1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kritik an der Arche Internetz

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Krapottke und Otto Von
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Jun 2020, 20:08

Kritik an der Arche Internetz

Beitrag von Krapottke und Otto Von »

Liebe Gemeinde der Frauenfeinde, Verschwörungstheoretiker und Mittelalterfreunde,
so und bevor sie mir hier irgendwas erzählen und mich anschließend verbannen, muss ich sie enttäuschen:
Ich werde mir diese Worte kopieren und sie in einer Textdatei (Text ist ein deutsches Wort, einfach mal in den Duden schauen) speichern um sie jederzeit abrufbereit zu halten. Ich werde vielleicht diesen Beitrag noch in irgendeinem sozialen Netzwerk oder einer Internetseite (siehe Duden: "Internetz") behalten, um auf diesen Beitrag auch jederzeit aufmerksam machen zu können.

Jetzt zum Punkt:
Wenn sie sich hier moderne Christen nennen, dann haben sie die Bedeutung von "modern" offensichtlich nicht verstanden. Der Duden definiert "modern" als: "dem neuesten Stand der geschichtlichen, gesellschaftlichen, kulturellen, technischen o. ä. Entwicklung entsprechend; neuzeitlich, heutig, zeitgemäß"
Nur weil sie das Internetz nutzen macht sie das noch längst nicht modern. Denn das Hauptproblem ist ihr gesellschaftlicher, kultureller und technischer Stand.
Wer sich für Züchtigungen von Frauen und Kindern einsetzt ist NICHT modern.
Wer sich für Zensur und dem Verbot von katholizismuskritischen Inhalt einsetzt ist NICHT modern.
Wer der Meinung ist, dass Homosexualität (siehe Duden: "Homosexualität") eine Krankheit ist und keine sexuelle Orientierung ist NICHT modern.
Wer der Meinung ist, dass die Erde flach ist... Sie verstehen schon.
Und wenn sie mir mit Einfluss durch Massenmedien kommen, dann sage ich ihnen: Nur weil es Massenmedien sind und viele Leute sich dort informieren, sind diese Medien noch längst nicht falsche Informationsquellen.
Das müssen sie mir nicht glauben: Ein Freund von mir fand das Christentum eigentlich ganz schick bis er diese Internetseite gesehen hat. Jetzt ist er der Meinung, dass er eher mehr zum Buddhismus als zum Christentum tendieren würde, wenn er sich entscheiden müsste.
Wer Christ ist, soll das tun. Aber dann sollte man wenigstens nachdenken ob einige Phrasen der Bibel noch zeitgemäß sind. Denn die Bibel wurde von irgendeiner unbekannten Person vor mehreren Jahrhunderten geschrieben.
Herr Martin Berger, Sie sind mein "Liebling". viewtopic.php?f=2&t=8873#p107879 - Mit der Auffassung, dass Ärzte nur Profit machen wollen liegen sie halb-richtig. Wenn jemand länger lebt ist das ein finanzieller Profit für den Arzt und ein gesundheitlicher Profit für den Patienten. Es gibt absolut KEIN Problem mit Ärzten. "[...] denn ich bin der HERR, dein Arzt. - 2. Mose 15,26" - 1. Es gibt mehrere Ärzte und nicht nur den EINEN Arzt und 2. ich habe bereits erwähnt, dass man einige Phrasen der Bibel überdenken sollte.
Wenn ihr hier eure lustigen Zitate aus dem Nummer 1 Fantasy-Buch (siehe Duden: "Fantasy", unter anderem ist es ein Genre also Eigenname - Übersetzung nicht notwendig) hinausplaudert, um andere zu "belehren", dann weiß man scheinbar nicht, dass die Bibel kein Schul-, Studien- oder Bildungsbuch ist, sondern eine Literatur der Religion.
viewtopic.php?f=23&t=13623 - Auch das mit der Sexualität (siehe Duden: "Sexualität") haben sie noch nicht so ganz verstanden, z.B. beim Thema masturbieren/onanieren (die "Selbstbefleckung" - ehrlicherweise muss ich sagen, dass dieses Wort sehr treffend ist). Natürlich kann man angewidert von so etwas sein, aber es deswegen seinen Nachkommen verbieten? Auch ihre Empfehlungen, damit der Junge (siehe Duden: "Junge" - Ja, Bub und Knabe haben die selbe Bedeutung, aber diese Bezeichnungen sind veraltet und wir sind ja hier "modern" unterwegs) damit aufhört:
- ein Antimasturbationskreuz: Wie möchte man darin schlafen? Nachts liegt man meist in der Embryonalstellung.
- Bilder von verkohlten Kängurus: Das ist einfach nur krank - Und wie soll das von der Selbstbefleckung abhalten? Wer die Augen zu macht oder vielleicht auch ein Smartphone/Mobiltelefon (siehe Duden: "Smartphone" - Es gibt das Synonym Mobiltelefon, aber wir sind ja "modern") hat, kriegt die Bilder gar nicht mit.
- Der Tod des Herrn Vater Stiefel bzw. die Drohung: Wenn ich meinem Sohn sagen würde "Also wenn du jetzt nicht SOFORT mit dem Masturbieren aufhörst, dann sterbe ich." (gut, ehrlicherweise würde man das schlauer machen, aber man sollte den Punkt verstehen.) dann fragt sich der Sohn auch, in welcher Familie er lebt.
- Einen handwerklichen Beruf erlernen, welcher keinen Anglizismus nutzt: ein Handwerker oder Bauarbeiter kann Abends genauso allein oder mit seiner Frau schmutzige Dinge tun und da es sicher auch junge Kollegen gibt wird er auch mal diese Anglizismen hören und deren Bedeutung kennen.

