0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Hochverehrte Gemeinde,

Vor einiger Zeit bin ich auf eine überaus eigenartige japanische Porno-Serie names Ein Stück (unredl.: „One Piece“) gestoßen. Es ist wahrlich atemberaubend, wozu manche Nationen fähig sind.
In Ein Stück wird nicht nur Gewalt verherrlicht, nein! Es sind auch keinerlei Anzeichen des Christentums dort vorzufinden! Aber das schlimmste und auch das, was die Serie satanistisch macht, kommt erst jetzt. In der Welt von Ein Stück gibt es sogenannte Teufelsfrüchte. Sie haben Ihren Namen von der Legende, dass Sie vom Teufel persönlich geschaffen wurden. Und genau da liegt das Problem. Diese Früchte des Teufels werden nämlich tatsächlich von Menschen gegessen, sofern Sie eine finden. Im Prinzip handelt besagte Serie also lediglich von Menschen, die Ihre Seele an den Teufel verkaufen, indem Sie in eine Frucht beißen, die Ihnen die Fähigkeit zum Schwimmen nimmt und Ihnen im Austausch dafür außergewöhnliche Kräfte verleiht. Darin eingeschlossen ist auch die Hauptfigur Affe D Rafael (unredl.: Monkey D Ruffy).
Da denkt sich doch ein jeder ernsthafter Christ, dass es so nicht weitergehen kann. Was soll denn bloß aus den Knaben und Mädchen werden, die sich dieses satanistische Werk ansehen? Letzten Endes werden Sie noch glauben, sich bestimmte Figuren der Serie als Vorbild nehmen zu müssen!

Nicht mehr weiter wissend und den Rest der Menschheit anzweifelnd

Ralph Rabenstein

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Herr Federviehbrocken,

es gibt nur eine Teufelsfrucht: den Apfel vom Baum der Erkenntnis. Hören Sie auf, sich irgendwelche dümmlichen Bewegtbildchen ansehen, und lesen Sie lieber ein wenig in der Bibel. Sapperlot!

Kopfschüttelnd,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Herr, dessen Name mit R beginnt und mit üdiger aufhört,

Sie liegen vollkommen richtig. Jedoch bin ich nur durch meine Kinder auf die Serie gestoßen, als Sie sich diese im Fernseher ansahen. Natürlich blieb mir keine andere Wahl, als die beiden sofort ordentlich zu züchtigen, nachdem Sie mir von dem Inhalt erzählten und offenbarten, wie schnieke Sie "Ein Stück" finden. Die Bibel habe ich bereits durchgelesen, aber ich finde natürlich immer wieder aufs Neue Freunde daran, in ihr zu blättern!

Auf die Bekehrung meiner geliebten Kinder hoffend

Ralph Rabenstein

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Herr Rabenvater,

wie kommt es, daß Ihre Kinder Zugriff auf einen Fernsehapparat haben? Ich habe zum ersten Mal ein solches Teufelsgerät gesehen, als Ich neun war, ja zufällig an einem Burschen vorbeilief, der mit jenem Kasten aus dem Haus einer alten Frau flüchtete, der er schamlas ausgeraubt hatte, um sich Hanfgift und Alkohol zu finanzieren. Werfen Sie die Flimmerkiste auf den Sperrmüll, schaffen Sie sich zwei Bibeln, sowie die gesammelten Werke von Goethe für Ihre Kinder an, sapperlot. Lehren Sie die Blagen ein wenig Kultur, Hallelujah!

Das Einwerfen von Bildschirmen mit dem Stein übend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Herr Internatsknabe,

der Grund, weshalb wir überhaupt im Besitz eines Fernsehers sind ist, weil es auch Kanäle gibt, durch die man sich weiterbilden kann - auch auf christlicher Ebene. Die restlichen Kanäle sind eben dabei, da kann man nichts machen. Deshalb haben meine Kinder auch Zugriff darauf, um sich weiterzubilden - aber nicht länger als eine halbe Stunde am Tag! Allerdings muss meine Frau Ihnen gezeigt haben, dass es auch andere Kanäle gibt - oder Sie haben es selbst herausgefunden. Zur Sicherheit habe ich meine Frau auch gezüchtigt, nachdem ich mit den Kindern fertig war. Bibeln haben wir übrigens schon vier Stück, also genügend für alle. Dasselbe gilt auch für Goethes Werke, aber auch von anderern bedeutsamen Prägern der deutschen Literatur.

