlegen können liegen Sie falsch in diesen Punkt
„Was tun Sie, wenn ein 19jähriges Kleinkind…“
In Deutschland wird, seit 1. Januar 1975, die Volljährigkeit mit der Vollendung des 18. Lebensjahres erlangt nach § 2 BGB. Sofern das Gesetz nicht geändert wird, ist Ihre Aussage schon mal falsch.
Möchten Sie unschuldige, im Glauben nicht gefestigte Kinder und Frauen in die Krallen des Gehörnten treiben?/ Schließlich beschreiben Sie die Falschsechsuellenpropaganda, welche sogar unter unschuldigen Kindern getrieben wird, trefflich selber.
Selbst erwachsene Menschen, egal ob männlich oder weiblich, haben genug Verstand um die Realität von der Irrealität zu unterscheiden und den Kindern zu erklären. Ich beschreibe keine Propaganda, sondern in welche Alterskategorien und Gere es gibt außer die, die wir üblicherweise kennen
„Ein Text übrigens, welchen Sie noch nicht einmal selber verfasst, sondern aus dem Internetz abgeschrieben haben. Ihren neuen Titel "Plagiator" haben Sie sich somit redlich verdient.“
Selbst wenn Sie recht haben, Sie versuchen nicht mal anhand der Seite oder anderen Quellen mich zu widerlegen.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2541
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Benedict XVII »

Hitomi hat geschrieben:
So 25. Okt 2020, 20:23
Selbst wenn Sie recht haben, Sie versuchen nicht mal anhand der Seite oder anderen Quellen mich zu widerlegen.
Plagiatorin Schlagoma,

weshalb sollte ich oder ein anderer Christ dies tun?
Erwarten Sie ernsthaft, daß ich mich mit Ihnen über die "Feinheiten" von Zeichenpornographie austausche? Oder darüber, wie man einen Menschen oder ein Weib am besten von den "Vorzügen" falschsechsueller Unzucht überzeugt? Und ich diesen ausgesuchten Widerwärtigkeiten damit auch noch einen Platz auf diesem christlichen Plauderbrett verschaffe?

Vom Weib angeekelt

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Hitomi
Plagiator
Beiträge: 78
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Benedict XVII,
weil Sie und die anderen Mitglieder die Ihre Meinung teilt, dann in unrecht sind. Ich kann anhand eigener Erfahrung und Seiten Sie immer wieder Widerlegen. Den in Mose 20:16 Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. Oder Johannes 2:4 Wer da sagt: Ich kenne ihn, und hält seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in solchem ist keine Wahrheit.
Da Sie wie gesagt mit keinem Beweisen oder ähnlichen aufwarten können, Lügen Sie und legen falsch Zeugnis ab.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Frl. Schlagoma,

meine Güte! Da haben Sie ja noch ganz schön viel Unfug in diesem Faden angestellt während meiner Abwesenheit! Allein Ihr neuer Titel, den ich übrigens ebenfalls äußerst passend finde, sagt bereits alles. Doch würde ich mir nicht die Mühe machen, diesen Appell an Sie niederzutippen, wäre mir nicht ein Zitat von Ihnen ein ziemlicher Dorn im Auge.
Selbst erwachsene Menschen, egal ob männlich oder weiblich, haben genug Verstand um die Realität von der Irrealität zu unterscheiden und den Kindern zu erklären.
Vermutlich muss ich Ihnen noch genau erläutern, worauf ich hiermit hinaus will. Nun denn, zunächst einmal würde mich interessieren, was Sie denn mit dem Wort "selbst" am Anfang Ihres Satzes ausdrücken wollten. Sollte dies eine Beleidigung gegen uns Erwachsene sein? Halten Sie uns etwa für dumm?
Dies würde ebenfalls suggerieren, dass Sie der Ansicht sind, ein Kind (wie Sie es zum Beispiel sind), könnte Realität und Irrealität besser auseinanderhalten - was für ein Schwachsinn! Aber nur einmal angenommen, diese These wäre korrekt: Sie würden hierbei zweifellos eine Ausnahme bilden. Wissen Sie auch, wieso? Ganz einfach: Sie sind hier in einem Forum im Internetz. Das Internetz ist nicht die Realität. Sie werden in dieser Irrealität verbal eingeengt. Sie suchen sich Hilfe beim Pfarrer in der Realität.
Nun denken Sie hierüber einmal gründlich nach und sagen Sie mir danach, dass Sie das Surreale vom Realen unterscheiden können. Die Fiktion von der Wirklichkeit, die Satire von der Ernsthaftigkeit. Wenn Sie sich diese Fähigkeit jemals aneignen (sollten), wird man auch Sie womöglich eines Tages als ein knorkes Brettmitglied hier auf der Arche Internetz begrüßen können.

