1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Frischfeld,

da sich redliche Amerikaner ohne Waffen nackt fühlen, ist es auch ein Gebot christlicher Keuschheit, jene nicht zu entblößen.

Den Stutzen ölend,
Schnabel

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,

soeben telephonierte ich mit dem Vorsitzenden unseres töften Schützenvereins.
Er meinte, daß es in Deutschland, also auch in Berlin undenkbar ist, mit entblösten Waffen zu demonstrieren,
aber wohl mit vermummten Gesicht entsprechend der Coronaverordnung und mit teilweise entblöstem Gemächt.
Da die meisten Leute auch ihre politische Gesinnung auf der nackten Haut präsentieren,
werden keine Pappschilder gebraucht und somit erübrigt sich die Frage des
Brandschutzes.

Eine Petition zur Archivierung biometrischer Photographien der Geschlechtsorgane entwerfend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1516
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Martin Frischfeld »

Walther Zeng hat geschrieben: Er meinte, daß es in Deutschland, also auch in Berlin undenkbar ist, mit entblösten Waffen zu demonstrieren,
aber wohl mit vermummten Gesicht entsprechend der Coronaverordnung und mit teilweise entblöstem Gemächt.
Werter Herr Zeng,

handelt es sich bei Ihrem Bekannten um einen Anhänger der sog. PARTEI?

Bild

Zur Sicherheit eine zweite Unterhose überziehend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Dr. Frischfeld,

wurde nicht kürzlich in der Hauptstadt der frühere Kanzlerkandidat jener Partei von einem Terrorkommando der sogenannten "Antifa" angegriffen und dessen heldenhaft Widerstand leistenden Leibwächter schwer verletzt?

Bild

Rechnet man dort diese "Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative" mittlerweile auch dem rechten Spektrum zu?

Verwirrt,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1516
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Martin Frischfeld »

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben: Rechnet man dort diese "Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative" mittlerweile auch dem rechten Spektrum zu?
Werter Herr von Schnabel,

soweit ich weiß, rechnet man nunmehr jede Partei, außer der CSU und der ARA, dem rechten Spektrum zu.

Sich politisch bildend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2220
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Herren,

hier gilt einer der Leitsprüche meines viel zu früh verstorbenen Vaters:
Rechts ist alles, was nicht links ist.
Gern behilflich,
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Gruber,

Ihr geschätzter Herr Vater war wohl ein weiser Mann, vermutlich sogar ein alter weißer Mann.

Gemäß Gutmenschgesetz §§1 ff ist jeder Nichtlinke ein böhser Nadsi.

Allerdings gilt jenes Gesetz ausschließlich am 30. Februar, wenn es dunkel ist und die Sonne scheint.

Einige linke Socken ausklopfend,
Schnabel

Benutzeravatar
Gotteshammer
Häufiger Besucher
Beiträge: 126
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Gotteshammer »

Sehr geehrte Herren,

das knorke Königreich Bayern beendet mit Wirkung am morgigen Mittwoch das bislang geltende Standrecht.
Redliche Schaltung

Pandemie
Bayern hebt Ausgangsbeschränkung auf

Ab 18. Mai dürfen die Biergärten wieder öffnen. Sehen Sie hier die Pressekonferenz mit Markus Söder im Lebend-Strom.

Sie Röhre
Das bedeutet, Sie können Haus und Hof verlassen, ohne Ihre einstweilige Erschießung erwarten zu dürfen. Die Kinesen-Seuche ist also besiegt, Maria hat geholfen!

Einen freudenreichen Rosenkranz betend,
Hammer
Das beste Werkzeug ist nur Tand,
in eines tumben Toren Hand.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1516
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Hammer,

lobet den HERRn, GOTT schütze König Söder!

Einen Söder-Sprechchor anstimmend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1267
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Hammer,

wie ich bereits hier schrub, ließ mich der HERR wissen, daß ER Gnade vor Recht ergehen läßt und in seiner unendlichen Güte und Barmherzigkeit seinen vierten Reiter heimruft. Ob die Mutter GOTTes mitwirkte, entzog sich der Vision.

