1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Bürgerkrieg in den VSA

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Deutenbach »

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:es scheint sich bei den erwähnten Vorgängen lediglich um einen klassischen Negeraufstand zu handeln.
Den obigen Ausführungen des Herrn Schnabel ist nichts hinzuzufügen.

Deutenbach

GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von GeraldK »

Werte Gemeinde,
mit großem Interesse habe ich, nach dem Konsum einer Flasche wunderbaren Weines, das hier Geschrieben verfolgt. Vieles habe ich verstanden, allerdings blieb mir eines im Verborgenen, wer bitte ist dieser so oft erwähnte Herr Trumpf ? Ich kenne nur einen Trumpf, den beim Kartenspiel.
So bitte ich mich unwissenden zu erleuchten.

Leicht benebelt vom vergorenenTraubensaft auf eine Aufklärung hoffend
Gerald

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 760
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Walther Zeng »

Bub GeraldK,

Ihre Frage ist derart peinlich, daß niemand hier die simple Antwort geben mag.
Um Sie aus dieser misslichen Situation zu befreien, stelle ich für Sie zwei Verschaltungen ein,
die leider voller Anglizismen sind, so auch der Name Trumpf.

https://twitter.com/realdonaldtrump

https://www.donaldjtrump.com/

Sie sehen einen überaus erfolgreichen und charismatischen Christen.

Und jetzt zählen Sie Ihr Geld nach und überlegen Sie genau, ob Sie
sich noch Alkohol, Zigaretten oder Drogen leisten können!

Dringend empfehlend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von GeraldK »

Herr Zeng,
Herr Zeng schrieb:
Ihre Frage ist derart peinlich
Eigentlich gibt es keine peinlichen Fragen, nur peinliche Antworten, aber wollen wir nicht kleinlich sein.
Sie sehen einen überaus erfolgreichen und charismatischen Christen.
Hier ist es Ihnen gelungen in einen relativ einfachen Satz gleich zwei grundlegende Fehler einzubauen.
ob Siesich noch Alkohol, Zigaretten oder Drogen leisten können!
Zigaretten und Drogen benötige ich nicht und für Alkohol, natürlich nur guten Stoff, reicht es allemal.

Nun gut nichts desto trotz bedanke ich mich für Ihre Aufklärung, ich habe nur vergessen das hier selbst Namen irgendwie übersetztz werden, warum auch immer, sonst wär ich sicher selbst darauf gekommen.

Bei einem Gläschen Cabernet Sauvignon über den Sinn solcher Konversation nachdenkend
Gerald

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

schwache Staatsmänner salbadern allenfalls herum, während GOTTes bester Präsident nun Taten folgen läßt:
VS-Präsident Trumpf lässt seiner Ankündigung, "Abertausende" VS-Soldaten nach Waschtonne (unredlich: Washington) schicken zu wollen, nun Taten folgen.

Das VS-Militär hat nach eigenen Angaben rund 1.600 Soldaten auf Militärstützpunkte rund um Waschtonne verlegt, um die Sicherheitskräfte in der Hauptstadt angesichts der anhaltenden Proteste bei Bedarf unterstützen zu können. Die Militärpolizisten und Infanteristen stünden bereit, um gegebenenfalls unterstützend einzugreifen, erklärte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Minister Mark Esper habe die Verlegung der Soldaten angeordnet, hieß es weiter.

Quelle: Endlich aktiviert man das Militär
Der linkslinke Nachrichtensender NTV berichtet weiters, wie nicht anders zu erwarten, von "friedlichen" Versammlungen und Demonstrationen. Doch Arche-Leser kennen die Wahrheit über die Provokationen der Demonstranten. Kennen die Wahrheit über Angriffe auf töfte Polizisten, demolierte Schaufenster und geplünderte Geschäfte. Nur ein völlig Verrückter würde, wenn es sich lediglich um harmlose, friedliche Proteste handeln würde, das Militär anfordern. Und hier ist ja wohl das genau Gegenteil der Fall, denn Herrn Trumpfs Weitsicht kennt kaum Grenzen. Seine Gegner wünschen sich Tatenlosigkeit, aber aus anderen als den vorgeblichen Gründen. Denn greift er nun nicht ein und läßt weitere Anschläge und Plünderungen zu, werden sie ihm Tatenlosigkeit vorwerfen und hinausposaunen: "Schaut her! Das ist der Präsident, der nichts gegen das Chaos unternommen hat!"

Willst Ruhe im Lande du genießen,
mußt du auf die eigenen Leute schießen.