Das schöne Herbstwetter genießend

Ralph Rabenstein

Hitomi
Plagiator
Beiträge: 78
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Rabenstein,
„ Nun denn, zunächst einmal würde mich interessieren, was Sie denn mit dem Wort "selbst" am Anfang Ihres Satzes ausdrücken wollten. Sollte dies eine Beleidigung gegen uns Erwachsene sein? Halten Sie uns etwa für dumm?“
viele Mitglieder bezeichnen andere, die Beispielsweise nicht der gleichen Meinung sind als „Kind“ obwohl Sie das gesetzliche Alter erreicht haben. Wie Sie beispielsweise mir gegenüber.
„Dies würde ebenfalls suggerieren, dass Sie der Ansicht sind, ein Kind (wie Sie es zum Beispiel sind), könnte Realität und Irrealität besser auseinanderhalten - was für ein Schwachsinn! Aber nur einmal angenommen, diese These wäre korrekt: Sie würden hierbei zweifellos eine Ausnahme bilden. Wissen Sie auch, wieso? Ganz einfach: Sie sind hier in einem Forum im Internetz. Das Internetz ist nicht die Realität.“
Wenn Sie sich meinen Beitrag genauer angeschaut hätten, hätte Ihnen auffallen müssen das es sich auf Teil Herrn Benedict Beitrag bezieht. Da er, aus meiner Sicht, andeute das, wenn man Comic und Zeichentrick anschaut gleich ein Anhänger des Teufels ist, wo ich nur widersprochen hab. So ist Ihre „These“ hinfällig.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Intelligenzverweigerer Schlagoma,
Hitomi hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 23:55
viele Mitglieder bezeichnen andere, die Beispielsweise nicht der gleichen Meinung sind als „Kind“ obwohl Sie das gesetzliche Alter erreicht haben. Wie Sie beispielsweise mir gegenüber.
Aufgrund Ihrer bisher verfassten Postulate konnte ich nun einmal nichts anderes in Erwägung ziehen, als zu vermuten, dass es sich bei Ihnen zweifellos um einen unreifen Knabbuben unter 25 handeln muss. Vielleicht aber sind Sie auch ein minderjähriges Weib. So genau kann man das bei Ihnen nicht feststellen.
Hitomi hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 23:55
Wenn Sie sich meinen Beitrag genauer angeschaut hätten, hätte Ihnen auffallen müssen das es sich auf Teil Herrn Benedict Beitrag bezieht. Da er, aus meiner Sicht, andeute das, wenn man Comic und Zeichentrick anschaut gleich ein Anhänger des Teufels ist, wo ich nur widersprochen hab. So ist Ihre „These“ hinfällig.
Dies ändert dennoch nichts an meiner Kernaussage, für die Sie bisweilen offenbar noch keine Bemühungen einer durchdachten Responsion unternahmen. Besteht etwa die Möglichkeit, dass ich mit meiner Behauptung über Sie total ins Schwarze getroffen habe? Nehmen Sie sich alle Zeit, die Sie brauchen, um auf diesen Beitrag einzugehen. Ich möchte nur ungern ein weiteres Mal eine solche Enttäuschung erleben - selbst für Ihr Niveau war das nämlich überaus frustrierend!

Kopfschüttelnd auf eine Besserung Ihrerseits hoffend

Ralph Rabenstein

Hitomi
Plagiator
Beiträge: 78
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Rabenstein, zu Ihrer Frage, ob ich Sie für dumm halte oder das ein Kind besser die Realität von der Irrealität unterscheiden kann als Sie dann lautet meine Antwort ja. Denn Sie vermischen zwei unterschiedliche Dinge miteinander. Denn das Internetz kann man nachweisen, weil es ein Zusammenschluss aus unzähligen Computernetzwerken, die zu einem einzigen großen Netz zusammengeschlossen sind und untereinander Daten austauschen. Der Inhalt von Comic und Zeichentrick ist in der Regel irreal, also nicht wirklich, nicht der Wirklichkeit angehörend oder mit ihr in Zusammenhang stehend. Wie gesagt hätten Sie die vorangegangenen Beiträge mit dem Herrn Benedikt gelesen wüssten Sie vor um es geht.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Frau Schlagoma,

gehen Sie bitte zuerst Ihr Gehirn suchen und schreiben Sie dann Ihre eigentliche Antwort an mich.

Verwarnend

Ralph Rabenstein

Hitomi
Plagiator
Beiträge: 78
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Rabenstein,
sofern Sie keine Argumente/Beweise oder einbringen können oder wollen halten Sie sich aus dieser Diskussion beziehungsweise anderen Diskussionen raus.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Unhold Hitomi,

was ist so schwer daran, einen ordentlichen Brief zu schreiben? Ist es wirklich zu viel verlangt, auf korrekte Grammatik zu achten? Ist es zu viel verlangt, zwischen Gruß und Abschied eine Zeile freizulassen? Sie sagen, ich habe keine Argumente. Entspricht dies tatsächlich der Wahrheit? Oder sind es in Wahrheit doch Sie, die schlicht und einfach die von mir genannten Argumente nicht zu verstehen scheint? Vielleicht habe ich auch keine Argumente genannt - um ehrlich zu sein, ich kann mich nicht einmal mehr erinnern, weil Sie einfach zu irrelevant für mich sind. Ebensowenig kann ich mich nur aufgrund Ihres Mangels an Intelligenz dazu motivieren, mir dies alles nochmals durchzulesen. Außerdem finde ich meine Lesebrille gerade nicht.
Trotz allem bin ich mir nach wie vor sicher, dass Sie absolut keine Ahnung haben, worum es mir eigentlich ging. Sie verwiesen stets auf Herrn Benedikt, doch interessieren mich die Worte dieses *Beleidigung zensiert*(nichts für ungut, Herr Benedikt). Ich bezog mich nur - und ich meine nur - auf Ihre Aussagen. So und nicht anders ist es gewesen und wird es auch bleiben.
Falls Sie nun erneut auf die Idee kommen sollten, einen solchen Schwachsinn auf diesem Brett zu verbreiten, wird dies mein letztes Postulat an Sie gewesen sein.

Mittlerweile total entnervt

Ralph Rabenstein

Ihre Beleidigungen gegen die oberste Administranz wird mit einer temporären Sperre bestraft
gez. Opa Rauschebart

Antworten