Demütig Teilwissen zugebend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 948
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von G-a-s-t »

Werte Herren!
Einen Söder-Sprechchor anstimmend
Ich las im Vorübergehen, jener unlöbliche Herr habe geäußert, daß "Corona unter Kontrolle" sei. Wie gottlos!

Sollte es diese Kranz-Krankheit nämlich gar nicht geben, dann wären das leere Worte. Ich vermute durchaus, daß es sie gibt, vermute ich doch, Ende März selbst bei meinem löblichen Zahnarzte angesteckt worden zu sein, der mich ohne unkeusche Handschuhe behandelt hat. Jedenfalls hatte ich einige Zeit danach kurzzeitig leichteste Erkältungssymptome und kaum vernehmbaren trockenen Husten von gänzlich ungekannter Harmlosigkeit, also eine ganz und gar neuartige Form von Erkältung, und dieser Kinakranz soll ja auch irgendwie neuartig sein.
Nun, aber wenn es die Kranzwelle wirklich gibt oder gegeben hat, dann ist sie ja von Gott geschickt, der allein die "volle Kontrolle" (W. G. s.) hat und es ist gottlos ohnegleichen, wenn Menschen behaupten, sie unter Kontrolle zu haben, indem sie beim Ansteigen verrückt spielen und beim Abflauen behaupten, sie hätten dies durch ihre Verrücktheit bewirkt.

Gezeichnet
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1516
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Gast,

sollten Sie noch Symptome verspüren, so können Sie gern bei mir vorstellig werden. Ich teste gerade eine vielversprechende Urantherapie gegen Viren jedweder Art. Herr Trumpf dürfte auch interessiert sein, immerhin hatte er bereits zuvor gute Ideen gegen die Bekämpfung des Koronavirus.

Nach spaltbarem Material vor der hiesigen Russenkneipe Ausschau haltend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Frischfeld,

falls Sie nicht bekommen haben, was Sie wollten, so empfehle ich Ihnen eine Reise zum Kloster Zinna.
Durchwandern Sie die Wälder und Wüstungen dort weiträumig.
Mit einem Metallsuchgerät und einer Schaufel werden Sie dort alles finden.

Mit dem Winkelschleifer die BK-21M zerteilend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

die Seuche scheint überwunden.

Unter dem Motto: "Kraft durch Freude" ruft der amtierende Bayrische Herrscher zur Sommerfrische auf heimischen Höfen auf.
Schalten Sie hier

Mit finanziellen Anreizen in den Sommermonaten könnte man "ein Stück Entlastung für die Branche, aber auch Freude für die Menschen bringen", sagte CSU-Chef Markus Söder
Auch ich werde selbstverständlich den alten Schweinestall für Feriengäste räumen.

Die Herren Preußen können sich dann im Stall und auf den Äckern nützlich machen und Kraft für die Nachseuchenzeit schöpfen.

Die Säue in den neuen, komfortableren Stall umsiedelnd,
Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Sind Seuchen GOTTes Strafe oder eine Herausforderung?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

die keusche Regierung Kanzler Merkels bekämpft endlich das dringendste Problem der nun überwundenen Seuche:

Den Mangel an Abortpapier!

Ihnen allen sind noch die unschönen Episoden an entsprechenden Regalen der Töfteläden in Erinnerung.
Junge Rüpel prügelten sich bis zur Besinnungslosigkeit um die letzten Rollen der begehrten, aber knappen Ware.

Nun ist dieses Problem ein für alle Male gelöst. Die redliche Regierung läßt unvorstellbare Mengen an handlichen, saugfähigen Europanoten drucken. Selbige taugen mittelfristig zwar nur noch eingeschränkt als Zahlungsmittel, aber im Falle eines erneuten Papiermangels ergeben sich sinnvolle Möglichkeiten der Verwendung.

Schalten Sie hier


BILD kennt schon die Beschlussvorlage für heute
So wollen Merkel & Co. die Wumms-Milliarden verteilen!
Corona-Hilfen: So verteilen Merkel & Co. die Wumms-Milliarden!
Bild
Im Hofladen nur noch Tauschhandel akzeptierend,
Schnabel

Antworten