Und ein paar schwachsinnige Kommentare gibt es auch noch:
"Sapperlot, das einzige Weib, an das er voll Bewunderung und Eifer denken sollte, ist sie Jungfrau Maria!" - Martin Frischfeld - Was soll denn das? Die Jungfrau Maria ist längst tot. Wenn jemand an eine Frau denkt und sie bewundert ist es egal wer diese Frau ist. - So jetzt geht es weiter
"Wurden auch Sie schon schlecht erzogen und frönten der Selbstvergewaltigung?" - Martin Berger - Mich stört grundsätzlich nur das Wort "Selbstvergewaltigung". Es heißt ja eigentlich "Selbstbefriedigung" und das hat auch seinen Grund. Die Differenz zwischen "Selbstvergewaltigung" und "Selbstbefriedigung" sollte klar sein.

So. Jetzt ist gut. Im übrigen: Wenn man eine satirische, aber nicht komplett falsche Meinung zum Thema Religion und Gesellschaft hören will, empfehle ich Marc-Uwe Klings "Känguru-Chroniken", "Känguru-Manifest", "Känguru-Offenbarung" und "Känguru-Apokryphen". Wenn es noch Fragen vor meiner Verbannung gibt, dann sollte man diese gleich stellen. Wie gesagt, ich habe meinen Text gespeichert und hoffe auch auf Antworten oder Reaktionen vor allem von Martin Berger, Franz-Joseph von Schnabel und Der Diener.

In ihren Augen böse, dumm und ketzerisch,
Krapottke und Otto Von

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9089
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Arche Internetz

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Knabbub Kaputtnik,

glauben Sie ernsthaft, Sie könnten mit Ihren halbgaren Ergüssen und lachhaften Drohungen, gestandene Christen, wie Herrn Berger, Herrn Korschio, Herrn Benedict oder meine Wenigkeit noch ernsthaft aus der Ruhe bringen?

Glauben Sie mir, ich habe in meinem Leben schon viel Schlimmes gesehen und ich sah schon viele selbsternannten Propheten untergehen.

