0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Nominierung zum Deppen des Monats April 2020

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Gesperrt
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 220
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Nominierung zum Deppen des Monats Mai 2020

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werte Herren,

ich möchte mich der Meinung des Herrn Zeng anschließen.
Walther Zeng hat geschrieben: Mein vorläufiges Fazit ist aber, daß wir dennoch ein paar weitere Kandidaten brauchen,
damit es interessant wird.
Bisher bin ich aber immer noch geneigt, dem Knabbuben Franz Maier meine Stimme
geben zu wollen, denn er ziert sich ja wie ein tumbes Weib, wenn es drum geht simple
Fragen zu beantworten.
Herr Lotbrocks Fehler sind scheinbar wirklich nur auf die längere Arche-Abstinenz zurückzuführen. Herr Ignatius hat zwar mit seiner Bewerbung einen überzeugenden ersten Schritt in Richtung Deppenstatus gemacht, denn er hält den „Depp des Monats“ scheinbar für einen Ehrentitel, ich vermisse jedoch den nötigen Einsatz. Die von Herrn Rüdiger geforderte Bewerbung sollte nun zügig folgen.

Auf Überraschungskandidaten hoffend,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Ignatius III
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51

Re: Nominierung zum Deppen des Monats Mai 2020

Beitrag von Ignatius III »

Werte Gemeinde,

Hier folgt meine Begründung sowie ein Zeuge:
Bitte schauen Sie sich mein Gedicht an.
Außerdem möchte ich als Zeugen für meine Deppenhaftigkeit Herrn Lotbrock benennen. Er selbst bezeichnete mich einst als klebstoffsüchtiges Frl.. Wenn er glaubwürdig seien möchte, muss er sich mich in dieser Wahl geschlagen geben!

Triumphierend
Ignatius III

Benutzeravatar
Ragnar Lotbrock
Stammgast
Beiträge: 510
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14

Re: Nominierung zum Deppen des Monats Mai 2020

Beitrag von Ragnar Lotbrock »

Herr Ignatius,

Durch meine Abstinenz mag ich vielleicht ein wenig eingerostet sein in Sachen Redlichkeit. Jedoch sei Ihnen eins versichert: Einen Klebstoffschnüffler erkenne ich auf den ersten Blick!

Den verstaubten Rohrstock restaurierend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Chlodwig
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 101
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 19:47

Re: Nominierung zum Deppen des Monats Mai 2020

Beitrag von Chlodwig »

Werte Herren,

ich möchte es Herrn Ignatius III gleichtun und mich selbst
zum Deppen des Monats Mai nominieren.

Begründung sind meine zahlreichen dämlichen Beiträge,
wie zum Beispiel dieser hier:

http://www.arche-internetz.net/viewtopi ... VO#p183047

Mein Traumziel ist es, entweder den ersten oder den letzten Platz zu erreichen.
So wie beim Fußball: Man spricht nur über den Tabellenführer und die
Absteiger, alles andere in der Mitte ist uninteressant.


Das Wahlergebnis mit Spannung erwartend,

Chlodwig

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 220
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Nominierung zum Deppen des Monats Mai 2020

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werte Herren,

drei Selbst-Nominierungen bei der Wahl zum Deppen des Monats! Hat es so etwas je gegeben?

Staunend,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1549
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Nominierung zum Deppen des Monats Mai 2020

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Hammerschmidt,

wir scheinen es hier mit einer ganz neuen Dimension der Bedeppertheit zu tun zu haben. Kann ein Depp, der sich selbst als Depp erkennt, überhaupt noch als ein solcher anerkannt werden? Ja, erscheint ein solcher Lump nicht viel zu schlau, um noch ein Depp zu sein? Fragen über Fragen, sapperdei und Lüdeldüh.

Das Bad putzend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Nominierung zum Deppen des Monats Mai 2020

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Knabe Rüdiger,

in der Tat. Man sagt, Selbsterkenntnis sei der erste Schritt zur Besserung.


Dennoch deutet diese Dialektik des Deppentums durchaus darauf, daß diese Deppenkinder dumm denken.

Man meint durch den vermeintlich unzutreffenden Verweis auf die eigene Beschränkung, geistreich zu sein und infolgedessen selbige zu widerlegen.

Doch wie spricht der stets weise Volxmund:
"Depp bleibt Depp".

Ein Weißbier trinkend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Nominierung zum Deppen des Monats April 2020

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

schalten Sie hier, um Ihre Stimme abzugeben.

Den Faden schließend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Gesperrt