Für die Tore und Narren mag ein Knüppel reichen, doch für das gewaltbereite, marodierende Gesindel, welches sich nicht an die Ausgangssperren hält, dürfte ein Vollmantelgeschoß die richtige Antwort sein.

Das Weib mit der Zubereitung großer Mengen Puffmais beauftragend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1426
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werte Gemeinde,

nun ist wohl auch für die größten Zweifler offensichtlich, daß Herr Trumpf, der größte Staatenlenker aller Zeiten, vom Heil'gen Geist durchströmt wird und auf GOTT vertrauend mit kräft'ger Faust durchgreift. Auch hier in Deutschland sollte sich Herr Merkel ein Beispiel an Herrn Trumpf nehmen, kommt es wohl auch hier in unsrem Vaterland zu Ausschreitungen sogenannter "Demonstranten". Wehret den Anfängen, kann ich da nur sagen. Ich persönlich bin bestens vorbereitet. Mein Chateau ist optimal vorbereitet, die Kampfkarnickel patroullieren auf dem Gelände, mein gepanzerter Kettenrollstuhl ist frisch gewartet und aufmunitioniert. Bruder Vlad ist abrufbereit, um mir gegebenenfalls als Richtschütze behilflich zu sein. Einige wenige redliche Ministranten könnten ebenso als Ladeschütze eingesetzt werden, wobei ich die Auswahl Bruder Vlad überlassen werde.

Bestens vorbereitet, genüsslich einen Knorkeltee trinkend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1647
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

die Entscheidung des werten Herrn Trumpfs mag, wie so ziemlich eine jede, die er, der gute Präsident der Vereinigten Staaten, da getroffen hat, von großer Weitsicht gesegnet sein. Kann man sich da eine Menge abschauen von schnaften Amerikanerland, ja, ja, ja. Auch Ich wurde im vergangenen Jahr Opfer linksgrüner Gefahr, die sich da hierzulande in gewaltätigen Protesten radikaler Klimakinder und prügelbereiter Umweltschützer oragnisierte.
Würden die linken Terroristen, die da im Namen der Menschlichkeit Geschäfte plündern, die Bibel lesen, wie es ihnen von ihrem Präsidenten vorgelebt wird, so wäre Ihnen da bewusst, daß Diebstahl mit doppeltem Groschen begleicht werden soll.
2Mo 22,3
Findet man das Gestohlene, sei es Rind, Esel oder Schaf, noch lebend in seinem Besitz, dann soll er doppelten Ersatz leisten.
Nun stellt sich die Frage, wie diese besitzlosen linken Randalierer den Preis vor Herrn Trumpf und dem HERRn zu begleichen gedenken, nein, nein, nein.

Mein Herr Geschichtslehrer sagte uns da, daß jener, der Demonstranten freie Bahn lässt, da den Untergang der standhaften Regierung zu befürchten hat. So möchte Ich ein Sprichwort des wohl größten Reiches (nach dem Heiligen Römischen, wohl wahr) rezitieren, welches da unsere Erdscheibe bedeckte:
[lat.] Si vis pacem para bellum.
[dt.] Wer Frieden ersehnt, der rüste zum Krieg.
Die Armbrust polierend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Martin Berger »

Rotzbengel Rüdiger hat geschrieben:Mein Herr Geschichtslehrer sagte uns da, daß jener, der Demonstranten freie Bahn lässt, da den Untergang der standhaften Regierung zu befürchten hat.
Werter Herr Rotzbengel Rüdiger,

wahrlich, dies war schon immer so. Nicht nur der Einzelne wird durch Zucht und Ordnung gestärkt und geistig gefestigt, sondern auch das gesamte Volk als Einheit. Doch wenn die Zucht fehlt und sich das langhaarige Demonstrantenpack erhebt, ohne daß die Staatsgewalt den Knüppel auspackt, dann verlieren die Regierenden die Kontrolle und letztendlich auch die Macht. Die Auswirkungen der schrecklichen 1968er-Jahre spürt Deutschland noch heute und wird sich davon auch nie mehr erholen. Ein Untergang auf Raten, der, anders als von 1933 bis 1945, zwar schleichender voran schreitet, doch umso gründlicher sein wird. :hinterfragend:
Opa Rauschebart hat geschrieben:Auch hier in Deutschland sollte sich Herr Merkel ein Beispiel an Herrn Trumpf nehmen, kommt es wohl auch hier in unsrem Vaterland zu Ausschreitungen sogenannter "Demonstranten". Wehret den Anfängen, kann ich da nur sagen.
Werter Herr Opa Rauschebart,

es ist so richtig wie traurig, daß Herr Merkel stets zu zurückhaltend war, was den Einsatz der Bundeswehr im Inneren betrifft. Die untöften Demonstrationen, beispielsweise gegen den G20-Gipfel, wären schnell im Keim erstickt, lägen die ersten beiden Reihen der Steinewerfer schon blutend und durchsiebt am Boden, bevor der erste Stein flog. Auch die Maikrawalle wären schneller beendet, als ein linksradikaler Depp eine Mülltonne oder ein Auto anzünden kann.