Nur dem HERRn Untertan,
Schnabel

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 255
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Arche Internetz

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Wichtigtuer Krawuttke,
Krapottke und Otto Von hat geschrieben: so und bevor sie mir hier irgendwas erzählen und mich anschließend verbannen, muss ich sie enttäuschen:
Ich werde mir diese Worte kopieren und sie in einer Textdatei (Text ist ein deutsches Wort, einfach mal in den Duden schauen) speichern um sie jederzeit abrufbereit zu halten. Ich werde vielleicht diesen Beitrag noch in irgendeinem sozialen Netzwerk oder einer Internetseite (siehe Duden: "Internetz") behalten, um auf diesen Beitrag auch jederzeit aufmerksam machen zu können.
wen soll es denn interessieren, daß Sie Ihr eigenes, wirres Geschreibsel auf einem Heimrechner speichern, der wiederum irgendwo in Ihrem unaufgeräumten Kinderzimmer herumsteht?

Verwundert über soviel Hybris,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Krapottke und Otto Von
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Jun 2020, 20:08

Re: Arche Internetz

Beitrag von Krapottke und Otto Von »

Hinrich Hammerschmidt hat geschrieben:Wichtigtuer Krawuttke,
Krapottke und Otto Von hat geschrieben: so und bevor sie mir hier irgendwas erzählen und mich anschließend verbannen, muss ich sie enttäuschen:
Ich werde mir diese Worte kopieren und sie in einer Textdatei (Text ist ein deutsches Wort, einfach mal in den Duden schauen) speichern um sie jederzeit abrufbereit zu halten. Ich werde vielleicht diesen Beitrag noch in irgendeinem sozialen Netzwerk oder einer Internetseite (siehe Duden: "Internetz") behalten, um auf diesen Beitrag auch jederzeit aufmerksam machen zu können.
wen soll es denn interessieren, daß Sie Ihr eigenes, wirres Geschreibsel auf einem Heimrechner speichern, der wiederum irgendwo in Ihrem unaufgeräumten Kinderzimmer herumsteht?

Verwundert über soviel Hybris,
Hinrich Hammerschmidt
Herr Hammerschmidt,
Ich erwünsche mir mehr inhaltliche Rückfragen. Es würde mich freuen, wenn sie dies eher machen würden.
Vielen Dank.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9089
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Arche Internetz

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Herr Kaputtnik,

Sie schreiben abartige sechsuelle Veranstaltungen seien "normal". Halten Sie auch derlei Perversitäten, von welchen die töfte Tagesschau heute berichtete, für tolerabel?

Schalten Sie hier
Missbrauchsverdacht in Münster
Elf Festnahmen, drei Kinder identifiziert.
Sollte dem so sein, sind Sie wohl selbst pervers.

Sich schwallartig übergebend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1638
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Arche Internetz

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Fräulein Otto,
Krapottke und Otto Von hat geschrieben: Wenn sie sich hier moderne Christen nennen, dann haben sie die Bedeutung von "modern" offensichtlich nicht verstanden. Der Duden definiert "modern" als: "dem neuesten Stand der geschichtlichen, gesellschaftlichen, kulturellen, technischen o. ä. Entwicklung entsprechend; neuzeitlich, heutig, zeitgemäß"
Sie kennen sich mit Zensur offensichtlich aus. Sie schneiden Aussagen auf eine Weise zurecht, auf daß sie Ihrer Agenda in den sprichwörtlichen Kram passt. Der schnafte Duden definiert das Wort "modern" außerdem als "an der Gegenwart, ihren Problemen und Auffassungen orientiert, dafür aufgeschlossen; in die jetzige Zeit passend".
Die Brettgemeinde der Arche Internetz hat es sich auf die Fahnen geschrieben, den Problemen und Sorgen der modernen Welt, die sich da in übermäßigem Konsum von Hanfgift, Klebstoff und anderen gefährlichen Drogen, sowie der autodidaktischen Erziehung zu einem Amokäufer anhand unsäglicher Mörderspiele (Ruf der Pflicht, Töfter Marius, Minenhandwerk), einen Lösungsvorschlag und eine helfende Hand zu bieten, ei. Wer, wenn nicht Jesus Christus, würde die Hand austrecken, um jene, die da gestörten Weltbildern, wie dem Kommunismus, dem Nationalsozialismus oder dem Feminismus, anhängen, vor ihrer Höllenqual zu erretten? Auf der Arche Internetz finden Sie die Worte des HERRn, und solche, die sie Ihnen beibringen mögen. Hallelujah, Gott segne die Arche!