Auf die Entsorgung meines Fernsehapparats verzichtend

Ralph Rabenstein

Hitomi
Häufiger Besucher
Beiträge: 72
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Rabenstein
, One Piece verherrlicht keinerlei Gewalt, es ist ein Shounen
Zeichentrickfilm. Bei Shounen
werden sind Kämpfe ein Bestandteil der Handlung. Da der Zeichne Eiichirō Oda
nicht gesagt hat wie diese Früchte entstanden sind, gibt es nur Theorien. Dass der Teufel sie erschaffen hat, ist daher nur eine Vermutung von Ihnen.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Frl. Hitomi,

ich glaub', ich seh' nicht richtig! Bei Ihrer Wortwahl dreht sich mir der Magen gleich dreimal um! Was ist das denn für ein Fremdwort, dieses "Shounen", wollen Sie sich etwa über die Arche Internetz und deren Anschnurgemeinde lustig machen? Abgesehen davon, welch grausames Absatzverhalten legen Sie hier an den Tag? Diesen Eichenroder (unredl.: "Eiichirō Oda") würde ich mir zu gerne einmal vorknöpfen!
Der Blitz soll mich beim Verrichten meines Geschäfts treffen, wenn Herr Eichenroder bei der Herkunft der sogenannten Teufelsfrüchte nicht den Gedanken Satans gehegt hat!

Fassungslos

Ralph Rabenstein

Hitomi
Häufiger Besucher
Beiträge: 72
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Rabenstein,
für Sie mal etwas genauer erklärt: Der japanische Begriff Shōnen, auch Shonen oder Shounen, bezeichnet eine Kategorie des japanischen Comics und Zeichentrickfilms, die sich an ein jugendliches männliches Publikum richtet, wird auch vom weiblichen Publikum gelesen/gesehen. Der thematische Schwerpunkt von Shōnen liegt vorwiegend auf Action, Abenteuer, Krieg und dem Kampf gegen Monster und böse Mächte. Neben bei bin ich in Besitz einiger japanischen Comics und Zeichentrickfilms. Beispielsweise: My Hero Academia, Sacrifice tot he King oft he Beasts, Re Zero.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Göre Hitomi,
Hitomi hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 00:12
Der japanische Begriff Shōnen, auch Shonen oder Shounen, bezeichnet eine Kategorie des japanischen Comics und Zeichentrickfilms
was fällt Ihnen eigentlich ein? Haben Sie etwa rein gar nichts aus Ihren vorherigen Fehlern gelernt? Hier wird deutsch gesprochen! Also tun Sie dies gefälligst auch!
Doch möchte ich dies nicht das Scheitern der Diskussion einläuten lassen. So sei Ihnen gesagt, untergeordnetes Weib, dass Sie zu aller erst überhaupt kein Recht dazu haben, irgendetwas zu tun ohne die Aufsicht eines Mannes! Ich hoffe, Sie haben von Ihrem Vater oder Ehemann zuvor die Erlaubnis erteilt bekommen.
Hitomi hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 00:12
Der thematische Schwerpunkt von Shōnen liegt vorwiegend auf Action, Abenteuer, Krieg und dem Kampf gegen Monster und böse Mächte
Sieht man darüber hinweg, dass Sie auch hier wieder keinen vollständig deutschen Satz auf die Reihe bekommen haben, so gibt es doch einiges an dem Inhalt dieses Textes zu bemängeln. Finden Sie Krieg etwa kühl? Macht es Ihnen Spaß, anderen Leuten beim gegenseitigen Abschlachten zuzusehen? Abgeschlachtet gehört nur das Vieh, für eine Menge an knorkem Fleisch zum Verzehr!
Liege ich richtig mit meiner Annahme, dass es sich bei besagten "Monstern" um Dämonen handelt, so ist auch dies - wenn auch gegen diese gekämpft wird - nur die halbe Wahrheit. Mir ist nämlich zu Ohren gekommen, dass die Hauptfiguren (welche ohnehin schon satanistisch sind) sich zum Teil mit Dämonen verbünden, um unschuldige Menschen niederzustrecken!
Ich hoffe, Sie können hierfür eine gute Erklärung abliefern. Denn so langsam habe ich das Gefühl, dass Sie durch "Ein Stück" zur Satanistin geworden sind. Dies würde für Sie selbstverständlich ein alsbaldiges Bad im Schwefelsee bedeuten!