Bevor flieget Stock und Stein,
finden drei Kugeln den Weg ins Bein.


Es gäbe mit Rußland, China und den VSA gute Vorbilder, bei denen man sich abschauen kann, wie man mit diesen gewaltbereiten Elementen umgeht. Das Pack versteht nur eine Sprache, weswegen man sich dieser auch bedienen sollte, damit man auch selbst verstanden wird.

Die Puffmaiszubereitung überwachend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9089
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

auch in diesem unseren Lande gab es einst sogenannte "Demonstrationen" ungewaschener, langhaariger Bombenleger.

Vor über fünfzig Jahren protestierten diese Feinde der Freiheit gegen den schnaften Schah von Persien, gegen die BILD-Zeitung und gegen alles saubere, redliche, das die damals noch junge BRD ausmachte.

Später bewaffneten sich jene "Studenten" und überzogen als Baader -Meinhof-Bande das Land mordend und brandschatzend mit bislang ungesehenem Terror.

Wehret den Anfängen!

Herr Trumpf tut also gut daran, rechtzeitig hart durchzugreifen und die Haupttäter durch die glorreiche VS-Armee füsilieren zu lassen.


Auch entfällt auch jeder getötete Unruhestifter als potentieller Wähler unredlicher Gegenkandidaten zur kommenden Neuwahl des großartigen Präsidenten dieses herrlichen Landes.

Für die hart kämpfenden SE betend, (StaatsEigentum, unredlich Government Issue)
Schnabel

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2258
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Mitglieder,

es ist wohl die Neigung der Menschen zum Bösen die Ursache, dass immer wieder Aufstände gegen die rechtmäßige Obrigkeit ausbrechen. Die seit dem Sündenfall bestehende Erbsünde macht die Menschen anfällig für das Gerede von Ungerechtigkeit, Patriarchat, Rassismus und so weiter. Dabei wären sie gefordert, sich selbst zu bessern, anstatt immer mit dem Finger auf einen gutherzigen Präsidenten zu zeigen, der nur ihr Bestes will.

Die undankbaren Demonstranten ermahnend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 541
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58

Re: Bürgerkrieg in den VSA

Beitrag von Dr. Benjamin M. Hübner »

Werte Herren,

die Welle des Hasses scheint nun auch jenseits des "Großen Teichs" angekommen, da die verlotterten Bewohner der Britischen Inseln just ebenfalls aufbegehren - und hierfür vordergründig das Ableben eines VS-Negers als Beweggrund ins Felde führen. Ich kann diese blinde Zerstörungswut, welche vornehmlich von linksradikalen Weißen zelebriert wird, nur ablehnen: Wenn eine so genannte Minderheit das - wie auch immer zu bewertende - Recht hätte, tobend durch die Strassen zu ziehen, wären es wohl die Neger, denen einer der Ihren genommen wurde. Daß nun weiße Chaoten und andere Verbrecher den Vorfall in kolonial-imperialistischer Manier für deren kommunistische Weltanschauung instrumentalisieren, gleicht einer Entmündigung der töften Schwarzen. Diese haben, dem HERRn sei's gedankt, schliesslich das Recht für sich erkämpft, für sich selbst sprechen zu dürfen - und komischerweise ruft insbesondere die besonnene Familie des Verblichenen zur Mäßigung auf. :kreuz3:

Um nun zu den Verfechtern von Minzsoße und Zeitungspapier in der Kulinarik - den dümmlichen Briten - zurückzukommen; Diese haben nun ebenfalls einen "Eisernen Kanzler". LAL :lal: :frech:

Bild
Die eindrucksvolle Statue von Er-gewinnt-1000kg Kirchkrank (unredl. "Winston Churchill") - dem "eisernen Kanzler" der Insulaner
(zugehörige Gazettenmeldung hier)

Auch für seinen Hausdiener Harambe sprechend, die Dumm- und Dreistigkeit des Mobs verurteilend,
Dr. Benjamin Magnus Hübner
"[D]ie volle und freie Vollmacht [...], alle Sarazenen und Heiden und andere Feinde Christi, wo immer sie wohnen mögen, anzugreifen [...]."
Auszug aus "Romanus Pontifex" von Papst Nikolaus V.

Antworten