Krapottke und Otto Von hat geschrieben: Wer sich für Züchtigungen von Frauen und Kindern einsetzt ist NICHT modern.
Das ist, mit Verlaub, Ihre Meinung.
Wir auf der Arche respektieren andere Meinungen, und laden Sie herzlichst zum Gespräch, ja zur löbliche Diskussion ein.
Ihre Meinung wird allerdings dann problematisch, wenn Sie sich selbst oder ander Menschen in Gefahr bringt. Weiber und Kinder, die keine löblichen Züchtigung erfahren, neigen dazu, redliche Rentner zu überfallen, auf Kirchenstufen zu rauchen, oder das hart verdiente Geld des Gatten für dümmlichen Schwachfug, wie Kleider und Frauenzeitschriften auszgeben.

Krapottke und Otto Von hat geschrieben: Wer sich für Zensur und dem Verbot von katholizismuskritischen Inhalt einsetzt ist NICHT modern.
Ein jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er sich dem Worte der Heiligen Schrift anvertraut, oder ob er im ewigen Höllenfeuer unsägliche Qualen leiden und mit dem Zähnen knirschen mag.

Krapottke und Otto Von hat geschrieben: Denn die Bibel wurde von irgendeiner unbekannten Person vor mehreren Jahrhunderten geschrieben.
Hätten Sie in Ihrem Leben auch nur eine Bibel aufgeschlagen, anstatt angeblich lustige Geschichten von unzüchtigen Erpeln zu lesen und dümmlichen Schwachfug im Internetz zu verbreiten, wüssten Sie, daß die Autoren der Bibel innerhalb der heiligen Seiten genannt werden. Neben den Paulusbriefen sollten Ihnen prominent Lukas, Markus, Johannes und Matthäus in den Blick fallen, ei, ei, ei.

Krapottke und Otto Von hat geschrieben: Auch das mit der Sechsualität (siehe Duden: "Sechsualität") haben sie noch nicht so ganz verstanden, z.B. beim Thema masturbieren/onanieren (die "Selbstbefleckung" - ehrlicherweise muss ich sagen, dass dieses Wort sehr treffend ist). Natürlich kann man angewidert von so etwas sein, aber es deswegen seinen Nachkommen verbieten?
An dieser Stelle möchte Ich auf eine meiner Lieblingsstellen der Bibel verweisen.
Mt 5,30
Wenn dich deine rechte Hand verführt, so hau sie ab und wirf sie von dir. Es ist besser für dich, dass eins deiner Glieder verderbe und nicht der ganze Leib in die Hölle fahre.
Als guter Vater möchten Sie doch auch dafür Sorge tragen, Ihre Kinder und Enkelbuben vor der Höllenpein zu bewahren? Da muss Ich doch an ein Gedichtlein denken, welches Ich meinem Herrn Vater zum Vatertage zu knorkem Trompetenklag vortrug:

:kreuz2: Damit den Knab wird nichts verführen,
ja muss das Kind die Rute spüren. :kreuz2:

Der Sechsualverbrecher, auf den Herr Schnabel hinwies, verbrachte die eigene Jugend sicherlich auch mit den Patschehändchen unter der Decke, ei.
Krapottke und Otto Von hat geschrieben: So. Jetzt ist gut. Im übrigen: Wenn man eine satirische, aber nicht komplett falsche Meinung zum Thema Religion und Gesellschaft hören will, empfehle ich Marc-Uwe Klings "Känguru-Chroniken", "Känguru-Manifest", "Känguru-Offenbarung" und "Känguru-Apokryphen".
Finden Sie es nicht ein wenig unverschämt, die Worte des HERRn zu verunglimpfen, im gleichen Atemzug aber auf die "Weisheiten" eines dümmlichen Säugetier zu verweisen, welches allerhöchsten zum Kartoffeltopf am Ersten Weihnachtstag gereicht werden mag? Wenn Sie sich die Frage stellen, welchem redlichen Beruf Sie Zeit Ihres Lebens nachgehen möchten, so konsultieren Sie doch auch nicht den Hund.