Auf Ihre Offenbarung wartend

Ralph Rabenstein

Hitomi
Häufiger Besucher
Beiträge: 72
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Rabenstein, zu aller ich bin ein Mann, auch wenn Sie es nicht glauben wollen. Selbst wenn ich eine Frau wäre was sollte mein Vater oder „Ehemann“ sagen können. Verbieten können Sie es mir nicht, da ich in meinen zwanziger Jahren bin. Shōnen
bezeichnet,wie gesagt, eine Kategorie des japanischen Comics und Zeichentrickfilms und
Shonen oder Shounensind die westliche Schreibweise. So wie es sich bei Fantasy um Magische Kreaturen, magische Hilfsmittel und erdachte magische Welten geht oder Magical Girl wo es sich um Mädchen mit magischen Kräften geht.
„Mir ist nämlich zu Ohren gekommen, dass die Hauptfiguren (welche ohnehin schon satanistisch sind) sich zum Teil mit Dämonen verbünden, um unschuldige Menschen niederzustrecken!“
Wenn Sie sich auf alle japanischen Comics und Zeichentrickfilms beziehen, kann ich Ihnen ein klares nein geben.
Ich hoffe, Sie können hierfür eine gute Erklärung abliefern. Denn so langsam habe ich das Gefühl, dass Sie durch "Ein Stück" zur Satanistin geworden sind.“
Werke wie One Piece sind rein fiktiv, eine erfundene Geschichten, die nicht mehr als zur Unterhaltung dienen.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Regelbrecher Hitomi,

so langsam erreicht mein Geduldsfaden wahrlich sein Ende! Wenn Sie nicht als ein Weib abgestempelt werden möchten, dann verhalten Sie sich gefälligst nicht wie eins, sapperlot! Ebenso könnte Ihr Name alles mögliche bedeuten, selbst Geschlechtsneutralität würde mich hierbei nicht überraschen. Doch nun möchte ich Sie einmal auf die Brettregeln hinweisen. Im Speziellen auf jene Regel, dass hier ausschließlich deutsch gesprochen wird. Sollten Sie noch einmal von einem Fremdwort Gebrauch machen, werde ich die Beherrschung entgültig verlieren! Die Administranz wird Ihr unredliches Benehmen sicherlich ebensowenig töfte finden wie ich.
Hitomi hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 21:15
Wenn Sie sich auf alle japanischen Comics und Zeichentrickfilms beziehen, kann ich Ihnen ein klares nein geben.
Ich bezog mich hierbei ausschließlich auf "Ein Stück". Jedoch wäre ich keineswegs überrascht, würde dies auch in anderen Porno-Serien stattfinden.
Hitomi hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 21:15
Werke wie One Piece sind rein fiktiv, eine erfundene Geschichten, die nicht mehr als zur Unterhaltung dienen.
Und nun? Was wollen Sie damit sagen? Dass es dadurch keinen schlechten Einfluss auf die Redlichkeit unserer Kinder haben kann? Lal! Sollten Sie tatsächlich kein Weib sein, so bin ich mir sicher, dass Sie vom Geist eines solchen besessen sind.