Ihr Ton glänzt nur so vor Unverschämtheit. Der Begriff der Tolereranz scheint Ihnen fremd zu sein, die gemeiner Kerl, Sie. Na, sollte man wohl froh sein, daß Sie in all Ihrer Verwirrtheit, die da von zu vielem Klebstoffkonsum heraufkommen musste, den Weg auf dieses redliche Brett der Nächstenliebe gefunden haben. Wenn Ihnen hier nicht geholfen werden kann, den Weg zurück zum HERRn zu erkennen, sehe Ich schlecht für Sie, wie schön.

Zum Bibelstudium in die Kammer zurückziehend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Krapottke und Otto Von
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Jun 2020, 20:08

Re: Arche Internetz

Beitrag von Krapottke und Otto Von »

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Herr Kaputtnik,

Sie schreiben abartige sechsuelle Veranstaltungen seien "normal". Halten Sie auch derlei Perversitäten, von welchen die töfte Tagesschau heute berichtete, für tolerabel?

Schalten Sie hier
Missbrauchsverdacht in Münster
Elf Festnahmen, drei Kinder identifiziert.
Sollte dem so sein, sind Sie wohl selbst pervers.

Sich schwallartig übergebend,
Schnabel
Herr von Schnabel,
Ich bin für die freie Auslebung der Sexualität, aber keineswegs für Vergewaltigungen. Diese zwei Sachen immer schön trennen.
Vielen Dank.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 754
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Arche Internetz

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Krapottke und Otto Von,

der von Ihnen hier verwendete Name ist kein Name und Ihr Text ergibt bestenfalls einen einzigen Sinn,
nämlich ein Provokationsversuch eines verwirrten Kindes.
Darum gehe ich auf die Details gar nicht weiter ein und empfehle Ihnen jetzt etwas für Sie sehr nützliches.
1.) Schreiben Sie hier vorläufig noch nicht weiter, trinken Sie ab sofort nur noch reines Wasser und nichts anderes mehr,
nehmen Sie keine Drogen usw., ernähren sie sich von Brot, etwas Obst und Gemüse und gönnen Sie sich ein kleines Stück
Schokolade.
2.) Wenn Sie wieder etwas klarer im Kopf sind, lesen Sie Ihre eigenen Beiträge und versuchen Sir für sich selbst eine Zielstellung zu
formulieren, für Ihre Aktivität auf Arche-Internetz.
Falls es für Sie keine vernünftige Zielstellung gibt, verschwinden Sie einfach hier wieder.
Das nimmt Ihnen niemand übel.
Falls Sie einen Sinn darin sehen, hier zu schreiben, stellen Sie sich hier glaubhaft vor und formulieren Sie für uns,
warum Sie hier sind.
Erst dann können wir Sie auch ernst nehmen.

Niemals mehr mit einer Narrenkappe am Gesäß und einem Kondom über dem Gesicht durch den Gänsestall springend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Fridolind Kamber
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 21:05

Re: Arche Internetz

Beitrag von Fridolind Kamber »

Werte Herren,

ein Känguruhstück schmeckt ausgezeichnet. In einer VW-Kantine hatte man das Känguruhfleisch nur deshalb entdeckt,
weil es beim Braten etwas komisch roch. Der Köterfutterhersteller Schappi hatte die Verarbeitung seinerzeit abgelehnt.

Ein Scheibchen zarte, rohe Kalbsleber mit gemahlenem Pfeffer und etwas Salz verzehrend,
Fridolind Kamber

GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Arche Internetz

Beitrag von GeraldK »

Werte Gemeinde,
endlich wieder ein Faden der wenigstens im Ansatz was mit Christentum zu tun hat. Leider vermisse ich konstruktive Kritik am Text von Herrn Krapottke, nur das übliche wurde wieder einmal kundgetan, "Sie sind ein Bub oder Fräulein, Sie trinken oder nehmen Drogen, Sie sind sexuell abartig usw. usw.".
Wenn schon dann entkräften Sie die Worte des Herrn K. mit sachlich fundierten Argumenten und nicht immer mit dem selben Schmus.
Und Bub Rüdiger, wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen, also aufpassen beim tippen. :frech:
Sie kennen sich mit Zenzur offensichtlich aus.
Rüdiger schrieb:
daß die Autoren der Bibel innerhalb der heiligen Seiten genannt werden. Neben den Paulusbriefen sollten Ihnen prominent Lukas, Markus, Johannes und Mattäus in den Blick fallen, ei, ei, ei.
Diese Herren sind nicht die Verfasser der Bibel, Ihre Worte und Texte wurden nur in die selbige übernommen. Verfasst wurde Sie von verschiedenen Menschen!