Verwundert, dass Sie nicht längst im Schwefelsee baden

Ralph Rabenstein

Hitomi
Häufiger Besucher
Beiträge: 72
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Das Sie mich als Weib abstempeln kommt nicht daher, das ich mich wie eine verhalte, sondern das ich nicht Ihrer Meinung bin, beziehungsweise der Meinungen vieler anderer Nutzer dieser Seite. Beim Thema Satanistische Aktivitäten auf der Duröhre Plattform habe ich versucht zu erklären, das sich viele ausländische Wörter in die deutsche Sprache eingegliedert haben beziehungsweise falsch sind und dann Kontext verfälschen.
Bei One Piece hat sich keiner mit dem Teufel verbündet. Die Fürchte genannt, weil sie übermenschliche Kräfte verleihen und die Nutzer, weil sie die Kräfte besitzen. Können Sie mir drei Serien nennen die Merkmale von Pornos haben? Wenn nicht ist das nur eine haltlose Behauptung.
Dass es dadurch keinen schlechten Einfluss auf die Redlichkeit unserer Kinder haben kann?
In den Nachrichten höre ich nichts davon das es Probleme, wie Beispielsweise Gewalttaten gibt. Daraus schlussfolgere ich das es keinerlei negativen Einfluss in Zusammenhang mit japanischen Comics oder Zeichentrick existiert.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Unverschämte Hitomi,

es reicht! Ich habe endgültig die Nase voll von Ihrem ausländischen Geschwafel! Hat es Ihnen nun sogar schon die Begrüßung verschlagen? Und den Abschiedsgruß ebenso! Ungehobelter geht es wahrhaftig nicht mehr. Donnerwetter! :boese:
Beeilen Sie sich besser und gehen in die Kirche, um dort blitzarzig das Beten anzufangen! Wenn es noch nicht zu spät für Sie ist, wird der HERR Ihnen mit zwar geringer, aber möglicher Wahrscheinlichkeit Ihr unredliches Benehmen vergeben. Doch sollten Sie sich weigern, werden Sie mit allergrößter Sicherheit das ewige Fegefeuer als Ihr neues Zuhause nach dem Tod begrüßen dürfen.

Mit kochendem und viel zu schnell pumpendem Blut

Ralph Rabenstein

Hitomi
Häufiger Besucher
Beiträge: 72
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 16:10

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Hitomi »

Herr Rabenstein,
Ich habe endgültig die Nase voll von Ihrem ausländischen Geschwafel! Ungehobelter geht es wahrhaftig nicht mehr.
Da Ihre Antwort so ausgefallen ist haben Sie wohl keine Argumente mehr oder ein minimales Hintergrundwissen über das Thema was Sie anprangern wollen.
Beeilen Sie sich besser und gehen in die Kirche, um dort blitzartig das Beten anzufangen! Wenn es noch nicht zu spät für Sie ist, wird der HERR Ihnen mit zwar geringer, aber möglicher Wahrscheinlichkeit Ihr unredliches Benehmen vergeben. Doch sollten Sie sich weigern, werden Sie mit allergrößter Sicherheit das ewige Fegefeuer als Ihr neues Zuhause nach dem Tod begrüßen dürfen.

Der Rest Ihres Beitrages bestätigt meine Vermutung. Wenn japanische Pornozeichentrickfilme so gefährlich ist wie Sie behaupten, warum geht die Regierung oder die Kirche nicht dagegen vor.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1545
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Ein Stück (unredl.: "One Piece") - satanistisches Werk der Japaner

Beitrag von Martin Frischfeld »

Hitomi hat geschrieben:
So 26. Jul 2020, 11:55
In den Nachrichten höre ich nichts davon das es Probleme, wie Beispielsweise Gewalttaten gibt. Daraus schlussfolgere ich das es keinerlei negativen Einfluss in Zusammenhang mit japanischen Comics oder Zeichentrick existiert.
Weib Schlagoma,

wenn Sie ein Talent haben, dann die Bildung unschlüssiger Argumente und Schlussfolgerungen. Nur weil Sie etwas in den Nachrichten nicht wahrnehmen, heißt es nicht, daß es nicht existiert.
Den schädlichen Einfluss dieses Schundes kann man indes an Ihnen und Ihresgleichen gut erkennen.

Ein dummes Mädchen abermals über ihre Scheinargumente belehrend,
Martin Frischfeld

Antworten