Vor Aufregung sich am Weine gütlich tuend
Gerald

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9089
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Arche Internetz

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Herr K,

wurden die dümmlichen Vorwürfe Herrn Kaputtniks nicht bereits hunderte Male salbadert und tausende Male widerlegt?

Fällt diesen Feinden des Friedens und des Glaubens nichts Neues mehr ein?

Gelangweilt,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Arche Internetz

Beitrag von Martin Berger »

Krapottke und Otto Von hat geschrieben:Ich bin für die freie Auslebung der Sechsualität, aber keineswegs für Vergewaltigungen. Diese zwei Sachen immer schön trennen.
Widerlinge Krapottke und Otto Von,

die Vergewaltigung lehnen Sie zwar ab (immerhin etwas), aber den sechsuellen Mißbrauch tolerieren Sie zugunsten der freien Auslebung Ihrer abartigen Sechsualität? Damit haben Sie dann wohl alles gesagt. :verwirrt:

Ausspuckend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1421
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Arche Internetz

Beitrag von Opa Rauschebart »

Bub Kaputtnik,

Ihre wahrhaft kaputten Ansichten und klugfäkalistischen Ergüsse wurden von unserem Rotzbengel Rüdiger hin- und ausreichend widerlegt.
Verziehen Sie sich in das hinterste Bretteck und knabbern Sie weiter an Ihren Klabusterbeeren!

Gelangweilt

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2541
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Arche Internetz

Beitrag von Benedict XVII »

Frl. Otto,

wann genau bemerkten Sie Ihre Krankheit zuerst?
Haben Sie auch noch lichte Momente oder ist Ihr Hirnbrand bereits soweit fortgeschritten, daß Sie nur noch in der Lage sind, Schwachfug wie Ihren ersten Beitrag zu verfassen?
Hören Sie auch Stimmen nicht anwesender Personen in Ihrem Kopf, riechen Sie nicht vorhandene Dinge oder bilden Sie sich ein, fliegen zu können?

Sie treffen hier auf eine aufgeschlossene, stets hilfsbereie Gemeinde.
Falls meine Worte noch zu Ihnen durchdringen sollten: suchen Sie sich umgehend(!) professionelle Hilfe. Bei Hirnbrand im fortgeschrittenen Stadium, wie er bei Ihnen offensichtlich vorliegt, kann es auf wenige Stunden ankommen.
Nehmen Sie am besten sofort(!) Kontakt mit dem Geistlichen Ihrer Gemeinde auf und zeigen Sie ihm diesen Faden.

In christlicher Nächstenliebe dem Frl. Hilfe anbietend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Krapottke und Otto Von
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Jun 2020, 20:08

Re: Arche Internetz

Beitrag von Krapottke und Otto Von »

Martin Berger hat geschrieben:
Krapottke und Otto Von hat geschrieben:Ich bin für die freie Auslebung der Sechsualität, aber keineswegs für Vergewaltigungen. Diese zwei Sachen immer schön trennen.
Widerlinge Krapottke und Otto Von,

die Vergewaltigung lehnen Sie zwar ab (immerhin etwas), aber den sechsuellen Mißbrauch tolerieren Sie zugunsten der freien Auslebung Ihrer abartigen Sechsualität? Damit haben Sie dann wohl alles gesagt. :verwirrt:

Ausspuckend,
Martin Berger
Herr Berger,
wer hat gesagt ich toleriere sech(x)suellen Missbrauch?
Ich befürworte nur, dass man lieben kann wen man möchte.
Liebe ist doch nichts Perverses, oder doch?

Verwundert,
Herr K.

Antworten